Autor Thema: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?  (Gelesen 51828 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5613
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #150 am: 23.01.22, 19:10 »
Elisabeth, heute ja, aber früher wurden die Kinder oft im Krankenhaus getauft. Meine Schwester auch. Das war in den 60er Jahren. Die katholischen KH hatten meist eine Kapelle und einen Geistlichen. Die Mütter waren länger im KH und so wurde die Taufe dort gemacht, wenn man wollte.

Meine Mutter fand es praktisch, weil sie nicht gleich ein Tauffeier ausrichten musste, denn wir beiden älteren Geschwister (Hausgeburten) wurden wie damals üblich im Alter von ca. 1 Woche getauft. Dann waren die Mütter noch nicht so fit. Auch fand sie es nicht schön, dass sie als Mutter bei der Taufe nicht mit zum Altar durfte, sondern in unserer recht langen Kirch hinten warten musste. Vielleicht war das im KH/Stadt schon anders bzw. fiel in der kleinen Kapelle nicht so auf. Wegen Paten dort weiß ich es aber nicht. Damals waren unsere Familie noch rein katholisch, teilweise kovertiert.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7629
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #151 am: 23.01.22, 19:25 »
Weiß wer wie das bei Ev. Lutherischen gehandhabt wird/wurde?

Meine Familie war rein evangelisch. Da war das kein Thema.

Schwägerin ist/war katholisch, weiß ich nicht genau.  Kirchlich geheiratet haben Bruder von Göga und sie nicht.
Ihr Kind ist evangelisch getauft, so wie ich weiß sind die Paten katholisch.

Früher ging das vermutlich nicht.  Hier ist ja evangelische Gegend, SV war aus dem Böhmerwald und seine Familie katholisch.
SM war Einzelkind und von den 3 Geschwistern von SV wurde  keiner Pate (ich denke nicht dass da keiner wollte), waren  Oma, Cousine von SM und bei meinem Mann Onkel und Tante von SM.(natürlich evangelisch)  Das war in den 1950er Jahren.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2361
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #152 am: 23.01.22, 21:00 »
Zwei meiner Kinder haben kath. Paten, mein Bruder und meine Schwester.
War 1990 und 1992 kein Problem von evangelischer Seite.
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3319
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #153 am: 23.01.22, 21:28 »
Die Evangelischen sind da toleranter.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3952
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #154 am: 24.01.22, 08:33 »

(Gerade hier in Bayern geht's doch immer ganz genau...)

Gruß Elisabeth

Nicht immer. Ich bin katholisch getauft in einer erzkatholischen Gemeinde. In der Realschule hab ich mich dann mal mit einem Pfarrer gestritten, der sagte „jeder Katholik hat einen Namenspatron“. Ich habe nämlich keinen, auch mein zweiter Vorname gibt keinen Patron her. Der Pfarrer hat mir in der nächsten Religionsstunde dann Recht gegeben, er hat nachgeforscht. Mir tat das als Kind immer weh, wenn von allen anderen um mich herum die Namenstage groß gefeiert wurden. Vielleicht wurde da der Grundstein gelegt für meinen späteren „Vereinswechsel“.
Ich bin aber ansonsten sehr glücklich über meinen Vornamen, den gibt es ja schließlich nicht so häufig  ;)

Der Pfarrer (war so sehr für die Ökumene, ein ganz toller Mann…) der mich taufte hat damals übrigens einfach „die Heilige Dunja“ angerufen  ;) und nicht lange gefackelt…
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3388
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #155 am: 24.01.22, 15:07 »
Ich wurde 1964 getauft, ich bin katholisch getauft und meine (einzige) Patin ist evangelisch. Ich wußte gar nicht, dass es da Probleme geben könnte. Vielleicht liegt es daran, dass man in meiner Generation noch im Krankenhaus getauft wurde und niemand hat nachgefragt? Ich werde mal bei meiner Mutter und Tante nachfragen.......

Ja Annelie frag mal nach.... ich kann 1. nicht glauben, dass Deine einzige Patin evangelisch war.
2. War/Ist Taufe doch immer (außer im Notfall) in der Pfarrkirche.
(Gerade hier in Bayern geht's doch immer ganz genau...)

Gruß Elisabeth

Ich wurde in München, im Klinikum Rechts der Isar, geboren und katholisch getauft, meine ältere Schwester übrigens auch. Laut meiner Mutter hat da niemand nach der Konfession der Patin gefragt.  ;) :D Bei meiner Taufe waren meine evanglische Patin, meine katholische Mutter, meine evangelische Oma und natürlich ich dabei. Meine Mutter war ursprünglich evangelisch und hat vor der Hochzeit mit meinem Vater konvertiert.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3826
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #156 am: 24.01.22, 18:07 »
war bei mir genauso. Bin in Augsburg in der Frauenklinik geboren und wurde am nächsten Tag mit 5 anderen Kindern zusammen getauft. Außer meine Mama und meiner Patin war bei mir niemand dabei.
Die Patin war aber katholisch.


Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21300
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #157 am: 24.01.22, 18:23 »
Das hab ich noch nie gehört, dass automatisch im Krankenhaus getauft wurde. Nur bei Nottaufen, wenn das Kind wirklich in Gefahr war.

Und unser Krankenhaus hier war nicht nur evangelisch geführt, sondern fest in Diakonissenhand. Ich wüßte aber keinen, der dort getauft wurde.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7629
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #158 am: 24.01.22, 18:28 »
doch das war früher schon üblich, kenne ich aus Erzählungen von SM her.
Muss ich mal nachfragen.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5583
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #159 am: 24.01.22, 19:01 »
Ich wurde auch bereits im Krankenhaus getauft. Meine Mama war da aber dann gar nicht dabei. Nur mein Papa und wohl meine Paten. War zu der Zeit wohl so üblich.
Aber ich kann mich an nix mehr errinnern.  8) ;D
Enjoy the little things

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3826
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #160 am: 24.01.22, 19:54 »
Mein Mann wurde auch im Krankenhaus getauft. War ein kleines Krankenhaus.
Das war durchaus üblich.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3388
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #161 am: 25.01.22, 19:08 »
Das hab ich noch nie gehört, dass automatisch im Krankenhaus getauft wurde. Nur bei Nottaufen, wenn das Kind wirklich in Gefahr war.

Und unser Krankenhaus hier war nicht nur evangelisch geführt, sondern fest in Diakonissenhand. Ich wüßte aber keinen, der dort getauft wurde.

Alle wichtigen Personen konnten dabei sein, die Eltern und der/die Paten. War sicherlich sehr praktisch. Damals war der Event wohl noch nicht so wichtig, sondern die Taufe für das Kind.
Ich war letzten November 2. Taufpatin, da waren wir auch nur der Täufling, die Eltern und die beiden Patinnen. Es war eine sehr schöne und persönliche Taufe. Das Kind konnte allerdings schon laufen.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #162 am: 26.01.22, 17:56 »
Ihr schweift vom Thema ab 8)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21300
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #163 am: 26.01.22, 19:30 »
jepp
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Elli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 414
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was wär der Bauer ohne Frauenpower?
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #164 am: 12.02.22, 00:46 »
Ich wurde 1964 getauft, ich bin katholisch getauft und meine (einzige) Patin ist evangelisch. Ich wußte gar nicht, dass es da Probleme geben könnte. Vielleicht liegt es daran, dass man in meiner Generation noch im Krankenhaus getauft wurde und niemand hat nachgefragt? Ich werde mal bei meiner Mutter und Tante nachfragen.......

Hallo Annelie,

ich wurde auch 4 Tage nach der Geburt im KH getauft. 
Bei mir war damals der Grund, dass meine Mama nach der Entbindung sehr geschwächt war und die Taufe, die damals ja recht schnell abgehalten wurde, zu Hause nicht hätte organisieren können. Soweit ich weiß, waren auch nur mein Papa und meine Patin anwesend. Meine Geschwister sind alle in der Pfarrkirche getauft worden. Üblich war hier die Taufe im KH nicht.

Lg Elli