Autor Thema: Schnellkochtopf-schnell gekocht ?  (Gelesen 71166 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline JaniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 563
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« am: 06.07.02, 19:34 »
Moin !
Im Topfkarussell drehe ich immer am Schnellkochtopf vorbei;das Rezeptheft ist verlorengegangen und so recht fällt mir nix mehr dazu ein  :( .
Bestimmt haben so einige von Euch einen Schnellkochtopf und benutzen ihn sogar !?
Was stellt ihr damit an,was sind Eure besten Rezepte ?
Liebe Grüße von Jani

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re: Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #1 am: 06.07.02, 20:52 »
Liebe Jani
Du kannst darin fast alles kochen, musst aber nur ca. 1/3 der Kochzeit berechnen. Allerdings musst du anschliessend die Zeit, bis der Druck entwichen ist, dazu zählen.
Dinge, die ich immer im Dampfkochtopf (DKT) mache:
:) Pellkartoffeln, je nach Grösse 5 - 7 Minuten auf dem 2. Ring, dann vom Herd ziehen und warten, bis Druck entwichen ist (ca. 10 Minuten)
:) Siedfleisch, pro kg ca. 50 Minuten auf 2. Ring
:) Apfelmus: Aepfel ohne Kerngehäuse, aber mit Schale in DKT geben, warten, bis Ventil beim 2. Ring ist, kurz kochen lassen und dann vom Herd nehmen. Durchs Passevite treiben (wie sagt ihr dem wohl??) und fertig.
:) Eierstich anstatt ins Wasserbad geben --> 8 Min. im DKT auf dem 1. Ring
Achtung: Aepfel nicht vergessen, sonst steigen sie ins Ventil hoch!

Der umgang mit dem DKT ist nicht schwierig, aber es ist besser, ihn öfters zu benutzen und Erfahrung zu sammeln.
Falls mal etwas hochsteigt (zB. beim Apfelmus oder Reis), unbedingt Ventil abschrauben, waschen und wieder zusammensetzen.

Viel Spass beim Kochen!
regi
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Tschüss zäme
regi

Offline roco

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #2 am: 06.07.02, 20:52 »
Ein Schnellkochtopf,......

in der 2 jährigen Hauswirtschaftsschule habe ich mit dem Schnellkochtopf (Dampfdrucktopf= DDT)
kochen gelernt!
Oder den Schrecken!
Denn unsere Lehrerin hat eine tolale Affäre aus jedem Kochvorgang mit dem DDT gemacht!
Es mußte eine Person unenetwegt daneben hocken und das Teil mit den Ringen (mir fällt grad keine passender Name ein!) beobachten!!!
Die ganze Zeit!! Und bis er erst geöffnet war!! Sie hat uns regelrecht vergelstert, je mit einem DDT zu kochen!!
Dabei glaub ich das er wirklich gut, praktisch  und schnell ist!! Sehe es bei Bekannten, die Kartoffeln gehen einfach viel schneller!!
Ich bin schon lange dabei meine Angst zu überwältigen, aber irgendwie scheitert es im Laden dann immerwieder!!
Genau wie mit der Fritöse!
Vor ca. 12 Jahren hat sich im Dorf ein kleines Mädchen das heiße Fett über denKopf geschüttet (am Kabel gezogen) und seit da hab ich Angst vor so einem Teil!
Obwohl die Pommes doch viel besser schmecken würden!
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
LG
roco

Manuela_Markert

  • Gast
Re: Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #3 am: 10.07.02, 19:41 »
Die Angst vor dem Schnellkochtopf ist gar nicht so unbegründet. Ich habe eine Bekannte, die den Topf wären der Kochzeit zufrüh auf gemacht hat. Meiner Bekannten sind die Pellkartoffeln um die Ohren geflogen und sie hatte schlimmste Verbrennungen.
Aber ganz davon abgesehen, möchte ich das teil nicht missen. Wenns mal schnell gehen muß, kommt der Schnellkochtopf raus. Dann gibt es Milchreis, Apfelbrei, Gulasch(geht super schnell) und diverse andere Gericht aus dem Teil.

Liebe Grüße Manuela
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #4 am: 11.07.02, 10:15 »
Ich nehme den Schnellekochtopf am allerliebsten für Rinderschmorbraten! Vor allem, wenn ich mich wieder mal zu spät dafür entschlossen habe. Dann nehme ich den Braten aus der Truhe, taue ihn kurz in der Mikro an, damit die Außenschicht aufnahmefähig für Gewürze ist, und dann ab in den Topf zum Anbraten. Und dann wie gewohnt auf dem 2. Ring schmoren, nur weil ja noch gefroren, 20 min länger! Und das klappt.

Jani, kannst Du bei Silit oder WMF anfragen, ob sie Dir ein neues Rezeptbuch schicken?

Und sonst? Schneller Gemüseeintopf: TK-Suppen-gemüse und geschälte gewürfelte Kartoffeln im DDT mit Schinkenspeck andünsten, Brühe dazu, Deckel drauf.
Lt einer meiner Anleitungen ca 6-7 min, aber das kommt auch auf die Menge an

Vorsicht: Pellkartoffeln und Suppen/dünnereEintöpfe sollte man NIEMALS  (unter fleißend kaltem Wasser)schnell öffnen, dann besteht die Gefahr, daß das Teil hochgeht und außerdem platzen die Pellkartoffeln.

KOCHEN MIT DEM DDT IST EINFACH ÜBUNGS-SACHE !!!
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline andrea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 52
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Leben einer Frau ist so hart, das übersteht nu
Re: Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #5 am: 18.07.02, 10:05 »
Hallo zusammen
Ich brauche den Schnellkochtopf meist für Kartoffeln. Angst habe ich auch keine davor. (Obwohl ich zu denen gehöre die ihn immer unter kaltem Wasser öffnen). In der Kochschule wurde auch immer ein heiden trara darum gemacht. Seit ich allerdings das Haushaltslehrjahr hinter mir habe, benutze ich ihn recht gerne. Dort haben wir den Topf aber auch jeden Mittag gebraucht. So gewöhnt man sich recht schnell daran.
Für Gschwelti kann ich mir echt nichts besser vorstellen. Wie das jetzt auf Hochdeutsch heist? Keine Ahnung ;D
Übrigens kann man auch Desserts darin machen. Hab ein Rezept für Flan Caramel. Falls es jemand interessiert könnt ihr euch melden. Kanns nicht auswendig.
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Grüessli andrea

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8761
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #6 am: 18.07.02, 11:07 »
grüezi andrea  ;) ;)
G'schwellte sind Pellkartoffeln  ;D ;D ;D
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3932
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #7 am: 01.09.02, 20:23 »
Hallo,

Freya, du bist ja ein Sprachgenie.

Mein Schnellkochtopf stand 13 Jahre unbenutzt im Schrank (hatte regelrecht Angst davor). In der Hauswirtschaftschule haben wir viel damit gekocht, es wurde auch kein Trara, vonwegen gefährlich oder so, gemacht.
Seitdem koche ich fast täglich damit. Vor allem Kartoffeln, Gulasch, Suppe, Eintopf, usw.

Chao,
Marina
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline Ursula

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT find ich toll!
Re:Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #8 am: 23.01.03, 12:53 »
hallo zusammen, gehe gerade in die hauswirtschaftsschule und wir lernen dort eigentlich ziemlich angstfrei, mit logischen erklärungen usw. wie so ein gerät funktioniert.
wir haben gestern abend rouladen und szegediner gulasch drin gemacht. sind sehr gut geworden.

ursula
Grüße aus dem schönen Bayern

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 991
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #9 am: 23.01.03, 13:09 »
Also ich mag ja das Ding uch nicht so gerne, aber für Gulasch,Kartofeln und Sauerkraut /Suppenbrühe kochen muß er her !

ich mach ganz einfach zB bei den Kartofeln oder Gulasch- alles rein Deckel drauf und auf den Herd und wenn er sein so nervtötendes Geräusch losläst schalt ich einfach die Kochplatte aus  ihn drauf stehen bis er ziemlich abgekühlt ist, sprich er sich ganz leicht öffnen läst und siehe das meine Kartoffeln sind immer schön fertig-kein Matsch !!!

Offline margo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und Leben lassen!!
Re:Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #10 am: 31.01.03, 11:44 »
Hallo Schnellkochtopf Freunde
(Wir sagen dazu Kelomat, wahrscheinlich von die Firmennamen her)
Ich koche gerne damit, nur wird auch immer dasselbe damit gekocht.
Meine Lieblinge sind Rindsgulasch: Alles rein, ohne anbraten oder sonstwas, und fertig. Zuletzt etwas eindicken.
Rindssuppe:  Ich gebe 1/2 voll Wasser und wenns fertig ist strecke ich etwas nach.
Rindfleisch allgemein: Rindschnitzel gebe ich zuletzt samt Sauce hinein um sicher zu sein dass nichts zäh bleibt.  (nicht lange)
Kartoffel sowieso.
Neues Gummiring ab und zu nicht vergessen, sonst pfeifts und könnte anbrennen.
Muß auch mal was neues ausprobieren.
Wünsche alle spaß am Kochen! :)

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 991
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #11 am: 31.01.03, 18:58 »
ihr habt mir richtig Lust auf Siko gemcht

meiner hat ausser Kartoffeln und Rindfleischsuppe nichts zu tun !!!!!!

kennt Ihr ein gutes Kochbuch mit Siko ????

bi

  • Gast
Re:Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #12 am: 05.02.03, 11:25 »
Hallo,

ich koche immer wiedermal im DDT, allerdings empfiehlt es sich schon in Reichweite zu bleiben, solange man den Herd noch an hat. Meiner ist von WMF und ist wirklich zu empfehlen, da auf dem Deckel folgende Tabelle aufgeführt ist

Ring                        Garzeit
2      Braten           25- 30 Min.
2      Fleischbrühe  25-30 Min.
2      Rouladen       12-15 Min.
2      Gulasch          10-12 Min.
2      Eintöpfe         8-12 Min.
2      Geflügel         4-10 Min.
2      Kartoffeln       6-8 Min.
2      Gemüse          5-7 Min.
2      Suppen           4-7 Min.
1      Fisch               2-5 Min.
1      Kompott         2-3 Min.

Die Tabelle ist echt hilfreich, da man damit eigentlich alles kochen kann - auch ohne Kochbuch.
Ein Kochbuch, mit leckeren Rezepten, war auch dabei.
Hier eines meiner Lieblingsrezepte daraus:

Balkankoteletts od. auch Schnitzel

4 Schnitzel od. K. mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen und in heißen Öl anbraten
300 g Zwiebel, je 200 g rote + grüne Paprika in Streifen schneiden und mit einer Dose Maiskörner über das Fleisch geben. Mit 1/4 l. Fleischbrühe aufgießen und etwas Tomatenmarkt zugeben.
Garzeit: 2. Ring , 6 Min.
Nach dem abdampfen evtl. m. etwas Sahne verfeinern(muß aber nicht unbedingt sein) + abschmecken.
geht echt schnell und schmeckt lecker.
Bei Schnitzel evtl. nur 5 Min. garen.

Viel Spaß
Bi

Offline Suri

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 575
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Schnellkochtopf-schnell gekocht ?
« Antwort #13 am: 16.02.03, 11:51 »
Hier ein tolles Rezept für den Schnellkochtopf, schmeckt nicht nur meinen Kindern:

Jägertopf

30 g Fett
300-500 g Hackfleisch
1 Zwiebel, kleingeschnitten
4 grüne Paprika ca. 500 g in Streifen geschnitten
500 g Tomaten (abgezogen) in Würfel geschnitten
250 g flache Spätzle oder Hörnchen

1/2 l Fleischbrühe oder Wasser mit Brühwürfel

Hackfleisch u.Zwiebel im heißen Fett auf Stufe 3 anbraten u.mit Pfeffer, Paprika und Salz würzen. Paprika u.Tomaten dazugeben, mit Oregano würzen. Teigwaren darüber streuen u.Fleischbrühe darübergießen. Den Rand abwischen u.den Deckel aufsetzen. Wenn der 2. Ring sichtbar wird, ausschalten.

In ca. 7-8 Min. ist der Eintopf fertig.

Vor dem Anrichten mit gehackter Petersilie bestreuen.


Ich benutze übrigens meinen SKT sehr gerne und ich denke bei sorgfältigem Umgang und mit einiger Übung kann jede Hausfrau den SKT bedienen.

In der TOP-AGRAR 11/98 ist ein Bericht über den Umgang mit dem SKT und Rezepte, leider nicht online verfügbar.

Viele Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren

Susi aus dem Hohenloher Land
Freunde sind wie Blumen:
Wenn du liebevoll mit ihnen umgehst, öffnet sich im Herzen eine Blüte.

Sascha

  • Gast
Welchen Schnellkochtopf soll ich mir kaufen?
« Antwort #14 am: 26.03.03, 17:06 »
Hallo,

ich bin hier ganz neu. Den Link habe ich von Reserl (merci).

Wir wollen uns einen Schnellkochtopf kaufen, nun gibt es welche mit Stiel und ohne Stiel. Ich tendiere mehr dazu einen ohne zu kaufen, da der Stiel dann im Schrank und auf dem Herd nicht im Weg ist. Hat jemand von Euch einen ohne Stiel?
Mir gefällt der von Tefal recht gut, da er sich auf Knopfdruck verschließt und man auf keine Markierungen achten muß.
Über Tefal Töpfe habe ich allerdings noch nichts gehört, wohingegen alle von Fissler schwärmen...  ???

Also vielleicht könnt Ihr mir ja mal Eure Meinungen und Erfahrungen mitteilen.

Herzlichen Dank schon mal,
Grüße,
Sascha