Bäuerinnentreff

Tiere auf dem Hof => Kleintiere am Hof => Alles für die Katz.... => Thema gestartet von: LuckyLucy am 31.01.21, 11:43

Titel: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 31.01.21, 11:43
Der Kater kränkelt stark. Will nicht raus, frisst nicht, schnurrt nicht. Erst hat er sich ganz rund gemacht und die Vorderbeine unter den Körper gezogen. Jetzt liegt er schon wieder etwas offener.

Irgendwelche Tipps oder Ideen, was er haben könnte und was ihm außer Ruhe gut tun könnte?
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 31.01.21, 11:55
Hat er Fieber? Ist die Nase trocken? Wie sehen die Schleimhäute aus?
Ich würde sagen zum Tierarzt gehen, wenn es in den nächsten Stunden nicht besser wird.


Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: gatterl am 31.01.21, 12:39
Der Kater kränkelt stark. Will nicht raus, frisst nicht, schnurrt nicht. Erst hat er sich ganz rund gemacht und die Vorderbeine unter den Körper gezogen. Jetzt liegt er schon wieder etwas offener.

Irgendwelche Tipps oder Ideen, was er haben könnte und was ihm außer Ruhe gut tun könnte?

Katzen kriegen oft Angina.Das liest sich so.
Tierarzt ist ratsam. Geht oft nicht ohne Antibiotika
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 31.01.21, 13:01
gegen Katzenschnupfen ist er wahrscheinlich geimpft?
da hat er Ausfluss aus Nase und Augen.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 31.01.21, 16:06
Er hat letzten Monat seine Jahresimpfung bekommen, ist auch überhaupt nicht verschnupft.

Vorhin waren seine Öhrchen warm, nun sind sie wieder kühl wie normal. Schleimhäute sehen unauffällig aus.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 31.01.21, 16:16
war er vorher denn lange draußen? Vielleicht war er einfach übernächtigt und durchgefroren.
Trinkt er denn wenigstens?

Eine gesunde Katze hat jedenfalls eher kühle Ohren. Warme, wenn er nicht grad am Ofen oder
oder in der Sonne gelegen hat können auf Fieber hindeuten. Ebenso wie eine trockene Nase und
sehr warme Pfoten.

Bei uns war Frau Katze mal stundenlang auf einer sehr hohen Birke. Hat ununterbrochen gemaunzt
bis sie heiser war.
Irgendwann kam sie doch wieder runter. (Wir hätten auch nicht gewusst wie wir sie runterbekommen hätten)
Die hat jedenfalls fast 24 Stunden durchgeschlafen, zugedeckt und war durch nichts zu stören.
Erst danach hat sie sich wieder den Bauch vollgeschlagen
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 31.01.21, 16:51
Gestern Nachmittag ist er noch fröhlich durch den Garten getobt. Gegen Abend ist er reingekommen, war aber unauffällig und hat auch gefressen. Das Kranksein hat sich also über Nacht entwickelt.
Heute morgen habe ich ihn mit rausgenommen, aber er hatte kein großes Interesse. Als ich mit dem Hund nach kurzer Frührunde zurückkam, ist er wieder mit rein und erst, als er nicht wie sonst sein Frühstück wollte, kam mir sein Verhalten entgültig seltsam vor. Ich weiß also nicht, ob er in der Früh draußen ein Geschäft erledigt hat. In der Nacht jedenfalls nicht, das KaKlo ist unbenutzt.

Und nein, er trinkt nicht. Selbst das geliebte TroFu interessiert ihn nicht.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: gatterl am 31.01.21, 16:57
Wenn sie Angina haben trinken sie nicht. Sie haben extreme Halsschmerzen und wirken richtig krank.
Bin gespannt was es ist und wünsche gute Besserung.
Man leidet ja immer mit
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 31.01.21, 17:13
bei einer Angina riecht die Katze aus dem Hals
Also mal dran schnüffeln und bei der Gelegenheit das Schnäuzchen weit auf und einen Blick auf die
Rachenmandeln werfen. Zusätzlich sind die Lymphknoten geschwollen am Hals
Bei Halsentzündungen würgen sie meist auch wenn sie nichts gefressen haben.

Dann muss sowieso der Tierarzt drauf schauen. Vielleicht braucht es Antibiotika.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 31.01.21, 17:40
Ich hoffe einfach mal, dass er sich gesund schläft.
Wenn es morgen nicht besser ist, fahre ich ihn zum TA.

Er riecht ein wenig aus dem Mäulchen, das kann aber sicher auch von der fehlenden Flüssigkeits-/Nahrungsaufnahme kommen.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 31.01.21, 17:46
so würde ich es auch machen, wenn sich es nicht besser wird.
Ich drück euch die Daumen, dass er morgen früh wieder putzmunter ist.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 31.01.21, 17:57
Danke fürs Daumendrücken!
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: pauline971 am 31.01.21, 20:33
 ::) ::) ::) Oh mei, wenn mit den Viechern was ist.... Ich kann Dir das sehr gut nachempfinden und hoffe, es geht Tom Brummer morgen besser. Ansonsten ab zum Tierarzt. Morgen ist zum Glück ein Wochentag und man kann normalerweise zu seinem angestammten Arzt fahren, der die Tiere besser kennt als eine Wochenendvertretung.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 31.01.21, 23:29
Langsam geht es aufwärts. Der Rekonvalezent hat das Bett verlassen, sich zu mir aufs Sofa bequemt und streicheln lassen. Etwas später hat er sich über sein TroFu hergemacht und nun sitzt er vor der Tür und verlangt, diese möge ihm geöffnet werden. So ganz fit scheint er mir noch nicht, aber deutlich auf dem Weg der Besserung. Gute Nacht!

Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: silberhaar am 01.02.21, 05:28

Sali LuckyLucy

Vor etwas drei Jahren ging es unserem Zietz 11j. auch nicht so gut. Da bei uns zwei Katzen ins Haus dürfen bemerkte ich einige Zeit nicht, dass Zietz nicht mehr soviel gefressen hat. Die andre Katzte "Bläggi" hat immer alles fein säuberlich zusammengeputzt.
Dann bemerkte ich, dass er immer wieder einen Mundwinkel hochzog.  Beim Tierarzt sagten sie mir: er hatte einen entzündeten-, einen abgebrochenen und bereits einen ausgefallenen Eckzahn. Dazu noch den einen gesunden Eckzahn.

Er verfügt im gesamten noch über drei kleine  und eben den einen gesunden Eckzahn. Was mich immer wieder erstaunt, er ist immer noch ein grandioser Mauser. Aber wie er die Maus fressen kann ist und bleibt mir ein Rätsel.
Vor einer Woche wurde er gerade wieder durchgescheckt. Alles ist in bester Ordnung.

Jetzt hoffe ich für deinen Kater, dass er nur eine Verstimmung hatte. Toi, toi, toi

silberhaar

Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 01.02.21, 08:12
das sind doch mal gute Nachrichten. Es geht aufwärts :D
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 01.02.21, 09:28
Guten Morgen,

es geht ihm deutlich besser. Hat in der Nacht ja gefressen, sein KaKlo benutzt. Heute früh hat er wieder gefressen, allerdings mit etwas weniger Appetit als sonst, und war auch draußen. Vielleicht hat ihm die letzte Maus quer gelegen?

Ich bin so froh. Als ich nach oben bin, ist er mir auf der Treppe nachgaloppiert gekommen. So eine Holztreppe macht schon einen gewissen Lärm beim Begehen. Ist der Kater unterwegs, ist es aber deutlich lauter als beim Hund...  ;D
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 01.02.21, 09:40
super ich freue mich für euch.  Es ist immer ein sehr ungutes Gefühl wenn es den
Fellnasen nicht gut geht.
Kann schon sein, dass eine von den 5 Mäuslein schlecht war ;D
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: pauline971 am 01.02.21, 19:26
Ich freue mich mit Dir  :D
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 02.02.21, 09:08
Gestern Abend ist er nach der letzten Gassirunde nicht mit reingekommen, sondern hat sich noch ein wenig draußen rumgetrieben, kam dann aber zum Schlafen wieder nach Haus.
Und heute zeigt er sich wieder topfit, hat sein Frühstück richtig in sich reingeschlungen. Ein Grund zur Freude!
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 02.02.21, 09:53
schön, dass der Kater wieder fit ist. Vielleicht hatte er doch was falsches gefressen.

Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Steinbock am 02.02.21, 14:30
Lucky Lucy, ich freue mich auch für den Kater und Dich :D
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Heidi.S am 02.02.21, 17:46

Sali LuckyLucy

Vor etwas drei Jahren ging es unserem Zietz 11j. auch nicht so gut. Da bei uns zwei Katzen ins Haus dürfen bemerkte ich einige Zeit nicht, dass Zietz nicht mehr soviel gefressen hat. Die andre Katzte "Bläggi" hat immer alles fein säuberlich zusammengeputzt.
Dann bemerkte ich, dass er immer wieder einen Mundwinkel hochzog.  Beim Tierarzt sagten sie mir: er hatte einen entzündeten-, einen abgebrochenen und bereits einen ausgefallenen Eckzahn. Dazu noch den einen gesunden Eckzahn.

Er verfügt im gesamten noch über drei kleine  und eben den einen gesunden Eckzahn. Was mich immer wieder erstaunt, er ist immer noch ein grandioser Mauser. Aber wie er die Maus fressen kann ist und bleibt mir ein Rätsel.
Vor einer Woche wurde er gerade wieder durchgescheckt. Alles ist in bester Ordnung.

Jetzt hoffe ich für deinen Kater, dass er nur eine Verstimmung hatte. Toi, toi, toi

silberhaar
♥️Das freut mich für Zietz🐱 so ein lieber Kater der gleich mein Herz erobert hat.
Hoffe irgendwann seh ich ihn mal wieder
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: silberhaar am 02.02.21, 18:09

Sali LuckyLucy

Vor etwas drei Jahren ging es unserem Zietz 11j. auch nicht so gut. Da bei uns zwei Katzen ins Haus dürfen bemerkte ich einige Zeit nicht, dass Zietz nicht mehr soviel gefressen hat. Die andre Katzte "Bläggi" hat immer alles fein säuberlich zusammengeputzt.
Dann bemerkte ich, dass er immer wieder einen Mundwinkel hochzog.  Beim Tierarzt sagten sie mir: er hatte einen entzündeten-, einen abgebrochenen und bereits einen ausgefallenen Eckzahn. Dazu noch den einen gesunden Eckzahn.

Er verfügt im gesamten noch über drei kleine  und eben den einen gesunden Eckzahn. Was mich immer wieder erstaunt, er ist immer noch ein grandioser Mauser. Aber wie er die Maus fressen kann ist und bleibt mir ein Rätsel.
Vor einer Woche wurde er gerade wieder durchgescheckt. Alles ist in bester Ordnung.

Jetzt hoffe ich für deinen Kater, dass er nur eine Verstimmung hatte. Toi, toi, toi

silberhaar
♥️Das freut mich für Zietz🐱 so ein lieber Kater der gleich mein Herz erobert hat.
Hoffe irgendwann seh ich ihn mal wieder

Auf ein Wiedersehen, das würden wir uns auch freuen.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 06.02.21, 14:04
Herrje! Was ist heute mit meinem Kater erlebt habe, hat uns beiden einen echten Schock versetzt.

Ihr wisst, das gekippte Fenster für Katzen eine Todesfall sind? Nun, mir war das auch bekannt, aber ich hatte angenommen, dass das nur von drinnen nach draußen gilt.

Auf der heutigen frühen Gassirunde ist auch Tom mitgekommen, aber als am anderen Ende unserer Drei-Häuser-Kette ein Auto kam, hat er sich davon gemacht.

Nur eine kurze Runde sollte es werden, weil ich die Fenster zum Lüften gekippt habe. Und für einen Moment überlegte ich, doch weiter zu gehen, aber wegen der Kälte wollte ich das Lüften auch nicht endlos ausdehnen. Undenkbar, was passiert wäre, hätte ich mich anders entschieden!

Als ich zurück am Haus war, hing Tom in diesem sch**ß-Kippfenster fest. Ich war wohl keine Sekunde zu spät, konnte ihn hochheben und aus seiner mißlichen Lage befreien. Ein Schock für uns beide! Aber außer dem gehörigen Schrecken ist ihm nichts passiert. Drinnen saß er erstmal ein bisschen benommen, hat vorsichtig sein Köpfchen rechts und links gedreht und ist dann ziemlich bald auch wieder an seinen Fressnapf gegangen.

Das war mir eine echte Lehre. Zukünftig gibt's Kippfenster nur noch, wenn ich zuhause bin!
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 06.02.21, 16:04
hui, da habt ihr beide aber nochmal Glück gehabt.

Bei uns waren früher immer die Fenster gekippt. Aber ich wüßte nicht dass eine mal auf
die Idee gekommen wäre sich da raus- oder rein zu klettern.

Meine Perserkatze ist mal aus dem offenen Dachfenster raus und hat nicht mehr gewußt wie sie wieder reinkommen soll.
Die musste ich dann vom Dach pflücken :D
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 06.02.21, 16:14
Die Dachfenster kann ich nur öffnen, wenn Tom oben ausgesperrt ist. Er würde nämlich auch schnurrstracks aufs Dach marschieren und die Welt dort oben erkunden. Ich glaube zwar nicht, dass er abstürzen würde, aber ganz geheuer ist mir so ein Ausflug nicht. Vor allem, weil er möglicherweise durch andere offene Dachfenster in die Wohnungen der Nachbarn einsteigen könnte.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 06.02.21, 16:17
Das Problem hatten wir zum Glück nicht. Freistehendes Haus und nicht so hoch. Sie hätte runter springen können oder über
den Blauregen runterklettern. Dafür war Madame  aber zuviel Diva ;D
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: goldbach am 07.02.21, 11:57
Unser Tierarzt sagte damals, der Unfall heißt "Kippfenster"
Vor vielen Jahren verendete eine junge Katze jämmerlich im gekippten Fenster.
Ein schlimmer Anblick - ein schrecklicher Katzentod - eine Lehr für uns!
Sie war versehentlich im Büro eingesperrt.... und wollte raus.

Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 07.02.21, 22:30
Goldbach, ich kann mir vorstellen, wie furchtbar das für Euch gewesen sein muss. Und für das arme Tier natürlich auch.  :'(
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Lise am 27.02.21, 20:51
Unser Kater hat ständig Würmer. Man sieht sie manchmal direkt hinten. Er ist aber wohlgenährt, unsere Katze hat keine. Beide fangen und fressen viele Mäuse.
Der Tierarzt meint, das Entwurmen hält nicht lange. Nach spätestens 4 Wochen sind wieder welche da.
Habt ihr das auch schon erlebt? Wir hatten das bisher noch nie bei unseren Katzen.
Was kann man machen?
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Karo am 27.02.21, 21:47
Hallo Lise,

Ich entwurme regelmäßig meine 2 Katzen vorbeugend mit milbemax. Ist auch gegen Bandwürmer. Alle 2-3 Monate. Katzen können auch Würmer übertragen. Kinder waschen sich nach dem Streicheln nicht immer die Hände.
Ich glaube, dass fast jede Freigängerkatze Würmer hat. Auch wenn man es nicht direkt sieht.

LG
Karo
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Lulu am 28.02.21, 10:24
Hallo Lise,

was nimmst du für ein Mittel? In Tablettenform oder zum Aufträufeln auf die Haut? Ich habe die Erfahrung gemacht, das Tablettenform deutlich stärker hilft.

Gruß
Lulu
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 28.02.21, 17:26
Tom kriegt alle 3 Monate Milbemax.
Das SpotOn verträgt er nicht. Da reagierte er ganz komisch drauf - benommen?
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Lise am 01.03.21, 19:51
Vielen Dank für eure Antworten.
Wir werden es dann auch mal mit Tabletten probieren.
Bisher hat uns der TA immer was zum Träufeln  gegeben. Ich glaube Spoton, oder so ähnlich.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 02.03.21, 08:54
SpotOn ist nur die Art der Verabreichung, kein Präparat an sich.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: cara am 02.03.21, 16:24
das könnte Frontline SpotOn gewesen sein, aber meines Wissens hilft das nicht gegen Würmer, sondern "nur" gegen Flöhe und Zecken.
Effektiv gegen Würmer sind eigentlich nur Tabletten.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: ayla am 02.03.21, 17:54
SpotOn ist nur die Art der Verabreichung, kein Präparat an sich.

Genau, und da gibt es inzwischen diverse Präparate, welche auf diese Art verabreicht werden. Dronspot für Katzen zum Beispiel bekämpft Würmer, Frontline ist gegen Flöhe und Zecken, wie cara schon schreibt. Unsere Nachbarn entwurmen ihre Katzen auf diese Art und sind zufrieden damit.

Unsere Katzen bekommen Tabletten, welche ich von unserem Tierarzt beziehe, der hat mir noch nie andere Präparate/Verabreichungsformen vorgeschlagen, und ich habe ihn bis jetzt immer vergessen danach zu fragen. 
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: LuckyLucy am 03.03.21, 09:54
das könnte Frontline SpotOn gewesen sein, aber meines Wissens hilft das nicht gegen Würmer, sondern "nur" gegen Flöhe und Zecken.
Effektiv gegen Würmer sind eigentlich nur Tabletten.

Es war Bravecto, aber ich habe gerade gesehen, dass es gegen Flöhe und Zecken war.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Steinbock am 06.05.21, 13:27
ob krank, kann ich nicht sagen, aber seltsam.

Wir haben einen zugelaufenen Kater, den wir (trotz Fundbüro und Vergraul-Versuche) nicht wieder losgeworden sind.
Er ist ja so ein zutrauliches Kerlchen und so haben wir ihn "adoptiert".

Nun das seltsame... Der Kater frisst (obwohl auch schon entwurmt) extrem viel und ist fast nicht wählerisch.
(Derzeitiges Highlight sind Gurken und Käsesemmeln  :D). Auch ist er ein ganz wendiger und flinker Miezer...

Gibt es bei Katzen Schilddrüsenüberfunktion? Hat jemand eine Idee?
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: pauline971 am 06.05.21, 13:50
Ich würde, sofern mir eine Katze zugelaufen ist, und sie künftig in meinem Haushalt leben soll/will, zum Tierarzt zu einem Check-Up schaffen. Dann kannst Du gleich die Fressgewohnheiten, die er hat, besprechen. Da er euch zugelaufen ist kann man ja auch nicht sagen, ob er die jährigen Impfungen in der Vergangenheit bekommen hat. Meiner Meinung nach erst einmal ein Fall für den Tierarzt. So haben wir es damals auch bei den jungen Katzen gemacht, als wir die im Alter von 3 Monaten bekommen haben. Erst mal Checkup, dann notwendige Impfungen und ggf. Wurmkur. Wir haben damals auch gleich besprochen, wann die Katzen kastriert werden.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 06.05.21, 16:08
Bei Katzen gibt es nicht selten Schilddrüsenüberfunktion. Könnte man durch Blutuntersuchung nachweisen.

Wir hatten früher eine Kätzin die war extrem schlank und hat gefressen wie ein Scheunendrescher.
Selbst Bier hätte die getrunken. Die hat leere Flaschen umgeworfen und versucht noch was rauszukriegen.
Einmal bekam sie ein einziges Junges, das haben wir behalten und das war lebenslang genauso dünn.

Bei einem Findling würde ich zum Tierarzt gehen und evtl auch nochmal entwurmen.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: cara am 06.05.21, 17:21
hat die Wurmkur auch alles mit abgedeckt?
Manche bekämpfen nicht das gesamte Spektrum der Möglichkeiten.

Aber ansonsten stimme ich zu, einmal vom TA durch checken lassen.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Lulu am 07.05.21, 09:33
Wir haben ebenfalls eine Findelkatze, die bei Ankunft damals immer wieder übermäßig gefressen hat. Beim Tierarzt war dann aber alles okay.

Der meinte damals, das legt sich. Die Katze hat mal derbe hungern müssen und hat noch nicht begriffen, das ihr jetzt das Futter täglich zur Verfügung
steht. Das wird sie aber lernen. Der Tierarzt hatte recht und es hat sich sehr schnell gelegt.

Die Katze frisst heute lange nicht mehr alles und ist sogar bei Katzenfutter sehr wählerisch.

Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Steinbock am 04.12.21, 21:35
ob krank, kann ich nicht sagen, aber seltsam.

Wir haben einen zugelaufenen Kater,

Nun das seltsame... Der Kater frisst (obwohl auch schon entwurmt) extrem viel ...

Irgendwie ist nichts geworden aus dem empfohlenen TA-Besuch. Der Kater ist längst
heimisch bei uns, frisst nach wie vor viel und hat jetzt einen "gepflegten" Winterspreck.

Wir haben viel Freude mit ihm, er ist so ein Schmuser... steigt mir auch gerne auf die
Schultern, wenn sich die Gelegenheit bietet  :D
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 05.12.21, 11:51
na das ist doch schön :D
Ein Bekannter von uns hat einen roten Findelkater. Der irrte 2 Wochen durch den Wald.
(weil sein Besitzer ums Leben kam)
Er hat ihn seit 4 Jahren und der klettert sobald er kann auf ihm rum.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Steinbock am 24.02.22, 11:18
Einen eigenen Thread hab ich nicht gefunden, drum schreibe ich hier...

Unser Adoptiv-Kater hat Flöhe! Trotz "Front-Line" (das ich sehr teuer finde).

Nun wird er immer wieder ausgekämmt mit dem neu erworbenen Flohkamm.
Was kann ich sonst noch für ihn tun?
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 24.02.22, 16:16
ich hatte das Problem mal mit meinem Hund.
Frontline wirkt bei Flohbefall nur sehr kurz. Es sind auch nur 5% der Flöhe im Erwachsenenstadium.
Die anderen noch in einem früheren Stadium so dass die damit nicht erwischt werden.

Flohkamm ist super. Wichtig ist aber die Flöhe aus der Umgebung zu bekommen,
denn leider ist auch nur ein Bruchteil davon wirklich auf und am Tier.

Also Decken, Bett usw. heiß waschen. Was man nicht waschen kann einfrieren.
Wenn man sich vor Chemie nicht scheut, Umgebungsspray benutzen. Ich fand das stinkt bestialisch und wollte es
nicht im Haus haben. Es gibt noch eins, das die Atemlöcher der Flöhe verstopft. Weiß aber nimmer wie das heißt.

Was bei meinem Hund am besten geholfen hat.
Zweimal Frontline in kürzerem Abstand als für Zecken, jeden Tag trotzdem kämmen.
Außerdem habe ich alles mit dem Dampfreinger bearbeitet. Fliesen, Bett usw.
Nach kurzer Zeit waren wir die Mistvieher los. Er hatte sich die bei den Igeln geholt nehme ich an.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Lulu am 03.07.22, 11:42
Unser sonst so top fiter alter Kater hatte am Freitag aus heiterm Himmel einen Hirnschlag. Wir haben ihn verwirrt auf der Wiese gefunden am Haus, den Kopf ganz schief. Kater (15) ins Auto und ab zum Tierarzt. Der hat dort festgestellt, das alle Sinne erloschen waren. Die Netzhäute hatten sich abgelöst, das hieß ganz blind, Hörsinn völlig weg und Geruch meinte er auch. Nur Fühlen war ihm noch möglich. Er hat sich ganz eng an mich gekuschelt. Wir mussten Ihn gehen lassen.
Klar, für eine nur Draußenkatze war Sie alt und bis dahin pumperlgesund.....aber traurig war es trotzdem. War ein nettes Katerchen. Aber der Tierarzt meinte, für die Katze ist es ein fürchterlicher Zustand ohne "Sinne".....
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 03.07.22, 13:48
oh das tut mir leid.
Aber ihr habt ihn gefunden und ihm einen letzten Ehrendienst erwiesen und ihn in Frieden und ruhig gehen lassen.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Steinbock am 03.07.22, 15:03
Oh Lulu, das tut mir auch leid. Ihr habt gut reagiert...
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: pauline971 am 05.07.22, 11:55
 :'( :'( :'( :'( Aber er hatte ganz bestimmt ein tolles Leben mit vielen Abenteuern bei Euch  :) Das zählt am meisten.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 05.07.22, 13:12
das glaube ich auch, dass der Kater von Lulu den ehemaligen Wohnungskatzen die er jetzt über der Regenbogenbrücke
trifft einiges erzählen kann, was ein richtiges Katzenleben ausmacht ;)
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: cliff am 06.07.22, 08:04
....auch ich bin traurig, gestern Abend haben wir unseren alten Kater nach Hause geholt, er lag in den Wiesen im Sterben :'( , da wir nicht mehr zum Tierarzt konnten, ist er in der Transportkiste gestorben.

Er hatte ein schönens Leben und mit 20 Jahren darf man dann auch sterben! :'(

Cliff
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Morgana am 06.07.22, 08:53
20 Jahre sind ein schönes Alter für eine Katze.
Trotzdem ist es traurig.
Titel: Re: Kranker Kater
Beitrag von: Lulu am 06.07.22, 11:21
20 ist auch ein würdiges Alter....aber so ein Tier wächst einem doch ans Herz.

Habe ich unterschätzt bei unserem Sohn (16). Der ist ja mit dem Kater großgeworden. Er hat ein schönes Grab für ihn gestaltet auf unserem eignen kleinen Tierfriedhof. Hat er von sich aus gemacht.