Autor Thema: Hüftoperationen  (Gelesen 51032 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cliffTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Hüftoperationen
« am: 28.08.06, 08:53 »
Hallo,

ich habe eigentlich nur ein paar Fragen :

gibt es hier im Forum Frauen, die schon eine neue Hüfte haben?

Wie geht die Operation vor sich und auf was muß ich achten?

Wie lange dauert es, bis ich wieder fit bin?

Am 18. September habe ich jetzt endlich einen Termin bekommen, ich werde in Schotten operiert.

Liebe Grüße von Cliff

Offline Helhof

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hüftoperationen
« Antwort #1 am: 28.08.06, 21:49 »
Hallo Cliff,
selber war ich zum Glück noch nicht dran, aber meine MAma (und auch ihre Schwester und Mutter, wird also vielleicht auch bei mir noch kommen). Über Einzelheiten muss ich sie noch befragen, ich weiß aber, dass sie sehr zufrieden war/ist.
Liebe Grüße,
Maria

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2694
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hüftoperationen
« Antwort #2 am: 29.08.06, 21:40 »
Hallo Cliff,
mein SV hatte sich lange um eine Hüftop.gedrückt. Als die Schmerzen so arg wurden, hiess es hop oder top.
Er musste vorher Eigenblut spenden für die OP.
Nach der OP ging´s ihm schnell wieder nach anschliessender Reha gut.Er wurde wieder voll einsetzbar.
 Und das bei einem Bauer ,der was er nicht kennt...... ;D.
Hey Cliff, ich wünsch Dir alles gute,
LG Klara vom Spargeltreffen ;)
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8668
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Hüftoperationen
« Antwort #3 am: 29.08.06, 23:19 »
Hallo Cliff,

meine SM hat ein neues Hüftgelenk bekommen vor ca. 10 Jahren. Damals war mein Baby im Laufstall, deswegen kann ich mich an die Zeit erinnern. Sie hat nach der Reha ihre Krücken genommen und ist damit im Haus umeinand. Sie brauchte ja nicht kochen oder ähnliches. Sie ist (hat sie in der Reha gelernt) rückwärts die Treppen runtergegangen und bald durfte sie dann auch mit einer Krücke gehen. Das hat sie konsequent durchgezogen. Ich kann Dir aber nicht sagen, wie lange.

Fazit ist aber - Du würdest nie merken, wenn Du es nicht weißt, dass  meine SM ein künstliches Hüftgelenk hat. Sie kann wunderbar damit gehen und alles machen, sogar besser als früher, weil schmerzfrei. Wenn ich mir dagegen andere anschaue aus der Nachbarschaft, die schon gleich aus der Reha wieder auf den Schlepper gehüpft sind.... die haben schon große Schwierigkeiten nach kurzer Zeit gehabt.

Ich glaube, für mich wäre auch die Zeit nach KH  und Reha die Schlimmste, wenn man  zu Hause gar nichts machen kann, weil in beiden Händen Krücken. Aber die Zeit geht auch vorbei und es lohnt sich.
« Letzte Änderung: 30.08.06, 01:00 von Freya »
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Agrele

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 885
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hüftoperationen
« Antwort #4 am: 30.08.06, 00:32 »
Hallo Cliff
Meim SV hatte vor 4 Jahren eine Hüft-OP mit 70 Jahren lies sie aber in Hannover machen.
Nach den KH und REHA hat er sich ein ganzes Jahr nicht auf den Schlepper gesetzt,nur sich geschond nicht gearbeitet,wirklich sich nur geschond nicht einmal einen Bessen in die Hand genommen.
Machte auch anschliessend KG. Und  ist sehr zuvrieden er hat in den letzten Jahren noch sehr viel geleistet.
Das wichtigste ist einfach Schonung und mit ganz kleinen Schritten wieder anfangen.
Im Kopf muß einfach der Gedanke sein jetzt erst ich und dann die Arbeit ist schwer geht aber.
Als mein Mannvor 8 Jahren einen Bandscheiben OP hatte Pausierte er auch 1/4 Jahr und kann Heute ohne Schmerzen Areiten.
Wünsche dir alles Gute es wird schon.
Agrele

Offline cliffTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hüftoperationen
« Antwort #5 am: 30.08.06, 10:23 »
Hallo,

ich möchte einfach mal Danke sagen für die Antworten hier. Da kann ich ja ganz beruhigt ins KH gehen.

Ich habe meiner Familie gesagt, diesen Winter nehme ich eine Auszeit, also sie wissen schon, daß ich mich schonen werde, allerdings werde ich die REha, wenn es geht ambulant machen, damit ich wenigstens abends in meinem Bett schlafen kann. Dann werde ich die verschiedenen Leute ( hauptsächlich meinen Mann) kommandieren zur Arbeit.

Nach der JHV gehe ich nämlich zur Kur in Bad Wildungen, das sind dann auch 3 Wochen, wo ich nicht da bin, eine lange Zeit!

Wird schon alles werden, ich bin frohen Mutesa!

Liebe Grüße von Cliff

Offline cliffTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hüftoperationen
« Antwort #6 am: 30.09.06, 08:31 »
Hallo und guten Morgen,

ich möchte mich von meiner Hüftoperation zurückmelden, alles ist gut gegangen, seit gestern bin ich wieder zu Hause.

Meine Anschluß - Reha mache ich hier in Wetzlar ambulant, alles ist perfekt gelaufen.

Meine Schmerzen sind weg, ich muß mich nur noch an das neue Gelenk gewöhnen, mein linkes Bein ist ein bißchen länger geworden, aber das läuft sich ein, hat man mir gesagt.

Viele herzliche Grüße von Cliff

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Hüftoperationen
« Antwort #7 am: 30.09.06, 08:42 »
Hallo Inge,
du bist aber schnell wieder auf den Beinen. Wünsche dir mit deinem neuen Gelenk alles Gute, lass es aber unbedingt langsamer angehen.
Eine gute Zeit wünscht dir
maria

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8668
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Hüftoperationen
« Antwort #8 am: 01.10.06, 02:27 »
Hallo Cliff,

Glückwunsch zum neuen Ersatzteil ;D ... dass es lange hält und gute Dienste leistet, wenn es mal richtig eingewachsen ist. Bis dahin schicke ich Dir einen großen Sack mit Geduld, ein Paket mit Frohsinn und ..... ? ..... niemals ohne Krücken gehen. Keinen Schritt ;) .. Dein Gewicht ist zwar nicht so schwer wei meines, aber es ist zu schwer für das neue Gelenk.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Hüftoperationen
« Antwort #9 am: 13.10.06, 21:56 »
Hallo Inge

ich hoffe deine ReHa schlägt gut an und es geht aufwärts

Schau mal was ich hier gefunden haben

Leben mit künstlichem Hüftgelenk


Hier findest du Unterstützung Arthrose - Forum

Wir sehen uns bei der JHV ...

Bis dann

Liebe Grüße
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hüftoperationen
« Antwort #10 am: 13.10.06, 22:00 »
Hallo Inge,

welcome back! :D

Hoffentlich hat man dich auch informiert, ob und wie stark du dich belasten darfst.
Meine nur, nicht zu schwer heben usw.
Die Reha ist sehr wichtig und bringt dir schnellere Mobilität.

Weiterhin gute Genesung und lG Irmgard
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline cliffTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hüftoperationen
« Antwort #11 am: 14.10.06, 08:56 »
Hallo,

Danke für Eure guten Wünsche, die Reha schlägt gut an, es ist sehr anstrengend. Am meisten Probleme macht mir die Narbe, sie ist gut verheilt, aber noch etwas geschwollen, da bekomme ich Lymphdrainage, trotzdem sticht sie ab und an.
Jetzt habe ich noch 7 Tage Reha, dann 2 Wochen Pause und dann geht`s in die Kur nach Bad Wildungen, wenn es dann nichts wird, weiß ich es auch nicht!!!!
Belasten sollte ich von Anfang an, es geht aber nicht so, wie die Ärzte sagen, denn es drückt ja, wenn ich auftrete. Da verlasse ich mich ganz auf mein Gefühl!
Ich werde schon ungeduldig, bekomme genug Schimpfe von Männe, aber das nehme ich hin.

Liebe Grüße von Cliff

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8668
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Hüftoperationen
« Antwort #12 am: 14.10.06, 11:48 »
Hallo Inge,

es ist nur verständlich, dass Du nicht mehr viel Geduld hast. Aber ich wünsche sie Dir von Herzen. Denn Du weißt ja, die Geduld, die Du jetzt aufbringst, kannst Du viele wertvolle Jahre nutzen, so dass Dir die Hüfte ewig herhält und Du nicht in absehbarer Zeit schon wieder eine neue brauchst. Gib Deinem Körper die zeit, die er braucht zu heilen und daß die "Ersatzteile" gut einwachsen können. Die Muskeln müssen sich auch erst wieder umgewöhnen ... baer das weißt Du ja alles.
WÜnsche Dir weiterhin Geduld und gute Genesung.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline cliffTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hüftoperationen
« Antwort #13 am: 14.10.06, 13:14 »


Danke, Freya, ich bin ja schon vernünftig!!!!

Liebe Grüße von Cliff

Offline cliffTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hüftoperationen
« Antwort #14 am: 02.11.06, 08:29 »
Hallo und guten Morgen,

bevor ich zur JHV und dann in Kur fahre, ein kurzer Zustandsbericht.

Mir geht es gut, die Schmerzen, die mich den ganzen Sommer geplagt haben sind weg, die Hüfte macht sich gut, nur ohne Stock kann ich noch nicht laufen, einen brauche ich noch.
Gestern hatte ich meine Abschlußuntersuchung beim Reha - Arzt, alles ist im Normbereich, es muß sich "setzen", denn mein linkes Bein ist etwas länger geworden. Vor allen Dingen muß ich Geduld!!!!!!!!! haben.
Meinen Haushalt mache ich aber schon alleine, das war mir das Wichtigste, im Stall war ich noch nicht, dann bekäme ich auch Ärger mit Männe!

Ganz liebe Grüße von Cliff