Autor Thema: Klauenproblem?  (Gelesen 1299 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MaggyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 35
  • Geschlecht: Weiblich
Klauenproblem?
« am: 21.01.21, 15:47 »
Hallo zusammen,

eine von unseren Damen stellt ihre Vorderbeine extrem übereinender,richtig über kreuz.
Hat das schon mal jemand von euch gesehen oder auch sowas gehabt?Der Klauenpfleger war vor vier Wochen da.
Er meinte, es müsse besser werden .Ist es nicht.Sie ist im Strohbereich, geht zum Fressen und auch zum Melken.Der Tierarzt
meint;es wäre Energiemangel. Aber mehr als fressen kann sie doch nicht.Wir geben ihr zusätzlich zum Kraftfutter noch
Glyzeriin und Propylenglycol. Hat wer einen Tip für uns, wie wir die Kuh wieder in normale Stellung bringen können?

Liebe Grüße  Maggy

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2632
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klauenproblem?
« Antwort #1 am: 21.01.21, 16:49 »
wir hatten sowas mal vor vielen Jahren.
Der Klauenpfleger sagte was mit der Innenklaue und hat da was weggenommen o,ä.
Der Tierarzt meinte Klauenbeinfraktur oder zumindest ein Riß im selben.

Am Fressen wird das eher nicht liegen, da müsste sie ja einen riesen Mangel an irgendwas haben.

Offline MaggyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 35
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klauenproblem?
« Antwort #2 am: 26.01.21, 15:42 »
Hallo Morgana,

ist eure Kuh wieder fit geworden? Kann man sie mit sowas zur Zucht weiter nutzen oder bleibt das eine Schwachstelle?

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2632
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klauenproblem?
« Antwort #3 am: 26.01.21, 17:18 »
Bei unserer Kuh ist es wieder besser geworden, langsam über mehrere Wochen.
Ganz richtig gestanden ist sie aber nicht mehr. Auch die Klauen waren mehr belastet als bei den
anderen Kühen. Sie hatte immer zwischendurch "Fußpflege".

Wenn die Probleme durch äußere Einwirkungen entstanden sind, durch ausrutschen o.ä.
spielen sie bei der Zucht ja eigentlich keine Rolle.
Aber wenn man nicht genau weiß woran es liegt,?

Steht die Kuh denn immer so über Kreuz oder nur die erste Zeit nach dem Aufstehen?
Sie könnte natürlich auch ein Wirbelsäulen- oder Rückenmarkproblem haben.




























Offline MaggyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 35
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klauenproblem?
« Antwort #4 am: 29.01.21, 12:02 »

Unsere Kuh steht immer über Kreuz,beim Fressen, im Melkstand,aber auch im Strohbereich.
Wir wollen heute eine Blutprobe ziehen .Mal sehen, ob was dabei heraus kommt.

liebe Grüße  Maggy

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2632
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klauenproblem?
« Antwort #5 am: 29.01.21, 12:52 »
Wenn die Kuh immer so steht, und gar  keine Verbesserung nach dem Klauen schneiden eingetreten ist,
würde ich fast was am Rücken vermuten.
Vielleicht kommt bei der Blutuntersuchung was raus. Könnte ja eine Entzündung dahinter stecken.
Ich drücke euch die Daumen, dass ihr es rausbekommt und was behandelbares dahinter steckt.
Leider können uns die Tiere nicht sagen wo es zwickt und zwackt-


Offline MaggyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 35
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klauenproblem?
« Antwort #6 am: 20.02.21, 15:02 »


Haben unsere Kuh gestern zum Schlachten gegeben.Bei der Blutprobe ist nichts herausgekommen.Alle Werte im Normbereich.
Sie wollte nicht mehr Laufen und Fressen.Der Doc hat uns keine Hoffnung auf baldige Besserung gemacht.

Liebe Grüße und ein schönes sonniges Wochenende wünscht eine traurige Maggy

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2632
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klauenproblem?
« Antwort #7 am: 20.02.21, 16:16 »
oh Maggy, das tut mir leid. Aber kann man halt nichts machen.
Vielleicht war es doch mehr am Rücken und sie hatte Schmerzen.

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 853
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klauenproblem?
« Antwort #8 am: 20.02.21, 21:13 »
Oh nein  :'(  Aber man steckt halt nicht drin, wer weiss was es war.