Autor Thema: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen  (Gelesen 6748 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online AnnetteTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1839
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« am: 03.03.20, 17:26 »
So nun sind auch wir Niedersachsen dran  >:(  Naturschützer planen Volksbegehren in Niedersachsen

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Artenschutz-Naturschuetzer-planen-Volksbegehren,volksbegehren164.html

Und wie man dort lesen kann, setzt sich der Nabu selbstverständlich dafür ein

Zitat:
Allein in Niedersachsen sind nach Angaben des Naturschutzbundes (NABU) rund 11.000 Tier- und Pflanzenarten bedroht, darunter Vögel und Bienen. "Das hat verheerende Auswirkungen auf unser Ökosystem", sagte Nabu-Landeschef Holger Buschmann

Ich könnte das kalte K.....n kriegen. Warum? Arterhaltung und Tierwohl fängt im eigenen Stall bzw.  auf der eigenen Weide an. Das beherrscht der NABU "hervorragend", wie man hier lesen kann.

https://www.boyens-medien.de/artikel/dithmarschen/drama-im-speicherkoog-konikpferde-voellig-verwahrlost-326495.html

Sollte unsereiner seine Tiere so halten und versorgen bzw. nicht versorgen, wäre uns die Titelseite jeder Zeitung gewiss. Aber hier handelt es sich um ein Vorzeigeprojekt vom NABU und der unteren Naturschutzbehörde Dithmarschen. Und wo sind die vielen Naturschützer, denen dieses Drama vllt. schon länger bekannt ist? Beschäftigt mit Volksbegehren !?! Und warum hat niemand eine Anzeige wg. Tierquälerei erstattet !?! 

Zurück zum Volksbegehren. Ich gehe davon aus, dass es auch hier in Niedersachsen durchgeht. Wie schnell wird die Zeit zeigen. Es gibt überall genügend "Weltretter" vor der eigenen Haustür und wir Landwirte egal ob Bio oder Konventionell müssen das ausbaden.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Online Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3373
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #1 am: 03.03.20, 17:40 »
Letzte Woche auf der Landvolkversammlung wurde auch darüber gesprochen. Geplant war eine  Zusammenarbeit mit dem Landwirtschafts- und Umweltministerium, dem Bauernverband, Nabu, ich meine noch ein paar andere und ich glaube auch das Bieneninstitut.
Wenn ihr mich fragt, der Nabu will seine Klienten bewerben und es geht letztendlich ums Geld (Spenden).
Und was da gefordert wird, grenzt an Enteignung!
Und da stimmen dann Menschen ab, die von Tuten und Blasen keine Ahnung habe und im Vorgarten pflegeleichte Koniferen!
Ich könnte kotzen
LG
Tina

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7723
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #2 am: 03.03.20, 17:48 »
willkommen im Club

Online Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3373
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #3 am: 03.03.20, 18:06 »
auf den Club kann ich gut verzichten!
LG
Tina

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 6054
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #4 am: 04.03.20, 20:29 »
Ich denk auch mit Schrecken daran, wenn das Volksbegehren gestartet wird. Was da wohl auf uns zukommt.

Bei uns wird ein neues regionales Raumordnungsprogramm aufgelegt. Unser Kreislandfrauenvorstand ist auch mitgefragt.
Beim letzten Treffen ging es unter anderem auch darum, dass dem Landkreis verschiedene Vorschläge unterbreitet wurden, was wir als Landwirte uns von der öffentlichen Hand wünschen.
Ein Vorschlag war, dass an kreiseigenen Wegen, Straßen und Gewässern Blühstreifen angelegt werden.
Wir sind gespannt, ob da was kommt.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #5 am: 05.03.20, 00:16 »
Soso seid ihr also jetzt dran.
kann euch leider kein Mittel sagen das gegen die Tier und landlosen, bzw eigentumslosen Verfechter des Volksbegehrens  angewendet werden kann.
Aufklären wen man kann über die  Hintergründe. Das ist das Einzige. Das Gespräch suchen.

Online AnnetteTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1839
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #6 am: 05.03.20, 16:42 »
Hilfsbereit wie die Bauern sind - und es günstig auf dem Weg lag - Spende für den NABU. Bleibt nur noch das Problem, wie an Ort und Stelle hinbekommen.  Aber der NABU kann sich ja an das Sprichwort halten:

Kannste Schiebkarre schieben .... können Konikpferde Futter kriegen.  8) 8) 8)

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Online AnnetteTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1839
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #7 am: 21.04.20, 12:40 »
https://www.weser-kurier.de/region/niedersachsen_artikel,-nabuvorsitzender-ueber-artenvielfalt-und-virenverminderung-_arid,1908956.html

Schade, ich habe geglaubt, dass das Thema mit Corona vom Tisch sei - wegen Fristen und Kontaktsperren. Leider ist dem nicht so, das Volksbegehren wurde noch nicht eingereicht.  :-\  Wenn die Menschheit wieder (mehr oder weniger) aufeinander losgelassen wird, will der NABU loslegen.

Und das neuste/aktuellste  Argument ist dann dass die Artenvielfalt vor Viren schützt und so die Gefahr von Pandemien verringert wird. Frau Schulze lässt grüßen  >:(.  Und der Rest ist wie gehabt ... >:( >:( >:(

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7723
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #8 am: 21.04.20, 13:09 »
ich hab erst vor einer STunde in den Nachrichten gehört wegen Heuschreckenplage in Afrika.
Da kommt jetzt die 2. Welle und wegen Corona gibt es anscheinend keine Pestizide.  Ein kleiner Schwarm frisst Nahrung für 35 T Menschen.
Vielleicht sollte man darüber an den Listen wo man sich einträgt aufklären. Könnt mir aber schon vorstellen dass jetzt doch einige nachdenken und sich nicht so ein Run entwickelt wie hier in Bayern.
Auch bei uns haben die Pflanzenschutzmittel schließlich einen Grund.

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2764
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #9 am: 21.04.20, 23:22 »
Hallo,
wir haben aktuell sehr viele Insekten,mehr wie sonst. Die Bauern machen genauso weiter wie vor Corona.Anders ist der Flugzeugverkehr u. die Industrie. Vielleicht liegts da im argen .Man sollte doch mal darüber nachdenken u. nicht immer von sich ablenken u. auf die Landwirtschaft einklopfen.  ::) :-\.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #10 am: 21.04.20, 23:59 »
ja da heisst es Heuschrecken fangen und essen.
sollen doch eine delikatesse sein

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 6054
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #11 am: 04.06.20, 13:51 »
Ich hoffe doch sehr, dass mit dem "Niedersächsischen Weg" ein Volksbegehren abgewendet wird.
Hier steht näheres:

https://landvolk.net/agrarpolitikartikel/der-niedersaechsische-weg/

LG Gina

Online AnnetteTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1839
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #12 am: 04.06.20, 14:48 »
Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt.

https://www.weser-kurier.de/region/wuemme-zeitung_artikel,-volksbegehren-nimmt-fahrt-auf-_arid,1915858.html

Der NABU ist ja für mich -fast immer- ein Reizthema.  Und das was ich im Moment so mitbekomme,  im Großen wie im Kleinen, das ist nur noch zum k....n. Von daher  :-X

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2764
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #13 am: 04.06.20, 23:28 »
Hallo,
wir hatten schon ewig nicht so viele Insekten wie jetzt. Die Landwirtschaft hat weiter gemacht, wie eh u. je.Kann es daran liegen, dass keine Flugzeuge fliegen,die Industrie herunter gefahren wurde? Aber man haut lieber auf die Landwirtschaft ein, das lenkt von anderem ab. Das hat man immer so gemacht,das macht man auch weiter. Dass daran auch Arbeitsplätz, Landschaftspflege u. anderes davon ab hängt, interessiert nicht. Autos verkaufen ist viel wichtiger :-X.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Finn

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 33
Re: Volksbegehren Artenschutz in Niedersachsen
« Antwort #14 am: 05.06.20, 08:19 »
Hallo,
genauso denke ich auch. Es wird immer nur die Landwirtschaft verantwortlich gemacht.
Was mich aber stört, dass unsere Berufsverbände jetzt nicht mal laut aufschreien und die Fakten unter die Bevölkerung bringen. Interessant ist eine Beilage des Wochenblattes.
"Treibhausgasemissionen in der EU von 1990 bis 2017
Landwirtschaft - 19,2%
Inlandsverkehr +19,2%
Internationale Schifffahrt+31,7%
Internationaler LUftverkehr +128,9%"

Hin und Rück Flug von Berlin nach München verursacht rund 300 kg CO2 pro Person

Wir haben hier auch jede menge Insekten. Wir machen  gern  Radtouren und fahren auch schon mal durch Siedlungen. Oft hab ich das Gefühl, dass diejenigen die am lautesten nach mehr Maßnahmen für den Umweltschutz schreien, die größten Kiesgärten und Pflanzen haben, die für Insekten unbrauchbar sind. Ist nur mein persönlicher Eindruck.

Wünsche allen ein schönes Wochenende.