Autor Thema: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....  (Gelesen 61218 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4223
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #120 am: 03.07.07, 13:51 »
Evi das must du durchziehen. Es ist ja sonst dein VErlust. Eine Freundin von mir hat es auch durchgezogen und ihr Geld bekommen.
Allerdings hatte sie auch einen schriftl. Bestätigung. Ich hatte es hier bei mir auch schon dass Gäste gekommen sind und gleich wieder abgereist, damals hatten wir noch keine schriftl. Anmeldebestätigung gemacht , das war mir eine Lehre.
In jedem Reisebüro wenn du eine Reise buchst , must du anzahlen und vor reiseantritt den rest. Warum soll das bei Urlaub auf dem Bauernhof anders sein.
Mir ist jetzt passiert dass ich eine Familie zehn TAge im Haus hatte, die genau wussten was alles kostet weil Sie ja auch alles in schriftlicher Form von mir zugeschickt bekamen. Dann wollten Sie zusätzlich zur ferienwohnung noch jeden TAg ein warmes Abendessen.
ICh also jeden Tag ein fürstl. Dreigänge-Menue mit Salatteller extra gemacht. Alles frisch gekocht und schön angerichtet. Und was waren Sie auch jeden TAg zufrieden und haben mein essen gelobt über den Schellenkönig.
Als es ans Bezahlen ging waren sie kippsig bis zum kleinsten Cent und nicht mal auf Wiedersehen gesagt.
Unser Sohn hat sich über Gebühr mit den Gästen beschäftigt und wir alle auch die Anderen Gäste im Haus waren wie vor den Kopf gestoßen ob solchem Benehmen.
JA man kann schon Dinge erleben.

Offline Romy

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3310
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #121 am: 05.07.07, 09:38 »
Der ganze Buchungsablauf macht für mich die Reka (Reisekasse Schweiz) Die schlagen sich dann auch mit den Zahlungsunwilligen herum. Soviel ich weiss, müssen die Gäste aber im Voraus bezahlen. Die Gäste bekommen von der Reka auch einen Bewertungsbogen, den sie ausfüllen können und zurück schicken. Ab und zu sind auch solche darunter die nicht gerade zufrieden sind. Und meistens kann ich schon zum Voraus sagen, wer meckert und wer lobt. Wir haben ein altes Engadinerhaus. Da ist nichts von moderner, heller Wohnung. Mit den Fenster sind wir an die Vorschriften des Heimatschutzes gebunden. Die Zimmer sind alle aus Holz, die Wohnstube sogar aus Arvenholz. Ich versuche schon soviel Licht wie möglich rein zu bringen, doch das Holz schluckt enorm. Da hatte ich auch schon Reklamationen die Wohnung sei dunkel wie ein Loch.
Und letztes Jahr hatte ich Ungarn, die wollten gar nicht erst ins Haus kommen, weil der Gattin schon das Dorf nicht gefallen hat. Sie haben dann einmal übernachtet und sind wieder abgerauscht. Bei der Reka wollten sie dann das Geld zurück, haben es aber nicht mehr bekommen  ;D weil ich das Beanstandete ganz klar und deutlich im Wohnungsbeschreib erwähnt hatte.
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4223
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #122 am: 05.07.07, 18:25 »
Romy was ist Arvenholz????

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #123 am: 05.07.07, 20:22 »
Romy was ist Arvenholz????
Arvenholz ist das Holz der Zirbelkiefer.

Die positiven Eigenschaften des Holzes der "Königin der Alpen", auch Arve oder Zirbe (lat. pinus cembra) werden seit Jahrhunderten geschätzt und genutzt.

Das Holz der Zirbelkiefer wird seit alters her zum Bau von Hütten und als Werkstoff für Schnitzer und Schreiner verwendet. Wegen seiner lebhaften Zeichnung wird es für die Herstellung von rustikalen Möbeln und Täfelungen, Dachschindeln und Milchgefäßen besonders geschätzt.
Die Z I R B E / A R V E - ein Multitalent aus unseren Wäldern


Unsere Küchenmöbel snd aus Arven-  und  Lärchenholz.

Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4223
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #124 am: 05.07.07, 23:37 »
JA das HOlz der Zierbelkiefer kenne ich auch. Meine Bank im Esszimmer sit so , aber das Holz ist nicht dunkel???!!!

Offline Romy

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3310
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #125 am: 06.07.07, 06:26 »
Arvenholz ist hell wie Kieferholz. Ich finde die Wohnstube nicht dunkel, das hat nur der Gast geschrieben. Wenn man zu Hause eine sehr helle Wohnung hat, kommt die Ferienwohnung einem vielleicht schon dunkel vor. Wir haben kleine Fenster (ist halt so bei den alten Häusern) und Holz schluckt sehr viel Licht. Deshalb hat man früher ja alles weiss gestrichen. Mit Kerzen und Petrollampen bekam man kaum Licht in die Zimmer. Mit weissen Wänden konnte man schon etwas heraus holen. Je reicher die Menschen waren, desto mehr wurde gestrichen. Das Armen- und Altenhaus hat zum Beispiel kein einziges Zimmer gestrichen.
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4223
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #126 am: 06.07.07, 08:18 »
Vielleicht kann man mit Spiegeln und entsprechend platzierten LAmpen  mehr Licht rein holen.
Aber meist wollen die Gäste möglichst alte und repräsentative Einrichtung aber möglichst super modern. Widersprüche in sich - aber Widersprüche regieren die Welt.

Offline ChristineN

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #127 am: 07.07.07, 16:06 »
Hallo,

ich lass mir die Buchung immer schriftlich bestätigen mit kompletter Adresse, Telefonnummer, Personenzahl, Buchungszeitraum usw., drucke mir den gesamten Schriftverkehr aus. Wirkliche Probleme wegen des Bezahlens hatte ich selbst auch noch nicht. Wenn sowas mal wäre, würde ich in Zukunft definitiv Anzahlung verlangen. Ich glaub, das ist der einzige kleine Schutz, den man hat. Noch besser ist natürlich Bezahlung vor Anreise.
Beim Einschalten eines Anwaltes hängt man gutes Geld an schlechtes. Soviel ich weiß gibt es keinen Vertrags-Rechtsschutz.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Liebe Grüsse von Christine!

Offline sandra

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 438
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT ist super!
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #128 am: 08.07.07, 14:06 »
Ich lese hier die ganze Zeit mit, und bin echt erstaunt, auf was die leute so alles kommen.   :o

Wir haben hier selber kein UadB, aber wir machen gerne dort Urlaub, obwohl wir selber eine Landwirtschaft haben (GöGa meint immer, ist doch schön, mal zu sehen, was man so die ganze Zeit macht!  ;D ).

Aber auf solche Ideen sind wir bisher noch nicht gekommen - einfach wieder abzureisen o. ä.

Geht aber auch andersrum: Vor ein paar Jahren hatten wir ein Ferienhaus gebucht, auch angezahlt. Und dann kommen wir hin und es ist belegt! Ist gaaanz toll, wenn drei Kids dabei sind!
lg Sandra

Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagen würden, wo kämen wir denn hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin man käme, wenn man ginge.

Offline ChristineN

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #129 am: 08.07.07, 15:38 »
Hallo,

es geht auch  n o c h  anders. Hab heute morgen eine Stornierung für eine Buchung im Oktober bekommen. Die Dame hat so nett geschrieben, der Urlaub sei vom Chef gestrichen worden und ob sie sich nochmal im nächsten Jahr melden dürften. Sie hat sich entschuldigt, wir hätten uns solche Mühe gemacht und sie bedankte sich vielmals.

Ich muss sagen, ich hab mich gefreut - trotz Stornierung. Eine richtig liebe Mail.

Gruß Christine
Liebe Grüsse von Christine!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4223
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #130 am: 08.07.07, 19:06 »
Die glaubt man dann auch. Aber es ist auch oft erstunken und erlogen was manche für Gründe angeben, warum sie nicht kommen. Aber es ist wie überall----- wo Menschen sind da menschelt es!!!

Offline Romy

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3310
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #131 am: 09.07.07, 11:09 »
Ja das ist mir eigentlich egal, wieso sie nicht kommen. ;D Von mir aus müssten sie gar keine Lügen erzählen einfach: Wir können nicht kommen - pasta!
Wenn's frühzeitig passiert ist mir das egal, über die Wintermonate sowieso nicht, da habe ich von einem Tag auf den anderen wieder belegt. Das geht die Wohnung wie warme Semmeln
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Dette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 756
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #132 am: 16.07.07, 06:59 »
Gestern reisten neue Gäste an. Der achtjährige Sohn ging mit Kühe reinholen. nach der 1. Frage, was haben die da unten (Euter) kam der Hammer: Was hat die da für einen Rüssel? :o Gemeint war der Schwanz.
Gruß Dette

Offline Romy

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3310
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #133 am: 16.07.07, 11:02 »
Für die ist es aber höchste Zeit für einen Urlaub auf dem Bauernhof.  :D
Ich habe für zwei Wochen Stammgäste, das ist immer sehr angenehm, die kennen schon alles
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline ulliS

  • Oberbayern
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 800
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #134 am: 27.03.08, 19:34 »
Heute reisten neue Gäste an.

Sie kamen aus einen bestimmtem Grund in unsere Gegend.
Wegen der Fussball EM in Salzburg gibt es anscheinend Lokomotiven mit besonderen Aufdrucken teilnehmender Nationen und Sie möchten diese fotografieren.

Ich wohne hier und wusste gar nichts davon.
Fazit: Unsere Gäste wissen oft mehr über unsere Gegend, als wir selber.
Liebe Grüße von Ulli