Autor Thema: Mißgeschicke in der Küche II  (Gelesen 45375 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #135 am: 02.01.22, 13:36 »
wir haben früher selber Hähnchen gemästet. Normalerweise nur gekaufte Masthähnchen.
Aber wenn wir eine Henne brüten haben lassen, waren immer mehr Gockel als Hennen dabei.
Die Gockel haben wir dann natürlich auch aufgezogen und geschlachtet. Aber die waren nie so zart.
Die Hennen waren normale Hühner auf Legeleistung. Von daher kann das mit der Rasse
schon einen Einfluss haben.

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1826
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #136 am: 03.01.22, 21:54 »
Wir haben auch ab und an "Bruderhähne" (normale braune Legehennen und der Hahn war ein größeres Vieh, weiß nicht was für eine Rasse), die landen normaler Weise im Frikassee. Beim letzten Mal habe ich dann 3 Hä.-schenkel mit Rückenteil (oder wie das im Fachdeutsch heißt) zurückbehalten. Da ich noch drei Hä-schenkel Marke g+g hatte, habe ich letzte Woche alle sechs zusammen auf dem Blech im Backofen gegart - ganz nach dem Motto: Gleiche Bedingungen - guter Vergleich.

Ich bin damit durch  ;D Da die Bruderhähne einiges mehr an Laufleistung und Alter (ca. halbes Jahr) drauf haben, war das Fleisch ganz schön bissfest. Auch wenn das Fleisch um einiges dunkler war als das der Masthähnchen, war es vom Geschmack her gut. In Zukunft landen die Bruderhähne wieder komplett im Suppentopf, da dürfen sie dann solange drin simmern bis selbst das bissfeste Fleisch mürbe ist.  ;)

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2999
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #137 am: 04.01.22, 14:45 »
Ja stimmt, das Fleisch "meines Brathähnchens" (1/2 Jahr alt, ältere Rasse, Bruderhahn) war deutlich dunkler als von Konvi-Masthähnchen.

Ich werde den nächsten "Bruderhahn" deutlich länger garen... sozusagen als letzten Versuch
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Online gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6021
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #138 am: 04.01.22, 15:05 »
Hähne, die nicht auf Fleischansatz gezüchtet worden sind, haben durch ihren höheren Bewegungsdrang und die nicht angepasste Fütterung eine völlig andere Fleischbeschaffenheit.
Wir haben ja seit jeher damit zu tun und solche Hähne- oder auch Hennen mache ich nur noch als Brathähnchen, wenn ich sie vorher gekocht habe. Lieber aber noch als Backhendl, auch vorher gekocht.
Coq au vin oder Paprikahendl gehen dann auch noch mit älteren Tieren.
Ich mag das "ausgereifte" Fleisch sehr gerne
« Letzte Änderung: 04.01.22, 15:07 von gatterl »
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline Cendrillon

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1627
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #139 am: 19.01.22, 10:31 »
ich habe vor ein paar wochen seeehr süsse orangenmarmelade gemacht.

wir hatten 4 kg orangen gekauft. meine kleine und ich haben die 4 kg geschält. ich gab also 4 kg geschälte orangen in den topf und dazu 3.5 kg zucker. als ich dazwischen die marmelade verkostete, war diese seeehr süss.

hätte ich etwas mehr überlegt, wäre mir aufgefallen, dass 4 kg gekaufte nicht gleich 4 kg geschälte orangen sind.... ::)
liebe grüsse
katrin

So schnell wie möglich,
so langsam wie nötig
Alain Berset

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5529
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #140 am: 19.01.22, 10:37 »
Ich hoffe, du kannst sie noch verwenden. Wäre schade um die Orangen und die Arbeit.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Cendrillon

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1627
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #141 am: 19.01.22, 11:41 »
ja klar, sie ist gut, einfach seeeeeeehr süüüüüsssss ;D
liebe grüsse
katrin

So schnell wie möglich,
so langsam wie nötig
Alain Berset

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2999
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #142 am: 08.02.22, 11:20 »
Habe gestern Clopapier statt Küchenpapier gekauft. (Da hätten nun zwei Rollen nebeneinander auf dem Spender Platz)
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #143 am: 08.02.22, 14:07 »
kann man doch machen...zwei Rollen nebeneinander ;D

Unser Sohn hat eine Bekannte, die Zero Wast Veganerin ist.
Dort gibt es selbst gemacht...gehäkelte Küchenrolle. Die wieder gewaschen wird.
Klopapier gibts dort nur für Besucher.
Geht also alles

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #144 am: 08.02.22, 17:05 »
Man kann es auch übertreiben, oder?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #145 am: 08.02.22, 17:17 »
klar, ich finds auch ziemlich naja..müsste ich jetzt nicht haben.
Vor allen Dingen, warum häkel ich mir eine Küchenrolle?
Dann nehme ich halt gleich irgendeinen alten übrggebliebenen Lappen, den ich dann wenns gar
nimmer geht wegschmeiße.
Wenn sie unterwegs ist, nimmt sie ihre tragbare Popodusche und ein Gästehandtuch mit :o

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #146 am: 08.02.22, 18:25 »
Das möchte ich in diesem Bereich jetzt bitte nicht weiter vertiefen. Wir sind in der Küche und bleiben bei Kochunfällen!
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #147 am: 08.02.22, 19:02 »
Mein Missgeschick ist jetzt schon etwas 3 Wochen her... hatte aber zum Glück keine schlimmeren Folgen, ausser dass mich der Anblick meiner etwas malträtierten Kenwood jeweils daran erinnert.

Es war ein Samstag und meine knapp 30 jährige Kenwood knetete den Zopfteig für den Sonntagszopf, wie jeden Samstag. Ich bin da routiniert, werfe mal schnell ein Blick in die Schüssel und finde, die Maschine darf noch etwas weiter kneten.
Ich kehre nur kurz den Rücken um Zwiebeln fürs Mittagessen zu schneiden, da rummmmstt! es laut hinter mir, dass ich fast einen Schock kriege. Da hat sich meine Kenwood tatsächlich selbstständig gemacht und stürzt aus knapp einem Meter Höhe auf den Küchenfussboden! Das ist mir jetzt in all den Jahren noch nie passiert! UUuh, ich war nachher richtig zittrig... so hat das geknallt.

Das erste, was ich dachte, war: Uiiii, jetzt hat der Küchenboden ein Loch!  Aber trotz dem Gewicht hat der Plattenboden keinen Schaden genommen! Und meine Kenwood? Das Metallgehäuse ist an einem Ort etwas gestaucht, und das Plastikmaterial dazwischen hat einen Riss und steht seither etwas vor. Und der Teig, ja der war gut geknetet.  ;)
Ich dachte, nun ist sie kaputt, und habe mich im Moment nicht mehr um die Maschine gekümmert. Beim Mittagessen erzählte ich das meiner Familie und Göga fragt: Ja läuft sie denn noch?
Keine Ahnung, ich war so geschockt und musste ja Mittagessen kochen, ich hatte gar keine Zeit und dachte eigentlich, sie ist jetzt eh hin.
Also geht er, steckt sie ein und dreht den Schalter... und sie läuft! Seither habe ich schon wieder mehrmals Zopf gemacht und auch Kuchen, sie leistet nach wie vor ihren Dienst, wie wenn nichts gewesen wäre.
Das darf sich doch noch wahre Qualität nennen!  ;D

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #148 am: 08.02.22, 19:30 »
Hui, da hattest du aber echt Glück, dass Boden und Maschine heil geblieben sind.

Ich habe mal einen Topf mit Weißwürsten auf den Elektroherd gestellt, damals noch Platten
auf einmal gibts einen riesen Knall und der Topf samt Weißwürsten liegt auf dem Boden.
Der Topf hatte eine Beule und die Bodenfliese einen Riß.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2629
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mißgeschicke in der Küche II
« Antwort #149 am: 08.02.22, 19:36 »
Hallo,

da hast Du genauso viel Glück gehabt wie ich. Meine ist vor fast 20 Jahren mit einem kg Brotteig abgestürzt und tut seit dem immernoch ihre Dienste. Allerdings muss ich seit dem beim Brotteig kneten etwas oben drauf drücken weil der Arm seit dem etwas Spiel hat.
Diese Teile sind anscheinend richtig gut. Unsere ist 40 Jahre alt.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach