Bäuerinnentreff

Familie und Co. => Familienbande => Generationsprobleme => Thema gestartet von: suederhof1 am 26.10.02, 11:16

Titel: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: suederhof1 am 26.10.02, 11:16
Moin moin :)

Hier an dieser Stelle möchte ich mal meinen Schwiegereltern, besonders Schwiegermutter danken. :)

Vielleicht bin ich eine der Wenigen, die ein gutes Verhältnis zu ihnen hat. ;D

Sie haben mich von Anfangan akzeptiert und voll in die
Familie integriert. ;)

Heute leben wir in einem Haus, allerdings von Bett und Herd getrennt.
Beide Seiten akzeptieren den Privatbereich des anderen, Probleme oder Termine werden aber gemeinsam besprochen.

Die Kinder können jederzeit zu ihnen kommen und ich kann sie da auch jeder Zeit abliefern um Besorgungen zu machen, eigenen Unternehmungen oder andere Sachen, wo die Kinder nicht mitbrauchen. :D

Andersrum sorg ich mich dann um SV wenn sie mal auf Reisen will. ;D

SM kömmert sich um Haus und Garten und alles was drumrum anfällt und wofür bei mir einfach die Zeit fehlt. :P

Sie hat mich im Urlaub im Stall  vertreten , war aber froh, daß sie das nicht immer braucht. :P

Durch ihre eigen SM hat sie so manches harte Wort gehört. Dadurch hat sie die Erfahrung gemacht und wünscht sie keinem mehr. :\'( :\'(

Sicher gibt es noch mehr solcher SM und SV , oder ??? ???

LG Barbara  ;)



Titel: Re:Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: maggie am 26.10.02, 15:30
auch ich gehörte "teilweise" dazu -

solange sv noch lebte war horror - doch auch sm hatte ihre schönste zeit erst nach seinem tode -

furchtbar -

leider hat sie ihn nur 7 jahre überlebt - doch alle bekannten waren überrascht - was für eine fröhliche frau sie sein konnte ...

sie genoss es nur zu tun was sie wollte und wann sie wollte -

wen ich morgens mal zu ihr auf ging war sie oft noch bis kurz vor mittag im schlafrock - und immer mit ein bisschen schlechtem gewissen -

doch ich glaube ich konnte sie immer wieder beruhigen -

auch musste sie lernen, dass wenn ich sie um hilfe bat - sie auch wirklich nur zusagte wenn sie "wollte" -

mein sv war ein wirklich böser mann - ich habe ihm auch mal gesagt - wenn du mich so behandeln würdest - wäre ich schon lange weg -

damals kannte er mich noch nicht so gut und meinte -

du bist auch nicht so blöd wie sie -  toll vor der ganzen familie

nun von mir hat er dann später noch einiges einstecken müssen......

da war ich wirklich die böse st - aber nur bei ihm...


vor 12 jahren ist meine sm gestorben doch de denken noch immer sehr viele an sie -

sie genoss es, dass sie als sie alleine war oft ins dorf konnte (2km) - da sie ein steifes knie hatte konnte sie nie radfahren und kam während ihrer aktivzeit manchmal über monate nicht vom hofe weg -

eingekauft hat sv wenn er mit der milch im dorf war oder später die kinder nach der schule...

Titel: Schwiegereltern
Beitrag von: reserl am 26.10.02, 16:30
Ich habe auch solche Schwiegereltern wie Barbara. :)
Das hat mir den "Einstieg" hier schon sehr erleichtert.

Dafür sag ich an dieser Stelle mal

DANKE


(http://www.agrar.de/smileys/blume.gif)  (http://www.agrar.de/smileys/blume.gif)  (http://www.agrar.de/smileys/blume.gif)
Titel: Re:Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Margit am 13.11.02, 17:11
Ich weis nicht, ob ich hier richtig bin, aber ich habe ein Problem mit meine SV.
Wenn mein Mann nicht da ist, übernehm ich das Melken. SV melkt sonst nie und möchte mir nun helfen.
Er richtet dann regelmäßig Chaos an. Er melkt alles was kommt, achtet nicht auf Markierungsbäder. Letztes mal hat er versucht ein Rind, daß zu Trächtigkeitskontrolle im Stall war, zu melken.
Nach jedem melken bin ich total geschafft. Wie bring ich ihm bei, daß es besser wäre, mir nicht zu helfen? ich möchte ihn nicht verärgern, da er ja in bester Absicht handelt.

Viele Grüße
Margit
Titel: Re:Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Edith am 14.11.02, 15:05
Liebe MARGIT;
gibt es keine andere Aufgabe, die du deinem hilfsbereiten Schwiegervater derweil übertragen könntest? Es wäre ja schade, wenn man sich wegen Hilfsbereitschaft auch noch zanken würde
Titel: Re:Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Margit am 14.11.02, 15:51
Hallo Edith,

wir melken abends erst um 19.00 Uhr. Wenn mein Mann  nicht da ist, beginnt mein SV immer schon um 16.00 Uhr mit der übrigen Stallarbeit, damit er zum melken fertig ist.
Er leidet unter Asthma und die Luft im Melkstand bekommt ihn gar nicht. Ich hab immer angst, daß er mal umfällt.
Manchmal schaffe ich es, daß er nach der Hälfte Heim geht.
Morgens hat er andere Arbeiten, so daß ich ihn leicht aus dem Melkstand bringe :" vielen Dank für deine Hilfe, aber wenn du was anderes zu tun hast, ich komm schon klar."
Bis jetzt gab es zum Glück noch keinen Streit.

Viele Grüße
Margit



Titel: Re:Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: suederhof1 am 27.12.02, 08:10
Hallo zusammen :)

Heute morgen hab ich meine SM und zwei meiner Kinder zum Bahnhof gebracht.
Alle zwei Jahre fährt sie mit ihren Kindern und Enkelkindern in den Schnee. :D
Diese Jahr nach Berchdesgarden.
Sie bezahlt die Reise vollständig :)

Da mein Mann und ich nie mitkönnen, haben SE uns eine neue Spülmaschine zu Weihnachten geschenkt.
Unser Hauselektriker weiß bescheid und ich brauch sie nur abrufen. :D

Fand ich sehr großzügig und hab mich auch sehr darüber gefreut. :D
In diesr Beziehung sind sie ihren anderen Kindern sehr gerecht und meine Schwägerinnen sind auch nicht neidisch oder nachtragen. :) :) :)

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank.

LG Barbara

Titel: Re:Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Dette am 23.03.03, 08:31
Auch meiner lieben schwiegermutter kann ich hier nur Danke sagen, aber auch SV ist ganz ok.Er hält bei Baumaßnahmen immer zu mir, die Gögas für überflüssig hält.
Liebe Grüße Dette
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Sonnenblume2 am 09.05.06, 09:53
Nach dem der gestrige Tag, der nicht unbedingt "mein" Tag war  :-X , hab ich mich am Abend doch noch freuen dürfen.
Als mein Freund und ich beim Abendessen gesessen sind, kam SV herein (mit Anklopfen  :D)
und hat uns 200 Euro auf den Tisch gelegt und gesagt "Als Entschädigung, weil er 3 Wochen auf Kur war und nicht mitarbeiten konnte"  :o
Wir beide waren sprachlos, weil wir mit dem überhaupt nicht gerechnet hatten
Ich glaub ich hab mir vor der Übergabe zu viele (unnötige) Sorgen gemacht - den ich hab wirklich tolle SE erwischt!  :D :D

lg Sonnenblume



Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Schoko am 09.05.06, 19:36
Hallo Sonnenblume,
das denke ich auch. :)
Schoko
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Danny am 09.05.06, 19:49
Auch ich kann meinen SE nur danken. Bin von Anfang an sehr gut aufgenommen worden (von SM sogar gleich mit Umarmung, als wir uns das erste Mal sahen) und habe ein sehr gutes Verhältnis zu ihnen und zum (großen  ;D) Rest der Familie.
Klar hat man mal seine kleinen Meinungsverschiedenheiten, aber die sind eher zwischen GöGa und SE  ;)
Wir wohnen auch zusammen in einem Haus, in zwei getrennten Wohnungen, helfen uns immer aus, wenn einem mal was fehlt (Koch- und Backzutaten), beteiligen uns zusammen an Strom/Wasser-Rechnungen und am Mehlkauf fürs Brotbacken etc.
SM hat dieses Jahr sogar von sich aus angeboten, mir den Gemüsegarten zu überlassen (hab ich aber abgelehnt, weil gar keinen grünen Daumen) und versucht mich jetzt etwas "anzulernen", hat aber auch, ebenso wie SV Verständnis dafür, dass ich momentan, wegen Schwangerschaftsbeschwerden, nicht so gut drauf und entsprechend auch arbeitsmäßig etwas unzuverlässig bin.
Sie machen im Jahr etwa 1 Woche Urlaub, in der wir den Stalldienst übernehmen und andersrum übernehmen sie die Arbeit, wenn wir mal Urlaub machen.
Und SM hat von sich aus angeboten, mir zum Geburtstag einen Kuchen zu backen  ;D und als ich ihr sagte, ich komme mir blöd vor, wenn ich sie backen lasse und den Kuchen dann mitnehme zu meinen Eltern (weil mein Vater ja seinen Geb. mit meinem zusammen feiern will), so dass SE gar nix kriegen, meinte sie nur. "Wieso? Ist doch egal. Ich hab gesagt, ich back dir einen Kuchen, also back ich dir einen."
Übrigens ist das bei uns auch normal: Wenn einer am Wochenende Kuchen backt, kriegt die andere "Partei" immer mindestens ein Viertel ab  :D
Dann mach ich es eben im Zweifelsfall so, oder ich bringe meinen Dad dazu, mal zu uns zu kommen und nicht immer in seiner Bude hocken zu bleiben.
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Biobauer am 10.05.06, 15:30
Hallo,ich sprech mal für meine frau zuerst,die hat ganz gute schwiegereltern erwischt ,auf jeden fall bekommt sie immer recht und ich meinen anschiss.laut unbestätigten gerüchten ist aber der anschiss von meiner mutter der einzige,der bei mir noch etwas hilft,alles andere ignorier ich erfolgreich.leider lebt nur noch meine mutter,aber auch mit meinen vater kam meine holde bestens aus,denke sie hats da sehr gut erwischt.schön ist bei meiner mutter,obwohl im nachbarhaus wohnend,man sieht sie nur wenn man sie braucht,ansonsten lebt sie ihr leben.
meine schwiegereltern sind auch ok,nur manchmal bissl anstrengend.besonders schwiegervater,seit einen halben jahr in rente udn davor ein beamtenleben,aber ein richtiges.er will halt immer helfen,meints immer gut,frägt zehnmal das gleiche und nervt tierisch ,aber richtig bös sein kann man ihn nicht.meine schwiegermutter sagt manchmal,wenn er nicht dabei ist,sie ist oft froh wenn er bei uns ist,dann hat sie wenigstens mal ruhe.
bezeichned war zb wieder die abholaktion letztes we vom flughafen,da wäre er tödlich beleidigt gewesen ,wen er nicht mitgedurft hätte.allerdings sind sie dann gute 2 stunden zu früh losgefahren ,haben irgednwo in der pampa geparkt,obwohl ich ihnen genau sagte wo und wann sie ankommen sollen .aber so isser halt.ganz heiss wäre er immer auf meine schlepper und drescher,aebr da konnte ich ihn bis jetzt noch davon abhalten.
servus Herbert
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: mali am 31.01.07, 08:09
Von solchen Schweigereltern träume ich nur.... :-\
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Maja am 11.02.07, 21:08
MAli  - du hast alle Chancen noch so eine SM zu werden.
Das ist doch auch schon mal was.
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: suederhof1 am 21.08.07, 11:49
Hallo

   >>schubs>>

Meine SM ist heute mit meinem grossen Sohn (14 Jahre) für 3 Tage nach Berlin gefahren.
Am Freitag kam sie erst aus ihrem Urlaub zurück, 3 Wochen Erzgebirge, davon 1 Woche mit dem Rad von Dresden nach Magdeburg.
SM hat meinem Sohn diese Reise geschenkt (wofür weis ich nicht), aber sie hat so viel Spass daran, das ich es ihr von Herzen gönne.
SM ist nach dem Tod von SV richtig aufgeblüht und nimmt nun alles mit was kommt. ;)

Ich freu mich für die beiden . :D :D :D

LG Barbara
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: renerl am 21.08.07, 15:14
Ach Gott, ich werd vor Neid ganz blass.Ehrlich, nicht  ironisch. Also, ich werde mich redlich bemühen, auch nal eine gute SM zu werden, das liest sich doch wesetlich angenehmer als die anderen Seiten über  SM uns SV.
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Maja am 22.08.08, 11:53
Schade dass hier in dieser Box so wenig geschrieben wird. Kann mirs nur so erklären, dass man gute Momente untereinander gerne annimmt aber nicht die zeit nimmt sie aufzuschreiben. Dabei wäre gerade das so wichtig,um Frauen die in der schlimme SM-SV-Falle sitzen, Mut zu machen.
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Danny am 22.08.08, 15:01
Na, dann will ich mal wieder was schreiben. Heute über die (eingeheiratete) Familie im Allgemeinen:

SM hat letztens ihren Sechzigsten gefeiert und dank der Mithilfe innerhalb der Familie konnten wir zwei Feste draus machen: am Geburtstag selbst Kaffeetrinken draußen mit Nachbarn und engstem Familienkreis und später dann ein urgemütliches Schuppenfest für die gesamte Familie, also alle Kinder, Enkel, Geschwister, Nichten, Neffen, deren Kinder und eingeheiratete Familienmitglieder (35 Mann). Alle haben geholfen: SMs Bruder, SV, Schwägerin und ich haben Pavillons aufgebaut und den Schuppen hergerichtet, alle weiblichen Familienmitglieder haben Kuchen/Muffins gebacken oder Salate gemacht, SV und Schwägerin haben beim Mittagessen (das wurde geliefert) bedient, Göga und ich habenKaffee gekocht, nachher wurde in drei Haushalten Geschirr/Besteck gespült (unten bei SM, oben bei uns und nebenan bei der Schwägerin) und schließlich haben wir am späten Abend wieder alle zusammen abgebaut und aufgeräumt, so dass es am nächsten Tag kaum noch was zu tun gab.
Es war sehr schön und SM hat sich mehrfach bei uns allen bedankt und gesagt, ohne unsere Hilfe hätte das alles nicht geklappt :)

Später haben Schwägerin und ich ihr dann noch geholfen, ein warmes Abendessen für den Kirchenchor zu machen, da hat sie nämlich auch noch mal nach der Singstunde gefeiert.

Die ganze Zeit lang haben wir alle wunderbar zusammengearbeitet, es gab keinen Streit, keiner hat sich vor der Arbeit gedrückt - perfekt.
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Maja am 22.08.08, 15:50
Siehste Danny das ist es was ich gemeint hab.
Zeigen dass es auch so gehen kann.
Freue mich mit dir darüber, denn so ein Fest hat langen Nachklang.
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Mucki am 21.04.09, 15:14
Hallo nordlicht,
muß sagen ich hoffe auch mal so zu werden wie du,vornehmen tu ich mir des ja immer aber man weis ja nie,aber ich finde es super wie du das siehst mach weiter so solche SM bracht die Welt.

LG Mucki
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: maggie am 21.04.09, 15:51
hallo nordlicht,
auch ich hoffe, dass ich das dann so nehmen kann -

wir sind noch nicht so weit - nächste woche zieht freundin bei unserm sohn ins haus ein - sie wird vorläufig noch voll weiterarbeiten - denke ich -

darüber haben wir noch nie gesprochen, geht uns ja auch nichts an, da ihre arbeitskraft auf dem hof nicht so dringend ist -
sie schaffen es ja jetzt auch - sogar ohne mich - also ....

Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Syrr am 05.09.09, 23:23
hab auch supi nette "bald-schwiegereltern"

keine Probleme, kein streit, nicht mal meinungsverschiedenheiten im großen stil

irgendwie liegen wir alle (freund, ich, seine eltern & geschwister) auf einer wellenlänge :-)
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Helhof am 06.09.09, 10:01
Hallo,
ich weiß nicht mehr, ob ich vielleicht auch früher schon mal in dieser Box geschrieben habe. Jedenfalls verstehe ich mich mit meinen Schwiegereltern UND meinen Schwagern (und Schwägerinnen) sehr gut. Und vor ein paar Tagen hat mir meine Schwiegermutter nun angeboten, für mich zu bügeln ! Wenn das neue Schuljahr beginnt werde ich noch mehr Musikunterricht geben, und hatte wirklich schon Bedenken, wie ich die ganze Hausarbeit da noch schaffen sollte. Ich bin sehr froh über dieses Angebot, ich glaube, ich werde es annehmen.
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: maggie am 06.09.09, 11:23
das würde ich auch maria ....

ich würde mich freuen, wenn meine st mich dann mal soetwas fragen würde - auch bügeln, was ich nicht so liebe.... - aber mit tv zusammen ist es machbar ....
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: regi am 06.09.09, 20:42
Maggie, wenn ich Maria richtig interpretiere, wurde sie von SM gefragt, ob sie (SM) für die junge Familie bügeln soll. Du musst also deiner ST das Bügeln (oder etwas anderes, was du lieber machst?) anbieten.

Meine SM bügelt auch für mich, aber nur, weil sie mich gefragt hat. Ich "hätte mich nicht dafür", sie zu fragen, ob sie für mich bügelt. Schliesslich kann sie ja nichts dafür, dass ich eine ausserbetriebliche Tätigkeit angenommen habe, sie soll also so wenig wie möglich darunter leiden.
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: maggie am 06.09.09, 21:57
ja natürlich regi - lesen ist eben glücksache - danke ...

nun im moment schafft sie es sicher noch selbst, überlasse ihr noch den eigenen haushalt -
später - mit familie werden wir dann mal sehen....
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Berglady am 24.02.10, 11:26
Meine Schwiegermutter war auch eine sehr liebe, wir hatten viel Spass miteinander und sie nahm mich so wie ich bin. Das hat mich stark gemacht.
Leider starb sie im August 03, sie wurde nur 49 Jahre alt.
Sie fehlt mir jetzt noch
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Nessi61 am 08.05.10, 15:52
Hallo Ihr,

Habe gedacht ich schreib hier auch mal rein.
Bin jetzt seit einem Jahr mit meinem "Bauer"  ;D  zusammen und bin nach
2 Monaten bei ihm eingezogen. Der Hof gehört schon ihm (Ende 20),
die anderen Sachen sind auch schon gekklärt und wir wohnen in einer
eigenen Wohnung mit seinen Eltern im Haus und es gab von anfang an
keine Generationenprobleme. Bin einfach nur glücklich  :) .
Bin von allen sehr gut aufgenommen worden.
Bin von Anfang an mit Ihm in den Stall gegangen und durfte das auch.
Obwohl ich nicht aus der Landwirtschaft komme will mann meine Meinung
wissen sei es beim Futter oder die Zucht (SV kommt mittlerweile schon
und fragt dann mit was wir die Kuh besamen  :D)
Mit meiner SM in spe, sind noch nicht verheiratet, habe ich mich vom
ersten Treffen an gut verstanden und für meinem SV bin ich das
Mädchen. Hätte nie gedacht das ich mal Bäuerin werde. Es macht mir
viel Spaß, das hat aber auch viel damit zu tun das ich mich auch mit
einbringen darf. Bei der Zucht und im Stall. Meine SM ist froh wenn sie
mal nicht in den Stall muß und sich anderen Dingen widmen kann.
Habe jetzt den großen Traktorführerschein gemacht wo sich mein SV
gefreut hat und gesagt hat "bist a wilde Henn"  ;D
Mein Freund ist sehr stolz darauf wie mich alle aufgenommen haben
und ich ihn unterstütze trotz meines Vollzeitjobs gehe ich sehr gerne
in den Stall. Kann es mir gar nicht mehr ohne alles vorstellen Stall, die Kühe.

Lg aus dem Allgäu Nessi   ;D
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: ansabe am 08.05.10, 21:15
Und hoffentlich bleibt es so!!! TOI,toi,toi!!! ;)
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Baeuerin am 08.05.10, 22:32
Ja, hoffentlich bleibt das so!!!
Wünsche Dir viel Glück und Geschick im Umgang mit deinen Mitbewohnern!
margit
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Nessi61 am 09.05.10, 08:42
Guten Morgen,

Danke euch. Ja ich hoffe auch das es so bleibt.
Hab es meinem "Bauer" gestern erzählt das ich hier über
uns geschrieben habe, er hat sich sichtlich gefreut  ;D 8)
Kann es jedem nur so wünschen wie es bei uns ist.
Auf jedenfall steht eins fest "alt" und "jung" sollten
miteinander reden auch wenns schwer fällt, erst recht wenn
der Hof übergeben worden ist, weil sie möchten noch mit
einbezogen werden und freuen sich über jeden rat und Hilfe
die man sich bei ihnen holt. (Es kommt zwar meist der Spruch:
"ihr müsst das wissen, uns egal"  ;) ::) macht wie Ihr meint.
Aber sie finden es gut wenn man sie mit einbezieht
)
Mein SV in spe freut sich immer wenn ich ihn um Rat frage was
das besamen angeht, er ist froh das ich ihm einen Teil abnehme
und mich informiere.
Es ist bei uns natürlich auch toll das uns freie Hand gelassen wird
und wir auch manches ausprobieren dürfen, wie ich die Homöopathie.
Den Müttern wünsche ich einen schönen Muttertag  ;D

Lg Nessi
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Nessi61 am 15.06.10, 10:03
Halli Hallo,

so nun ist es offiziel ich bin Schwiegertochter und einfach nur glücklich
mein SV hat zu mir im Standesamt gesagt herzlich willkommen und sich
sehr gefreut.
Es könnte nicht schöner sein.

Lg Nessi   ;D
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: mouhkouh am 15.06.10, 10:07
Mensch Ines, ich freu mich so für dich! Und ich muss zugeben, ein bisschen neidisch bin ich auch, denn ich hätte auch gern so ein gutes Verhältnis zu meinen Schwiegerleuten..da treten mir richtig die Tränen in die Augen  :-\

Also, alles Gute Euch allen und das es weiterhin so gut bleibt!

Liebe Grüße, irina
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Nelly am 15.06.10, 10:09
Hallo,
sehr schön das zu hören. Es ist doch schön, wenn man so nett aufgenommen wird!
Ich hoffe ihr habt schön gefeiert!
Auf viele schöne Ehejahrzehnte.....

LG
NEll
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Maja am 10.08.11, 10:13
Schade dass es anscheinend so wenig Gutes über SE `S und SM`s zu berichten gibt und diese Box schon ein Jahr schläft.
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: frankenpower41 am 10.08.11, 10:37
Hallo

Da hast du allerdings recht Maja.
Ich muss immer wieder sagen, dass meine Mutter und Oma (ihre SM), ein sehr gutes Verhältnis hatten. Die haben fast 40 jahre lang harmoniert. Es gab zwar auch mal Meinungsverschiedenheiten aber sie waren sich immer gut.
In meiner Naivität dachte ich lange das ist überall so. Auch mit den Geschwistern meines Vaters herrscht heute noch, nachdem Oma schon über 15 Jahre tot ist, enges, gutes Verhältnis.
Ich hab mir schon oft gedacht, wenn es bei uns zu Haus nicht so gut gelaufen wäre, hätte ich mich wohl nicht auf solche Wohnverhältnisse eingelassen wie wir sie hier haben.
Ich bin schon oft traurig oder auch neidisch, wenn ich seh welch enges VErhältnis manchmal mit Schwägerinnen herrscht. Außer auf Familienfesten haben wir nichts miteinander zu tun.

Marianne
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Schnubbel am 10.08.11, 13:30
Hallo,
ich habe zum Glück auch SUPER-Schwiegereltern!!! Auch mit Schwägerin und Schwager vestehen wir uns blendend!!! Hier sind wirklich alle sehr gutmütig und tolerant miteinander!!! (bis auf Oma... siehe andere Boxen...)

Ich finde es gerade von meiner Schwiegermutter sehr großartig, da sie bis heute von Ihrer Schwiegermutter drangsaliert wird. Als Ihr SV noch lebte wohl noch schlimmer :'(

Ich finde es toll, dass sie es schafft, einen ganz anderen Weg zu gehen, als der den sie die letzten 34 Jahre erfahren hat!!!
-und Schwiegervater natürlich auch!!! ;D
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: annama am 10.08.11, 14:52

Hallo ,

darf mich in die Reihe guter Schwieger-Eltern einordnen. Leider ist meine S.M.schon mit 60 Jahren nach 3 Jährigem Kampf an Leukemie verstorben. :'(
Von ihr habe ich unendlich viel für mein Leben gelernt .
Das kann ich nur an meine beiden S.Töchter weiter geben. Bin sehr glücklich darüber und froh , lasse sie und ihre Familien in Ruhe. Wenn ich gebraucht werde helfe ich gerne !

Dankbar bin ich für jeden Tag ,dass meine Enkelinnen uns überwiegend täglich besuchen kommen.

Wenn's mal dicke Luft gibt ( kommt auch bei uns vor) wird sich ausgesprochen und dann ist wieder gut. Sturheit oder langes Schweigen ist nicht gut , es zermürbt die Seele.

Toleranz gegenseitig zeigen ist ganz wichtig! ;)

Lieben Gruß annama

Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: maggie am 10.08.11, 17:01
meine schwiegermutter war ein schatz - denn ihr wurde das leben von sv "zur hölle" gemacht und sie war so froh wenn wir mal wieder zusammen einen schwatz hatten  - so lange er lebte, war seine frage hinterher immer : und seid ihr wieder über mich hergefallen - ihre antwort - es gibt noch jede menge anderer themen !!!!

mit meinen schwägerinnen plus anhang komme ich sehr gut zurecht - wenn wir mal tel. - dann dauerts !! - nicht oft, aber lang ! - ausser die eine, aber die hat auch mit ihren schwestern keinen kontakt - na ja - sie wurde beim erben betrogen (findet ihr mann)  :-X
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: inga am 10.08.11, 20:40
Hej,
ich habe auch ganz tolle Schwiegereltern, sie wohnen fast 600km entfernt und wir sehen uns vielleicht viermal im Jahr. Und da hat man dann keine Zeit auf einander rumzumekkern oder irgendwie anders böse zu sein  ;D
Mein Papa hat immer gesagt zwischen Kindern und Eltern muss immer soviel "Sicherheitsabstand" sein, das man sich ins Auto setzen muss um sich zu besuchen...Das die Schwiegereltern meines Mannes nun 3Stunden Autofahren müssen und meine Schwiegereltern fast 6 Stunden ist dann etwas "ausgeartet" an Sicherheitsabstand, aber so ist das Leben. Bei der Entfernung hat man dann nicht mal eben die Oma als Babysitter in der Not, das eine was man will, das andere was man muss.

**
Inga
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Tormenta am 11.08.11, 00:09
Meine Schwiegereltern leben ja nicht hier, doch haben wir auch ueber die grosse Distanz ein sehr enges Verhaeltnis und koennen Stundenlang ueber alles sprechen. Meine Mutter ist hier und mit der haben wir auch nur Sonnenschein speziell mein Mann hat ein sehr enges Verhaeltnis mit ihr. Ebenfalls darf ich sagen, dass ich mit meinen Ex Schwiegereltern heute noch ein gutes Verhaeltnis habe wir telefonieren einmal im Monat und wechseln Gedanken etc. aus. (Bin ich doch schon mehr als 20 Jahre von meinem Ex geschieden), also ihr seht man kann es auch gut mit SV und SM haben.

Tormenta
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Romy am 11.08.11, 07:53
Schade dass es anscheinend so wenig Gutes über SE `S und SM`s zu berichten gibt und diese Box schon ein Jahr schläft.

Das liegt wohl in der Natur des Menschen. Man sagt auch: Es ist einfacher über Frust zu reden als über das Glück. Letzthin bin ich einer Kollegin begegnet.
Sie fragte: Wie geht es dir, wie geht es deinem Enkelchen?
Ich: Super gut, könnte nicht besser sein!
Sie: Ach dir geht es immer super, bei uns läuft es gerade nicht so gut.
Und schon sind wir wieder auf der Jammertour. Ich kann ja nicht unhöflich sein und nicht nachfragen und wieso es uns so gut geht, wollte sie gar nicht wissen  ;)

Ich denke es gibt auch viele gute Bezeihungen zwischen SE und ST. Aber die müssen ja keinen Frust loswerden und das geht halt so gut hier im Forum.

Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: babsk am 12.09.11, 08:06

Damit diese Box ein bisschen voller wird.
SM´s können sich auch ändern.  :)
Zur Zeit verstehe ich mich mit SM so gut wie noch nie.
Wir fragen uns gegenseitig um Rat, plaudern ab und zu.

Seit sie jetzt an uns "übergeben" haben, werde ich sogar gefragt, ob die Kinder dies oder jenes (Süssigkeiten) essen dürfen, ob sie kurz fernsehen dürfen etc.
So als ob sie auch meine Kinder an mich übergeben haben.  ???

Naja, ich freu mich, dass momentan alles so gut läuft.

Lg. Babs
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: frankenpower41 am 12.09.11, 10:46
Ist doch schön so. Freu ich mich mit.

Ich habs ja schon öfters geschrieben, dass es in meiner "Ursprungsfamilie" auch so war.

Marianne
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: anerev80 am 14.09.11, 22:29
Hallo zusammen,

ich habe gestern in einem Sollbadhotel(****)! zwei Ubernachtungen gebucht für mich und meinen Mann. Eine Ubernachtung für 2Pers. bekam ich von meinen Schwiegereltern zum 30. Geburtstag und mein Mann bekam zum 30. Geburtstag das Geld für einen Tag Betriebshelfer!!! Die zweite Uebernachtung kann ich mit den REKA-Checks bezahlen die wir von meiner Schwägerin zu unseren 30. Geburtstage  bekamen.

 :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :)

Was schenken wir bloss meiner Schwägerin und meiner Schwiegermutter zum 30. bzw zum 60. (dauert zwar noch etwas).

Liebe Grüsse
verena
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Stadtkind am 16.09.11, 18:45
Ist doch klar - einen kurzen Wellness-Urlaub oder den Besuch eines Musicals oder auch einer Balettaufführung (Nussknacker oder so) oder Besuch der grünen Woche oder was kleineres - Kinogutschein, Thermengutschein, Geschenkkorb mit Wein oder Wurst oder Lebensmitteln oder Süßem.
Ciao
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Maja am 17.09.11, 09:58
Stadtkind wer so schenkt , geniest es auch so beschenkt zu werden.

Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Neu-Land am 25.01.12, 12:59
*hochschubs*
Nachdem ich hier sehr viele schlechte Erfahrungen mit SE gelesen habe bin ich wirklich sehr glücklich und froh es gut erwischt zu haben. SM (in spe) hält eigentlich eher noch zu mir als zu ihrem Sohnemann. Sie gibt mir auch zu verstehen, dass sie es zu schätzen weiß, dass ich mich einbringen möchte (trotz Vollzeitjob), den Traktorführerschein nachgemacht habe, jetzt die ABFF besuche und auch einige kleinere Arbeiten im Büro übernehme. Wir haben ein gutes Verhältnis. Ich hoffe es bleibt so...  :)
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: suederhof1 am 25.01.12, 15:15
Hallo Neu-Land

Bei mir wars auch so.....
SM hat mir gerne ihre Bereiche im Stall und Haushalt abgetreten.Sie stand auch hinter mir, als ich hier einige veränderungen vorgenommen habe.SV hat ganz schön was zu hören bekommen.
Mein Mann stand/steht aber auch im hinter mir.
Heute frage ich SV gerne nochmal um Rat, um ihr auch das Gefühl noch zu geben, gebraucht zu sein.
An bei sie wird nächsten Monat 80 Jahre. :D

LG Barbara
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Maja am 25.01.12, 17:38
Es tut wirklich gut hier zu lesen dass es auch im Einvernehmen gehen kann.
Das wünscht man sich als Mutter und SM sehr.
Ich versuche es auch immer mit den jungen Leuten gut auszukommen.- Mit dem Schwiegersohn klappt das prima. Wir beiden kochen zusammen für viele Leute, da gibt es kein bößes Wort und es geht Hand in Hand.
Der vielleicht ST ist das anscheinend ein Dorn im Auge. Ich kann machen was ich will .....es klappt nicht ...das Zusammenspiel mit ihr.
Sie hat mir gesagt sie mag nicht den ganzen Tag in der küche stehen. Meine Antwort drauf war...das musst du doch auch nicht ,man kannn auch schnell kochen. Wenn du willst zeige ichs dir.
Und das war zuviel geredet.
was soll man da noch machen?
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: Neu-Land am 26.01.12, 12:28
Maja, da wäre ich ehrlich gesagt sehr dankbar für! Ich bin nicht so die tolle Köchin und bei Muttern schmeckt es ja bekanntlich am Besten! Daher hab ich immer ein bissl Bedenken und bin verunsichert, ob ich's den Herren Recht mache wenn Mutter mal verhindert ist, in Urlaub oder sonstwas.
Einfache Rezepte, die schnell gehen, nicht viel Kocherei verlangen und Männer satt machen - immer her damit :-D
Sein Vater ist sehr pflegeleicht, er isst alles und ist auch ansonsten ein Netter.
Nächste Woche fahren die SE (in spe) in Urlaub. Muttern hat einiges in der Tiefkühltruhe was ich aufwärmen könnte. Werde ich sicherlich teilweise auch machen, möchte aber doch auch selbst mal was kochen - sonst lern ich's ja nie :-D

Es hat ja jeder so seine Eigenarten, aber im Großen und Ganzen kann ich wirklich sagen, dass ich es gut erwischt habe. Dieses Jahr werden wir wohl zusammenziehen. Leider nicht aufm Hof, sondern in ner Wohnung im Ort. Aber vielleicht können wir ja doch in absehbarer Zeit aufm Hof noch was bauen. Mal sehen was die Zeit bringt...

Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: maggie am 26.01.12, 22:44
liebe neu-land,
ich denke das ist das beste was ihr tun könnt, zuerst mal vom hof entfernt zusammenziehen, wenn es nicht eine  total getrennte wohnung hat -
so könnt ihr euch aneinander gewöhnen und z.b. kannst du dich da auch mit dem kochen üben (so bekommt s'mama nicht alles mit, das daneben geht !!!    :o)
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: doretchen am 27.01.12, 09:08
neu-land, Maggie hat recht. Das ist eine gute Lösung.
Titel: Re: Schwiegereltern mal ganz anders
Beitrag von: marikat am 27.01.12, 11:50

 Ich kann machen was ich will .....es klappt nicht ...das Zusammenspiel mit ihr.
Sie hat mir gesagt sie mag nicht den ganzen Tag in der küche stehen. Meine Antwort drauf war...das musst du doch auch nicht ,man kannn auch schnell kochen. Wenn du willst zeige ichs dir.
Und das war zuviel geredet.
was soll man da noch machen?

Hallo Maja,

denk an dich selbst und sorge für dich.

Ich denke manchmal vor lauter Harmoniebedürftnis, das wir als über 50-jährige unser ganzes Hofleben lang geübt haben, verlieren wir uns selbst aus dem Blick.
Es ist aber wichtig dass du jetzt für dich selbst sorgst, denn es ist absolut nicht klar ob die nächste Generation Wert auf den Groß-Familienzusammenhalt legt.
 
Vielleicht ist es an der Zeit, dass sich nicht nur die Jungen auf ihre Individualität besinnen sondern wir "Alten" auch.

Das heißt nicht, dass es auf Konfrontation heinausläuft, sondern dass wir uns die Freiheiten nehmen, die wir unseren Kindern auch zugestehen.

Gruß und liebe Grüße

marikat