Autor Thema: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....  (Gelesen 61256 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #105 am: 31.05.07, 16:49 »
Zur Zeit erleb ich wieder einiges mit meinen Urlaubsgästen ;)

Die "Neuen" kommen zum Frühstück und erzählen von einer Kuh. Als sie morgens auf dem Balkon standen sahen sie im Obstgarten eine ausgestopfte Kuh stehen. Zu ihrer Überraschung hat sich die Kuh aber dann doch bewegt  ::) Ich war auch etwas überrascht, welche Kuh? Na die im Obstgarten. Verduzt schaut ich auch aus dem Fenster - da stand ..... unser Schaf  ;D Grad dass es nicht gezwinkert hat  8)

Und dann noch zwei ganz andere, grad gegensätzliche Erlebnisse. Ein Gast hat mich gefragt, ob ich den versichert sei, wenn etwas kaputt geht - der Liegestuhl sei zusammengebrochen. Ich dachte schon ohje - Schmerzensgeld, kaputte Hose, Reinigung.... Falsch - er will es seiner Haftpflichtversicherung melden :D

Der Gegensatz: beim Blumen gießen in einer Fewo hab ich heute gesehen, dass ein Fenster sich nicht mehr schließen läßt. Damit es nicht so auffällt, war der Vorhang zugezogen. Die Gäste reisen morgen ab. Nur weil ich beim Fensterbauer grad zufällig ein Angebot eingeholt habe, haben die mir die Nummer eines sehr geduldigen Monteurs gegeben. Mit dessen Hilfe hab ich es wieder hinbekommen - im Geiste hab ich schon gerechnet, was das wieder kostet.  >:( Von den Gästen kein Wort und morgen früh reisen sie ab.
Viele Grüße  Renate

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4594
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #106 am: 04.06.07, 08:49 »
Erlebnis jetzt nicht mit Urlaubsgästen aber mit einem Gast unserer Mieterin:

Dieser geht spazieren, hinauf zur Wasserreserve, den schönen Blick suchen. Rundrum "nur" Gegend und Kühe. Muss an einer kleinen Wegekapelle vorbei und durch eine eingzäunte Wiese........plötzlich Schnauben hinter ihm.................flüchtet sich vor dem wilden Tier in das Kapellchen, Tier bleibt stehen...............


Nachdem er über 2 Stunden nicht wiederkommt machen wir uns auf die Suche und retten ihn..................vor einem neugierigen Jungrind................
Als Dankbarkeit für seine Rettung hat er eine Kerze gestiftet.

Fanni
Herzliche Grüße von Fanni

Offline steilufer

  • Ostsee-SH
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 637
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Lächeln,das Du aussendest,kehrt zu Dir zurück
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #107 am: 12.06.07, 15:25 »
Moin,

mein Erlebnis mit Gästen ist unschöner Natur.
Letzte Woche riefen am Dienstag abend,nach 21 Uhr Leute an,die am nächsten tag um 10 uhr in mein Ferienhaus wollten und da für 5 tage Urlaub machen wollten,Eltern,Kind,Hund.So weit ,so gut.
Göga und ich rüber,da seit 3 Wochen keine Gäste da gewesen waren,habe ich noch mal alles durchgesaugt,gelüftet,geheizt,gewischt.Nur das fensterputzen habe ich mir so spät gespaart.

Am Mittwoch habe ich Göga verlassen und bin zum Kirchentag gefahren,der Meinung,die Gäste kommen,das Haus ist sauber,der Rasen gemäht,was soll schon schief gehen.

Bloß---die Gäste sind nicht erschienen,haben weder abgemailt,noch sonst irgendetwas verlauten lassen,warum sie nicht gekommen sind.
Durch die kurzfristige Buchung per Telefon habe ich weder eine Anzahlung,noch eine Adresse.Nur die Telefonnummer.
Aber ich fürchte,daß ich bei dem Gespräch zu undiplomatisch wäre.

Wie verhaltet Ihr Euch in solchen Fällen??
Liebe Grüße

Karen von der Ostsee

Offline suederhof1

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4144
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #108 am: 12.06.07, 16:10 »
Hallo Karen

Vielleicht ist es besser so.....

Also gross hinterher telefonieren würd ich nicht machen.
Ihr hattet nur den Abend die Arbeit und sonst ist nichts passiert.
Wer weiss , wenn die Leute sooo unzuverlässig sind, was noch bei oder nach der Vermietung hinterhergekommen wäre.

Nicht ärgern nur wundern... ::)

Lg
Barbara
Die ab und an auch damit zu tun hat. :o

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5934
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #109 am: 12.06.07, 16:24 »
Hallo,
das hatte ich auch schon einmal. Ich hatte damals nicht mal die Telefonnummer.
Irgendwie hab ich mir Sorgen gemacht. Denen könnte auf der Herfahrt auch was passiert sein.
Vermutlich haben sie aber Fischen mit Fischen im Allgäu verwechselt.

Vor Jahren kamen zu mir mal spät noch Gäste und wollten Quartier beziehen. Da ich der einzige Vermieter hier am Ort war mit Bauernhof, haben die Leute, wo sie gefragt haben, die zu mir geschickt. Leider hatten sie aber in Fischen im Allgäu gebucht: 115km von uns entfernt. Ich hatte mein Haus schon voll.

Ist doof so was. Aber unternehmen würde ich auch nix weiter.

Liebe Grüße
Martina

Marille

  • Gast
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #110 am: 12.06.07, 19:02 »
Ich hab mich am Samstag auch richtig geärgert !

Ein Päärchen hat für 7 Nächte ein Doppelzimmer ÜF vor 1/2 Jahr bei mir gebucht. Angeblich war die Frau als Kind hier immer oft und gerne mit den Eltern auf Urlaub und sie wollte unbedingt wieder mal hierher.
Sie sind am Samstag auch erschienen. Ich hab schon gemerkt, irgendwie sagt Ihnen unsere Unterkunft anscheinend nicht zu. Ich hab Ihnen Kaffee und Kuchen angeboten, wie immer am Ankunftstag der Gäste. Sie waren ziemlich wortkarg.
Das Gepäck haben sie im Zimmer abgestellt, geduscht und sind dann wieder mit dem Auto weggefahren. Das machen ja die meisten um die Gegend zu erkunden.
Nach zwei Stunden kamen sie wieder zurück und sagten mir, daß Sie wieder abreisen wollen. Ich war total verdutzt und fragte ,ob irgenwas nicht in Ordnung war: " Es ist Ihnen hier zu "Platt"  ??? ???", was soll ich denn darunter verstehen:
" Na, ja sie wollen aus dem Haus gehen und gleich mitten im Geschehen sein  :-\
Tja, was soll man denn da noch weiter drauf sagen ! :o
Ich hab den Beiden wenigstens noch 50 Euro abkassiert, eigentlich viel zu wenig bei einer normalen 80% Stornierungssumme von Euro 210, aber ich war so vor den Kopf geschlagen und hab mit sowas einfach nicht gerechnet.
Mein Mann war so wütend als er vom Feld kam und hats bedauert, daß er nicht da war ( Zum Glück war er nicht da  ;) ;D, der hätte den Beiden was Anderes erzählt ).
Ich hab noch gefragt ob Sie denn schon eine Unterkunft haben: " Ja, sie haben gleich in Prien am Chiemsee gebucht, wärend der zwei Stunden, die sie weggefahren sind".
Meiner Meinung hatten die schon länger in Prien gebucht  !


Übrigens, mir ist das auch schon einige male passiert, daß Tagesübernachter dann einfach doch nicht anreisen und man wartetet und wartet und wartet und traut sich nicht ins Bett zu gehen, weil sie vielleicht doch noch kommen könnten.
Mich wundert schön langsam nichts mehr, die Verlässlichkeit der Gäste läßt ganz schön nach, findet Ihr nicht auch ?!

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #111 am: 12.06.07, 19:10 »

Durch die kurzfristige Buchung per Telefon habe ich weder eine Anzahlung,noch eine Adresse.Nur die Telefonnummer.
Aber ich fürchte,daß ich bei dem Gespräch zu undiplomatisch wäre.

Wie verhaltet Ihr Euch in solchen Fällen??

Hallo Karen

solche "Erlebnisse" hatten wir wohl schon alle.
Hast du denn in der Familie niemanden, der etwas diplomatischer ist - oder besser diplomatischer bleibt  ;)
Ich würde es nicht einfach auf sich beruhen lassen. Diesen Gästen soll wenigstens bewußt werden, daß sie mit der telefonischen Buchung einen Vertrag abgeschlossen haben.
Ich mußte mir schon einige Male anhören, das haben wir immer so gemacht, bezahlen mußten wir noch nie.  :o >:(

Versuche über die Telefonnummer an die Adresse zu kommen und schicke ihnen die Rechnung. Auch wenn du dir nicht allzu große Hoffnung machen mußt. Aber einfach so durchgehen lassen??? Das spornt ja richtig dazu an, sich für dumm verkaufen zu lassen.

Ich versuche!!! mir immer die Adresse aufzuschreiben - auch bei sehr kurzfristigen Buchungen. Die Buchung wird dann doch etwas ernster genommen. 
Viele Grüße  Renate

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #112 am: 12.06.07, 19:22 »
@ Irmi, ich glaub das Pärchen war bei mir auch schon mal, allerdings war das Pärchen damals schon im gesetzterem Alter  ;)

Das waren die ersten, die den Spruch von meinem vorherigen Eintrag losgelassen haben.
Ich hab von denen auch erst mal einen Abschlag kassiert und nach den drei Wochen wie vereinbart die Rechnung geschickt.

Er hat bezahlt.
Viele Grüße  Renate

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1747
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #113 am: 12.06.07, 19:30 »
Irmi, das passiert immer öfter das Gäste, die vor allem einen Kurzurlaub gebucht haben, einfach nicht kommen und sich auch nicht melden. Das kommt bei uns öfters in der Wintersaison vor. Und ich hab auch schon die Erfahrung gemacht das die angegebene Telefonnr. gar nicht existiert.
Ich hatte auch schon einmal das Erlebnis das Leute angereist sind, sich geduscht haben, dann zum essen ins Dorf gefahren (war ein Vorwand) und nicht mehr wiedergekommen sind. Seitdem schaue ich auch immer ob das Gepäck vorher im Zimmer ist. Man lernt nie aus.

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Marille

  • Gast
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #114 am: 13.06.07, 09:02 »
Liebe Nicole

Ich glaube jeder der Vermieterinnen hier im Forum läßt sich von den Gästen eine
unterschriebene Rückantwort mit der Festreservierung geben.
Zahlungsziel, Reiserücktrittsversicherung und Kosten bei Stornierung werden bei mir immer erläutert.
Bis jetzt habe ich die gesamten Urlaubskosten immer zum Ende des Urlaubs abkassiert, aber jetzt bin ich schon am Überlegen (außer bei Stammgästen) mir eine Anzahlung geben zu lassen, wie bei vielen anderen ja schon lange üblich.
Gäste ,die bei Stornierung (aus irgendwelchen Gründen auch immer  ;) :-\) nicht zahlen "wollen" , schaffen das auch meistens. Da ist es das ganze Geld für Einschreiben , Rennereien usw. gar nicht wert und das wissen die auch !

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3649
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #115 am: 03.07.07, 08:26 »
jetzt habe ich ein recht unerfreuliches erlebnis mit gästen gehabt und wollte fragen wer das schon mal durchgekämpft hat.das paar schon älter hat 14 tage gebucht schriftlich und wollte beim ankommen schon nicht recht aussteigen ,nachdem sie alles mit dem prospekt verglichen haben konnten sie zwar nix feststellen,,is ja alles sauber,,aber es hat ihnen halt gleichnicht gefallen,sie sins dann gefahren und nichts war in der wohnung und der schlüssel aussen.nachmittags rief sie an und sagte sie kommen nicht und dass unser weiler ein kuhdorf sei und in diesem ton.ich habe ihnen jetzt die rechnung 80%des preises zugesandt,wer hat in so einem fall weitergekämpft?

Hallo evi,

ich kann´s nur immer wieder sagen: Anzahlung verlangen!!!  Das Geld lassen die Gäste nicht hinten, das versprech ich dir. Wir verlangen 20 % und das sind nicht nur ein paar Euros. Ich hab nie mehr Probleme gehabt seither. Bei jeder anderen Urlaubsbuchung muss man anbezahlen!!!
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Matze

  • Gast
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #116 am: 03.07.07, 08:32 »
Moin, wir verschicken nach der Buchung eine Bestätigung, Mietvertrag und Rechnung in einem Schriftstück. Auf der Rückseite sind die Bedingungen wie Reiserücktritt etc. aufgeführt. Beides soll innerhalb von 14 Tagen unterschrieben zurückgesandt werden. Der Gesamtmietpreis ist bis 8 Tage vor Reiseantritt zu überweisen. Bislang hat es gut geklappt toi toi toi.

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #117 am: 03.07.07, 08:33 »
nachmittags rief sie an und sagte sie kommen nicht und dass unser weiler ein kuhdorf sei und in diesem ton.ich habe ihnen jetzt die rechnung 80%des preises zugesandt,wer hat in so einem fall weitergekämpft?
Hallo evi,
was sagt der Tourismusverband zu solchen Fällen?
lg Sonnenblume

Offline ulliS

  • Oberbayern
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 800
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #118 am: 03.07.07, 12:38 »
Liebe Evi,
Du könnest die Rechnung beim Rechtsanwalt einklagen, wenn Du eine schriftliche Bestätigung hast.
Wir haben dies tatsächlich schon einmal gemacht, vor ca. 10 Jahren und unser Geld bekommen.

Nach 2 Mahnungen und Androhung eines Rechtsanwaltes, haben wir es tatsächlich durchgezogen und gewonnen.
Vertrag ist Vertrag.
Weiß nicht, ob ich es heute nochmals machen würde. Aber damals hab ich mich so geärgert!
Vielleicht zahlen Deine Gäste ja, wenn Du mit den Anwalt drohst!!Du weißt ja, daß Du nicht 100 % verlangen kannst, 80 % ist ok.
Viel Glück
Liebe Grüße von Ulli

Offline ulliS

  • Oberbayern
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 800
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Erlebnisse mit Urlaubsgästen....
« Antwort #119 am: 03.07.07, 12:51 »
Hallo Evi,
mir fällt noch ein, solltest Du für die Zeit oder für ein paar Tage, noch Gäste bekommen, musst Du den Betrag abziehen. Aber, daß weißt Du ja dann ,bis zur ersten Mahnung!
Und melde die Fewo als frei, beim Verkehrsamt, damit man sieht, daß Du Dich bemüht hast!
Hoffe, ich hab nicht zu unverständlich erklärt!
Liebe Grüße von Ulli