Bäuerinnentreff

Kontaktecke => Smalltalk => Mir gehts gut! => Thema gestartet von: mary am 15.07.17, 13:00

Titel: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 15.07.17, 13:00
Diesen Satz hab ich neulich gehört,
finde ihn nachdenkenswert.
Es ist schön, mal aus den 4 Wänden rauszukommen, was anderes zu sehen,
aber eigentlich ist es noch viel wichtiger, dass es einem Daheim gefällt.
Hab mir vor einiger Zeit  ein grosses Tablett als Korb mit Henkel geleistet, da hat das Geschirr, Mittagessen und und Platz, je nach Witterung, trage ich ihn in den Wintergarten oder nach Draussen zum Sitzplatz.
Kostet nicht viel, aber es ist wie ein Kurzurlaub.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: frankenpower41 am 15.07.17, 14:01
da würde ich jetzt spontan sagen "zuallererst Menschen mit denen ich mich gut verstehe"
dann Umgebung in der ich mich wohl fühle.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 15.07.17, 15:46
Ja, Marianne, da hast du vollkommen Recht.
Das Drumherum machts aber auch-
war heute so ein gemütliches Mittagessen draussen im Wintergarten, das Fleisch von unserem Rind, das Gemüse aus dem Garten, der Apfelkuchen von den ersten Klaräpfeln und
derzeit haben wir einen  vor Stolz nur so strotzender Hund- weil er Jagdglück hatte- eine mistviechige Ratte. Zum Glück konnte ich ihr mit vielen Leckerlis die Jagdbeute abluchsen und hab sie ausgiebigst gelobt. Ist richtig zum Lachen, wie sie auf das Lob (sie wird ja sonst auch gelobt) so stolz ist. So ungefähr da seht ihr wie tüchtig ich bin. ;)
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Mathilde am 15.07.17, 17:53
Hallo,

Eine aufgeräumte, geputzte Wohnung, kein Papierkrieg, keine Bügel oder Flickwäsche und einfach nur Ruhe. Trubel hatte ich jetzt lange genug, jetzt reicht mir das dosiert.
Ich brauch kein eigenes Gemüse ich vertraue den Berufskollegen der entsprechenden Sparte.
Das alles aus einem Blickwinkel noch beweglich zu sein.

LG Mathilde
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Meta am 15.07.17, 19:12
ich gehe gerne fort und bin aber mindestens genauso gerne daheim.
Mir gefällt es jetzt so wie wir leben in unserem " Austrag", nicht mehr so viel zu putzen, weil die Wohnung klein ist und gemütlich haben wir´s auch.
Wenn dann mal alle restlichen Baustellen erledigt sind, dann bin ich rundum zufrieden. Ich denke, das ist auch der Punkt: dass man zufrieden ist und nicht ständig nach anderen schaut.  Die haben es nämlich meistens auch nicht besser!.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Paula73 am 15.07.17, 19:26
Ich sehe es auch so, das dass eine das andere nicht ausschließt.
Nur weil ich gern unterwegs bin und mir andere Orte anschauhe, heißt das nicht das es mir Zuhause nicht gefällt.

Klar hier wohnen 3 Parteien auf dem Hof, da ist die persönliche Entfalltung schon eingeschränkt, was aber auch nicht bedeutet das man sch keine Freiräume schaffen kann, ob in den eigenen 4 Wänden oder mit dem Rad im Umland unterwegs.

Es muss sich ja niemand dafür rechtfertigen wenn er lieber Zuhause bleibt als zu verreisen. Jedem wie er mag.

LG Paula
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Frieda am 15.07.17, 19:32
FRIEDEN
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: LunaR am 15.07.17, 19:41
FRIEDEN

Ja, in den Herzen der Menschen, zwischen den Menschen und in der Welt. :-)
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: hosta am 15.07.17, 21:06
Als erstes Menschen, die ich mag.
Dann, das ich mich in meiner Umgebung wohl fühle.

Zur Zeit ist es der Garten, wann immer es geht essen wir auf der Terrasse.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 16.07.17, 07:05
Keine ständigen Nachrichten- es ist sicher wichtig, um informiert zu sein, was so in der Welt geschieht, aber zuviel davon, macht kein gutes Gefühl.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Marina am 16.07.17, 07:17
Das stimmt alles, was ihr geschrieben habt.
Aber kleine "materielle Freuden" brauchts auch.

Ich habe mir letzte Woche eine neue Bettwäsche geleistet. So eine richtig schöne
bunte Sommerbettwäsche. Manchmal braucht man das auch für die Seele  :D

Gruß
Marina
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Mucki am 16.07.17, 08:46
Wohlfühlen Ecken (Bereiche) wo man mich zurück ziehen kann und zur Ruhe komme, die sind im Plan für unser neues Haus fest eingeplant, und auch im Garten vorgesehen . Auch jetzt in unserem Haus hab ich solche Plätze .
LG Mucki
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: LuckyLucy am 16.07.17, 09:08
Zunächst mal: Rausgehen, weggehen, sich anderen Wind um die Nase wehen lassen. Dadurch lernt man sein eigenes Zuhause meist sehr zu schätzen.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: annelie am 16.07.17, 09:20
Zum Wohlfühlen brauch ich relativ wenig. Manchmal reicht da schon eine geschlossene Türe.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 16.07.17, 21:22
Ich hab mir heute gedacht, wie weit dehne ich den Begriff von Daheim aus-
rund um den Hof, im Ort, in der Gegend?
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: annelie am 17.07.17, 09:02
Unsere Gegend ist nicht schön, viel Verkehr, viele Straßen, viele Gewerbegebiete und die einzigen Erhebungen sind die Überführungen von Autobahnen und Bahngleisen. Häufeldörfer mit weit verstreuten (Eigentums-)Flächen. Trotzdem lebe ich gerne hier und es macht mir nichts aus, weil es meine Heimat ist.

Ich sehe die Vorteile: sehr gute Infrastruktur, ebene Flächen sind gut zu bearbeiten (ich kenn auch die Arbeit an nicht ganz flachen Feldern). Heuer fällt es wieder besonders auf, wie gut es ist verschiedene Bodenarten zu haben.


Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: goldbach am 17.07.17, 09:10
Zum Wohlfühlen brauch ich relativ wenig. Manchmal reicht da schon eine geschlossene Türe.
  8) ;D ???
 

Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: goldbach am 17.07.17, 09:16
Hügellandschaft ist meine Heimat = Felder und Wiesen "gemischt".
Bäche und kleinere Flüsse.
Dörfer ohne die typische Siedlungsstruktur. Das wird leider immer weniger!

Heimat ist für mich ein Ratsch mit den Nachbarn am Gartenzaun oder vor dem Haus.
Dass man in Häuser gehen kann, ohne sich anmelden zu müssen.
Ein "gutes Miteinander-auskommen", aufeinander aufpassen- ohne dass es als Kontrolle gesehen wird.
Dass man sich grüßt, wenn man sich sieht!
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: ANNALENA am 17.07.17, 09:27
Hallo!

Hab länger nachgedacht was ich schreiben könnte...
Für mich gehört zu einem schönen daheim, meinem daheim,  auch mein Kater, jetzt fünf, eindeutig dazu! Vielleicht hörts sichs komisch an, aber es ist halt so :)
Wenn ich heimkomm wartet er schon auf mich, sitz ich im Garten, legt er sich zu mir, er fehlt mir richtig, wenn wir mal ein paar Tage weg fahren ;) :)

Der Kerl ist unheimlich lieb..., sein Schnurren ist einmalig...
Was Annelie geschrieben hat, finde ich auch, für mich ist auch sehr, sehr wichtig das wir alle gesund in unserem Daheim sind, wir beisammen sind...
Letzte Woche war jun. auf Klassenfahrt in Ulm, erstes Mal, da hat er uns so gefehlt, wir waren einfach nicht "komplett" ::)...

Auch wichtig für mich, mein Radio, meine Lieblingsmusik, ich spiele kein Instrument, aber ohne Radio könnt ich nicht sein, auch wenn meine Familie manchmal genervt ist.
Da ich bei meinen Lieblingssongs oft lauter mache... ;D,

Wenn ich im 1. Stock bin, z. B. beim Betten machen, schalte ich oft YouTube ein, da dort der PC ist, dann geht die Arbeit leichter von der Hand!

Schöne Woche!!

Kathi
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 17.07.17, 09:48
Ich bin seit gestern seeeeehr nachdenklich,
wir waren einfach nur so als Fahrt ins Blaue ins Nachbarland gefahren, die dortige Landschaft tut mir immer schon gut, haben irgendwo eingekehrt- dort war ein Gartenfest, da hiess es gleich, hockts euch doch zu uns her,
hab dort den besten Rindfleischsalat gegessen, wir haben uns mit uns vollkommen unbekannten Leuten bestens unterhalten.
Auf dem Heimweg sind wir noch durch unseren Ort, hab mir noch eine Kugel Eis geholt  und ich habe mich dort in  in dem Multikultisprachengemisch  auf dem Ortsplatz so total fremd gefühlt.
Unser Dorf ist für mich Heimat, aber in unserem Ort fühlte ich mich nicht Daheim.
Man mag über mich lächeln, lästern oder schimpfen aber manchmal tuts einfach gut, wenn man noch bayerische Wortfetzen hört.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: frankenpower41 am 17.07.17, 10:19
Hügellandschaft ist meine Heimat = Felder und Wiesen "gemischt".
Bäche und kleinere Flüsse.
Dörfer ohne die typische Siedlungsstruktur. Das wird leider immer weniger!

Heimat ist für mich ein Ratsch mit den Nachbarn am Gartenzaun oder vor dem Haus.
Dass man in Häuser gehen kann, ohne sich anmelden zu müssen.
Ein "gutes Miteinander-auskommen", aufeinander aufpassen- ohne dass es als Kontrolle gesehen wird.
Dass man sich grüßt, wenn man sich sieht!

da gebe ich Dir recht, Daheim ist nicht nur mein Haus, sondern auch des weitere Drumherum.
@Mary, ich verstehe was Du meinst. Wir leben ja (zum Glück) in der Pampa, aber als ich kürzlich in der Kreisstadt war erinnerte mich die eine Strasse (war früher mal Hauptgeschäftsstrasse, dann stand einiges länger leer und jetzt sind dort wohl Zusammenkunftsräume für Flüchtlinge.  Als wir dort vorbei kamen fiel mir spontan mein Urlaub in Ägypten vor vielen Jahren ein.  (ist jetzt nicht negativ gemeint, aber es fällt schon auf, dass sich Heimat verändert, das war vermutlich schon immer so, aber manches macht nachdenklich.)
Ich hab es schon in "Landwirtschaft in den Medien" geschrieben. Gestern Abend war Beitrag im BR über "Bayern-Boden-Beton"  Passt auch irgendwie zum Thema.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Sternschnuppe am 17.07.17, 10:31
Ich brauche nicht viel, mir gefällt es daheim sehr gut, muss nicht viel weg.

Aber ich möchte zuhause einen schönen Garten mit Sitzplatz haben.

Meine eigenen 4 Wände bzw. unser eigenes Haus, das ist für mich schon Luxus.
Schwiegereltern wohnen zwar auf dem Hof, aber im Altenteilerhaus.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Mattea am 17.07.17, 11:45
Ein sehr interessantes Thema.

Obwohl schon wichtige genannt wurde, möchte dazu einige Gedanken niederschreiben.


Meine Lebenssituation ist nicht gerade einfach, würde den Rahmen sprengen um das alles zu erläuterm.

Im Groben es gibt hier nur Unzufriedenheit in der Familie, viele fühlen sich zu kurz gekommen, benachteiligt,.. diese chronische Unzufriedenheit wird dazu benutzt, esallen zu zeigen, anstatt vernünftig nach Lösungen zu suchen,... ich hab auch das Gefühl das der Großteil der Beteiligten gar kein Interesse hat und sich in der "Opferrolle".. wohlfühlt,... alles zu beklagen und zu demonstrieren was ihnen fehlt. Das wird deutlich gemacht durch Arbeitsverweigerung, und noch schlimmere Sachen, die ich hier nicht aufschreiben möchte.  Diese Personen nicht nur am fordern und es muss sich so zu ihrer Vorstellung alles anpassen (ob sie dann zufrieden wären, weil solche Personen sind nie zufrieden, denen fehlt immer was und sind der Meinung zeitlebens hätten sie nur Ungerechtigkeit erfahren ) .  Um pflegende Angehörige und Hofarbeit wird ein Bogen gemacht,... je mehr Arbeit und Sorgen die einen haben,.. nutzen die angeblich benachteiligten Personen,.. jetzt die Situation aus, um klar zu machen was ihnen zusteht, dass sie ja die armen Würstchen sind, denen es so schlecht geht.

lange Rede kurzer Sinn.

Man sollte schauen, was man eigentlich hat und nicht das auch noch mit dem Füssen treten,.... um damit zu versuchen das Fehlende zu bekommen.  Am Ende hat man gar nix mehr. 

Hier gab es einen riesen großen Garten mit Blumen und Obst und Gemüse,... nur ich packe das alleine nicht mehr,... da über 5000qm groß,...  es verwildert,... schade ,anstatt es zu erhalten, wird sogar noch mutwillig zerstört (Details möchte ich nicht ausschreiben).
Gerade letztens sagten einige 'fremden' Personen zu mir,... och schade, das mit eurem Garten,... andere würden viel dafür geben um so eine schöne Ecken zu haben. 
Stimmt genau. 

Schätzen lernen was hat und nicht nach dem schauen was angeblich fehlt,....
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 17.07.17, 12:09
@Mattea,
du sprichst einen ganz wichtigen Punkt an-
schätzen lernen, das was man hat und nicht immer meinen, dass das Gras auf der anderen Seite des Zaunes grüner sei.
Ich muss gestehen, der Garten ist für mich ein grösses Glück und sicher auch Daheim für mich. Hab heute die kleine Laube im Garten zugeschnitten und mich mit einer Tasse Kaffe reingesetzt, war das gemütlich.

@Marianne,
das Multikulti auf den Münchner Hauptbahnhof ist sicher was anderes, aber genauso kam es mir gestern auf unserem öffentlichen Platz im Ort vor.
Ich möchte auch nicht zu den ewig gestrigen gerechnet werden, aber die paar Tage in Südtirol ist mir der Bezug der dort lebenden Menschen zu ihrer Heimat aufgefallen, ist ja nicht gerade ein Leichtes, dort die Landschaft zu pflegen, bzw. Landwirtschaft zu betreiben.
Dort war es so gemütlich, weil man überall verstanden wurde- und die Menschen dort auch verstand-
bei uns am Ort müsste man schon öfters  arabische oder andere  Sprachen können, um sich verständigen zu können.
Wir haben am Ort in den Geschäften eine sehr grosse Auswahl an Lebensmitteln aus aller Welt, seit kurzem gibts ein afrikanisches Geschäft, die Geschäftsfrau stammt aus Afrika ist sehr nett und gibt jede Menge Tips.
Aber schön langsam suche ich unsere Esswurzeln, nix gegen Pizza, Döhner, Couscous, russ., asiatische und sonstige Speisen.
Hab im Tiefgefrierriesenangebot des grössten Geschäftes am Ort - als Mehlspeisen-
Apfelstrudel, Germknödel gesehen, schade eigentlich, gibt wirklich so viele gute Sachen, die aus Milch, Mehl, Eiern gemacht werden können. Ich kann sie zum Glück auch selbst machen, aber ich bekomme mit, dass die meisten Kinder eine sehr eingeschränkte Speisenauswahl bevorzugen- da braucht keiner mit irgendwelchen bayer. Mehlspeisen in einer Kita, Kindergarten oder Hort daherkommen.
Es geht weiter mit der Sprache-
und vieles andere.
Auf alle Fälle hatte ich gestern einen Kulturschock, wäre am Liebsten gleich wieder ins Auto gestiegen und wäre ins Nachbarland (die Gegend, wo wir den ganzen Nachmittag waren, war so ein schönes Eckerl) ausgewandert. Leider geht mein Mann nicht mit. ;)

Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 02.08.17, 05:15
Die Frage, wie kann man sich auch zu Hause erholen, seine Batterien aufladen?
Sie stellt sich mir, seit ich neulich ein paar wunderschöne Gärten gesehen habe, aber keiner der Gartenbesitzer Zeit hat, dass man sich auch mal raussetzt, quasi der Urlaub (also wegfahren)ein paar Mal im Jahr sein muss, um wieder runter zu kommen um sich zu erholen.
Nix gegen Urlaub, aber was nützt ein schönes Haus, ein wunderschöner Garten, wenn es dort kein Ausruhen mehr gibt?
Ich hatte gestern 2 mal Waldspaziergang ( hab Traktor zum  Traktordoc gefahren, ging nach Hause  und ich ging ihn dann auch wieder holen)) die schöne kühle Luft, die Ruhe im Wald, das war wie ein Kurzurlaub.

Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Maja am 02.08.17, 12:23
Die innere Zufriedenheit ist ganz wichtig
Dann fühlt man das Positive das einen umgibt.
Sieht die Schönheit der ganz normalen Dinge.
vielen wird das Gute das sie haben erst sichtbar wenn es vergangen.
Wenn sie krank im Bett liegen.
Wenn der Garten nur Prestigeobjekt ist und nicht Ruheplatz ,dann ist den Leuten nicht zu helfen.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Corina am 02.08.17, 14:13
nach 2 Tagen heuen hatten wir heute "Urlaub" - wir waren vormittag mit dem Rad am See und haben es voll genossen.
Ich glaube, das wichtigste ist, die Fähigkeit das was man hat zu geniessen, zufrieden zu sein und auch mal abschalten können, obwohl die Arbeit wartet.
lg
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 02.08.17, 14:31
Ich war heute kurz in Österreich beim Heidelbeerpflücken. Irgendwie sehe ich immer noch die Welt ganz blau, habe noch nie so eine Fülle an Beeren an den Sträuchern gesehen. Da das Pflücken der Beeren so flott ging, war noch Zeit für den Friedensweg als kurze Auszeit.
So und jetzt gibts Eis mit frischen Heidelbeeren und Schlagsahne.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: anka am 02.08.17, 14:43
Mary ich komme. Mhmmm Lecker. Ist ja fast daheim und da gefällts mir .

anka
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: klara am 02.08.17, 23:16
Corina,
da sagst du was wahres.Bin voll deiner Meinung.
LG Klara
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 03.08.17, 06:04
Manchmal braucht es auch einen kleinen oder grösseren Ortswechsel, dann ist es Daheim auch wieder schön.
Ist mir gestern aufgefallen ein paar Stunden Austria- und meine Batterie war wieder aufgetankt.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: gschmeidlerin am 03.08.17, 08:34
Es stimmt schon, das es auch manchmal einen Ortswechsel braucht, aber gestern habe ich gesehen, das man auch zu Hause einen Urlaub einschieben kann. Nach ein paar sehr anstrengenden Tagen und einen arbeitsreichen Vormittag haben wir uns am Nachmittag im kühlen Haus für zwei Stunden hingelegt, danach bin ich in die Küche und hab ein bisschen herumexperimentiert, am Abend war ich ein ganz anderer Mensch!😊😊😊

Es braucht nicht viel, um sich auch zu Hause wohlzufühlen!

LG Eva
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: evi am 03.08.17, 08:50
eine gartenbank um die abendsonne noch zu geniessen und ein schönes hobby zbs imkern :)
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 03.08.17, 10:29
@evi,
die Arbeit mit den Sumsidamen ist ein schönes Hobby, auch der Garten und wenn dabei auch noch was rauskommt, doppelt schön.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 10.11.17, 17:27
Egal wohin man kommt, überall wird mit dem Hyggebegriff geworben. ;)
Ich habe diese Woche die Küche bzw. das Esszimmer gehyggt, ist richtig gemütlich geworden.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Vöglein am 10.11.17, 17:41
habe ich noch nie gehört und erst mal gegoogelt  ;)

http://www.visitdenmark.de/de/daenemark/die-kunst-der-danischen-hygge (http://www.visitdenmark.de/de/daenemark/die-kunst-der-danischen-hygge)

schön mary, das es bei dir schon greift  :D

Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: hosta am 10.11.17, 17:50
Danke vöglein

Ich wollte auch googeln. Konnte mit dem Begriff nichts anfangen.

Ich würd sagen Du hast ihn auch schon umgesetzt, in Deinem Garten mit dem schönen Ruheplatz
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Vöglein am 12.11.17, 11:41


Ich würd sagen Du hast ihn auch schon umgesetzt, in Deinem Garten mit dem schönen Ruheplatz


   .........auch wenn es bei mir erst nach einem langen, arbeitsreichen tag erst hügge wird ... ;) ;D ;D
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 12.11.17, 14:06
@Vöglein,
von selbst hätte ich mit dem Begriff auch nix anfangen können, gatterl hat den Begriff mal im BT verwendet. Im Baumarkt hab ich eine extra Ecke gesehen,die sie hyggelig hergerichtet hatten, von kuschligen Decken, Kissen, Lampen, Kerzen, das alles selbstverständlich zum kaufen war. In der Buchhandlung stehen die Bücher über die glücklichen Dänen in den Regalen, ich hab mal durchgeblättert, ein kluges Volk, die die dunkle Jahreszeit so hinbekommen, dass sie gut über den Winter kommen. Selbst im Zeitschriftenregal unseres Supermarktes lag eine neue Ausgabe der "Hygge" also eine etra neue Zeitschrift, die dieses Lebensgefühl der Dänen rüberbringen soll. Musste nur lächeln, wie so ein Begriff auf allen Ebenen vermarktet wird.

Ich hab da nicht grossartig investiert, habe mir vor Jahren mal einen Stoffposten im Angebot gekauft, daraus farbenfrohe Wintervorrhänge für Küche und Esszimmer nähen lassen, aus dem Rest wurden noch Kissenbezüge, eine passende Sofadecke fand sich ebenfalls im Haus, vom Flohmarkt ein paar schöne Lampen, selbstgemachte Bienenwachskerzen, dazu  heisse Schokolade mit einer dicken Schlagsahnehaube, oder  einen zimtigen schmeckenden Tee.
Eigentlich ist alles, was uns guttut, was gemütlich ist, was uns ein Stück weit die dunkle lichtarme Zeit gut über die Runden bringen lässt,  zu diesem neuen Begriff passend-
aber nach dem die Einrichtungstrends in der letzten Zeit sehr puristisch und kühl rüberkamen, brauchen sie jetzt wieder ein Gegengewicht.
Kaufen muss ich mir dafür jetzt nichts extra was, ich hab über die Jahre bewusst die Farben an die Wände gemalert, die dem Auge guttun, ich hab nur den Luxus von Vorhängen für Frühling, Sommer und für den Winter mit wärmeren Farben.
Es mag verrückt klingen, aber mit so einer farblichen Veränderung wirkt ein Raum vollkommen anders.
Gemacht hab ich das auch schon die Jahre zuvor, jetzt fühle ich mich sehr modern, weil ich es benennen kann ;D
Für mich war die dunkle lichtarme Zeit immer ein Graus, das wenige Licht, die lange zeit der Dunkelheit, erst seit ich mit dem passenden Licht, Kerzen und noch so einigem an Maßnahmen dagegen lenke, komme ich ganz gut damit klar.
In gut 5 Wochen ist Wintersonnwende, ab Februar gehts dann wieder aufwärts.
Die Zitronenbäumchen bekommen heuer auch eine Zusatzbelichtung, den Hühnern vergönne ich auch ein wenig mehr Licht.
Was ich mich schon öfters gefrage habe, wie kommen die Menschen in den Gegenden der Welt mit dem Lichtmangel klar, wo es für eine Weile überhaupt keine hellen Tage mehr gibt?


Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: saba am 14.11.17, 14:22
Schon länger habe ich den Wunsch gehegt, mir eine Leseecke einzurichten.
Ein Sessel war dann mal zufällig entdeckt.
Vorige Woche fand ich noch eine passende Lampe dazu.
Jetzt bräuchte ich mich nur mehr hinzusetzen und zu lesen.  ;D
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Wiese am 14.11.17, 19:28
@saba, dann viel Spaß beim lesen und wirklich einladend ist deine Leseecke
mit Decke und Kissen. ;)
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: freilandrose am 14.11.17, 21:48
Ich habe mir heute einen ausgiebigen Thermalbadabend gegönnt. Es war so herrlich :D :D
Nun bin ich wieder wie neugeboren ;D
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Vöglein am 15.11.17, 11:11
Vorige Woche fand ich noch eine passende Lampe dazu.
Jetzt bräuchte ich mich nur mehr hinzusetzen und zu lesen.  ;D

hallo saba,
ist schön geworden dein leseecke... :D
und alleine der gedanke das man die möglichkeit hat ........wenn man dann mal will.......reicht meist schon  ;) ;D
für ein wohlbefinden  ;) :D :D
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Maja am 15.11.17, 11:47
Ja finde deine  leseecke  auch gut
nur fussbankerl fehlt.
 ;D
dann würde ich da auch gerne sitzen.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: pauline971 am 15.11.17, 12:14
Ich brauche nur eine Insel, wo ich die Welt mal außen vor lassen kann, wo ich sein kann wie ich bin, wo ich tun kann wie ich will. Wo ich ganz einfach ich selbst sein kann.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: saba am 15.11.17, 13:03
Ja finde deine  leseecke  auch gut
nur fussbankerl fehlt.
 ;D
dann würde ich da auch gerne sitzen.

Auch so was ist da Maja, nur nicht auf dem Bild.  ;)
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Maja am 17.11.17, 15:03
Sehr gut saba
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Heti am 20.11.17, 13:07
dann bin ich ja garnicht bekloppt, sondern "Hygge"  :)
Andere meinen ich hätte einen Tick, da ich jahreszeiotlich die Küssenhüllen und teils auch Bilder sowie Deko wechsel ...
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: ANNALENA am 20.11.17, 14:30
...meinen Holzofen in der Küche und den Kachelofen in der Stube, natürlich nur im Herbst und Winter, dann bin ich glücklich :) :
wenns Holz so schön knistert, schööön...

Kathi
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: pauline971 am 21.11.17, 08:13
@Annalena Das finde ich auch total gemütlich. Dazu schnurrende Katzen auf dem Sofa, und mit einem Glas Rotwein bewaffnet, Kerzenschein, den Gedanken nachhängen, nett plaudern mit Schatzi, lesen.... Das ist einfach schön!!!
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: frega am 17.02.18, 20:22
harmonie, zufriedenheit und geborgenheit.
ich fühle mich sehr wohl zuhause.
gehe gerne ein paar tage weg. und wenn wir dann zurück kommen ist das erste das mir immer gut tut, ist das ins haus kommen, den hausgeruch von zu hause ein zu atmen.
der hund der freude hat , dass wir wieder da sind.
der hund ist unser begleiter und gehört zu unserem " daheim",
frega
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Islandskuh am 19.03.18, 10:06
Daheim ist für mich wenn , ich so sein darf wie ich bin und nicht darüber nachdenken muss hoffentlich habe ich nix verkehrt gemacht.
Aber daheim ist auch mal für mich der Geruch nach Weihrauch und Kräutern was mein Kamin von sich gibt oder auch wenn es mir einfach mal gut geht. Außerdem hat jeder in sich drin ein bisschen Heimat in seinem Herzen.
 
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: gina67 am 19.03.18, 10:09
Das hast du schön geschrieben.
Ich freue mich, dass du dich mal wieder meldest.

LG Gina
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 04.06.18, 05:26
Darüber hatte ich gestern unterm blühenden Lindenbaum nachgedacht.
Dieses Summen im Baum, zu wissen, dass die Mädels fleissig arbeiten und wieder anteilig für guten Honig sorgen, wo ich unterm Baum mich hinflözen kann.
Hab mich so gefreut, dass wir vor vielen Jahren Linden gepflanzt haben, die inzwischen zu stattlichen Bäumen herangewachsen sind, dass auch noch Pltz für die wilden Rosen in den Hecken blieb. Ich liebe diese Nasenschmeichler als Duftwolken.
In den Garten gehen und sich erholen können-Kirschen frisch vom Baum pflücken, ein bisschen brauchen sie noch, bis sie total süss sind, eine Schüssel Erdbeeren gepflückt, Himbeeren sind auch schon erntereif.
Ich war neulich in einer Schreibwarenhandlung, ich hab die vielen Landlustzeitschriften gar nicht gezählt, aber es waren sehr viele-
hab mir ein paar leichte Sommerbücher gekauft,
wenn ich aus den Fenstern schau, überall blühen die Rosen, sogar die Zitruspflanzen schieben nochmals Blüten-
ich hab mich gestern übers kleine Paradies so gefreut.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: frega am 04.10.18, 22:43
[harmonie, zufriedenheit und geborgenheit.
ich fühle mich sehr wohl zuhause.
gehe gerne ein paar tage weg. und wenn wir dann zurück kommen ist das erste das mir immer gut tut, ist das ins haus kommen, den hausgeruch von zu hause ein zu atmen.
der hund der freude hat , dass wir wieder da sind.
der hund ist unser begleiter und gehört zu unserem " daheim",
frega

hallo
ich habe vor einiger zeit geschreiben siehe zitat... der Hund...
leider ist unsere treue Hündin vor einem monat gestorben...
und sie fehlt, in vielen situationen  zu hause.
das nach hause kommen und kein freudiger hund... kein hund sucht nach mir.. niemand bellt wenn es an der türe klopft...
ja so ist es und ich fühel es sie fehlt uns sehr...
in 2 wochen kommt dann einejunge hündin ... ich freue mich und bange zu gleich... sie muss dann erzogen werden... und wird sie sich dann auch so freuen ....???
liebe grüsse
frega
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: pauline971 am 05.10.18, 20:58
Na die wird sich auf jeden Fall freuen. Hunde zeigen das eher als Katzen. Die können recht ignorant sein  :o ::)
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: pauline971 am 07.10.18, 19:31
Ich habe über dieses Thema gestern nachgedacht, als ich die Liege im Garten plattgelegen habe.
Was braucht es, damit es mir Zuhause gefällt? Die Sonne schien herrlich, die jungen Katzen sind um mich rum gerannt, die Hunde haben rumgeblödelt, mein Mann hat mit einem zufriedenen Lachen um Hauseck gespitzt, die Natur in bunten Farben.... Reicht mir das, was brauche ich mehr? Was mir so durch den Kopf ist, sind im Endeffekt nur materielle Dinge. Eigentlich brauche ich nur eines - und das ist mir mir selbst im Reinen zu sein. Alles andere.... Was nutzt einem Menschen der größte Luxus, das viele Geld, wenn er doch mit sich selbst nicht zufrieden ist?
Ich bin zufrieden wie es ist und mir gefällt es gut auf unserem schönen Hof. Weiß nicht, ob man mich versteht was ich ausdrücken will.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: klara am 07.10.18, 21:03
Hallo Pauline,
kann dich gut verstehn und finde es schön, wie du das beschrieben hast. Man meint immer :die Reichen u. Schönen haben das Glück der Welt gepachtet....aber die haben auch ihre Probleme. Es stimmt schon,man muss mit sich im reinen sein u. eine nette Umgebung haben.Dann hauts einem nicht gleich aus den Schuhen.
LG Klara
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 08.10.18, 06:28
Mir ist da diese Woche auch so ein wenig zum Nachdenken gewesen, war in einem Kurs in der Nähe unserer Landeshauptstadt, wieviele Leute müssen jeden Tag so weit in die Arbeit fahren, das entsprechende Verkehrsaufkommen samt Stau jeden Tag 2 mal mitmachen. In der Nähe vom Kursort war ein kleiner See, sehr idyllisch gelegen, aber der Verkehr der nahen Autobahn- das war so ein Grundrauschen, das die Leute dort vermutlich gar nicht mehr hören. Da ist mir auch der Wert der Stille erst mal wieder richtig bewusst geworden.
Mir ist unsere kleine Welt wieder so gemütlich und einfach vorgekommen, gestern hat es geregnet, die Heizung läuft, es lagert genug zum Heizen in der Scheune, trotz des diesjährigen Sommers hatten wir noch Glück. Das Obst und die Nüsse sind geerntet, wir haben auch im Garten noch eine reiche Ernte draussen, die Bienen waren auch fleissig.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: mary am 04.11.18, 07:42
Wie kriegen die Leute eigentlich ihre Freizeit ohne grösseren Stress geregelt?
Was alles an Ausstellungen, Märkten, und was weiß ich noch allem, jedes Wochenende angeboten wird, da sind meiner Meinung die Stunden zu wenig.
Titel: Re: was braucht es, damit es einem Daheim gefällt?
Beitrag von: Mucki am 04.11.18, 09:11
Ich glaub das wichtigste um sich wohlfühlen ist das inner Gleichgewicht,die innere Ruhe ,wen man das gefunden hat, kann man es sich gemütlich machen Zuhause.
LG Mucki