Autor Thema: EDEKA-Werbung zum 100. Geburtstag - Schlag ins Gesicht für Bauern  (Gelesen 8696 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6853
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
… da höre ich heute noch Ilse Aigner, damals Landwirtschaftsministerin, als sie erklärte warum das nicht geht.
Ich dachte damals schon, dass das nicht wahr sein darf.
Seit ich mal gelesen hab, dass z.B. italienisches Tomatenmark meist seinen Ursprung in China hat, auch fast alle Konserven die den
Aufdruck haben  "hergestellt für ……",  versuche ich solche Produkte zum umgehen.  Tomatenmark selbst machen, mehr Erdbeeren und eigene Beeren usw.
Klappt natürlich nicht immer.
Man kann doch Gesetze auch ändern.  Ich finde da fehlt eher der politische Wille und andere Interessen (Export) überwiegen.
Soweit ich weiß dürfen ja in vielen Fällen keine Rückstandskontrollen hier mehr gemacht werden wenn was importiert wird.  Das ist Sache der Herkunftsländer.
Da lasse ich mich aber gerne berichtigen.

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3239
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Bei Milchprodukten steht der Stempel drauf, aber das kann kaum einer verstehen >:(
LG
Tina

Online Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1711
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Molkereien_in_Deutschland

Da guck ich mich schlau  ;) Grundsätzlich muss bei mir DE vorweg stehen. So einige  Ausnahmen gibt's aber schon z.B. Käsewürfel - das muss für mich schon holländischer Gouda sein und am Besten die Mitte.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)