Bäuerinnentreff

Rund ums Rind => Gesundheit, Haltung und Fütterung => Thema gestartet von: Sonnenblume2 am 02.02.09, 10:08

Titel: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Sonnenblume2 am 02.02.09, 10:08
Hallo,
ich will hier ein neues Thema aufmachen um Erfahrungen mit Kälberiglus auszutauschen.
Wir sind gerade dabei solche Kälberbehausungen zu kaufen aber leider oder zum Glück gibt es da verschiedenste Modelle und Bauweisen und somit wissen wir noch nicht genau, welche "am besten" sind.
Deshalb würde ich gerne eure Meinungen hören/lesen, welche Iglus welche Vorteile bzw. Nachteile haben, welche Zusatzausstattungen man unbedingt mitkaufen soll.
lg Sonnenblume
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Tina_h am 02.02.09, 10:59
Hallo!!

Im "Fortschrittlichen Landwirt" ist ein Vergleich von 5 Iglus drinnen, werd mal schauen , ob ich den verlinken kann:
 
Kälberiglus: Welchen wählen die Kälber selber? 5 Kälberiglus im Vergleich
Iglus sind eine gesunde und preiswerte Haltungsform für Kälber. Wie gut die einzelnen Fabrikate wirklich sind, zeigt der „Landwirt“ - Vergleichstest.
 

 
Fünf Firmen erklärten sich bereit, sich mit ihren Fabrikaten dem Test zu stellen. 
 
Die Haltung von Kälbern in Kälberiglus wird sowohl in wissenschaftlichen Untersuchungen als auch in Erfahrungsberichten von Praktikern als optimales Haltungssystem für Kälber bezeichnet. In Heft 21/2008 berichtete Dr. Rademacher warum Iglus die ideale Haltungsform für neugeborene Kälber darstellen. Auf dem Markt werden Iglus in den unterschiedlichsten Ausführungen und Größen angeboten. Aus diesem Grund wurde am LFZ Raumberg-Gumpenstein in Zusammenarbeit mit dem „fortschrittlichen Landwirt“ ein Vergleichstest durchgeführt, der die Stärken und Schwächen der einzelnen Iglus aufzeigen soll.

Kostengünstige Lösung
Kälberiglus sind eine preiswerte und ideale Aufstallungsform für junge Kälber. Ständig frische Luft, ausreichend Licht und stärkere Umweltreize tragen erheblich zur Gesundheit, Vitalität und zum Wohlbefinden der Kälber bei. Im Iglu herrschen rund um die Uhr die besten Luft- und Lichtverhältnisse, denn die Tiere sind quasi im Freien, aber trotzdem nicht kaltem Wind und anderen negativen Witterungseinflüssen ausgesetzt.

Iglus richtig aufstellen
Beim Aufstellen der Iglus müssen einige Punkte beachtet werden, um den Kälbern einen bestmöglichen Schutz vor Hitze, Kälte, Wind und Niederschlägen zu bieten. Grundsätzlich ist die Aufstellung unter einem Dachvorsprung oder unter einem Flugdach zu empfehlen. Sollten die Iglus im Freien stehen, darf die Öffnung auf keinen Fall der Wetterseite zugewandt sein, da sonst die Niederschläge in die Hütte hineingetragen werden und die Kälber dem Wind stärker ausgesetzt sind. Stellen Sie die Iglus im Sommer mit dem Eingang in Richtung Nord bis Nordost, so fällt mehr Schatten und die Hütten werden nicht so stark aufgeheizt. Im Winter ist es ideal, die Iglus nach Südost bis Ost auszurichten. Dann scheint die tief stehende Morgensonne in den Iglu und wärmt die Kälber. Vor jeder Neubelegung sollten Sie die Hütten reinigen und eine dicke Strohmatratze auftragen, um das Kalb gegen den kalten Untergrund zu isolieren.

Fazit – Was muss ein Iglu können?
Grundsätzlich ist die Haltung von Kälbern in Kälberiglus eine gute und preiswerte Alternative zu einem Stallumbau. Sie sind im Allgemeinen einfach zu bedienen und leicht zu reinigen und vermindern somit den Infektionsdruck auf das neugeborene Kalb. Allerdings sind bei der Anschaffung und auch bei der Aufstellung der Iglus einige Punkte zu beachten.

Das muss ein Iglu können
-Die äußere Oberfläche der Iglus muss weiß bzw. sehr hell sein. Dunkle Iglus führen zu einer zu starken Erwärmung im Inneren.
-Die Oberfläche der Iglus muss glatt sein, damit sie ohne Probleme gereinigt werden kann.
-Um die Strangulierungsgefahr auszuschalten, dürfen die Abstände zwischen den Stäben der Umzäunung nicht mehr als 10 cm betragen, wobei eine stehende Anordnung der Stäbe vorzuziehen ist.
-Die Verbindung zwischen Iglu und Auslauf muss so ausgeführt sein, dass kein Kalb mit dem Kopf durch den Spalt durchschlüpfen kann – hier herrscht ebenfalls Strangulierungsgefahr.

Das muss der Landwirt beachten
-Die Iglus sollten unter einem Dachvorsprung oder einem Flugdach aufgestellt werden. Dies bringt neben einem besseren Witterungsschutz für die Kälber auch angenehmere Arbeitsbedingungen für den Betreuer.
-Die Öffnung des Iglus muss der Wetterseite abgewandt sein – im Sommer erfolgt eine Ausrichtung nach Norden und im Sommer nach Ost bzw. Südost. Stellt man die Iglus unter den Dachvorsprung, so sollte dies nach Möglichkeit im Sommer im Schatten an der Nord- oder Ostseite und im Winter auf der Südseite von Stallungen erfolgen.

Autor: Johann HÄUSLER, LFZ Raumberg-Gumpenstein

Ok, verlinken ging nicht, aber vielleicht hilft dir das ein wenig weiter.

LG Tina
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Sonnenblume2 am 02.02.09, 11:17
Hallo Tina_h,
danke für die Info!
Diesen Bericht hab ich bereits gelesen, es sind ein paar ganz gute Hinweise drinnen, aber mich würde die Meinung von Anwendern/Bäuerinnen interessieren.

Sind Gitter, welche man nach hintenschieben/wegschieben kann praktischer, ober welche, die man hochklappen kann?
Wie sieht es mit der Igluform aus, gibt es Formen, die nicht so gut zu reinigen sind?
Es gibt Iglus, welche unten beim Eingang eine Verstrebung haben, wie leicht brechen diese?
Wie sieht es mit dem Transport der Iglus aus?
Welche Ausstattungen sind praktisch/notwendig?
usw.
lg Sonnenblume

Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: eifelrosi am 02.02.09, 22:20
Hallo sonnenblume,

wir haben jetzt seit ca. 10 Jahren Iglus (flix box). Bei denen kann man die Gitter zumachen, falls ein Kalb mal krank ist und nicht heraus soll. Das Gitter kann hochgeklappt werden. Bei uns werden die Iglus nach jedem Kalb gereinigt - mit Hochdruckreiniger und einfache Lauge mit Bürste. Wenn mal ein ganz sauberes Kalb drin war- kommt ja schon mal vor, geh ich auch ausnahmsweise mal nur mit Bürste und Lauge drüber.
Für den Transport der Iglus zum "Waschplatz" werden die Gittertüren zugeklappt, dann das Iglu auf das Gitter geklappt und mit dem Hoflader mit Palettengabel herumgefahren. Anfangs haben wir uns das nie so richtig getraut - bzw. die Iglus nicht herumgeklappt und dabei sind dann zwei kaputt gegangen - und von Hand mit zwei Leuten rumgetragen, aber das war nicht so das wahre.

Bei ziemlich kleinen Kälbern binden wir den Eimerhalter nach oben, weil die Kälber sonst schon mal durch die Öffnung ausbüchsen. (hatten wir ganz am Anfang mal, da war eins abends raus und dann im Graben im hohen Schnee steckengeblieben - Gott sei Dank bin ich spät von der Karnevalsprobe heimgekommen und hab das gemerkt - hat einige Zeit gedauert, bis wir das mit Taschenlampe gefunden haben).

Viele Grüße
Roswitha



Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Sonnenblume2 am 05.02.09, 09:01
danke eifelrosi für deinen Bericht  :)
lg Sonnenblume

sonst gibt es wohl niemanden, der Kälberiglus verwendet???  ???
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Agrele am 05.02.09, 10:11
doch Sonnenblume2

Entschuldige das ich nicht schon früher geschrieben habe,
aber musste erst mal nach den Namen von unseren 1ten Jglus schauen.
wir haben 2 ferschidene Ausführungen
Die von Süvia Maxi Ausführung sind eigengekauft.
Was mich an denn stört ist da Gitter die sind mit stäben verbunden und bein einhängen etwas fusselig, sonst aber sehr zufrieden.
Also Süvia Ausführung bestehen mit 2Wassereimerhalterung,
2 Tränkeeimerhalterung und was ich seht toll finde Futterkasten im Ausenbrereich mit Deckel die Frau/Mann auch variabel einsetzen kann.
(im Jglu selber würden sie Stören wenn Kalb Neugeboren ist und Frau zum tränken ins Jglu muß)
Der Ausstieg ist mit einen Rohr und Kunstoffsteg wie Jglu selber was aber den Kälber nicht so viel ausmacht beim ein und ausstieg.
Umrandung hochklappen schon sind sie für den Transport berreit,
zumTeansportieren haben wir eine Kette in den Hackenhalterung was schon im Jglu selber von der Firma aus angebracht ist, einhängen  mit Frondladerauf an den Waschplatz gefördert.
Sind aber auch leicht mit der Hand zu verschieben.


Dan haben wir über einen LW-privatgekauft kann also keinen Lieferadresse geben.
Das sind die mit der AufschriftLogistar -LABUVETTE
sind etwas kleiner aber die Abspergitter nur zum Einhängen ist für Frau etwas leichter zum einhängen,
beim saubermachen muß mann halt die Gitter seperat transportieren.
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: frankenpower41 am 05.02.09, 10:24
Hallo  Maria

Wir haben vor kurzem noch mal 3 Iglus gekauft.  "Calf House Klima Plus" komp. mit Umzäunung für insgesamt 975,-- Euro  incl. MWST.   Wir haben sie allerdings noch nicht  ausgepackt und aufgestellt.
Ansonsten haben wir Flix Box, die waren damals gebraucht gekauft.  Inzwischen sind die etwas anders, bei uns ist es nämlich schon vorgekommen, dass die sich beinahe erhängt hätten.  (zwischen Iglu und Gitter mit Kopf durch).

Marianne
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: maria02 am 10.02.09, 18:57
Hallo Marianne,

ist das der Preis für 3 Iglus ?

wir haben schon seit Jahren die Flix Box  die sind zwar sehr praktisch im Einsatz meiner Meinung nach
aber halt auch nicht soooo stabil und haltbar.

Bräuchte auch dringend ein paar neue!

lg Maria
 
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Babs am 11.02.09, 14:40
Hallo,
auch wir haben Flix-Box Iglus und zwar seit ca. 10 Jahren und sind sehr zu frieden.

Schöne Grüße Babs
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Nuk Nuk am 15.03.09, 08:05
 Hey
Wir haben seit 9 Jahren Flix-Boxen. Hatten am anfang gleich ein Kalb was sich aufgehängt hat (siehe Maria).Das Kalb wurde uns erstattet und die Firma hat Bügel in den Bereich angebracht. Seit 5 Jahren haben wir uns die zweite Serie von 8 Boxen bestellt,bei dieser waren die Gitter sofort gut geformt.Vorteil für uns war :Nicht zu groß . Seitengitter nicht zu hoch(Einstreuen).Neugeboren kommen bei mir noch in der Hütte hinter Gitter bis sie richtig stehen und laufen könne,sonst liegen sie schnell mal draußen wo am Anfang meist ja noch nicht soviel Stroh rumliegt! Ja und der Preis war und ist bestechend.
Tipp bei Sturmböhen schön anbinden "Alle".Futterbehälter für Außen mit Raufe und Deckel. Hab mir eine gekauft.
Sie hängt am Gitter im Stallbereich und dort hänt sie auch im Weg.Das feinere Kälberheu rieselt durch das Gitter und Müsli sowie Kälberpröppchen waren trotz allem nach einem Tag feucht.Für  mich zuviel Nachteile für zu hohen Preis.
Ich füttere die Kälber mit Eimern das ist bei Regen nicht so  Glücklich, mein Mann versucht eine Lösung mit Kanisten zu finden.Ich möchte aber nur eine Lösung haben die nicht ein neuer Kompromiss ist.
Er hat mir zum transportieren ein Brettergestell mit Rädern gebaut.
Gruß Birgit
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: maggie am 15.03.09, 08:56
wir haben seit mindestens 10 jahren - eher länger - 2 iglus "la buvette" -

die gitter sind zum einhängen, find ich auch gut, wenn ich zum kalb rein muss zum tränken - kann nicht so gut rübersteigen wie die männer....!!

unsere stehen vor dem stall auf dem gedeckten gülleloch - öffnung nach norden - in der kälteren zeit wird der eingang mit einem brett verstellt und zugebunden - aber höchstens 24 stunden - anschliessend können sie raus auf ihre strohmatratze - unter freiem himmel -
nur - bei regen und schnee muss tägl. neu eingestreut werden....!! -

wir haben mit den iglu's begonnen, da wir die sog. kälbergrippe im stall hatten - da mussten wir alle impfen - und damals durfte das in der schweiz der bauer noch nicht selbst machen -
da schlug uns der ta vor - iglu's anzuschaffen und sofort nach dem abkalben rauszubringen - wir haben sie dann am anfang noch geimpft - wenn der ta so innert 2 - 3 tagen mal vorbei kommen musste -

anschliessend nicht mehr -
seit einiger zeit werden sie wieder geimpft - doch da ich nicht mehr oft im stallanzutreffen bin und junior für die gesundheit der tiere - mehr oder weniger - zuständig ist, weiss ich da keine auskunft mehr...

die iglus - so draussen im wetter - sind das schlimmste für den jenigen der die ganz kleinen tränken muss, wenn sie dann nicht mal im stall drinnen ihre mahlzeit einnehmen möchten...
da stand ich im winter oft da in schneee und regen  - phuuuuu
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: eifelrosi am 15.03.09, 11:03


die iglus - so draussen im wetter - sind das schlimmste für den jenigen der die ganz kleinen tränken muss, wenn sie dann nicht mal im stall drinnen ihre mahlzeit einnehmen möchten...
da stand ich im winter oft da in schneee und regen  - phuuuuu

Hallo Maggie,

angenehm ist das vielleicht nicht, aber seitdem wir die Iglus haben, hab ich selber kaum noch mit Grippe und Erkältung zu tun, und das hatte ich vorher sehr oft  ::). Ich sag immer, das ist für mich die beste Abhärtung  ;D, da ich mir nämlich nur bei strömendem Regen ne Regenjacke anzieh, ansonsten gehts abwechselnd vom warmen Melkstall raus zu den Kälbern, auch wenns da 15°- sind.

Viele Grüße
Roswitha
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: maggie am 15.03.09, 13:45
hallo roswith,
da ich auch nicht noch weiteres anzog, war es öfters mal ein bisschen kühl oder sagen wir "nicht so angenehm"...

göga zog immer noch eine weitere jacke über...
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Lotta am 20.03.09, 18:35
...von den Einzelboxen für Kälber  ;D
Wr werden jetzt komplett auf 5er Gruppen umstellen. Die Versuchsphase von einem halben Jahr hat mir gezeigt, das die Kälber mit den neuseeländischen Nuckeleimer schon ab dem 3. Tag gut zurechtkommen, die Entwicklung und Gesundheit in der Gruppe wunderbar ist und die Kälber durch "abgucken" lernen.
In den Gruppen keine Kälberverluste, kaum Durchfälle (wenn dann kurz und harmlos, leicht therapierbar)
wogegen in den Einzelboxen wirklich die Hölle los war...natürlich wird vieles auf die erkrankte Kuhherde zurückgeführt- aber wieso trifft es dennoch nur die Kälber in den Einzelboxen?
Ich werde die Boxen nicht gleich zu Brennholz verarbeiten, sondern als Notbox oder Intensivbox aufstellen.
Vielleicht ändert sich meine Weltanschauung ja nochmal- im Moment ist die gruppenhalteung für unseren Betrieb  absolut das Mittel der Wahl!

Wie sind bei euch die Erfahrungen?

Grussi
Lotta
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: ELLI47 am 20.03.09, 19:52
Hallo Lotta
Unsere Kälber sind 7 bis 10 Tage in den Einzelboxen.
Wenn ich sie vom Nuckel entwöhnt habe und sie aus dem Eimer saufen können,
kommen sie zu zweit oder dritt,je nachdem wieviel ich habe in eine größere Box.
Das mach ich nun schon 20 Jahre und finde es optimal.
  LG Elli
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Lotta am 20.03.09, 20:09
Hallo Elli!
Genauso soll es ja sein..man muss das für den Betrieb und einen selbst richtige Konzept finden  ;)
Ich hab die Kälber sonst auch mit einer Woche vom Nuckel entwöhnt.
Da kam es häufig zum Pansentrinken  :-\  und in der Gruppe haben sie sich dann öfter besaugt, weil das Saugbedürfnis nicht befriedigt wurde.
Jetzt "entnuckel" ich gar nicht mehr, sie nuckeln bis 8 Wochen....

Grussi
Lotta
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: annib1 am 20.03.09, 21:49
Hallo Lotta,

wir hatten die Kälber sonst immer zu zweit oder zu dritt in einem Stall. Mir hat das immer nicht so gut gefallen wenn man die dann was geben muss so viele Arme hat eine Person ja auch nicht. Wir hatten keinen Halterrungen für die Nuckeleimer dran.

Jetzt haben wir seid dem Herbst unsere Ställe zu einzel ställen umgebaut.Solange Biestmilch da ist bekommen sie die aussen Nuckeleimer. Danach aus einer Schale klappt ohne probleme das entwöhnen vom Nuckeleimer. Früher bekamen sie die Milch dann aus einem trog der stand aber immer zu tief und dann hatte ich wieder Pansentrinker das habe ich jetzt nicht mehr.

Wenn die Kälber dann drei Wochen sind kommen sie am Automaten für 6 Wochen kommt drauf an wie schnell sie groß sind manchmal kommen sie auch schon eher von ab oder sind auch mal länger am Automat.


lg Anja
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Jan am 26.03.09, 13:11
.....

Wenn die Kälber dann drei Wochen sind kommen sie am Automaten für 6 Wochen kommt drauf an wie schnell sie groß sind manchmal kommen sie auch schon eher von ab oder sind auch mal länger am Automat.


lg Anja

Warum erst so spät? Sie lernen es schneller, wenn sie früher ran kommen.
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: züsi am 26.03.09, 20:47
hallo,

unsere kälber sind ca. 1 woche in der einzelbox. wir hatten sie vorher auch manchmal in der grösseren
gemeinschaftsbox, aber die gefahr ist einfach gross, dass sie von grösseren kälbern dann getreten werden.

so ist uns ein schönes neugeborenes kuhkalb nach dem frühstück tot in der box gelegen, rippe gebrochen
und in  lunge geblutet.

seitdem immer die ersten tage eines allein.

gruss susanne
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Gislinde am 26.03.09, 21:04
...von den Einzelboxen für Kälber  ;D
. Die Versuchsphase von einem halben Jahr hat mir gezeigt, das die Kälber mit den neuseeländischen Nuckeleimer schon ab dem 3. Tag gut zurechtkommen, die Entwicklung und Gesundheit in der Gruppe wunderbar ist und die Kälber durch "abgucken" lernen.
GrussiLotta

Was sind neuseeländische Nuckeleimer?
Hab ich noch nie gehört.
Danke für Antwort
Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: cowgirl87 am 26.04.09, 15:37
Hallo Sonnenblume2,
interessantes Thema was du da aufgemacht hast. Bei uns sind die Kälber die erste Zeit in einer Einzelbox. Und nach gut 1 Monat kommen die männlichen in ein Kälberiglu. Dies ist für bis zu 5 Kälber bestimmt. Dort haben sie ihre Artgenossen und können sich frei bewegen. Wir haben die Erfahrung gemacht das sie sich da sehr gut entwickeln. Die weiblichen kommen zum Tränkeautomaten rein. Da werden sie in einer Gruppe von bis zu 8 Tieren gehalten.
PS. Wir haben für unser Kälberiglu eine Überdachung gebaut für den Winter und Regen. Denn wenn schneit oder regnet ist der Auslauf immer so nass. Immer Sommer können wir die Überdachung ganz leicht abnehmen.

Steffi
Titel: Re: Einzelxoxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Tilly am 29.07.09, 19:11
hallo,
unsere kälber sind ca. 1 woche in der einzelbox. wir hatten sie vorher auch manchmal in der grösseren
gemeinschaftsbox, aber die gefahr ist einfach gross, dass sie von grösseren kälbern dann getreten werden.
gruss susanne

In den ersten Lebenstagen sollten die Kälber einfach einzeln gehalten werden
können, sei es aus dem Grund wie Susanne geschrieben hat oder was bei uns
schon passiert ist, dass die sich gegenseitig auf den noch frischen Nabel treten
und der dann abreißt.

Wir haben sicher schon 20 Jahre Iglus, aber da die so riesig sind, sind die
so schwer zu handhaben, ohne Männer bin ich da aufgeschmissen.


 
Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: mouhkouh am 04.08.09, 20:42
bei uns sind die kälber die ersten wochen in einzelboxen im kälberstall, dann kommen sie in 5er-gruppen zusammen. optimal ist das nicht, zumal es hier sogar einen tränkeautomat gibt, der aber ungenutzt in der garage steht, weil SM damit wohl nicht klarkam, war aber vor meiner zeit. kälberiglus können wir hier nicht aufstellen, das funktioniert vom platz her nicht. ausserdem würden die SE durchdrehen, die halten von der methode gar nichts.

so warten wir denn, bis wir unsern neuen Stall gebaut haben, da planen wir für die Kälber gleich mit ein. Jetzt haben wir für die übergangszeit erstmal neue fahrbare kälberboxen gekauft und die in den alten kälberstall gerollt, dort die 30 iahre alten holzboxen rausgerissen. das war eine scheisse, kann ich euch sagen. alles vermodert und verpilzt, kein wunder das so viele kälber verreckt sind. aber SE haben da kein auge für.

iglus find ich prinzipiell gut, muss mich da mit der materie aber erst noch vertraut machen.
Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Freya am 04.08.09, 23:52
bei uns sind die kälber die ersten wochen in einzelboxen im kälberstall, dann kommen sie in 5er-gruppen zusammen. optimal ist das nicht, zumal es hier sogar einen tränkeautomat gibt, der aber ungenutzt in der garage steht, weil SM damit wohl nicht klarkam, war aber vor meiner zeit. kälberiglus können wir hier nicht aufstellen, das funktioniert vom platz her nicht. ausserdem würden die SE durchdrehen, die halten von der methode gar nichts.

so warten wir denn, bis wir unsern neuen Stall gebaut haben, da planen wir für die Kälber gleich mit ein. Jetzt haben wir für die übergangszeit erstmal neue fahrbare kälberboxen gekauft und die in den alten kälberstall gerollt, dort die 30 iahre alten holzboxen rausgerissen. das war eine scheisse, kann ich euch sagen. alles vermodert und verpilzt, kein wunder das so viele kälber verreckt sind. aber SE haben da kein auge für.

iglus find ich prinzipiell gut, muss mich da mit der materie aber erst noch vertraut machen.

fahrbare Einzelboxen sind doch super ;D... die kannst wenigstens richtig sauber machen, als wenn sie fest im Stall eingebaut sind oder mal unters Vordach nach draußen schieben ;)
Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Freya am 13.08.09, 21:57
Hallo Annelie,
da wird Dein Göga nicht der Einzige sein, der den Kälbertränkeautomaten wieder rausgeschmissen hat. Ich kenne hier auch einige Bauern, die wieder selbst tränken ...  Wir haben ja die Oma 8) 8)
Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: mouhkouh am 14.08.09, 09:38
ich sag nur <------ ;D
Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: mouhkouh am 14.08.09, 13:42
wir hatten auch massive probleme mit dem besaugen in der gruppenbox. haben wir aber gelöst bekommen, zuerst hab ich heusäcke ( aus der Pferdehaltung ) zur beschäftigung in die boxen gehängt, das war dann schon besser, die lösung kam aber erst mit lecksteinen. seitdem wir die drinne haben, saugen sie gar nicht mehr. hat aber gut zwei/drei monate gedauert, bis es besser wurde- bei denen, die schon länger besaugt hatten, ging es teilweise gar nicht mehr weg ( gewohnheit?) , die neuen fangen gar nicht erst an mit dem besaugen. bei uns lag es scheinbar an mineralstoffmangel und langeweile. sind allerdings auch keine normalen salzlecksteine sondern vollwertiges mineralfutter in würfelform. mit normalen lecksteinen hörte das besaugen auch nicht auf.
Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: gina67 am 12.02.13, 19:59
Hallo
ich schubs das Thema mal wieder an. Wir wollen uns fahrbare Kälber-Einzelboxen kaufen.
Hat jemand solche Boxen und kann mir Tipps geben, welche am besten sind. Kälberiglus wollen wir nicht, weil uns der geeignete Platz dafür fehlt und im Gebäude sehr viel Platz zur Verfügung steht.

LG Gina
Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Luetten am 12.02.13, 20:49
Hallo Gina,
wir haben Boxen die du zusammenstecken kannst, gefällt uns super gut, leicht zu reinigen und wenn sie nicht gebraucht werden platzsparend.
LG Lütten
Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: mogli am 12.02.13, 20:59
wir haben auch 15 stück fahrbare einzelboxen aus grauem kunststoffplatten ( die sind so glatt, dass selbst die mücken darauf ausrutschen ;)) mit kunststoffrosten.  super schön zu reinigen. die kälber werden mit der box in der hoftrak-schaufel die 100m bis zum automaten gefahren- die box weiter zum mist- dann weiter zum hochdruckreiniger. sie brauchen halt ein dach drüber, aber das empfiehlt sich auch bei iglus.
Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Luxia am 06.08.20, 19:43
Wir wollen unsere Kälber dichter am neuen Stall unterbringen. Es ist noch nichts verbaut, so dass man noch mehrere Entscheidungsmöglichkeiten hat.

- Iglus mit Auslauf und Überdachung als billigste Variante, aber nicht so arbeitsfreundlich
- Gemauerte Buchten mit jeweils 3-5 abgegitterten Boxen, die mit der grossen Teleskopschaufel einfach ausgemistet werden können, Überdachung, gutes Arbeiten, aber aufwendige Herstellung
- überdachte Kälberhütten mit mehreren Boxen wie TopCalf, die man zum Misten per Gabelstapler an den Misthaufen fahren kann, aber sehr teuer in der Anschaffung

Wie habt ihr die Kälber in den ersten Wochen untergebracht? Hat vielleicht jemand Erfahrung mit diesen Mehrboxenhütten?

Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Mathilde am 07.08.20, 07:50
Hallo,

wir haben uns selbst Boxen gebaut mit Dach. Die vorgegebenen Maße dabei berücksichtigt. Das waren entweder 2 Einzelboxen oder sogar eine mit 5 Plätzen die später auf mein betreiben nur noch 4 Plätze hatte.
Der Vorteil davon war aufrechtes stehen in den Boxen und nach der Räumung ruckzuck mit dem Teleskoplader zum Waschplatz um zu desinfizieren. Der Standplatz konnte auch schnell von der Stroheinstreu geräumt werden und der Platz einige Tage bei Wind, Sonne oder Schnee sich auch „regenerieren“. Nichts ist schlimmer wie Kalb nach Kalb am selben Platz.

Später hätte ich gerne diese Großraumiglus oder diese fahrbaren Ställe gehabt - naja jetzt habe ich Ruhe, auch nicht schlecht  ::)

LG Mathilde
Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Internetschdrieler am 07.08.20, 10:38
Wie habt ihr die Kälber in den ersten Wochen untergebracht? Hat vielleicht jemand Erfahrung mit diesen Mehrboxenhütten?

Wir haben seit 3 Jahren die überdachten 3er-Einzelboxen in den Maßen 100*160 cm eines oberschwäbischen Stalleinrichters. Er nennt sie "Kälbergalerie"
Stierkälber bleiben bis zum Verkauf, Kuhkälber bis zu 4 Wochen, danach werden sie in die Gruppenbox umgestallt.
Die Vorteile hat du ja schon beschrieben.
Wir haben uns damals auf der EuroTier diese Art von Kälberboxen von mehreren Herstellern angeschaut. Ausschlaggebend war dann die saubere Verarbeitung.
Titel: Re: Einzelboxen oder Kälberiglus ???
Beitrag von: Tina am 07.08.20, 10:47
Wir hatten in den letzten Jahren Kälberboxen von c..f.
Die wurden nach dem ausstallen mit dem Hochdruckreiniger ausgespritzt und kamen dann auf eine andere Stelle hin. Wir hatten aber auch nur 50 Kühe, die Bullenkälber sind nach 2 - 3 Wochen weg und wenn es mal eng war, kamen da auch 2 Kälber zusammen rein, dafür waren die groß genug.