Bäuerinnentreff

Zuerwerb/Einkommensalternativen => Berufstätigkeit der Frau => Thema gestartet von: peka am 24.01.20, 23:19

Titel: Preis erhöhen ?
Beitrag von: peka am 24.01.20, 23:19
Hallo zusammen,

in diesem Jahr bin ich seit 15 Jahren nebenberuflich selbständig als Mietköchin.

Ich rechne nach geleisteter Arbeitsstunde ab, zur Zeit 17,50 Euro. Als Kleinunternehmerin brauche ich keine Mwst. ausweisen.
Für die Auftraggeber gibt es eine Rechnung, die als haushaltsnahe Dienstleistung absetzbar ist.
Diesen Preis habe ich seit 2013 und möchte ihn gerne erhöhen. Aber um wie viel? 
Gibt es da irgendwelche Faustzahlen?

Liebe Grüße
peka
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: LuckyLucy am 25.01.20, 01:20
Ab wann wird aus einem Kleinunternehmen eines, das Mwst. ausweisen muss?

Kennst Du die Preise Deiner Mitbewerber? Was sind Deine Einsätze (Hilfe auf Höfen oder Feiern)?  Wer bezahlt Dich? Erfolgt die Abrechnung evtl. über Maschinenring o.ä.?

Vielleicht hilft Dir die Beantwortung dieser Fragen ein wenig weiter.
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: Ingrid2 am 25.01.20, 09:21
Wir veranstalten ja bei uns auf dem Hof Geburtstage, Hochzeiten,....Für zusätzliche Servicearbeiten, wie z.B. Getränkeservice, Betreuung übers Essen usw. berechne ich pro Servicekraft und Stunde EUR 24,00 incl. 19% MWSt. Wir sind allerdings am überlegen, den Satz zu erhöhen, auf 26 EUR.
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: Erika am 25.01.20, 09:55
Den derzeitigen Stundenlohn finde ich auch etwas niedrig, Mietköche sind rar, ich kenne in unserer Gegend jedenfalls niemanden.

Die Suche im Internet bringt viele unterschiedliche Infos. Das fängt schon mit Anfahrtspreis an, den man für gewöhnlich bei vielen Handwerkern zahlen muss. Die Bereitstellung eigener Gerätschaften dürfte sicher auch mit reingerechnet werden, denn Töpfe, Warmhalteplatten etc. verschleißen irgendwann. Vorbereitungszeit, Menüplanung, Beratung, eventuell der Einkauf, das Mitbringen von Gewürzen, die nicht jeder Haushalt vorrätig hat..... lässt sich sicher noch um einiges erweitern.

Mittlerweile geht die Tendenz beim Reinigungsjob (nur als Beispiel) schon bis zu 15 Euro die Stunde, da kann Peka für Qualitätsarbeit schon einiges drauflegen. Schwierig ist es wirklich, wenn kein Vergleich zu anderen vorliegt. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, zwischen 20 bis 25 Euro die Stunde.
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: Freya am 25.01.20, 14:18
Den derzeitigen Stundenlohn finde ich auch etwas niedrig, Mietköche sind rar, ich kenne in unserer Gegend jedenfalls niemanden.

Die Suche im Internet bringt viele unterschiedliche Infos. Das fängt schon mit Anfahrtspreis an, den man für gewöhnlich bei vielen Handwerkern zahlen muss. Die Bereitstellung eigener Gerätschaften dürfte sicher auch mit reingerechnet werden, denn Töpfe, Warmhalteplatten etc. verschleißen irgendwann. Vorbereitungszeit, Menüplanung, Beratung, eventuell der Einkauf, das Mitbringen von Gewürzen, die nicht jeder Haushalt vorrätig hat..... lässt sich sicher noch um einiges erweitern.

Mittlerweile geht die Tendenz beim Reinigungsjob (nur als Beispiel) schon bis zu 15 Euro die Stunde, da kann Peka für Qualitätsarbeit schon einiges drauflegen. Schwierig ist es wirklich, wenn kein Vergleich zu anderen vorliegt. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, zwischen 20 bis 25 Euro die Stunde.

ich war erstaunt, wie wenig da gezahlt wurde und will mich gerne Erikas Meinung anschließen. Bei uns bekommt ein Bauhelfer (Handlanger) 15,-- €. ein etwas qualifizierter Helfer 18 - 24 Euro. Werkzeug und Gerätschaften müssen gestellt werden. Ich würde es mit mindestens 20,00 € versuchen, denn Du organisierst Dich ja komplett selbst in der fremden Umgebung. Wenn Du Platten und Geschirr zur Verfügung stellst, sollte das aber separat berechnet werden. Ich haber leider keine eigenen Erfahrungen, weiß aber, dass z.B. unsere Bäuerinnenservice hier im Landkreis sehr gute Essen und Büffets liefert. ABER ..  ein Bekannter von uns hat sich zu seinem 50igsten dann doch lieber "nur" für den Metzger mit seinem Spanferkelgrill entschieden und dazu gehörigen Saußen. Das war um einige 100 € billiger hat man erfahren.

Du verkaufst Dich unter Wert. ;)  :-*
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: Beate Mahr am 25.01.20, 14:27
Hallo

denke ich auch ...

Wenn ich mir so die Werkstattpreis - Monteur Std. - anschaue  :'(

Gruß
Beate 
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: Maja am 25.01.20, 15:31
Peka das denk ich auch dass du dich unter Wert verkaufst. unter 20.- € würde ich nicht anfangen.
Das bekommt meine Schwägerin als ungelernte Putzfrau .
Wer Arbeit leistet, soll auch was davon haben.
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: Tina am 25.01.20, 18:40
Moin Peka,
ich war gestern auf einem Geburtstag im Raum Hannover und habe da mal heute den Internet Auftritt durchgesehen. Da nehmen die für eine Ferienveranstaltung/Hochzeit - Pauschalangebot - , also wenn die Zeit überschritten wird, für das Service Personal 27,50€/Std.
Es ist schwierig, jetzt von17,50€ auf z.B. 25€ zu erhöhen, ich würde jetzt auf 31€ gehen und in zwei oder drei Jahjren auf mind. 25€ erhöhen. Entweder, deine Kunden schlucken das, oder sie orientieren sich woanders, ob das dann billiger wird???? Wie sieht es mit der Anfahrt aus! KM Geld und die Zeit fürs vorbereiten zu Haus und evtl. Einkäufe? Stellst du das auch in Rachnung?
Wenn nicht, ich würde dich dann engagieren ;D
Und für Dein Equipment, da würde ich eine Leihgebühr nehmen. Da wäre ich knallhart. Ich weiß schon, Hauswirtschaft verkauft sich immer zu billig und es wird Zeit, das zu ändern!
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: peka am 25.01.20, 22:41
Hallo zusammen,

lieben Dank schon mal für eure Antworten. Ich versuche mal Licht in eure Fragen zu bringen:

Der Betrag, ab dem Mwst. ausgewiesen werden muss, wurde gerade erhöht - hab ich mir aber nicht gemerkt da, ich eh nie an diese Summe komme. Mitbewerber machen es meist hauptberuflich und haben ganz andere Preise. Ich koche bei Feiern und rechne direkt mit den Auftraggebern ab.

Mein Preis ist inclusive Töpfe, Gerätschaften. Die Zeit läuft wenn ich den Einkauf mache und ab Arbeitsbeginn. Anfahrt berechne ich nicht.

In diesem Jahr habe ich eine Folge-Kommunion ( Schwester war vor 2 Jahren) da werde ich noch nicht so viel erhöhen.
Bei neuen Kunden werde ich dann wohl auf 20,- Euro gehen.

Ich sollte umziehen, wenn bei euch Putzfrauen so viel Geld verdienen.

Liebe Grüße
peka

Tina: Bei so weiten Anreisen brauche ich eine längere ( Termin )  Vorplanung und ein Bett zum Übernachten.
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: gina67 am 25.01.20, 22:43
Ja Peka,
du verkaufst dich unter Wert. Ich würde moderat auf 20,-- Euro anheben. Dazu würde ich alles andere auch berechnen, Anfahrt, Benutzung deiner Kochgeräte, Vorbesprechung usw.
LG Gina
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: Maja am 26.01.20, 00:46
peka deine Arbeitszeit ist Posten Nr 1
Arbeitsgeräte sind Posten Nr 2.
Das Auto, das du zum Anfahren brauchst ist Nr 3
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: MeLissa am 26.01.20, 11:07
Ja Peka,
du verkaufst dich unter Wert. Ich würde moderat auf 20,-- Euro anheben. Dazu würde ich alles andere auch berechnen, Anfahrt, Benutzung deiner Kochgeräte, Vorbesprechung usw.
LG Gina

Das würde ich auch so machen.
V.a. würde ich die Anfahrt (vielleicht machts du die ersten 10km sind frei und alles darüber kostet ?) und "Verbrauchsmaterial" etc. berechnen.

Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: Beate Mahr am 26.01.20, 11:25
Hallo

wir haben in der Dienstleistung unterschiedliche Preise

1. Chef - 100 %
2. Helfer - 50 - 75 %
3. Maschinenumlage z.B. Motorsäge ... spez. Öl
4. Schlepper - MR Sätze

Und ... das erstellen des Angebot kostet Geld ... wird bei Auftragserteilung gut geschrieben

Gruß
Beate
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: Steinbock am 26.01.20, 16:27
Ich würde auch moderat auf 20 € erhöhen, bei längeren Anfahrten auch eine km-Pauschale.

Und nächstes mal nicht erst nach 6 Jahren eine Preiserhöhung machen ;D
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: Milli am 26.01.20, 17:10

Wir haben da einfach Hemmungen um die Preise anzupassen,die Landmaschinenverkäufer sagen einem geradeaus daß man gleich kaufen muß ,im nächsten Monat ist Preiserhöhung um 2%. Und das 2-3 mal im Jahr.

Peka verkauf dich nicht unter Wert,wer deine Arbeit schätzt bezahlt das auch.

Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: peka am 26.01.20, 21:49
Lieben Dank für euren Zuspruch.

Warum habe ich / haben wir Hemmungen die Preise anzupassen?   Hat jemand darauf eine Antwort?   

Liebe Grüße
peka
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: gschmeidlerin am 26.01.20, 22:41
Das stimmt, auch ich hab diese Hemmungen. Aber ich sag mir jetzt immer, für die “Schnorrer“ brauch ich nicht arbeiten. Entweder es schätzt jemand meine Arbeit oder mein Produkt, sonst soll er es bleiben lassen. Und glaub mir, es gibt genug, die bereit sind, einen angemessenen Preis zu bezahlen. Auch wenn du vielleicht ein paar Kunden verlierst, du gewinnst dafür andere.
Gerade wir Frauen und speziell wir Bäuerinnen sind oft so aufs Ehrenamt und gratis arbeiten getrimmt, dass wir oft selbst unsere Leistungen nicht mehr wertschätzen.
Man kann es aber lernen, ich hab zum Beispiel mir wirklich antrainiert, dass ich meine Preise klar sage, aber nicht mehr rechtfertige. Bin drauf gekommen, dass sie so viel einfacher akzeptiert werden.
Titel: Re: Preis erhöhen ?
Beitrag von: rübli am 04.02.20, 10:43
Vor Drei Jahren fragte mich eine Freundin ob ich für sie einen Eintopf zum Richtfest kochen würde. Sie kannte meine Eintöpfe und das ist ja nun wirklich keine Kunst. Da habe ich schon 20 Euro die Stunde von ihr bekommen. Du als GELERNTE Kraft kannst auf jeden Fall mehr nehmen. Würde die nächsten Jahre so pö a pö den Stundensatzt erhöhen.

                                                                          Liebe Grüße Franka