Autor Thema: Hüftoperationen  (Gelesen 51034 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hüftoperationen
« Antwort #45 am: 19.07.07, 15:32 »
Braunhirse ist nix anderes als mit der Schale gemahlene Hirse. Sie enthält reichlich Kieselerde also Silecia, Eisen und aber auch Gerbstoffe. Wenn du dich nur davon ernähren würdest, könntest du Darmprobleme bekommen. Aber für Haare und Fingernägel und Knochen ist Hirse schon empfehlenswert. Sie kann also  auch ungemahlen und geschält zu süßen oder salzigen Gerichten wie Aufläufen und Beilagen verwendet werden. Ich esse gerne einen Apfelauflauf mit ganzer, gemahlener Hirse. Muß noch mal nach dem Rezept suchen bei meinen Vollwertsachen.

Irmgard
« Letzte Änderung: 20.07.07, 15:21 von Irmgard3 »
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Hüftoperationen
« Antwort #46 am: 19.07.07, 19:17 »
Hallo Irmgard,
mein Mann nimmt nach seiner Knieop zusätzlich Braunhirse-
ich als Vorsorge.
Wäre für bracuhbare Hirserezpte sehr dankbar, denn ich hab das unbestimmte Gefühl, dass wir mit der normalen Esserei viel zu wenig Kieselsäure zuführen.
Hirse scheint hier ein grosses Maß an Kieselsäure zu haben. Angeblich würden wir Calcium für die Festigkeit der Knochen benötigen, Kieselsäure für die Biegsamkeit und Stabilität.
So grad übermässig ist unsere knochengesundheit nicht gerade,
deshalb ist ein Esslöffel Braunhirse als Zusatz im Getränk ein Versuch.
Wegen Magen oder Darm- hab schon gelesen, dass die Braunhirse nachteilig wäre,
aber das gleiche las cih auch vom Leinsamen- und da kann ich nur das absolute Gegenteil an mir feststellen.
Ein Tag ohne Leisamen, da fehlt einfach etwas.
Braunhirse und Leisamen wären relativ preiswerte Lebensmittel,
wenn ich mir so anschaue, was alles als knochenstärkend angeboten wird- und zu welchen Preisen-
es interessiert mich, ob man/ frau auch auf preisgünstige Art die Gesundheit vorbeugend erhalten könnte.
Nach meinem Gefühl sind wir nicht unbedingt gerade knochenmässig so gut drauf.
Fällt mir auch bei Ostoporose auf-
es muss doch was massiv nicht passen, wenn  das Gerüst unseres Körpers löchrig wird.
Was mir mit der Braunhirse auffällt, die Fingernägel sind nicht mehr so brüchig, die Haare glänzen besser, kann aber auch vom Leinsamen kommen-
würd mich halt interessieren,
was wir als Vorbeuge machen könnten, um einigermaßen gesund zu bleiben.
Ein Löffel Braunhirse wäre relativ einfach.
Herzliche Grüsse
maria

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hüftoperationen
« Antwort #47 am: 20.07.07, 15:27 »
Ich habe hier leider keinen  Scanner. Aber wenn du, mary,  Hirserezepte suchst, empfehle ich dir das Buch
"Mit Vollkorn kochen"  von Marlis Weber aus dem Hädecke Verlag.

Habe gerade mal bei amazon reingeschaut, für 3,.. Euro bekommst du schon ein gebrauchtes Exemplar, Ausgabe 2001.

Mal schauen, meins ist von 1990.


Viel Spaß beim Hirseexperimentieren.




Wer keine Mühle hat, es gibt auch Hirseflocken zu kaufen.
« Letzte Änderung: 20.07.07, 15:41 von Irmgard3 »
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline cliffTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hüftoperationen
« Antwort #48 am: 16.11.07, 09:30 »
Hallo,

ich habe meinen "Ärztemarathon" wieder hinter mir!!!!!!

Am 6. Februar habe ich jetzt einen Termin zur Hüft-OP, da wird meine Hüfte ausgetauscht, 3 Ärzte haben mir jetzt bestätigt, was ich das ganze Jahr gesagt habe, der Nagel, der ins Bein geht, ist einfach zu groß, deshalb kann ich auch nicht laufen, nicht Fahrradfahren usw.

Gestern war ich in der Braunfelser Klinik, der Oberarzt hat mich selber untersucht und mir dann den Termin gegeben.

Jetzt kann ich nur hoffen, daß es doch besser wird. Ich habe das Gefühl, daß dort professioneller gearbeitet wird, denn ich bin dort nocheinmal geröngt worden, damit der Arzt den Nagel messen kann, der ins Bein kommt und besser passt.
Also das "Ersatzteil" wird angefertigt und dann soll es besser sein!

Ich bin richtig froh und voller Hoffnung!

Liebe Grüße von Cliff

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hüftoperationen
« Antwort #49 am: 16.11.07, 09:58 »
Hallo Cliff,

da hast Du ja endlich einmal einen Lichtblick und hoffentlich ein Ende Deiner Leidenszeit vor Augen. Bis dahin wünsch ich Dir jetzt erstmal viel Geduld  bis zum OP-Termin die Schmerzen zu ertragen. Ich kann mir vorstellen, dass es auch eine Erleichterung ist, wenn man endlich einmal weiß woher diese kommen.

Alles Gute für Dich!
Viele Grüße  Renate

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3138
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Hüftoperationen
« Antwort #50 am: 06.01.08, 13:54 »
Bis dahin wünsch ich Dir jetzt erstmal viel Geduld  bis zum OP-Termin die Schmerzen zu ertragen.

Hallo cliff,

so langsam nähert sich ja der Termin für deine Operation, die dir endlich Linderung der Schmerzen bringen
wird. Drücke dir schon mal ganz fest die Daumen, das du endlich schmerzfrei wirst, und du dich unbeschwert im
neuen Jahr bewegen kannst.  :D ;)
Alles Gute auch von uns.

Grüße Andrea
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hüftoperationen
« Antwort #51 am: 06.01.08, 16:12 »
Ich wünsche dir nach so langer Zeit des Ungewissen und der Schmerzen endlich Besserung und eine gut verlaufende OP.
Du solltest nicht  zu viel Arbeiten vor der OP. Aber ich kenne das, es steckt so in einem drin.


Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline cliffTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hüftoperationen
« Antwort #52 am: 06.01.08, 17:33 »
Hallo,
danke für Eure Zuschriften, aber das muß ich noch machen, bevor ich gehe!

Ich überschlage mich nicht, sondren arbeite alles eins nach dem anderen ab, denn mit meinen Nerven bin ich ziemlich am Ende.
Schmerzmittel kann ich kaum noch nehmen, also muß es so gehen.

Liebe Grüße von Cliff

Offline Katharina

  • Rheinhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1688
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Hüftoperationen
« Antwort #53 am: 06.01.08, 21:52 »
Hallo Cliff

ich drück dir auch ganz feste die Daumen für deine OP.
Es kann ja nur besser werden!

Denk an die Zeit danach, wenn du endlich mal wieder schmerzfrei laufen kannst.
Die ewigen Schmerzen schlagen ganz schön aufs Gemüt, das glaub ich dir.

Ist die Klinik weit von euch weg?
Liebe Grüße
von Uta (Katharina)

   Glück findest du nicht, wenn du es suchst,
   sondern wenn du zulässt, dass es dich findet

Offline cliffTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hüftoperationen
« Antwort #54 am: 06.01.08, 23:27 »
Hallo Uta,

die Klinik liegt nur 15 km von uns weg, das ist erträglich!

Liebe Grüße auch an Patrick
von Inge und Günter

Offline cliffTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hüftoperationen
« Antwort #55 am: 23.02.08, 09:23 »
Hallo und guten Morgen,

seit gestern bin ich jetzt zu Hause bis zum 27. Februar, dann gehe ich in die Reha.
Also, es war eine Riesen OP, 5 1/2 Stunden haben die Ärzte an mir rumgeschnibbelt, soweit geht es mir gut, ich darf dass Bein 6 Wochen nur mit 20 - 30 kg belasten, muß eine Unmenge Tabletten nehmen, weil ich ziemlich viel Blut verloren habe. Ich bin noch ziemlich müde, schlafen kann ich auch noch nicht richtig. Aber der Oberarzt hat gesagt, ich kann später wieder richtig laufen und das ist für mich die Hauptsache!!!!
Vielen Dank an alle, die mir noch geschrieben haben, heute morgen war ich zum ersten Mal wieder am PC.
Viele liebe Grüße von Cliff

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1585
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Hüftoperationen
« Antwort #56 am: 23.02.08, 10:05 »
Hallo Cliff

Schön von Dir zu lesen. Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute .
Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Hüftoperationen
« Antwort #57 am: 23.02.08, 10:20 »
Hallo Inge,
wünsch dir eine gute Heilung in der Reha. Eigentlich kann ich dir nicht mehr wünschen, als dass du wieder hüpfen und springen kannst :-*,
alles Gute und pass auf deine Knochen auf
liebe Grüsse
maria

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Hüftoperationen
« Antwort #58 am: 24.02.08, 09:10 »
Hallo Inge

na da hast du ja was hinter dir ...
freut mich, dass du alles so gut überstanden hast

Wo bist du denn zur ReHa ???

Wenn´s nicht all zu weit ist könnte ich dich ja mal besuchen

Liebe Grüße
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hüftoperationen
« Antwort #59 am: 24.02.08, 18:05 »
Na, so eine schwere OP, ich bin überrascht. Sicher ist da bei der ersten OP einiges schief gelaufen, oder?
Ja, klar dauert es, bis der Körper das alles verkraftet hat.
Aber nun freue ich mich, dass du die Zusage hast, bald wieder richtig laufen zu können und das schmerzfrei.
Gute Erholung und Genesung in der Reha.

Und wo wird es sein? Kannst du dir da was wünschen. Wie lange kannst du daheim verweilen?
Zur Zeit hieß es doch oft, man müsse vom KH sofort in die Reha.


Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)