Autor Thema: Stay away from Gretchen  (Gelesen 1075 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7618
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Stay away from Gretchen
« am: 03.07.22, 12:14 »
Nachdem anderswo schon über o.g. Buch geschrieben wurde mach ich mal eigenes Thema auf.

Ich hab jetzt (endlich) das Buch aus der Bücherei hier und es beschäftigt mich sehr. Bin jetzt fast durch.
Diese Art von Büchern, belegte Geschichte eingebettet in einen Roman, lese ich schon immer sehr gerne. Ich habe mir dadurch ein Geschichtswissen angeeignet das ich sonst nie erfahren hätte.

Besonders in der momentanen politischen Lage ist ja vieles (leider) wieder sehr nahe.

Mich hat es schon sehr nachdenklich gemacht wie die jungen Leute durch Propaganda und Schule auf Hitler eingeschworen wurden und nichts hinterfragt haben, aber jetzt am Schluss den unrühmlichen und diskriminierenden Umgang mit den dunkelhäutigen Kindern und ihren Müttern lesen zu müssen, das treibt mir die Tränen in die Augen.
Einfach nur unmenschlich und in der heutigen Zeit unvorstellbar.
Die meisten Deutschen wissen davon vermutlich nichts, denn in der Öffentlichkeit wird das auch heute noch oft tot geschwiegen.

Wie ging es Euch beim lesen?
Macht ihr es auch so, dem Internet sei Dank, dass ihr wenn Euch was geschäftigt bei Google sucht.
Heute früh hab ich Göga am Frühstückstisch den Wikipedia Eintrag zu den Brown Baby´s vorgelesen, und vorhin kam ich im Buch drauf, dort ist er auszugsweise mit verwendet.

Auch wenn Göga wenig liest, ist er durch mich immer informier was mich geschichtlich beschäftigt.
Hier im Ort war auch eine Frau die Mischlingskinder hatte, der eine davon ist vor nicht einiger Zeit verstorben. (da ist der Hintergrund aber anders als im Buch)


« Letzte Änderung: 03.07.22, 15:58 von frankenpower41 »

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4230
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #1 am: 05.07.22, 12:13 »
Marianne ich habe ja schon im anderen Bereich davon geschrieben, wie sehr mich dieses Buch beschäftigt hat.

Mein Mann weiß auch sehr gut über den Krieg Bescheid und mit dem kann ich gut drüber plaudern über solche Themen wie die Brown Babys.
Überhaupt war es früher so, dass man den oftmals sehr jungen Frauen die unehelich geborenen Kinder weggenommen hat. Zum Glück haben sich die Zeiten geändert.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3333
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #2 am: 05.07.22, 15:25 »

Überhaupt war es früher so, dass man den oftmals sehr jungen Frauen die unehelich geborenen Kinder weggenommen hat. Zum Glück haben sich die Zeiten geändert.

Das steht jetzt nicht direkt im Zusammenhang mit dem Buch und ist auch lange nach dem Krieg gewesen: in unserer weiteren Verwandtschaft wurde
von ca. 40 Jahren ein dunkelfarbiges Baby unehelich geboren. Da haben die Eltern der ledigen Mutter gedrängt, dass das Kind zur Adoption frei gegeben wurde. Hätte das Kind die "richtige" Hautfarbe gehabt, hätte es die Mutter vielleicht behalten dürfen. Niemand ist letztendlich damit glücklich geworden  :'(

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4357
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #3 am: 06.07.22, 00:43 »
wie soll man auch mit so Einem
Kuhhandel glücklich werden?
Ein Kind gehört zu seiner Mutter. Das Unrecht hat die, die dafür sorgten, dass den Müttern ihre Babys genommen wurden, kein Glück gebracht und die armen Mütter und auch die Kinder waren unglücklich. oft wussten die kinder gar nicht warum ihnen  etwas fehlte. Es war nur das unbestimmte Gefühl da.

Offline Meta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 659
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #4 am: 13.07.22, 10:25 »
Hallo,
ich bin gerade am 2. Teil zum Lesen ; "Was ich nie gesagt habe.."
Das ist auch schweres Lesefutter. Ich denke mir oft, wie grausam das alles war und wieviel Leid die Menschen ertragen mußten. ( Wobei heute ja auch Krieg herrscht, gar nicht weit von uns weg und wir hier so relativ friedlich leben dürfen)
Sicher ist es derzeit auch nicht leicht, und wenn ich die Nachrichten höre, kriege ich manchmal richtig Angst, was noch auf uns zukommen wird......
zum Buch:
es handelt von der Familie von Konrad . 1933 ist sein Vater gestorben und im selben Jahr wurde seine kl. Schwester mit Down Syndrom geboren. Die Schwester wurde 1943 ins Heim eingewiesen und ist kurz darauf verstorben.
Der Bruder war im Krieg gefallen und Großeltern und Mutter sind bei einem Bombenangriff ums Leben gekommen. Da war Konrad mit 15 Jahren alleine, ohne Familie.

Weiter bin ich noch nicht, aber mir reichts grad zum Verdauen......
« Letzte Änderung: 13.07.22, 10:27 von Meta »

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4357
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #5 am: 13.07.22, 11:48 »
da ist ja auch ein ganz gravierender Moment schon gewesen. Down Syndromkinder in Heime gesteckt , sie waren oft Probanden für Medikamenterforschung. Dass diese Kinder auch Gefuehle hatten war der Welt damals wurscht. Ich weiss von einer Familie die ihr Kind versteckt gehalten hat. ....über zwanzig Jahre lang.Genau aus diesem Grund.
Ich habe festgestellt, wenn  man Bücher dieser Art liest weiten sich die Sensoren und man kann Situationen und Ereignisse im eigenen Umfeld besser erkennen und einsortieren.
Das genannte Buch habe ich noch nicht gelesen , aber andere die das Thema hatten.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4230
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #6 am: 15.07.22, 20:54 »
Ich habe das Folgeband daliegen. Aber noch nicht angefangen. Bin schon gespannt.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline muliane

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 499
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #7 am: 16.07.22, 09:58 »
Ich lese grad den 1. Teil. ist schon sehr bewegend.
Zum einen ist da die Demenz und das Leben damit.
Zum anderen wird man mitgenommen in die Geschichte des 2.Weltkriegs,
als Menschen flüchten mussten, Angehörige vermissten und sich dem täglichen Überlebenskampf stellen.


"Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich  nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin."
(Indianerweisheit)

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4230
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #8 am: 21.07.22, 21:08 »
@Meta, so geht es mir auch gerade. Bin ein wenig vorher am Lesen und echt bedient. Heute beim Abendessen musste ich mit meinem Mann darüber sprechen. Die Geschichte macht mir ganz ordentlich zu schaffen....
Und ich bin immer wieder entsetzt, wie die Nazis v.a. die Kinder instrumentalisiert haben.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4357
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #9 am: 21.07.22, 21:29 »
eigentlich hat mir das gereicht was mir mein  Vater erzählt hat.
Auch meine Mutter und meine Oma. Mein Opa hat geschwiegen.
Aber es reizt mich das Buch zu lesen.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4230
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #10 am: 26.07.22, 21:25 »
Ich habe das Buch gestern fertig gelesen. Pffffffff meine Nerven! Das war schwere Kost und beschäftigt einen. Ich kann beide Bücher sehr empfehlen, aber zwischendurch musste ich mal was leichtes lesen.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7618
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #11 am: 27.07.22, 15:27 »
Hast Du den 2. Teil schlimmer empfunden als den Ersten?
Beschäftigt hat mich der 1. Teil auch.

Hast recht, ab und zu braucht man leichte Kost.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4230
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #12 am: 27.07.22, 21:03 »
Hmmmmm Marianne, das ist eine schwierige Frage. Ich kann keine rechte Antwort darauf finden und denke jedes Buch hatte Phasen, da muss man es weglegen, weil es einen sprachlos macht.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7618
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #13 am: 29.07.22, 17:14 »
Da soll mal einer was gegen unsere Kreisbücherei bzw. den Bücherbus sagen.
Weil ich krank bin hab ich Tochter heute zum Bücherbus geschickt, hab das Buch ja vorbestellt. Ich hatte so eine Ahnung.
Jetzt kann ich es bis Ende September haben. Bis dahin werde ich es wohl geschafft haben.

Das Nachwort hab ich grad schon gelesen, ich vermute fast die Dramatik  (Bombenhagel über Köln, Eutanasie...) ist fast noch schlimmer zu ertragen als im 1. Teil.
Kommt drauf an wie intensiv die Autorin die schlimmen Ereignisse schildert.

Offline Meta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 659
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stay away from Gretchen
« Antwort #14 am: 29.07.22, 18:05 »
Ich habe das Buch gestern fertig gelesen. Pffffffff meine Nerven! Das war schwere Kost und beschäftigt einen. Ich kann beide Bücher sehr empfehlen, aber zwischendurch musste ich mal was leichtes lesen.
ich habe es inzwischen auch fertig gelesen.
Ja, es geht mir wie Pauline..... schwere Kost. Und Dinge, über die ich mir nie Gedanken gemacht habe. Ich wußte gar nicht, dass es diese gibt (wie z.B. die  Samenspender im großen Ausmaß). Und welche Rolle die Ärzte in der Nazi-zeit gespielt haben...
Aber ich finde es ist schon wichtig, sich damit auseinanderzusetzen. Gerade, wenn solche "Querdenker " und AfD Leute das alles herunterspielen.....