Autor Thema: Pflanzliche Plauderbox oder was ich spontan mal wissen will  (Gelesen 28535 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20249
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Ich würde sie jetzt ausgraben und die Freundin soll sie dann gleich einbuddeln. Dann samen sie sich an der neuen Stelle auch gleich aus. Im Herbst kommen dann schon die neuen Pflanzen, die die neuen Zwiebeln mit Kraft versorgen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2205
  • Geschlecht: Weiblich
Einwintern von Dahlien:

Wie sauber müssen die Wurzel-Knollen-Buschen sein,
ehe frau sie ins Winterlager tut.

Das ist ja eine riesen Fieselei, will man da jedes Erdkrümel weg haben.
Faulen die Wurzeln, wenn noch etwas Erde übern Winter dran bleibt?
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5084
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
nein die faulen nicht. Ich grabe die Knollen aus, schüttel die Erde ab und dann lagere ich sie im frostfreien Stall in einer Kiste. Wenn es ganz stark friert, kommt hier selten vor, decke ich eine Styroporplatte über die Kiste.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20249
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Nö, die faulen nicht, wenn da noch Erde dran ist. Sollte halt nicht zu viel sein. Wir hatten sie in der Landfrauenschule auf Paletten im Pflanzenkeller liegen, das waren richtig große Stöcke.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5669
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Einwintern von Dahlien:

Wie sauber müssen die Wurzel-Knollen-Buschen sein,
ehe frau sie ins Winterlager tut.

Das ist ja eine riesen Fieselei, will man da jedes Erdkrümel weg haben.
Faulen die Wurzeln, wenn noch etwas Erde übern Winter dran bleibt?
Das kommt auf den Ort an, wo sie lagern. Wenn dieser extrem feucht ist, muss ziemlich viel Erde weg und die Knollen in Sand gelagert werden.
Die meisten Menschen riskieren lieber in ihrer Suppe zu ertrinken, als einen Blick über den Tellerrand zu wagen
© K. Ludemann

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1181
  • Geschlecht: Weiblich
Meine Monstera (Zimmerpflanze), die ich zum Geburtstag bekommen habe, hat auf mehreren Blättern dunkle Flecken. Ich vermute mal, im Wohnzimmer in der Nähe des Kachelofens ist ihr die Luftfeuchtigkeit viel zu trocken. Nun ist sie heute ins obere Stockwerk umgezogen. Da bekommt sie mehr Licht als im Wohnzimmer, warm ist es dort auch, aber eben nicht in direkter Nähe zum Ofen.

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1760
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Ich habe meine Dahlien in Töpfe gepflanzt. Im Herbst werden die oberen Teile weggeschnitten und die Töpfe mit den Knollen in den Keller gestellt. Ich schaue aber darauf das die vor dem einwintern trocken sind. Im Frühjahr werden sie in neue Erde gepflanzt. Habe damit gute Erfahrungen gemacht.
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2205
  • Geschlecht: Weiblich
Danke  :D

Uuuund die nächste Frage:
Ich habe Narzissen- und Tulpenzwiebeln geschenkt bekommen.
Macht es Sinn, die Zwiebeln "gemischt" einzubuddeln?
Also jeweils Narzissen- und Tulpenzwiebeln in eine Gruppe zu tun.
"Vertragen" sich die Zwiebeln? Sieht das dann schön aus?

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1288
  • Geschlecht: Weiblich
So lange es frostfrei ist kannst du eingraben, hab auch noch einige zu vergraben.

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1574
  • Geschlecht: Weiblich
Tulpen und Narzissen blühen zu unterschiedlichen Zeiten. Wenn die Tulpen blühen hast Du dazwischen verblühte Narzissenköpfe.
Ich setzte die Tulpen extra  und die Narzissen extra. Ich mag die Farbe "gelb" nicht besonders gern - außer im Garten. Und setz auch deshalb die Narzissen im Pulk zusammen.
Da wirkt das gelb erst richtig gut.
Unterschiedliche Farben und Größen bei den Tulpen stören mich nicht, sondern sind erwünscht.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2205
  • Geschlecht: Weiblich
Danke Goldbach, ja, die blühen zu unterschiedlichen Zeiten.
BT bildet, bzw. erinnert.  ;D ;D
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3183
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Ich möchte auch mal was spontan wissen ;D
Ich habe mir im Sommer ein paar Hauswurze oder wie man die nennt, zugelegt.
Kann ich die im Winter draußen lassen ???
LG
Tina

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6543
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Ja
ich hab die ausgepflanzt zwischen Steine, stehen seit Jahren dort.
Anders sieht es mit den ähnlich aussehenden Sedum (?) aus.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2376
  • Geschlecht: Weiblich
ich habe verschiedene Hauswurzen in allen möglichen Gefäßen. Dachrinnenstücke, Wanderschuhe, Gummistiefel usw.
Die stehen seit Jahren draußen und gedeihen prima. Da brauchts nur einen Wasserabzug, aber sonst im
Garten sind die sehr pflegeleicht und wenn es ihnen dort gefällt, kriegt man jede Menge Ableger.

Offline Monika54

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 48
Meine Hauswurzen sind verschieden. Manche vertragen keinen Frost ab Minus 3°- 5° sterben sie ab.
Das sind so hellgraue Rosetten.