Forum Mensch und Gesundheit > Gesundheit

Gewichtsreduzierung durch Ernährungsumstellung

(1/3) > >>

ANNALENA:
Ich hätte eine Frage, passt das hierzu?
Aus gesundheitlichen Gründen sollen wir, besonders mein Sohn, Vollkornsemmeln essen.

Jetzt meinte der Ernährungsberater, Vollkornbrot ist nicht gleich Vollkorn.🙄
Auch die Dinkelnudeln mit Ei fand er nicht 100pro gut. Aber auch nicht schlecht.

Möchte halt keinen Fehler machen. Welches Mehl ist 100pro Vollkorn?
Und was muss ich beim Bäcker beachten, fragen?

Danke!! Es sollte heißen Vollkorn ist nicht gleich Vollkorn...

zwagge:
@Annalena
Wenn Du Vollkornmehl kaufst, müsste eigentlich Vollkorn drin sein.
Beim Bäcker musst du nachfragen, die dürfen m.W.auch mischen.
Und im Supermarkt hilft nur lesen. Oft machen sie Zuckercoleur rein, dass die Semmeln dunkler ausschauen, sind dann aber noch lang kein Vollkornbrot.

@Mathilde
Das Rezept such ich mir noch raus.

Letztens hab ich die Buttermilchtropfen von MarcelPaa gemacht. Die sind ja herrlich.

annelie:
Annalena, ich stell dir einen Link rein, da gehts um die Mehltype, ich finde das kurz und genau beschrieben.
https://www.ndr.de/ratgeber/kochen/warenkunde/Mehl-Sorten-Herstellung-und-Eigenschaften,mehl256.html

Wie Zwagge schon schrieb, beim Bäcker hilft nur fragen, da es meist nur wenig reine Vollkornbrote und vorallem reine Vollkornsemmeln gibt.

martina:
Annalena,

für die Bezeichnung "Vollkornmehl" ist die Kennnummer auf der Verpackung wichtig. Normales Weißmehl hat einen Ausmahlgrad von 405. Je höher die Bezeichnung, desto mehr Vollkornanteile sind im Mehl enthalten.

Schau mal hier
https://www.essen-und-trinken.de/mehl/78713-rtkl-mehl-typen-nach-din-von-405-bis-1800

da ist das gut erklärt.

Als kleine Hilfestellung kann man sich merken, dass je dunkler und gröber ein Brot gebacken ist, desto mehr Vollkornanteile sind drin. Je heller und feiner das Backwerk, desto feiner auch das verwendete Mehl.

martina-s:
Hallo Annalena,
sicher kann man Brot/ Semmeln aus Weißmehl mit Vollkornsemmeln ersetzen. Aber wie das schon hier andeutungsweise geschrieben wurde, müssen dunkle Backprodukte nicht unbedingt viel Vollkorn enthalten.
Das ist wirklich so dass die mit Zuckercouleur nachfärben.
Wenn Du selber Vollkornprodukte herstellst, dann sind die immer viel heller wie man sie oft im Laden bekommt.
Das Selbsthergestellte ist jedoch hochwertiger von den Inhaltsstoffen und sicher gesünder!
Man müsste wirklich bei ausgewählten BIO Bäckern einkaufen um was Vergleichbares zu bekommen.

Ich selber neige ja auch dazu eher zuzulegen.

Wirklich dieser Sache entgegen zu wirken und gesund zu leben, das geschieht nur mit absolutem Umdenken und Ernährungsumstellung von der man selber überzeugt ist.
Und dabei wird man sehr rasch feststellen, dass Vollkornprodukte zwar gesünder sind, Vollwertnudeln aber von der Kalorienzahl her auch nicht groß den Vorteil bringen. Sie sättigen halt länger. Und so ist es auch mit dem Brot und den Semmeln.

Theoretisch muss man bewusst eiweißreicher essen, Brot nur in relativ kleinen Mengen zu sich nehmen. Kohlenhydrate sind allgemein so eine Sache..... Denen geht man besser aus dem Weg.
Viel frisches Gemüse wäre da anzuraten. Fett auch nur so viel damit auch die fettlöslichen Vitamine gelöst werden können und in bewussten Mengen.

Dazu Bewegung, Sport und eben Ablenkung durch Aktivität. Das kann auch Arbeit sein die einen fesselt und wo man zugleich von der Nahrungsaufnahme abgelenkt wird.

Und bei dem Ganzen geht es nicht direkt ums Abnehmen. Dabei geht es um gesunde Ernährung um auf lange Sicht gesund und fit zu bleiben bis ins hohe Alter

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln