Autor Thema: Dankbarkeit  (Gelesen 29378 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4726
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Dankbarkeit
« Antwort #60 am: 05.12.22, 17:59 »
Ich bin jetzt mal wieder auf diese Box gestoßen und wundere mich das sowenig hier geschrieben wird.
Ja dankbar sein fällt vielen schwer, oder sie sagen sich : Nix gesagt ist Lob genug.
Ich kann sagen dass ich sehr sehr dankbar bin. Bekam vor 7 Jahren eine neue Aortenklappe ins Herz gesetzt und kann bzw konnte so viel Schönes erleben seither.
Jetzt sogar unsere Goldene Hochzeit. Kann gar nicht sagen wie dankbar wir sind und wie mächtig dieses Gefühl mich bei unserem Dankgottesdienst erwischt hat.
Es schadet nicht mal kurz zu reflektieren was jeden Tag Gutes passiert ist wofür es sich zu danken lohnt

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 8501
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Dankbarkeit
« Antwort #61 am: 05.12.22, 22:07 »
Da hast Du recht Maja

Ich bin dankbar dass alle gesund sind, es uns einigermaßen gut geht.
Ich hab beschlossen da wir ja alles haben werde ich zu meinem Geburtstag etwas von dem Geld das ich geschenkt bekam
ins Ahrtal spenden.  Ich finde durch all das Schlimme in der Welt ist dieses Unglück in der Nähe schon wieder sehr in Vergessenheit geraten und dort ist für viele Familien noch lange nicht wieder Normalität eingekehrt.

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6073
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Dankbarkeit
« Antwort #62 am: 05.12.22, 22:32 »
@Maja: Da hast du recht. Gerade die Tage sagte ich, man sollte viel mehr mit Dankbarkeit daran denken, was man alles hat und nicht daran, was man nicht hat.

@Frankenpower: Das hast du gut gemacht  :). Ich empfinde es auch so, die Not im Ahrtal ist ein vergessenes Unglück und für viele immer noch schwierig.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4726
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Dankbarkeit
« Antwort #63 am: 06.12.22, 13:32 »
Ja bei der warmen Stube fängt es da schon an.
Aus unserem Tal sind wieder LKWs mit Brennholz ins Ahrtal gefahren.
Da spende ich dann immer Geld, das muss schliesslich auch hin transportiert werden und Sprit ist teuer.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5136
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dankbarkeit
« Antwort #64 am: 11.12.22, 12:16 »
Ich bin auch dankbar, dass es gerade so ist, wie es ist.
Und wir eine warme Stube und einen vollen Kühlschrank und eine wilde Mischung an haltbaren LM haben.
Auch aus diesem Grund habe ich die Tage ein paar Geldspenden überwiesen.
(s.a. Thema: Spenden - wohin?)
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6073
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Dankbarkeit
« Antwort #65 am: 11.12.22, 15:01 »
Aus meiner Kindheit habe ich die Erinnerung, dass der Sonntag immer besonders war. Morgens Kirche und dann gab es fast immer ein Mittagessen mit Hochzeitssuppe, Fleischgang und Dessert. Man ist so richtig wohlig satt vom Essen aufgestanden. Mein Vater hatte manchmal den Spruch, stellt euch mal vor, wir hätten heute morgen erst mal auf die Jagd gehen müssen und sehen, dass wir auch etwas zu essen bekommen ... Wir Kinder haben dann weiter gesponnen, was es dann zum Mittag gegeben hätte, Hase, Reh oder auch kein Fleisch. Wir hatten bei diesen Gesprächen immer eine Dankbarkeit und Wertschätzung für das Essen, dass auf dem Tisch stand. Auch heute denke ich noch manchmal daran.

Die Tage haben mein Mann und ich einen Bericht von und über eine Familie gesehen, die nach Sibirien ausgewandert sind. Aktuell hatten sie -41 Grad. Es wurde auch über einen etwas verwirrten Mann berichtet, der sich eine Kleine Hütte gebaut hatte und dort darin lebte.  :o Wir sind beide zu dem Schluss gekommen, dass wir es gut haben, in einem festen Haus mit guter Heizmöglichkeit zu leben.

Es sind die kleinen Dinge, die unser Leben angenehm machen,. für viele Menschen jedoch nicht selbstverständlich sind, die es wert sind, dankbar dafür zu sein.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4331
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dankbarkeit
« Antwort #66 am: 11.12.22, 17:47 »
Ja dankbar darf man wahrlich sein. Ich denke viel an die Menschen in der Ukraine, die in der Kälte, Finsternis, Angst, der Ungewissheit.....leben müssen  :'(

Wir hatten heute ein wunderbares Mittagessen. Danach haben wir beide die Küche mit viel Lachen aufgeräumt und uns an der modernen Technik erfreut, die das Leben erleichtert. Am Nachmittag gab es leckeren Kaffee und traumhaften Stollen von unserem Bäcker. Wir sind sehr dankbar, dass wir dies alles, diesen Luxus, genießen dürfen.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten