Autor Thema: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)  (Gelesen 6448 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kiwi-fruitTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 262
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin klein?Blumen sind auch kleiner als Unkraut
Hallo ihr alle,da dachte ich immer,hier im Bt findest du alles,doch interissanterweise hat diese Thema noch keiner erwähnt hier,und somit kann nun auch bmal ich ein neues Thema eröffnen  ;D

Also wir hatten vor einigen Tagen(da war ich noch keine 2 Wochen wieder daheim) eine  Heilerin und  dadurch Heilpraktikerin bei uns,die neben einen Teil der Kühe und eines unserer Pferde auch uns von der Familie alle"untersuchte",und bei jedem von uns ganz andere Probleme entdeckte.Ich bin den ganzen Tag mit ihr dabei gewesen,und konnte mich somit 100%ig davon überzeugen,dass diese Frau auch wirklich nur durchs Hand auflegen(oder meist nur schon durch beobachten und sich hineinfühlen)die Schwachstellen oder Energiestauungen des jeweiligen Lebewesens herausfand.So fand sie z.B.bei einer meiner Schwestern heraus,dass diese(mit 11 Jahren)mal einen starken Aufprall aufs Knie hatte und dadurch kam es zu Blutstauungen,und sie konnte einfach durch das Hände auflegen diese Blokade lösen,und prophezeite meiner Schwester,2 Tage lang wird dieses Knie kitzeln,so wie wenn uns der Fuss eingeschlafen war,weil das Blut nun wieder durchfliessen kann.

Lange Rede kurzer Sinn meine Schwester hatte dann auch wirklich 2 Tage lang ein kitzelndes Knie,aber worauf ich hinaus will ist,dass sie nämlich bei mir gesagt hat,ich habe verschiedene Energiestauungen in meinem Körper,die sich nur dadurch lösen ,wenn ich meine Ernährung umstellen werde.Somit hörte ich zum 1.Mal in meinem Leben von der Ernährung mit den 5 Elementen Feuer,Holz,Wasser,Erde und Metall,für die Chinesen wohl eine alltägliches   Ernährungsmethode,(noch)nicht in unseren Breitengraden.

Diese Heilprakterin erklärte mir,mein Körper besitze schon von sich aus zuviel Feuer,somit soll ich alle Lebensmittel vermeiden,die dem Feuerelement zugeschrieben sind-und dafür aber vermehrt Holz-Lebensmittel essen,da das Holz das Feuer nährt und es somit "abfliessen"kann in meinem Körper,und meine Stauungen verschwinden.Soweit sogut,aber was sind nun Feuer-oder Holzlebensmittel?
Für diesen Zweck riet sie mir,ein Buch darüber zu kaufen,wo dann drin steht,was was ist,und ein Teil Sachen konnte sie mir auch so schon sagen,die ich nicht essen sollte:so sollte ich alles rote Fleisch(=Feuerelement) vermeiden(nur weisses essen,also Geflügel und Fisch),ich sollte wenig Käse,keine Margerine(aber Butter und Sahne sollte ich)essen,und einiges mehr,aber mit diesen Details brauch ich euch ja nicht langweilen.Sie hat nur gemeint,dass das typische Essen in Neuseeland mehr schädlich wie gut für mich war(vorallem wg.dem fleisch)und sie hat mir dringend geraten,diese Ernährungsweise nun auch wirklich 3Monate lang durchgehend zu machen,und dann"wirst du ein ganz anderer Mensch sein".

Ich muss ehrlich sagen,ich war ein wenig geschockt,zwar bin ich eh kein grosser Fleischesser,aber es ist doch ein Unterschied,ob du Sachen nicht essen willst,oder nicht essen solltest.Natürlich haben viel gemeint,ich soll das nicht so eng sehen,denn schliesslich bin ich ja nicht allergisch gegen die Sachen,ich vertrage das alles ja noch .

Ich hab mir nun ein Buch darüber gekauft,und statt mit Fett,Eiweiss,Kohlenhydrate usw.schlag ich mich nun mit Holz,Erde,Metall usw.herum,und das ist ein echt komplettes Umdenken und Umstellung für mich,und drum wollt ich euch mal fragen,ob da irendjemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht hat?Interissant ist,dass ich viele Sachen,die ich essen sollte,auch wirklich wahnsinnig gern hab(Joghurt,Quark,Äpfel...),während ich viele Feuerlebnsmittel eh nie auf meiner Favoritenliste gestanden sind.

wie auch immer,ich hoffe,ich finde Leute,die sich damit auch beschäftigt haben-oder es wollen für einen regen Austausch  ;)

Sonja
Es kommt nicht darauf an,dem Leben mehr Jahre zu geben,sondern den Jahren mehr Leben!!

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #1 am: 22.11.06, 13:49 »
Hallo Sonja,
ich war heuer in einem Vortrag, in dem auch über diese Form der Ernährung gesprochen worden ist.
Also ich kann  mit dieser Einteilung noch recht wenig anfangen, weiß auch nicht, ob ich je damit mehr anfangen werde.
Es ist mir fremd.
In China scheint diese Form der Ernährung als Gesundheitsvorbeuge gebräuchlich zu sein.
In einer bäuerl. Zeitschrift wurde die Ernährung der 5 Elemente auch beschrieben.
Vielleicht habe ich über die Winterzeit ein bisschen Luft, um mich ein wenig mehr damit zu befassen.
Vielleicht bist du bis dahin fiter und kannst mir mehr drüber mitteilen.
Herzl. Grüsse
maria

Offline züsi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1055
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #2 am: 22.11.06, 17:26 »
Hallo Sonja,

wie finde ich heraus was für elemente für mich passen, wenn grad keine heilerin in der nähe ist (oder wohnt
die irgendwo in der nähe) ich würde mich schon auch dafür interessieren, habe auch schon dies und das darüber gelesen.

gruss susanne

Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2149
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #3 am: 22.11.06, 19:26 »

Hallo ,

schaut mal bei google.de rein.

Sehr interresant.

LG annama
Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Offline kiwi-fruitTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 262
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin klein?Blumen sind auch kleiner als Unkraut
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #4 am: 22.11.06, 20:41 »
@züsi:oder kauf dir ein buch "ernährung nach den 5 elementen",in dem wo ich hab (GU-verlag)sind lauter kleine "tests"drinnen,die dir dann zeigen,von welchem element du mehr oder weniger essen solltest-und warum.

also interissant find ich es schon,muss morgen nochmals zu nem anderen kineseologen,und mal sehen,wie ich dann morgen abend über die ganze sachen denke.meine eltern waren gestern dort,und seither sind sie irgendwie ein wenig abgeschwebt  ;D mal sehen wie ICH dann morgen abend aussehen werde  8) ...

sonja
Es kommt nicht darauf an,dem Leben mehr Jahre zu geben,sondern den Jahren mehr Leben!!

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #5 am: 23.11.06, 10:50 »
Hallo Sonja,
mir war damals die ganze Fülle des Vortrages einfach zuviel. Kann mich noch daran erinnern, dass Joghurt z. B. kühlt, ebenso Gurken.
Was mir an dem Vortrag gefallen hat, dass der ganze Mensch gesehen wird,
seine Energie, Ying und Yang.
Wenn es ebenso hilfreich ist, wie ich es bei einem anderen Teil der TCM gesehen habe, bei Qi Gong, dann ist da bestimmt was daran.
Mir wäre es wichtig, dass ich mit den bei uns wachsenden Lebensmitteln daraus etwas Essbares auf den Tisch bringen kann, das auch mit Appetit gegessen wird.
Finden sich in deinem Buch nachkochbare und umsetzbare Rezepte?
Wok ist bereits vorhanden, er wird nur bis jetzt zum Küchle backen verwendet. ;D
Herzl. Grüsse
maria

Offline kiwi-fruitTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 262
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin klein?Blumen sind auch kleiner als Unkraut
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #6 am: 23.11.06, 20:40 »
@mary:ja,in dem buch sind viele rezepte drinnen-für jedes element versch.variationen!da hast du aber trotzdem gut bei dem vortrag aufgepasst,wenn du jetzt schon ein wenig was über die ying-und yang kräfte weisst!
übrigens kann man auch ganze kochbücher,die nach den 5 elementen ausgerichtet sind,kaufen!aber wunder dich nicht-die rezepte sind teilweise schon ein wenig speziell,also grünkern gedünstet mit sauerkirschen und ein paar gewürzen,weiss auswendig grad nicht mehr welche,und das dann mit honig oder ahornsirup gesüsst hat mich schon ein wenig misstrauisch gemacht am anfang-schmeckt aber wirklich gut  ;D

sonja
Es kommt nicht darauf an,dem Leben mehr Jahre zu geben,sondern den Jahren mehr Leben!!

Offline passivM

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1232
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #7 am: 27.11.06, 22:05 »
Ist jetzt ein bisschen unqualifiziert, aber: DAS wäre was für meinen Mann.  :D Der hat sich heute demonstrativ sein blödes Weizenbrot gekauft. Mein schönes, gutes, leckeres, saftiges (und gesünderes) Vollkornbrot mag er nicht... bääh. Roggenbrot, das ist bei uns der Kompromiss. Aber dieses trockene, weiße Zeugs... bääh.

Aber, ob das gegen seine "mürrischen Verstimmungen"  :D helfen könnte?
Vielleicht ist er nicht depressiv, frustriert und schon gar nicht mürrisch *ha ha*, vielleicht ist er nur nicht im Einklang mit seinen Elementen..?
 :D  :D  :D Davon brauch' ich ihm gar nicht anfangen. Aber ich werde auf jeden Fall mal googlen. Vielleicht ist da ja was dran, und vielleicht könnte ich was dran drehen, so sang- und klanglos.
Falls DAS bei meinem Mann wirken würde, dann könnte jedenfalls niemand sagen, dass das eine Pacebo-Wirkung sei..

lieben Gruß
Anna
Liebe Grüße
aus dem schönen Mecklenburg-Vorpommern

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #8 am: 28.11.06, 05:54 »
Hallo Sonja,
wir haben neulich mit unseren Bäuerinnen einen Kochkurs gemacht-
kochen mit dem Wok und die chin. Küche.
Die Resultate haben sehr gut geschmeckt, süssauer ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Mich hatte daran gestört, dass man einen ellenlangen Einkaufszettel brauchen würde, um all diese Zutaten zu haben.
Ich möchte gerne die Lebensmittel, die bei uns wachsen, dafür verwenden und einbauen und ich muss das Ganze so umbauen, dass ein auf bayer. Küche geeichter Ehemann auch Freude und Appetit für das Essen haben kann. ;)
Diese chin. Philosophie und Sichtweise der Gesundheit, der versch. Elemente, Ying und Yang und das Qi, diese Lebensenergie unterscheidet sich schon sehr von unserer westlichen Art zu denken.
Ich war vorigen Winter mit dem vielen Schnee, einem Jahr, dass uns witterungsmässig wirklich an die Grenzen gefordert hat, von der Krankheit meines Mannes und einigen anderen Kraftzehrern körperlich ziemlich down.
Unsere Kinder haben mir einen Qi Gong Kurs geschenkt und ich bin dort das erste Mal erst wirklich mit einer vollkommen anderen Sicht auf Leben, Gesundheit und Vorbeugung in Berührung gekommen.
Ich habe in meinem Leben noch nichts besseres für mich selbst gefunden,
von da aus gesehen kann ich mir eben gut vorstellen, dass auch die Ernährung einen maßgeblichen Anteil an Gesundheit und Wohlbefinden hat.
Besonders die sehr lange Erfahrung damit haben uns die Chinesen voraus-
und nach dem bisschen, was ich mir über die tradt. chinesische Medzin angelesen habe, sind die uns im Bereich der vorsorgenden Gesundheit Lichtjahre voraus.
@Anna, der Einfluss von Essen auf Körper, Geist und Seele ist viel gravierender und auch feiner, als uns das in unserer westlichen rationalen Art des Denkens bewusst ist.
Da gibt es auch schon in der westlichen Welt Ärzte und Wissenschaftler, die das mit fundierten, gut abgesicherten Studien bewiesen haben.
Aber das passt nicht in unsere schnelle Welt und auserdem verdienen an der Krankheit sehr viele sehr viel Geld.
In unserer Buchhandlung lag neulich das Buch von Servant Schreiber über die neue Medizin der Emotionen, also wenn dies alles stimmen sollte,
dann hätten wir mit sehr vielen fast kostenlosen Möglichkeiten so grosse Möglichkeiten, vorsorgend für Körper, Geist und Seele zu sorgen.
Da ist auch mit Studien belegt, wie die Ernährung auf die Psyche wirken soll-
eben friedfertiger macht- wie ich einmal geschrieben habe.
Als Laie steht man bei vielen Sachen immer dazwischen.
Allerdings ist es gut vorstellbar, dass das, was wir auf den Teller haben, nicht nur ernährt mit Kolorien, Joule, Fett, Eiweiss und Kohlehydraten, sondern auch mit der ganzen Zusammensetzung an Vitalstoffen. Wir ernähren ja eigentlich unsere Zellen- und auch die Gehirnzellen verbrauchen einen grossen Teil nicht nur in Form von Energie.
Ob eine Fütterung, die Ratten in einer Studie agressiv oder lethargisch machen kann, beim Menschen auch ähnliche Auswirkungen hat- das ist die Frage.
Herzliche Grüsse
maria

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4223
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #9 am: 28.11.06, 08:02 »
DAs glaube ich auch dass Essen auf den ganzen Körper wirkt und auch dass verschiedene NAhrungsmittel eine besondere Wirkung haben.
Aber ich stelle es mir besonders schwer vor, wenn in einer FAmilie sechs bis sieben Persoen am Tisch sitzen und  jeder eine andere Essenszusammenstellung braucht. Ein Chaos in der Küche.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #10 am: 28.11.06, 08:28 »
Hallo Maja,
mein Hintergrundwissen ist noch sehr beschränkt, aber so weit ich mitbekommen habe, sind die ganzen Überlieferungen über Ernährung, Qi Gong, Akupunktur sehr alt und kommen aus der Volksmedizin.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass in den bäuerlichen Haushalten Chinas in früherer Zeit genau auf jeden punktgenau die Ernährung ausgerichtet worden ist.
In dem Vortrag war für mich soviel neues, das konnte ich gar nicht alles aufnehmen. Vor ein paar Tagen kam die neueste Ausgabe einer Zeitschrift, in der genau dieser Vortrag abgedruckt worden ist.
Habe mir vorgenommen, mich damit im Winter intensiver auseinander zu setzen-
es muss doch auch mit unseren Lebensmitteln auf unseren Energiehaushalt Einwirkungsmöglichkeiten geben.
Ich find die Einteilung in Ying und Yang schon mal sehr interessant, denn bei uns gibt es das überhaupt nicht.
Oder doch, die Männer essen das Fleisch, die Frauen den Salat?
Angeblich wurde im alten China der Arzt núr solange bezahlt, als man gesund geblieben ist.
Die immer längerwerdenden Regale der Lebensmittelergänzungen und Zusatzstoffe müssten doch bei uns ein Volk hervorbringen, dass nur so vor Gesundheit strotzt und eine Fitness innehat, dass die Arztpraxen gähnend leer sein müssten.
Herzliche Grüsse
maria

Offline Resi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 250
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musik wäscht den Staub des Alltags von der Seele
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #11 am: 28.11.06, 17:09 »
Hallo Sonja, meine Ärztin hat mir auch schon mal geraten, das Buch zu kaufen und die Ernährung um zu stellen. Ist ja ganz interessant, blos hab ich in diesem Buch  auch gelesen, das durch lagern und einfrieren die Struktur der Lebensmittel zerstört wird und man das auch vermeiden soll. Dabei möchte ich so gut es geht Selbstversorger sein, was Gemüse, Obst  und Fleisch angeht. Immer frisch ist da nicht möglich.
Es kommt mir vor, bei vielen Weisheiten, die etwas für sich haben, irgendwann kreuzt es sich. Wie z. B. Feng shui, Erdstrahlen, Wasseradern.  ???
Liebe Grüße von der Resi

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 666
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #12 am: 28.11.06, 18:16 »
Die Kinesiologe spricht mich nicht wirklich an.
Ich lebe nach der Vorstellung, das der Mensch die Hauptnährstoffe Eiweiß, Fett, Kohlehydrate, die auch die entsprechende Energie liefern, ebenso wie Vitamine und Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe wie z. B. Flavonoide  benötigt um diese zu  körpereigenen Stoffen umzubauen und zu verwerten.
Wichtig ist für mich, die abwechslungsreiche Ernährung aus natürlichen Lebensmitteln ohne zuviel Chemie und Zusatzstoffe und eine energieangepaßte Ernährung um Übergewicht zu vermeiden.
Dann evtl. ein Mehrbedarf aufgrund verschiedener Lebensumständen, z. B. an Folsäure in der Schwangerschaft oder Eisen bei Blutarmut usw.

Z. B. fördert zuviel rotes Fleisch Darmkrebs, oder Prostatakrebs. So was lese ich schon mit Aufmerksamkeit.

Ansonsten mache ich mir nicht all zu viele Gedanken und dann denke ich lebt man gesund
« Letzte Änderung: 28.11.06, 18:22 von Irmgard3 »
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline kiwi-fruitTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 262
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin klein?Blumen sind auch kleiner als Unkraut
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #13 am: 28.11.06, 20:20 »
Ich find die Einteilung in Ying und Yang schon mal sehr interessant, denn bei uns gibt es das überhaupt nicht.
Oder doch, die Männer essen das Fleisch, die Frauen den Salat?

Also ich schreib euch mal zur Verständnis ein paar Zeilen darüber von meinem buch auf:
Beginnen wir zum Verständinis der TCM(Traditionelle Chinesische Medizin)und damit auch der 5elemnte-Ernährung mit der Lebenskraft Qi(ausgesprochen "tschi").Diese lässt sich am ehesten mit unserem Wort energie verbinden.Es ist die schöpferische Kraft,die Lebenskraft,die als energiegeladener funke bei der Begegnung der polaren Kräfte Yin und Yang,den gegensätzlichen Energien alles Lebendigen,entsteht.Qi lässt die Elemente miteinander tanzenund fliesst durch unseren Körper.wir spüren es z.B.,wenn wir zufrieden und entspannt im Warmen sitzen,als behagliches Rieseln im Körper.Akupunkturärzte stimulieren das Qi,damit es harmonisch durch die Leitbahnen(Meridiane)im Körper fliesst.
Es kommt nicht darauf an,dem Leben mehr Jahre zu geben,sondern den Jahren mehr Leben!!

Offline kiwi-fruitTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 262
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin klein?Blumen sind auch kleiner als Unkraut
Re: Ernährung nach den 5 Elementen (Kinesiologie)
« Antwort #14 am: 28.11.06, 20:36 »
Yin und Yang-die polaren Kräfte
Jedes Ding hat 2 Seiten-alles lebendige ist aus polaren Kräften aufgebaut.Yin und Yang sind 2polare Kräfte,die sich auf der einen Seiteverdrängen und aber auf der anderen Seite abhängen und sich beeinflussen.Die kräfte der beiden wird in der TCM verglichen mit einem berg,der teils im Schatten und Teils in der Sonne liegt.die schattenseite ist kühl,feucht und dunkel,und gehört zum Yin.die heisse,trockene und helle Sonnenseite gehört zum Yang.Menschen,denen oft kalt ist und die ein grosses Wärmebedürfnis haben sind energetisch im Yin-zustand.Hitzige Naturen dagegen sind yng betohnt.Krankheiten,die mit viel Hitze einhergehen,zeigen Yang-überschuss an,kalter Schweiss dagegen verweist auf Yin-überschuss.
Kühlende,feuchte Lebensmittel schenken unserem Körper die notwendige yin-energie,und trockene,erwärmende Lebensmittel versorgen uns mit yang-energie .Menschen,die viel frieren und meist erschöpft sind brauchen mehr Yang-energie in ihrer Nahrung.

soviel mal für heute,hab versucht es ein wenig zu kürzen,damit es nicht zuviel wird.

@irmgard3:ich bin ganz deiner Meinung,dass man sich nicht allzu viele Gedanken machen sollte,aber also jetzt wo man mich darauf hingewiesen hat,dass ich meine Ernährung umstellen sollte,seh ich das anderst.wär sicher nicht soweit gekommen,wenn man mir das nicht gesagt hätte...

sonja
Es kommt nicht darauf an,dem Leben mehr Jahre zu geben,sondern den Jahren mehr Leben!!