Bäuerinnentreff

Tiere auf dem Hof => Kleintiere am Hof => Alles für die Katz.... => Thema gestartet von: Bärbel am 01.01.13, 20:59

Titel: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Bärbel am 01.01.13, 20:59
Hallo

Unsere Katze war jetzt 4 Tage verschwunden, hat der noch nie gemacht.
Zum Glück ist er gestern wieder aufgetaucht.
Titel: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Mucki am 02.01.13, 11:13
des warme wetter vermittelt Frühlings gefühle vor allem bei nicht Kastrierten katern(kann aber auchbei kastrierten vorkommen),unser kleein Kater 3 an der zahl veruchen auch schon ihr schwesterchen zu besteigen obwohl sie erst 4 Monate alt sind Frühreif die kerchen ;), aber unser kätchen dreht sich immer auf den rücken und schart dann mit den hinterpfoten den bauch des brüderchen und dann suchen sie das weite  :D

lg Mucki
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 15.09.16, 14:55
Ich muss diese Box mal nach oben holen.

Unser junger Kater (1 Jahr alt, kastriert) ist seit 3 Tagen verschwunden. Ich mache mir Sorgen, denn stromern war er bislang noch nicht. Einmal war er über Nacht weg und kam erst am nächsten Abend. Aber ansonsten taucht er immer auf, sobald wir von der Arbeit heimkommen. Ich dachte immer, wenn die Kater kastriert sind, gehen sie nicht stromern. Aber das hab ich mir wohl nur eingebildet. ich vermisse den kleinen Kerl und hab das Gefühl, die Hunde schauen auch ständig und schnuppern überall, wo er sein könnte.
Wie ist es denn bei Euren Katern?
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Lulu am 15.09.16, 15:22
Hallo Pauline,

ich habe meine Kater daher auch alle kastrieren lassen, damit Sie nicht auf die Pirsch gehen. Bisher ist es einmal vorgekommen, das ein Kater eine Woche weg war. Wir hatten ihn auch schon fast abgeschrieben, da ist er wieder aufgekreuzt.

Kann er irgendwo einsperrt sein?

Liebe Grüße
Lulu
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Marina am 15.09.16, 15:37
Die Katze unserer Tochter ist schon fast zwei Wochen verschwunden. Sie ist generell eine
Streunerin, kommt aber eigentlich jeden Tag mal zum Fressen (und kuscheln) ins Haus.
Letztes Jahr war sie auch schon mal 3 Wochen weg. Da muss sie eingesperrt gewesen sein.
Sie war total struppig und abgemagert. Da hat sie ein paar Tage das Haus überhaupt nicht
verlassen wollen.

Gruß
Marina
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Corina am 15.09.16, 20:57
uns sind gerade zwei halbjährige zugelaufen, bis jetzt haben wir noch keine Besitzer gefunden, obwohl sie total lieb und sogar stubenrein sind.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: mogli am 15.09.16, 21:07
Unsere wurde leider auf der Strasse überfahren. Das Schlimmste: sie hatte 2 Junge die gerade die Augen geöffnet hatten.
Dank meiner 2 Enkel und Junior-Futter kamen sie durch. Da sie doch an uns Menschen gewohnt waren, hatten sie keine Scheu.
Eine saß im Radkasten des Autos - :'( :'(
Ihre Mutter wurde im August letzten Jahres ausgesetzt und war fast verhungert. Ich meine ich hab das mal geschrieben.
Sie hatte sich erstaunlich gemacht und war eine gute Jägerin.
Der Kleine hat anscheinend ihr Talent geerbt. Er ist jetzt 8/9 Wochen alt und hatte letzte Woche 2 Mäuse auf der Jacke von Junior verspeist.  :o :o :o  ;)
Ich hoffe die Jacke wird nach dem Waschen wieder benutzt.  ;)
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Mattea am 15.09.16, 22:10
Eine von den Hofkatzen war letztens auch 2 Wochen lang verschwunden. Was sehr ungewöhnlich war,.. die hat zwar einen sehr weiten Radius (fängt auch viele Mäuse),....doch länger wie mal einen Tag blieb die nie weg. 

Ich dachte schon die kommt nicht wieder.

Dann hörte ich es unter dem Küchenfenster käglich miauen,... ich gucke raus,... ach nee,... du bist auch wieder da,...

Die Katze völlig stumpf und dünn (ist eh schon ein schmaler Typ),... doch die sah echt schlecht aus,... ich ging raus,... die schoss gerade so auf mich zu,... hatte Durst und Hunger und wollte gekrault werden.  z.Z. verlässt sie den Hof nicht mehr, sie sitzt jetzt jeden Morgen vor der Haustüre (was sie früher nicht machte).

Meine Vermutung die war auf einem anderen Gehöft eingesperrt. 
Hier auf dem Hof haben wir sämtliche Räume und Gebäude welche nicht tgl. geöffnet werden, abgesucht,... nichts. 

Ich schreibe das nur, in dem Nachbargehöft lag auch mal eine fremde Katze in einem Hallenraum,.. nach Einwinterung von Geräten, wurde der Raum erst wieder im Frühjahr geöffnet,... da war die katze vertrocknet.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: LuckyLucy am 16.09.16, 07:32
Ach, wie traurig manches Katzenleben endet.  :'(

Selbst, wenn die Tierchen auf Höfen mehr Nutz- als Kuscheltiere sind, gewöhnt man sich doch an ihre liebenswerten Charaktere. Auch ich habe schon einige Katzen vor Jahren an einer Straße verloren.

Jetzt leben wir an einer relativ ruhigen Straße und mein Lebensgefährte hätte gern eine Katze, die nicht nur im Haus bleiben soll. Hoffentlich geht das gut.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 16.09.16, 07:35
Vielen Dank für Eure Antworten. Heute früh hab ich die Hunde gefüttert. Wieder kein Kater da. Hab ich erst mal ne Runde geheult. Mein Mann, den sonst so schnell nix umhaut, schleicht traurig herum weil sein Freund nicht da ist. Das macht mich fast noch mehr fertig  :'(
Wir haben den Kater bekommen, da war er grad 8 Wochen alt, haben ihn groß gezogen und nun ist er weg. Ich kann das gar nicht fassen. Das Wetter lockt ja momentan noch zum Streunen. Aber das Wochenende soll regnerisch werden. Wenn er dann nicht auftaucht gebe ich die Hoffnung auf. Da ich diese Woche Urlaub habe, ist Zeit zum Suchen, aber leider auch genug Zeit zum grübeln. Ich bin schon etliche Waldstücke mit den Hunden abgelaufen, aber ich kann ja nicht jeden Zentimeter absuchen. Bin an die Autobahn gegangen, die ca. 300m entfernt ist, mein Mann hat ist die Kreisverbindungsstraße abgefahren, die in ca. 600m Entfernung verläuft. Ich habe auf dem Hof alles abgesucht. Wenn er irgendwo eingesperrt wäre, würde ich ihn doch maunzen hören. Ich bin echt ratlos und kann nur hoffen, dass er wieder kommt.
Schöner als auf dem Paulinehof kann man es als Katze gar nicht haben. Er kann ins Haus aber auch draußen schlafen. Die Hunde lieben ihn und er sie. Er schläft neben ihnen auf der Terrasse vor der Hundehütte. Sein Personal springt wenn er maunzt und Hunger hat. Ich versteh es echt nicht...... Es ist mühselig zu grübeln. Er kann überall und nirgends sein...
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: frankenpower41 am 16.09.16, 09:09
Dazu kann ich auch was beitragen.

Unsere Tierärztin (wohnt im Nachbarort) hatte ihren "Erwin", den hatte sie sich angeschafft als sie noch alleinstehend war.  Er ist zweimal mit ihr umgezogen. Ist auch in der Siedlung rumgelaufen, aber immer wieder gekommen.
Irgendwann (da war Erwin schon einige Jahre alt) war er verschwunden. Nachbarn glaubten einen Kastenwagen gesehen zu haben. Zu der Zeit waren öfters Tierfänger unterwegs.
Nach mind. 3 Jahren waren sie und ihr Mann in einem Ort ca. 20 km von hier Pizza essen. ( dort noch nie). Plötzlich sehen sie einen Kater der aussieht wie Erwin. Rufen ihn und er kommt zu ihnen her.
Sie haben dann nachgefragt und die Leute dort meinte  "der war vor ein paar Jahren einfach hier" Wurde dort mit versorgt.
Sie vermutet, dass er den Tierfängern evtl. entwischt ist. Er hat dann noch einige Jahre wieder daheim verbracht bis er starb. Dass er dorthin gelaufen ist können sie sich nicht vorstellen.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: anka am 16.09.16, 21:01
Unser Dr. Frizzl ist jetzt nach 5 Wochen einfach laut mauzend wieder heimgekommen. Ich habe auch alles abgesucht und gar nichts gefunden. Wo er war ? Würde ich auch gerne wissen.

Viel Glück anka
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: freilandrose am 17.09.16, 11:20
Pauline 971, jetzt wart doch mal ab.
Unser Kater fehlt ab und an auch mal 1-2 Tage und plötzlich taucht er wieder auf.
Als er letztes Mal weg war und wieder aufgetaucht war, war er fremd, hat gefaucht, wollte nicht gestreichelt werden.
Ich vermute, jemand wollte ihn behalten und hat ihn einfach weggesperrt. Zur Zeit ist er wieder zutraulicher.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: annelie am 17.09.16, 13:29
Die Eltern eines Arbeitskollegen meiner Schwester waren Hausmeister in einem großen Möbelhaus, da sind ab und zu mal Katzen aus den Lieferlastern ausgestiegen, unser TA hatte auch mal plötzlich einen Beifahrer, der unbemerkt auf einem Hof zugestiegen ist, der TA wußte dann schon wem der gehörte, da er kurz vorher beim ihm in Behandlung war, hätte er ihn nicht bemerkt, wäre er vielleicht beim nächsten Hof ausgestiegen.
Es müssen nicht unbedingt Tierfänger sein, wenn Katzen plötzlich verschwinden.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 18.09.16, 13:22
Danke für Eure Berichte.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Peppels am 18.09.16, 14:07
oh... das "Mitfahren" kenne ich auch, mein Kater Gremlin steigt auch lebend gerne in
fremde Autos ein, besonders gerne fährt er mit unserer Postfrau mit  ;D

Und bestimmt kommt Dein Katerchen zurück...mit 1 Jahr beginnt ja auch seine Entdeckerzeit .
Ich wünsche Euch viel Glück...
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 18.09.16, 20:34
Peppels ich mag das gerne glaube, doch langsam verlässt mich die Hoffnung  :'( :'( :'( :'( :'( :'(
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: mogli am 18.09.16, 22:58
Pauline - nicht verzagen - ich glaub dran, dass er wieder kommt. Ich kann mich aber in dich reindenken.  :-*
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: bienchen3 am 19.09.16, 14:58
Das ins Auto einsteigen kenn ich auch von unserm Kater. Ich weiß auch, warum er immer einsteigt. Ich hatte mal BT-Besuch, die hatten lecker Speck im Auto und die Auto-Tür offen gelassen. Seitdem is er der Meinung, in jedem Auto versteckt sich so eine Leckerei. Dem Besamer hat er kürzlich die Leberkäs-Semmel abspenstig gemacht, also die Semmel hat er ihm schon noch gelassen...

Ich drück die Daumen, dass die verschwundene Katze wieder auftaucht. Wir kennen das leider auch, dass man tagelang sucht, wo das Miezerl steckt.

Sabine
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 21.09.16, 08:13
Ich hab die Hoffnung aufgegeben. Dem ist sicher was passiert  :'( Wir sind schrecklich traurig.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Peppels am 21.09.16, 17:42
Ach Pauline... fuhl Dich mal feste gedrückt.
Dein Katerchen ist bestimmt irgendwo eingesperrt und gib ihm noch ein paar Tage,
dann ist er hoffentlich wieder bei Euch...
Gremlin und ich drücken Pfoten und Daumen...
Peppels
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Anneke am 21.09.16, 21:21
Ich hab die Hoffnung aufgegeben. Dem ist sicher was passiert  :'( Wir sind schrecklich traurig.

Ach pauline, gib die Hoffnung noch nicht auf! Hattest du vorher nicht ein rot-weiß getigertes Kätzchen auf deinem Profilbild? Das aktuelle zeigt deinen vermissten Kater?

Hast du schon mal an eine Anzeige bzw. Aushang gedacht? Bei uns hängen im Dorf regelmäßig an den frequentierten Örtlichkeiten solche Vermissten-Steckbriefe, solche waren auch mehrmals erfolgreich.

Letzthin stand bei uns im Amtsboten  eine Suchmeldung mit der Bitte um Kontakt auch bei "schlechten" Nachrichten. Das fand ich ergreifend.

Ich hoffe auch mit dir, dass der Ausreißer wieder auftaucht.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 22.09.16, 08:12
Ich danke Euch allen von ganzen Herzen, dass ihr mir so viel Mut macht und mich unterstützt. Das ist wirklich ganz toll!!!!!!
Mein Mann kam gestern heim und sagte, dass er überzeugt sei, der Kater sei noch am Leben. Der ist viel zu pfiffig und gewitzt, dass ihm was passiert. Real oder Wunschdenken??? Wir leben in einem kleinen Dorf, dessen Häuser über einen km entlang der Dorfstraße verteilt sind. Als er die Straße Richtung Heimat fuhr sah er ganz oben am Waldrand eine Katze sitzen und dachte, die wäre schwarz. Ich bin gestern früh etwas eher als sonst in die Arbeit gefahren. Ich fahre die Straße wegen evtl. Wildtieren eh immer langsam runter. Rennt vor meinem Auto eine dunkle Katze mit weißen Pfoten über die Straße ins Maisfeld rein. War das Vincent? Ich weiß es nicht. Ich war gestern Abend noch im unteren Dorf spazieren und habe immer wieder seinen Namen gerufen. Muss heute mal bei den Nachbarn klingeln, die direkt neben dem Maisfeld wohnen, ob die was gesehen haben.
Ja, der Kater in meinem Profilbild ist Vincent. Die rot-weiße Katze war unsere Fritzi, die letztes Jahr gestorben ist. Zwei Katzen in einem guten Jahr verloren.... da langt es mir. Aber vielleicht taucht unser Kater doch noch auf. Ob sich der überhaupt noch an uns erinnert und den Heimweg kennt? Aber ich sage euch, sollte er wieder aufkreuzen - HAUSARREST!!!!!!!! ;D
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Anneke am 22.09.16, 19:01
Aha pauline, habe ich mich doch nicht geirrt mit der rot-weißen Katze. Die hat mich so an unseren Kater Oskar erinnert, den wir schweren Herzens vor 2 J. einschläfern mussten, sah genauso aus.
Aber dein vermisster Kater ist auch ein Schöner. Ja, das ist gute Idee mit dem Nachfragen, das musst du machen.
Den Hausarrest meinst du aber nicht ernst, oder? Das würdest du eh nicht schaffen!
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 23.09.16, 09:55
Das mit dem Hausarrest meine ich sehr ernst  ;D  ;)
Naja, war gestern bei den Nachbarn. Das sind Zugereiste und komische Vögel. Die haben keinen Kater gesehen.
Im übrigen können einige Leute gar nicht verstehen, warum wir so ein Theater wegen einer Katze machen. Deshalb möchte ich eigentlich gar nichts mehr erzählen. Ich bin immer hin und her gerissen. Mein Mann ist überzeugt, der Kater lebt noch. Er meint so pfiffig wie der ist passiert ihm nix. Andererseits kann ich nicht begreifen wie Kater so lange streunen gehen kann. Aber ok, kann auch in kein Katzenhirn reinschauen. Ich möchte mich jetzt nicht mehr verrückt machen. Die schlaflosen Nächte reichen mir. Entweder er kommt wieder oder eben nicht. Ich kann es nicht ändern und wenn ich mich noch so sehr ab tue und weine.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: gammi am 23.09.16, 11:33
Durch unerlaubtes Einsteigen ins Auto ist auch unsere Katze zum neuen Hof umgezogen.

Tochter hatte Auto gesaugt und die Türen offen gelassen. Als ich heimkam hab ich die Autotüren einfach zugemacht. Am nächsten Tag auf dem Weg zum Studium hörte Tochter im Auto komische Geräusche, die sich dann nicht als technisches Problem herausgestellt hatten, sonder als mitfahrende Katze.
Da unser neuer Hof damals auf dem Weg zum Studium lag hat sie kurzer Hand hier Halt gemacht und die Katze rausgeworfen. Seither fühlt sie sich hier pudelwohl.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Corina am 23.09.16, 19:23
@ Pauline
Hör nicht auf mit dem rumfragen, irgendwer weiß sicher was. Oder häng einen Zettel in einem Geschäft auf. Mir sind ja zwei Katzen zugelaufen und ich kann gar nicht verstehen, daß die keiner vermisst. Eine engagierte Dame vom Tierschutz hilft mir beim Besitzer suchen, aber so wie es ausschaut kommen sie woher wo sie nicht mehr erwünscht sind.
wahrscheinlich werden wir sie behalten.
lg
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 25.09.16, 19:19
Corina, es ist sinnlos. Ich kann nicht überall fragen und überall Bilder vom Kater aufhängen. Wir sind im Dorf, welches über einen Kilometer langezogen ist, 9 Häuser. Rundrum ist sehr viel Wald. Am Haus vorbei geht die Bimmelbahn. Der Zug könnte ihn angefahren und nachts ein Fuchs den toten Kater mitgenommen haben. Es sind Fragen über Fragen und keine Antworten. Morgen werden es zwei Wochen und einmal müssen wir aufhören zu suchen. Wir machen und ja langsam total verrückt und heulen uns die Augen aus. Ich mag nicht mehr grübeln und mutmaßen. Es bringt einfach nix. Er ist bei Facebook als vermisst, bei Ebay Kleinanzeigen..... Ich kann gar keine Bilder von ihm anschauen. Kann einfach nicht verstehen, wo der Kater hin ist. Hat er solches Verlangen zu stromern. Ich kann in einen Katzenkopf nicht reinschauen und weiß nicht, was so eine Katze sich denkt. Es reicht mir einfach. Das Herz hängt so sehr an einem Tier..... Ach sch.... Ich heule schon wieder.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: KATHRINA H: am 25.09.16, 19:41
ACH; PAULINE, ICH KANN DICH SO GUT VERSTEHEN!! MEIN KATER WAR IM WINTER ZWEI WOCHEN LANG VERSCHWUNDEN- UND PLÖTZLICH; SAß ER WIEDER AUF DER
FENSTERBANK!!

ICH WAR AUCH SO TRAURIG!!

WÜNSCH DIR; DAS ER DOCH NOCH HEIMKOMMT; DRÜCK EUCH DIE DAUMEN!!

KATHI
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 26.09.16, 08:39
Die Hoffnung stirbt zuletzt Kathi
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: amber am 26.09.16, 09:24
Und ich hatte so gehofft, euer Vincent ist mittlerweile aufgetaucht.

Am schlimmsten ist die Ungewissheit.

Liebe Grüsse

Gitte

Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 27.09.16, 08:17
Mein Mann hat letzte Nacht geträumt, dass Vincent tot ist. Das war heute früh wieder eine Scheiß Stimmung. Es ist nur ein Tier für manche Menschen, für uns ist es ein Freund, der in die Familie gehört  :'(

Ich für mich habe versucht abzuschließen mit der Sucherei. Jetzt ist er seit 2 Wochen spurlos verschwunden. Vergessen werde ich den kleinen Kerl nicht, und wir hatten eine tolle Zeit zusammen. Es wird auch wieder eine kleine Katze auf dem Paulinehof einziehen, der wir gerne eine Heimat geben.

Allen, die mir hier immer wieder Mut gemacht haben, die mich mit Ideen versorgt haben, wo ich suchen könnte, möchte ich danken.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 25.10.16, 13:25
Wir vermissen unseren Vincent noch immer schrecklich. Einem kleinen Kater haben wir eine Heimat gegeben. Er ist weiß-rot-getigert und jetzt 12 Wochen alt. Es ist lustig wie halt immer mit jungen Katzen. Vom Charakter her ganz anders wie Vincent. Am Anfang war es schwer, weil man ihn ständig mit dem anderen Kater vergleichen hat. Aber jetzt haben wir uns gut zusammen gewöhnt. Bin froh, dass wir uns wieder für eine Katze entschieden haben.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: gatterl am 25.10.16, 13:34
Schön, dass ihr dem kleinen Wesen eine Chance gebt.
Ich kann Dich nur zu gut verstehen.
An manchen Tieren hängt man noch mehr als an anderen.



An Euren Vincent musste ich vor ca 4 Wochen denken.
Eine junge Frau bat, ein Plakat aufhängen zu dürfen, die ihre vermisste Katze zeigt.
Sie versicherte immer wieder, der Katze ginge es gut, das wisse sie.

Aber sie soll wieder nach Hause kommen und nun sei sie schon so lange weg, aber es gehe ihr wirklich gut.
Irgendwann haben wir dann nachgefragt, woher sie denn wisse, dass es ihr gut geht.

Sie sagte, sie habe das über die "Tierkommunikation" erfahren.
Die Katze sei am Leben und bei einem "lieben Mann"
 :-X

Das Plakat hängt immernoch....



Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 25.10.16, 13:47
Oh je Barbara, wir haben zwar auch einen Aufruf ans Schwarze Brett im Dorf gemacht, aber kommuniziert haben wir mit unserem Kater auf "diesem Wege" noch nicht.  ::)
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: amber am 25.10.16, 16:08
Wir vermissen unseren Vincent noch immer schrecklich. Einem kleinen Kater haben wir eine Heimat gegeben. Er ist weiß-rot-getigert und jetzt 12 Wochen alt. Es ist lustig wie halt immer mit jungen Katzen. Vom Charakter her ganz anders wie Vincent. Am Anfang war es schwer, weil man ihn ständig mit dem anderen Kater vergleichen hat. Aber jetzt haben wir uns gut zusammen gewöhnt. Bin froh, dass wir uns wieder für eine Katze entschieden haben.

Ach schön Pauline,

das freut mich für euch.  :D

Verglichen habe ich am Anfang nach Snoopy´s Tod die beiden Hunde auch immer, aber das gibt sich mit der Zeit. Es hat jeder seine eigene Persönlichkeit und Stärken und Schwächen.

Viel Freude und viele schöne Jahre mit euerem Katerchen.

Ganz liebe Grüsse

Gitte
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 26.10.16, 08:50
Vielen Dank Gitte. Heute früh hat er uns schon wieder tüchtig auf Trab gehalten. Nix mit gemütlich Zeitung lesen und noch a bissl dösen  ;)
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Doris70 am 26.01.19, 09:11
Im Herbst hatte ich noch 10 Katzen im Hof laufen. Sie streunten wohl rum, kamen aber immer zum fressen pünktlich zurück.
Jetzt hab ich eben die 7 Katze eingegraben...unser schönster oranger Kater.
Allesamt wurden offensichtlich vergiftet. Lagen am Tag vor dem hinscheiden im Stroh, wie die Sphinx, kaum Luft bekommend, Mageninhalt von sich gebend.
Es tut einfach weh, die Katzen so leiden zu sehen! Und dann die Frage: wer könnte in der Nachbarschaft (Pferde, Schwein, Hühner) wohl der sein, der Gift (ich denk für Ratten) auslegt.
Jetzt kann ich nur hoffen, dass ich im Frühjahr von den letzten beiden Kätzinnen Nachwuchs bekomm. Ansonsten wird es sehr sehr traurig hier am Hof.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Meta am 26.01.19, 11:03
das kann ich dir sehr gut nachfühlen. Ich bin auch immer traurig, wenn ein Tier sterben muß. Wenn es aber offensichtlich vergiftet wurde - ist es noch sehr viel trauriger.
Man kann doch das Gift in Köderboxen auslegen wo keine Katze hinkommen kann. Kannst du nicht mal fragen bei deinen  Nachbarn ???
Mitfühlende Grüße
Meta
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: LuckyLucy am 26.01.19, 11:32
Wie traurig!

Und wie abscheulich, Gifte derart ungesichert auszulegen. Gibt es da nicht Gesetze/Vorschriften, dass Gift immer in Köderboxen zu sein hat? Und was ist mit einem Sachkundenachweis bei Abgabe?
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: gammi am 26.01.19, 12:06
Trotzdem mal langsam mit Verdächtigungen. ............
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Morgana am 26.01.19, 12:43
es ist toal traurig, wenn ein Tier stirbt und noch dazu vergiftet.
Ich würde mein Tier aber schon vorher erlösen und nicht liegen lassen und zusehen wie es leidet-
Kann ich nicht nachvollziehen.
Man sollte auch nicht so einfach jemand verdächtigen.
7 Katzen und alle vergiftet. Ich weiß ja nicht.....
Auf jeden Fall mal das Gespräch suchen mit den Nachbarn und fragen ob überhaupt was dran ist. Die Gerüchte sind das allerschlimmste.
Wenn meinem Nachbarn einer seiner Katzen abgeht, dann sagt er mir das und ich schaue sofort überall ob die eingesperrt sein könnte. Ist doch kein Problem,ich weiß dass die bei mir Mäuse jagen und das ist gut so. Ich hatte früher auch mal Giftköder aber immer nur im in Boxen. Den Miezen ist nie was passiert und mittlerweile sind die so fleißig, dass bei mir im Hühnerstall so gut wie keine Maus mehr ist und damit kann ich gut leben
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Freya am 26.01.19, 14:39
unsere Katzen fressen kein Rattengift. Das ist ja in erster Linie auf Getreidekörnerbasis und keine Katze frißt trockenes
Getreide. Wenigstens meine nicht.

Ein wenig Bedenken habe ich aber, wenn sie Ratten fangen, die offensichtlich am Gift verendet sind und da auch mal
ein Bein abgebissen haben. Aber im Prinzip fressen sie auch die Ratten nicht. Tote Mäuse liegen auch genug rum, aber
die fangen die Katzen in den Gebäuden und in den Wiesen.

Ich würde mal mit den Nachbarn reden; ihnen einfach nur erzählen, dass irgendwas deine Katzen "umgebracht" hat, ohne
jemanden zu verdächtigen.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Mathilde am 26.01.19, 15:07
Hallo,

kommen die zu spät raus aus der Deckung? Tierarzt und Vitamin K1 geht doch um zu helfen. Die alte Katze unserer Nachbarin hat so überlebt und war echt übel dran. Die hat damals gleich nachgefragt wegen Gegengift. Der andere Nachbar hatte Mischung vom Spezialisten ausgelegt.
Gestern hatte ich bedenken beim Hund, den hatte ich unbemerkt in die Biogas eingeschlossen  :o

LG Mathilde
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Doris70 am 26.01.19, 17:30
Unsere Katzen sind scheue Hofkatzen. Sie kommen zum fressen, und zum Mäuse vor die Tür legen. Aber streicheln lassen sich nur 2 Kätzinnen. Und deren Nachwuchs ist auch scheu. Die verstecken ihr Mütter  so gut, die finden meine Kinder nicht.
Gift direkt fressend die Katzen wohl nicht, aber über Ratten und Mäuse nehmen sie dieses doch auf.
Der rote Kater z.B. war jetzt 3 Tage verschwunden. Da half kein rufen und locken.
Und Rattengift usw bekommt jeder in den Baumärken, ohne großen Nachweis. Für den Hühnerstall z.B.
Ich hoffe jetzt für die andren Katzen, dass die einfach mehr hier am Hof bleiben und uns nicht auch noch verlassen.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: LuckyLucy am 27.01.19, 09:00
Unsere Katzen sind scheue Hofkatzen.

Also ohne regelmäßige Impfung/Entwurmung?
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Doris70 am 27.01.19, 10:29
Entwurmt ja, da achtete schon Tierarzt mit drauf. Die Katzen werden von Tochter gefüttert. Jede Katz hat ihren Topf fürs Futter im Hof. Und da wurde das Wurmmittel mit ins Futter gegeben.
Bis auf Armlänge lassen einen die Katzen ran. Auch so wurde schon mal Wurst mit Tablette verabreicht.
Aber Impfen - da beißts aus.
Vor einigen Jahren haben wir mal drei kleine, fast Angorakatzen, zum impfen gebracht. Alle drei innerhalb einer Woche eingegangen. Woran es lag, weiß keiner. Event zu jung, da wir ja nicht wissen, wann die geworfen werden.

Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 15.10.19, 20:44
Wir haben ja vom Wurf unserer Katzendame alle drei Jungen behalten. Seit 13. August ist das Mädel spurlos verschwunden. Nachdem ich hier schon mal geschrieben habe, dass 2016 unser Kater wie vom Erdboden verschluckt war, hat es uns um so mehr getroffen, dass wieder eine Katze weg ist. V.a. die Ungewissheit ist das Schlimmste. Immer ist man beim Autofahren oder auch Laufen am Schauen, ob man sie irgendwo sieht.
Heute ruft mich mein Mann an. Dachte erst, er will Bescheid sagen, dass er länger arbeiten muss. Er meinte, ich soll sofort in ein paar Schuhe schlüpfen, er holt mich jetzt ab und muss mir was zeigen. Er ist gefahren und hat nix gesagt. Mir sind die tollsten Ideen durch den Kopf gegangen, was er mir zeigen will. Am Ortsrand des Nachbardorfes hält er an einem großen Feld an und meint, ob das unsere Kim ist. Ich bin aus dem Auto raus wie ferngesteuert und dachte, ich seh nicht recht. Ich hab sie gerufen und gelockt. Erst war sie skeptisch und dann kam sie angerannt und hat sich hoch nehmen lassen. Anstandslos ist sie ins Auto und hat sich hingesetzt, als wäre es das Normalste. Zuhause ist sie rein, zu den Fütternäpfen und hat geschaut, wo ihrer ist. Echt, wir sind so froh, das kann ich gar nicht sagen. Nun liegt sie auf ihrer Decke als wäre sie nie weg gewesen.
Wird sie da bleiben, oder wieder weglaufen? Anscheinend gefällt es ihr, sie will auch nicht raus. Vielleicht ist sie froh, wieder daheim zu sein, hat nicht mehr nach Hause gefunden.... Sind ja doch fast 2km entfernt, wo sie heute war. Abgemagert ist sie nicht, aber Hunger hatte wie wie verrückt. Tja da schau einer in den Katzenkopf rein. Was mag sie denken? Ich hoffe, sie bleibt nun da. Wir hängen halt sehr an unseren Tieren.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: klara am 16.10.19, 22:32
Hallo Pauline,
Glück gehabt :D.
Manchmal gehen Katzen auch in den Motorraum von warm gefahrenen Autos. So hier passiert. Die kommen dann erst wieder raus, wenn das Auto steht u. sind km weit weg.
Freue mich für euch.
LG Klara
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Annina am 20.10.19, 11:17
Unsere Katze ist seit Mitte August weg. Im Sommer sehen wir sie nicht so oft, weil keine Kühe da sind gibts keine Milch. Sie hatte bis jetzt jeweils im Frühjahr junge. Dieses Jahr war sie ein zweites Mal trächtig, aber eben, jetzt ist sie verschwunden. Deine Geschichte, Pauline, lässt mich immer noch hoffen, aber es wäre ein Wunder, wenn sie wieder kommen würde. Ich vermisse sie sehr, war eine sehr zutrauliche Katze, oft ist sie GöGa hinterhergelaufen, wenn er den Zaun für die Kühe versetzt hat...
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Bergli am 20.10.19, 17:53
Unsere Katze ist seit Mitte August weg. Im Sommer sehen wir sie nicht so oft, weil keine Kühe da sind gibts keine Milch. Sie hatte bis jetzt jeweils im Frühjahr junge. Dieses Jahr war sie ein zweites Mal trächtig, aber eben, jetzt ist sie verschwunden.
Geht auch (fast) so bei uns. Im Sommer gehen unsere Katzen irgendwohin (zu den umliegenden Alpen) und kommen eventuell im Herbst wieder heim. Aber dieses Jahr sind 4 Katzen verschwunden, der Fuchs ist halt bei uns sehr nah.....
Im Moment haben wir "nur" drei Katzen, leider alles Kater. Vielleicht kommt noch eine Katze wieder heim.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: freilandrose am 23.10.19, 21:18
Mir fehlen auch 2 Katzen. Dafür hat eine, die ich verloren glaubte, seit paar Tagen ihre 3 Jungen gebracht. Ich glaube, dass sie das ist, denn die faucht immer, wenn sie mich sieht und das war vorher auch so.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Steinbock am 24.01.21, 14:15
Unser Amadeus ist seit vorgestern Abend nicht mehr gekommen. Gestern haben wir mitbekommen, dass er in einem der
umliegenden Dörfer gesehen wurde. Ich bin sofort mit dem Auto in dieses Dorf gefahren, konnte ihn leider nicht finden. :'(
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Mathilde am 24.01.21, 14:18
Unser Amadeus ist seit vorgestern Abend nicht mehr gekommen. Gestern haben wir mitbekommen, dass er in einem der
umliegenden Dörfer gesehen wurde. Ich bin sofort mit dem Auto in dieses Dorf gefahren, konnte ihn leider nicht finden. :'(

Oh, das ist schade. Hoffentlich kommt er bald nachhause oder Ihr könnt Ihm habhaft werden.

LG Mathilde
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Tina am 24.01.21, 15:09
Zitat
Unser Amadeus ist seit vorgestern Abend nicht mehr gekommen.
Brautschau ???
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Morgana am 24.01.21, 15:47
von Brautschau würde ich auch ausgehen. Vielleicht wurde er dabei von anderen Katern vertrieben?
Ich hoffe er kommt schnell wieder zu euch nach Hause.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Steinbock am 24.01.21, 18:50
Brautschau? Obwohl er kastriert ist und bei uns Schnee und Minusgrade herrschen, kann das sein??
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Tina am 24.01.21, 18:57
Vielleicht weiß er das nicht, das er übern Zaun gesprungen ist........ :-X





oder der TA hat nicht genug geschnitten :o
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Steinbock am 24.01.21, 19:01
Hm. Du hast Ideen
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Morgana am 24.01.21, 20:56
naja er ist  Kastriert, aber a bisserl was geht immer ;D
deswegen hat er nicht vergessen, dass es Katzenmädels gibt.



Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: freilandrose am 26.01.21, 17:48
Unser Amadeus ist seit vorgestern Abend nicht mehr gekommen. Gestern haben wir mitbekommen, dass er in einem der
umliegenden Dörfer gesehen wurde. Ich bin sofort mit dem Auto in dieses Dorf gefahren, konnte ihn leider nicht finden. :'(
Dann plane mal noch 14 Tage mit ein. Unser Bandit hat in jungen Jahren auch mal 14 Tage gefehlt. Ich dachte, den sehe ich nie wieder.
Als der wieder kam, hat er wirklich zerzaust ausgesehen. Danach habe ich ihn sofort kastrieren lassen.
seither ist Schicht im Schacht.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Steinbock am 26.01.21, 18:33
Amadeus ist kastriert! Aber irgendwie ist er ein Rowdy, sehr unvorsichtig  u n d  gleichzeitig anhänglich,
zu wildfremden Menschen. Der ist im Sommer mal mit Fußwallfahrern mitgegangen. Wenn Tochter das
nicht bemerkt hätte... wäre er jetzt vermutlich in Altötting.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: geli.G am 26.01.21, 18:54
Amadeus ist kastriert! Aber irgendwie ist er ein Rowdy, sehr unvorsichtig  u n d  gleichzeitig anhänglich,
zu wildfremden Menschen. Der ist im Sommer mal mit Fußwallfahrern mitgegangen. Wenn Tochter das
nicht bemerkt hätte... wäre er jetzt vermutlich in Altötting.

 ;D ;D

Ich hatte auch so einen Streuner. Der ist immer beleidigt, wenn  seine Mutter ihm kleine Geschwister in die Schachtel legt. Dann lässt er sich im Haus gar nicht mehr sehen. Als er ein Jahr alt war ist er dann wirklich mal verschwunden. Eine Frau die oft bei uns vorbeigeht hat ihn aber erkannt und mir gesagt wo er sich rumtreibt. Da war er aber dann auch nicht mehr. Im Tierheim hab ich auch nachgefragt, aber nix.
Ein paar Tage später hat mir dann wieder jemand erzählt, dass auf der HP vom Tierheim ein Kater ist der so ausschaut wie unserer. Und das war er dann auch tatsächlich. Der ist einige Kilometer weit mit einem Mann mitgegangen. Und dann wurde er ins Tierheim gebracht, weil ihn dort niemand kannte.
Die haben ihn dann gleich gechipt und jetzt meidet er zwar jeden Sommer das Haus wenn wieder kleine Kätzchen da sind, aber im Winter liegt er den ganzen Tag im warmen Haus rum.

Ich würde so eine Katze chipen lassen, dann weiß jeder TA und auch das Tierheim wo er hingehört.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Steinbock am 27.01.21, 12:41
Amadeus ist wieder da!!!  :D :D

Er war noch immer in dem Dorf, wo er am Samstag gesehen wurde.
Eine aufmerksame Frau hat heute angerufen, ihn eingefangen und ich konnte ihn abholen.
Er ist etwas schlanker und aufgewühlt, aber sonst okey.

Was ist ein Chip für Katzen?
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Lulu am 27.01.21, 15:27
Letzte Woche bin ich um 10 Jahre gealtert.....ich schwöre >:(

Unser kleinster Hund (Handtaschengröße Shi tzu) war verschwunden. Er geht immer mit unserer großen "Oma" (Bulldogge") raus und kommt aber immer später wieder rein bzw. liegt auf der Fußmatte oder bellt an der Terrassentür. Da wir ein Aussiedlerhof sind und viel Eigenland drumherum, geht Gassi gehen bei uns eben  so Tür auf und " Lauf zu und komm wieder...".

Irgendwann fällt mir auf, das die Oma da ist aber unser Kleiner nicht. Im ganzen Haus geguckt...nein, der muss also noch draußen sein. Verzweifelt überlegt, wie lange es wohl her ist, seitdem ich ihn rausgelassen hatte. Oh je...er ist schon seit über einer Stunde draußen. Ich hatte inzwischen telefoniert und ihn vergessen. Es war schon fast dunkel. Ich schnell angezogen und draußen herumgebrüllt....gewartet.....nichts. Hund weg. Kennt ihr das, wenn einem so langsam die Panik den Hals raufkriecht. Ich meine Kinder zusammegetrommelt....alle anziehen.....meinen Mann angebrüllt.....der Hund ist weg.

Jetzt war ich in Panik. War der einem Fuchs hinterher? Oder einer läufigen Hündin? Wir bis in den Wald gebrüllt, meine Kinder Richtung Dorf und dort gesucht.

Mittlerweile war ich den Tränen nahe....ich hatte ihn schließlich rausgelassen und vergessen. :'(

Wir ins Haus zurück, es war so kalt....wir hatten jetzt fast eine Stunde gesucht. Meine Tochter schon am Weinen, da schreit mein Mann....
"das kann ja jetzt nicht wahr sein".....liegt doch der kleine Säckel im Wäschekorb mit Schmutzwäsche, hatte sich richtig eingegraben und
kein Mucks von sich gegeben.

Die Erleichterung war groß....Ärger gab es keinen. Hätte er ja doch nicht kapiert ;) Aber ich bin um 10 Jahre gealtert!
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Morgana am 27.01.21, 15:50
Chip: Hund oder Katze bekommen mit einer etwas größeren Spritze einen Tansponder unter die Haut implantiert.
         mit einem speziellen Lesegerät das man  an die Stelle hält, kann man dann auslesen wem das Tier gehört,
        wenn es jemand findet. Auslesen können u.a. Tierärzte, Tierheime
        Registrieren kann man bei Tasso oder Findefix. Die  beiden sind kostenlos. Es gibt aber auch welche
        die was kosten.

Lulu, das glaube ich dir auf Anhieb. Da kriegt man Adrenalin ohne Ende. Die würden ja nicht auf die Idee kommen sich
bemerkbar zu machen >:(. Ich traue denen zu dass sie merken dass sie gesucht werden, aber still halten. ::)

wir haben unseren auch mal ewig gesucht. Wir haben alles eingezäunt und er geht eigentlich nie weg.
Wir sind wie die gescheuchten Hasen durch die Gegend, haben alles abgesucht,
gerufen..nix da. Alle Zäune dicht. Drinnen gesucht, gerufen.
Plötzlich hör ich ihn quiken. Er hat sich im Ankleidezimmer unter die Mäntel gekuschelt und seelig geträumt ;D
34 Kilo Hund haben sich dann langam rausgeschält herzhaft gegähnt und waren ganz erstaunt wie sehr sie die
Menschen freuen können während man sonst da gar nicht da rein darf. ;D
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: LuckyLucy am 27.01.21, 16:55
Amadeus ist kastriert! Aber irgendwie ist er ein Rowdy, sehr unvorsichtig  u n d  gleichzeitig anhänglich,
zu wildfremden Menschen. Der ist im Sommer mal mit Fußwallfahrern mitgegangen. Wenn Tochter das
nicht bemerkt hätte... wäre er jetzt vermutlich in Altötting.

 
Ich würde so eine Katze chipen lassen, dann weiß jeder TA und auch das Tierheim wo er hingehört.

So viel ich weiß, musst Du die Chip-Nummer bei Tasso oder einer ähnlichen Organisation registrieren lassen. Beim Auslesen des Chips ist doch nur die Nummer zu sehen, nicht aber die Daten der Besitzer. Oder bin ich da falsch informiert?
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Morgana am 27.01.21, 17:02
wenn man das Tier nicht registrieren lässt kann man es natürlich nicht zuordnen.
Deswegen bei Tassso und Findefix registrieren lassen. Dort wird in der Regel als erstes nachgefragt,
wenn ein Chip ausgelesen wurde. Wie gesagt, die Registrierung bei den beiden ist sogar kostenlos.

Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: cara am 27.01.21, 18:41
Ohrtätowierung und registrieren lassen geht auch.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: klara am 27.01.21, 21:15
Hallo,
@ Luna,
schöne Geschichte,musste schmunzeln.Kann mir aber vor stellen,wie es dir dabei ergangen ist. Gut, dass das so ausgegangen ist.
Katzen fahren auch gerne Auto,d.h. sie krabbeln irgendwie auf den Motor,wo es kuschelig warm ist.
Meiner Nachbarin geschehen. Im Nachbarort wollte sie einkaufen, da kam die Katze aus dem Motorraum hervor. Also so schnell können dann Katzen verschwunden sein,wenn man sie nicht bemerkt.
LG Klara
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: cara am 27.01.21, 22:06
wir haben auf unserem Winter Baltic Sea Circle 2018 gegen Abend im Dunkeln in Südschweden unsere Tagesaufgabe erledigt. Im Anschluss haben wir mit der Karte am Kofferraumdeckel gestanden und die weitere Route geplant.
Auf einmal schaute uns von innen! von der Hutablage! eine Katze an..... die Türen hatten wir offen gelassen und da hat Mietze sich mal umgeschaut.
Gut, dass wir das gemerkt haben und sie sich nicht in die warmen Decken zum Schlafen gekuschelt hat.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Lulu am 29.01.21, 13:34
Und jedes Mal denke ich....."ich will keine Tiere mehr".....und trotzdem haben wir seit Jahren immer mind. 2 Hunde und 5 Katzen, Meerschweinchen, Hasen, Hühner etc.  ;D
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Morgana am 29.01.21, 15:56
jaja diese Gedanken habe ich jedesmal wenn man ein altes oder krankes Kind gehen lassen musste
aber genützt hat es noch nie was.

Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 29.01.21, 21:00
@Steinbock, ich freue mich sehr für Dich, dass Euer Kater wieder da ist. Ich kann das sehr gut verstehen, denn unser "Goldstück" hat im letzten Herbst auch plötzlich angefangen, für 2-3 Tage zu verschwinden. Echt wahr....man macht sich Sorgen und beschließt, nach diesen Katzen wird es keine weiteren mehr geben  ::)
Dann taucht er auf, Granitsteine fallen den "Dosenöffnern" vom Herzen und man ist einfach nur froh....
Irgendwann haben wir herausgefunden, wo er sich aufhält  ::) ::) ::) Noch mehr Sorgen, denn er läuft ins Dorf, und dort geht die Straße durch den Ort. Die Autos fahren sicher keine 50km/h und man hofft halt ihm passiert nix. Er ist kastriert, und wir verstehen nicht, warum er immer dort hin geht. Aber anscheinend hat er halt auch so seine "Geschäfte" zu erledigen. Naja, was will man machen. Das ist eben der Preis der Freiheit und wir sind dankbar, wenn er immer wieder nach Hause kommt. Wahnsinn, wie man an der Katzenbande hängt.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: LuckyLucy am 30.01.21, 10:01
Pauline, ist Dein Kater an diesem neuen Aufenthalt vielleicht angefüttert worden?

Es gibt ja immer wieder Menschen, die so etwas machen - sei es aus falsch verstandener Tierliebe, sei es aus Gedankenlosigkeit oder Dummheit.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: pauline971 am 30.01.21, 16:00
Nöö gefüttert wurde er nicht. Wenn er heimkam hatte er Hunger, oh mei, wir dachten der wird gar nicht mehr satt. Dann war er mal ein paar Tage daheim, ist auch nicht weit vom Hof weg und dann wieder mal ein bis zwei Tage im Dorf  ::) Seit wir Schnee haben, ist er "sesshaft". Hoffentlich hat er bis zum Frühjahr vergessen, wo er letzten Herbst immer hingegangen ist  ;D
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: mamaimdienst am 07.06.22, 12:21
Passt wahrscheinlich am besten hier rein.
Es verschwindet ja immer wieder mal ne Katze bei uns, wir sind ja in Alleinlage. Entweder wandert ein Katerchen ab, oder eine Katze „segnet das Zeitliche“, so die Vermutungen. Nun war eine unserer Kätzinnen einige Tage abgängig. Ich muss dazusagen, unsere Katzen sind (bis auf eine) sterilisiert und alle sehr zahm.
Letzten Donnerstag tauchte sie wieder auf……. mit einem Bein weniger….. die Wunde war trocken (lt. Tierarzt ca. 3-4 Tage alt) und „Lady“ machte auch im Verhältnis zur Verletzung keinen schlechten Eindruck…
Bin natürlich gleich zum Tierarzt. Lady bekam übers Wochenende Schmerzmittel und AB, hat normal gefressen und sich beschwert, dass sie im Windfang „geparkt“ war.
Momentan liegt sie im OP und bekommt ne ordentliche Amputation.

Ganz sicher kam sie ins Mähwerk des Milchbauers, der bei uns am Hof Luzerne anbaut und dort täglich eine frische Futterration holt.

So fit wie sie war und da sie eine der Lieblingskatzen meiner jüngsten ist, stand Einschläfern nicht zur Debatte. Ihre Prognosen sind sehr gut. Gegen später rufe ich in der Praxis mal an, wie sie die OP überstanden hat…
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Steinbock am 07.06.22, 12:41
Bah krass! Ich hätte nicht geglaubt, dass die/eine Katze die Mäh-Amputation überlebt.
Wenn sie schon nicht am Blutverlust und Schmerz verstirbt, dann hätte ich eine
heftige Wundinfektion (mit Todesfolge) vermutet.

Da hatte die Mieze Glück im Unglück - und Deine jüngst Tochter auch!

Ist die Vorder- oder Hinterpfote betroffen?
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: mamaimdienst am 07.06.22, 12:51
der rechte Hinterlauf. "Gottseidank" nicht das komplette Bein, sondern "nur" knapp unterhalb vom Knie. Wie geschrieben, bekommt sie eine ordentliche Amputation und lt. Ärztin kann sie ein gutes Leben mit drei Beinen führen. Als ich sie zuerst gesehen hatte, fiel mir erst gar nicht auf, daß sie so schlimm verletzt ist. Sie lief nämlich relativ normal (ich kam gerade mit Futter für die Katzen aus dem Haus...
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Morgana am 07.06.22, 14:06
wow, da hatte Mieze aber echt nochmal Glück im Unglück.
Mit 3 Beinen kann sie weiterhin gut zurecht kommen.

Mein Vater hat mal ein Rehkitz mit dem Mähwerk erwischt. Ziemlich weit unten am Bein.
Hat nicht so stark geblutet wie man denkt.
Wir haben es damals zum Tierarzt gebracht, er hat es bei sich im Garten behalten, nachdem
er auch eine ordentliche Amputation gemacht hat.
Irgendwann ist es dann wieder zurück in den Wald, aber immer wieder auf Besuch gekommen.
Es wurde recht alt, soweit ich mich noch erinnern kann. Eines Tages kam es nicht mehr.

Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: mamaimdienst am 08.06.22, 07:54
„Lady“ hat es gut überstanden. Gestern hab ich sie in der Box gelassen. Zwar wollte ich ihr Abends Wasser geben, also Box geöffnet, aber da war sie so durcheinander, daß ich sie wieder in die Box gesperrt habe.
Vorhin hab ich ihr etwas Nassfutter mit dem AB gegeben und sie machte einen sehr guten Eindruck auf mich. Lief umher und hat sich sichtlich beschwert, daß sie nicht mehr zu fressen bekam.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: mamaimdienst am 18.06.22, 08:21
„Lady“ hat es gut überstanden. Gestern hab ich sie in der Box gelassen. Zwar wollte ich ihr Abends Wasser geben, also Box geöffnet, aber da war sie so durcheinander, daß ich sie wieder in die Box gesperrt habe.
Vorhin hab ich ihr etwas Nassfutter mit dem AB gegeben und sie machte einen sehr guten Eindruck auf mich. Lief umher und hat sich sichtlich beschwert, daß sie nicht mehr zu fressen bekam.

Gestern waren wir beim Fäden ziehen, heute früh durfte sie wieder „in die Freiheit“  :D . Die anderen Katzen haben sie gleich begrüßt.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: Morgana am 18.06.22, 10:37
toll, dass alles so gut abgegangen ist.
Lady wünsche ich viel Freude mit ihrer neu gewonnen Freiheit und dass ihr nie mehr was passiert.
Titel: Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
Beitrag von: suederhof1 am 18.06.22, 13:45
Katzen sollen ja 7 Leben haben.
Es ist schon erstaunlich wie schnell und
unkompliziert sowas beim Tier verheilt.
Alles Gute für die Mausi😺