Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
1
Schwarzes Brett / Re: Das schwarze Brett
« Letzter Beitrag von Lulu am Heute um 11:39 »
Hallo,

nein, bisher noch nicht. Aber ich habe bereits Kontakte geknüpft zu einem Züchter. Ich warte jetzt auf Nachwuchs, der hoffentlich im April kommt.

Danke der Nachfrage.

Liebe Grüße
Lulu
2
https://mainzund.de/flutwein-spenden-fuer-die-ahr-kommen-nicht-an-hilfen-duerfen-nicht-an-unternehmen-fliessen-politik-keine-loesung/

Das frage ich mich auch, Marianne.

Passend dazu war vor ca. 14 Tagen ein großer Artikel in unserer Kreiszeitung (finde ich jetzt nicht   :( ), da ging es auch darum, wie es dort im Ahrtal die Lage so ist. U.a. auch um die Millionen Spendengelder die die Betroffenen dringend benötigen. Aussage von einem Betroffenen, der auch Hilfe beantragt hat: "Wenn das unbürokratische Hilfe ist, möchte ich nicht wissen, was bürokratische Hilfe ist." Einfach nur zum Heulen.

LG Annette
3
Haushaltstechnik / Re: Kochfeld tiefer angelegt
« Letzter Beitrag von LunaR am Heute um 11:35 »
Soweit ich weiß, werden die Küchennormen für Personen berchnet, die etwas über 1,70 m groß sind. Ich bin 1,60m groß und finde es noch unvorteilhafter bei den Oberschränken. Die würde ich heute niedriger ansetzen lassen. Über den Herd habe ich bisher noch gar nicht nachgedacht. Eine ebene Fläche hat schon Vorteile. Vermutlich spritzt es bei KOchen gegen die herabgesetzten Seiten des Herdes. Aber ganz allgemein, besonders wenn man viel in großen Mengen kocht, ist es sicher angenehmer. Ich merke z. B. dass ich ganz ungern große Töpe nehme, besonders den einen, der recht hoch ist. Breit geht noch. Während mein Mann genau den nimmt. Ich finde, dass ich da nur umständlich mit umgehen kann.
4
Einrichten und Heimwerken / Re: IKEA-Fanclub
« Letzter Beitrag von Lulu am Heute um 11:33 »
Ach Ikea....wusste gar nicht, das wir einen Fan-Club haben. Ich bin natürlich dabei.... 8)

Mein Mann und ich haben seit unserer Hochzeit (ist schon ein bissel her) ein Abkommen. Einmal im Jahr muss er mit zu Ikea ohne zu meckern!

Das klappt genau, bis wir durch den ersten "Schlender-Bereich" durch sind und wir im Restaurant sind. Denn dann weiß er es geht in den Mitnahmebereich mit den Einkaufswagen....dort warten......Deko, Gläser, Kerzen.....auf uns. Dann fängt er spätestens an mürrisch zu werden und bekommt dann erstmal einen gepfefferten Einlauf von mir. Das nordet ihn dann soweit ein, das ich noch ein Haufen Servietten mitnehmen darf... ;D

Spätestens wenn ich Ihm einen Hotdog und ein Softeis hole am Ausgang.....ist die Stimmung wieder prima!

Ach Ikea.....ich komme....

5
Martina, da schließe ich mich an. Strafrechtliche Sachen müssen immer vor ein weltliches Gericht. Allerdings sind in München Fälle hochgekommen, wo nicht einmal das Kirchenrecht eingehalten wurde, das eine Meldung an den Vatikan verlangt hätte. Also eine sehr niederschwellige Anforderung.

Aber warum nochmal lässt unser Staat das zu? Da sind schwere Delikte dabei, die brauchen im weltlichen Recht nicht einmal angezeigt werden. Da muss die Justiz von sich aus tätig werden, wenn sie davon erfährt. Bei dem Gutachten unserer Diözese gab es auch den Hinweis, dass die Staatsanwaltschaft, wenn es dann mal vor Gericht ging, mit unfassbarer Milde agiert hat. Damit will ich nichts für die Kirche entschuldigen.
6
Haushaltstechnik / Re: Kochfeld tiefer angelegt
« Letzter Beitrag von silberhaar am Heute um 11:00 »
Also auf Anhieb würde ich es nicht machen, mir gefällt es dass alles eben ist, Arbeitsplatte, Kochfeld und die Fensterbretter. Vom optischen her schauen versch. Höhen oft gut aus.
Wer soll denn in der Küche kochen? Arbeitsflächen sollten in ihrer Höhe schon an die Körpergröße der kochenden Personen angepasst sein. Wer klein ist, für den ist ein abgesenktes Kochfeld sicher von Vorteil.

Danke für eure Überlegungen
Ich habe meine Arbeitsfläche damals auch auf meine Grösse anpassen lassen. Wiederwillig wurde das dann gemacht.
Heute mit dem grossen Topf auf dem Herd habe ich einfach festgestellt, dass ich meine Achseln hochziehe.

silberhaar

sil



7
Kennen wir uns? / Re: wieder da
« Letzter Beitrag von gammi am Heute um 10:58 »
Herzlich willkommen zurück.
8
Die Coronakrise 2020 / Re: Corona-Impfung VI
« Letzter Beitrag von gammi am Heute um 10:50 »
Man ist aber die 14 Tage nach der Impfung besonders  anfällig und sollte von daher etwas vorsichtiger sein. So wurde es mir beim Impfen gesagt.
9
Ja Martina so sehe ich das auch
10
Außenwirtschaft / Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Letzter Beitrag von apis am Heute um 10:44 »
Bei den horrenden Düngemittelpreisen stehen einem die Haare zu Berge und ich mag überhaupt nicht an irgendeine Rentabilität denken.
Jetzt wird die Gülle wieder hoch geschätzt, so sehr das einigen Biogasanlagen das "Futter" fehlt.
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10