Autor Thema: Gesetzliche Rentenversicherung ...  (Gelesen 10458 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3340
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Gesetzliche Rentenversicherung ...
« Antwort #15 am: 31.05.18, 08:40 »
Moin Gina,
bei uns gibt es beim Bauernverband einen Sachverständigen, eh du was abschickst, frag da oder bei der Kammer nach.
Ich kann das nicht so ganz nachvollziehen, was hat der Rentenanspruch für die Kinder mit der Arbeit zu tun ???
Übrig klein sind, hat man doch eh keine Zeit, groß mitzuarbeiten, oder?
LG
Tina

Mucki

  • Gast
Re: Gesetzliche Rentenversicherung ...
« Antwort #16 am: 31.05.18, 09:18 »
Ich kriege in regelmäßigen Abständen solche Fragebogen, da ich immer nur im Stall mitgearbeitet hab sind dies nur 4 Stunden ,pro Tag , ich würde so wenig wie möglich angeben,den deine Hauptaufgabe waren in der Zeit Kindererziehung 😉.
LG Mucki

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2660
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gesetzliche Rentenversicherung ...
« Antwort #17 am: 31.05.18, 09:52 »
Hallo,

Im Internet findet man ja nicht viel darüber. Also eigene Berüfstätigkeit ist nicht verboten und hat nur die Beschränkung der Beitragsbemessungsgrenze.
Wer als mitarbeitende Familienangehörige nicht auf der Gehaltsliste stand hat auch nicht gearbeitet  :P
Ich jedenfalls werde da nun meine Hausfrau stehen lassen.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4595
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gesetzliche Rentenversicherung ...
« Antwort #18 am: 31.05.18, 10:50 »
Hallo
ich habe heute ein Schreiben der Deutschen Rentenversicherung zwecks Kontenklärung bekommen. Da ich keine Ahnung hatte worum es überhaupt geht, habe ich beim zuständigen Sachbearbeiter angerufen.
Es geht um die Anerkennung von Berücksichtigungszeiten während der Mitarbeit im Betrieb des Ehegatten.
Ich soll nun aufschreiben wie viele Stunden ich hier auf dem Hof als mitarbeitende Familienangehörige gearbeitet habe und zwar für die Berücksichtigungszeiten für Kindererziehung. Betrifft bei mir die Jahre 1986 bis 1997. Auf meine Frage warum man da 20 Jahre später so was von mir wissen will, kam die Antwort, dass evtl. Ansprüche gekürzt werden. Ich soll versuchen möglichst wahrheitsgemäß zu antworten, muss nicht minutengenau sein. Haha.
Ich habe so gut es geht was aufgeschrieben.

Hat jemand von euch auch so ein Schreiben bekommen??

LG Gina
ich war auch bei der ehrenamtlichen Beratung bei der Gemeinde und die haben mir sehr geholfen!
Herzliche Grüße von Fanni

Offline suederhof1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4215
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Gesetzliche Rentenversicherung ...
« Antwort #19 am: 31.05.18, 11:19 »
Ich habe auch so ein nettes Schreiben der RV bekommen. Nachdem ich das irgendwie ausgefüllt habe, schickten sie mir einen Termin in
das örtliche Büro. :o
Bei mir siehts so aus, das ich seit 91 noch Fremdenverkehr hatte und seit meinem 17 Lebensjahr ununterbrochen meine Rente eingezahlt habe,sieht das bei mir schon etwas anders aus.
Bei manchen Fragen die der gute Mann mir stellte, war ich ein wenig überfordert.
Einen Satz aber mit wieviel Stunden ich im Betrieb mitarbeite hat er mir nicht gestellt ??? ???
Vielleicht gibt es als mitarb. Familienmitglied einen Satz, an dem sie sich richten.
Alle Kinder wurden mir angerechnet auf vollem Satz. Laut seiner 'Auskunft.
Da verlass ich mich mal drauf ..... :-\   

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5885
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Gesetzliche Rentenversicherung ...
« Antwort #20 am: 31.05.18, 13:05 »
Hallo
ich habe mit der LWK gesprochen und soll für die Kinderberücksichtigungszeiten angeben, dass ich nur in Spitzenzeiten geholfen habe und ansonsten mit Kindererziehung und einem großen landwirtschaftlichen Haushalt genug zu tun hatte.
Ich soll auf gar keinen Fall Stunden angeben.


LG Gina

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7548
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gesetzliche Rentenversicherung ...
« Antwort #21 am: 31.05.18, 13:19 »
Jetzt hab ich meine Unterlagen hervorgeholt, es kommt ja schon seit Jahren regelmäßig  immer wieder der Versicherungsverlauf.
War das bei Dir die Zeit wo es heisst Beitragszeit wegen gleichzeitiger Berücksichtungszeiten wo sie jetzt wissen wollten was Du da gemacht hast?.

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5885
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Gesetzliche Rentenversicherung ...
« Antwort #22 am: 31.05.18, 14:08 »
Bei mir steht "Berücksichtigungszeit wegen Kindererziehung".

LG Gina

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6997
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Gesetzliche Rentenversicherung ...
« Antwort #23 am: 02.06.18, 19:49 »
Hallo

ich habe denen so eine Aufstellung gemacht ...

Ich war immer nur Hausfrau und Mutter ...

Haben sie so akzeptiert ... habe keine Fehlzeiten mehr ...
der Rest ist dann eh die LAK ...

Neben den Kindererziehung habe ich dann noch Ansprüche wegen Pflege

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5885
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Gesetzliche Rentenversicherung ...
« Antwort #24 am: 13.06.18, 13:37 »
Hallo
heute habe ich einen Bescheid von der gesetzlichen  Rentenversicherung bekommen. Es werden alle Kindererziehungszeiten angerechnet.
Danke an  alle, die mir geraten haben, dass ich mir fachliche Hilfe holen soll. Ich hätte bestimmt irgendwas angegeben und das wäre womöglich ganz falsch gewesen.
LG Gina