Autor Thema: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?  (Gelesen 50460 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21214
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #135 am: 17.01.22, 16:51 »

Martina, dürfen bei einer evangelischen Taufe auch Katholiken Pate werden`?

Ja, dürfen sie, solange ein evangelischer Pate dabei ist. Es dürfen auch Ausgetretene das Amt übernehmen als sog. Tauf-Zeugen. Da gibt es aber vorab noch Gespräche mit dem Pfarrer, ob zumindest eine christliche Grundeinstellung vorhanden ist. Und er kann eben nicht allein Pate/Zeuge sein.

Der krasseste Fall in meinem Küsterleben (immerhin auch schon über 25 Jahre) war eine Trauung mit Doppeltaufe. Bräutigam/Vater war getauft und Mitglied der Kirche. Braut war nie Mitglied geworden (ehemalige Bundesländer). Die Tante, die Patin werden wollte und sollte, war auch noch ungetauft. Es hatte sich aber wohl auch nur diese Frau für das Amt gefunden, der Vater wollte das Kind aber gern getauft haben.

Also gab es erst die Eheschließung, dann die Erwachsenentaufe und die frischgetaufte Tante wurde dann Patin beim Baby. Da hatte der Pastor aber vorab wirklich lange Gespräche mit allen Beteiligten geführt.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1320
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #136 am: 17.01.22, 18:31 »
Wir haben hier einen Pfarrer der spendet jeden der das tatsächlich ehrlich  will und an Gott glaubt  auch die Taufe!
Er könnte es nicht mit seinem gewissen vereinbaren Eltern den Wunsch abzuschlagen ihr Kind zu taufen
und dabei ist ihm völlig egal ob da jetzt Kirchensteuer bezahlt wird oder nicht   :o

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 916
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #137 am: 19.01.22, 00:23 »
Ich bin etwas traurig weil ich hier nicht Patin werden kann, um mich rum sind alle katholisch, auch meine Tochter ist katholisch getauft und ich habe eine gute Patin für sie gefunden. Aber ich bin nach wie vor evangelisch...  :-[

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5531
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #138 am: 19.01.22, 00:28 »
Rohana, soweit ich weiß ist es so, es muss ein Pate katholisch sein, dann kan der andere auch evangelisch sein.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21214
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #139 am: 19.01.22, 08:02 »
Rohann,a

ich war vor Jahren auch traurig, weil mich niemand als Patin haben wollte. Ich sagte mir dann: "Besser die aktive Tante vor Ort, als den Paten weit weg, der sich nicht kümmert!" Letzteres ist ja auch nicht Sinn der Sache.

Aber da ein Kind mehrere Paten haben kann, sollte es doch möglich sein, dass Du auch Pate werden darfst. Taufzeuge darfst Du immer sein und letztendlich ist es doch egal, wie das Amt heißt, wenn es denn ausgeführt wird.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 916
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #140 am: 19.01.22, 08:58 »
ich war vor Jahren auch traurig, weil mich niemand als Patin haben wollte. Ich sagte mir dann: "Besser die aktive Tante vor Ort, als den Paten weit weg, der sich nicht kümmert!" Letzteres ist ja auch nicht Sinn der Sache.
Es ist nicht so dass mich niemand als Patin haben wollte (wobei ich auch noch nicht gefragt worden bin, mein Schwager ist noch nicht soweit), aber dass ich nicht "dürfte" weil das falsche Kürzel in meiner Religion steht, das macht mich traurig. Und ja, aktive Tante kann man immer sein, das stimmt und wenn ich sehe wie sich hier die Paten grösstenteils nicht-kümmern, sind aktive Tanten und Onkel Gold wert... hast schon recht :) und für den Rest harren wir der Dinge die da kommen. Wir haben eh einen neuen (kath) Pfarrer bekommen, mal gucken wie der so ist.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3355
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #141 am: 19.01.22, 09:54 »
Ich bin etwas traurig weil ich hier nicht Patin werden kann, um mich rum sind alle katholisch, auch meine Tochter ist katholisch getauft und ich habe eine gute Patin für sie gefunden. Aber ich bin nach wie vor evangelisch...  :-[

Ich wurde 1964 getauft, ich bin katholisch getauft und meine (einzige) Patin ist evangelisch. Ich wußte gar nicht, dass es da Probleme geben könnte. Vielleicht liegt es daran, dass man in meiner Generation noch im Krankenhaus getauft wurde und niemand hat nachgefragt? Ich werde mal bei meiner Mutter und Tante nachfragen.......
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Online gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #142 am: 19.01.22, 10:15 »
Aber mal ne grundsätzliche Frage.

Die meisten verbinden ja die ursprüngliche Bedeutung der Patenschaft heute nicht mehr. Früher ging es ja darum, dass die Paten für die Kinder da sein sollten, wenn den Eltern etwas passiert. Heute bedeutet doch für die meisten Paten zu sein "nur", dass es zu Weihnachten und Ostern und Geburstag ein größeres Geschenk gibt. ..............

Enjoy the little things

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21214
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #143 am: 19.01.22, 11:42 »
Falsch!

Ja, früher ging es darum, die Kinder für den Fall des Falles abzusichern. AUCH, aber nicht ausschließlich.

Früher und heute geht es beim Patenamt darum, dass die Eltern von den Paten in der Erziehung unterstützt und dem Kind christliche Werte vermittelt werden!


Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Luetten

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1069
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #144 am: 22.01.22, 19:48 »
Martina, so ist es bei uns auch! Wir hatten auch schon eine Trauung mit einem ev. und einem kath. Pastor.
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21214
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #145 am: 23.01.22, 12:59 »
Stimmt, das hatte ich auch mal.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5531
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #146 am: 23.01.22, 13:19 »
Zitat
so ist es bei uns auch! Wir hatten auch schon eine Trauung mit einem ev. und einem kath. Pastor.


Das war zumindest als wir geheiratet haben die übliche Form der ökomenischen Trauung. Wir haben ökomenisch geheiratet nur mit evangelischem Geistlichen. Ich brauchte dafür einen Dispenz vom Bischof  :-X Keine Ahnung, ob das heute auch noch nötig ist.  ???
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 541
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #147 am: 23.01.22, 16:40 »
Bei uns ist es so, dass bei einer Taufe ein Pate katholisch sein muss. Es dürfen auch mehr Paten sein, aber einer muss katholisch sein.

Bei Trauungen, wenn ein Teil nicht katholisch ist, dann gibts es eine Wortgottesfeier. Bei "rein katholisch" (hört sich jetzt blöd an, ich weiß, und soll nicht abschätzig gemeint sein) gibt es eine Eucharestiefeier.
Ob man da einen Dispens vom Bischof braucht, weiß ich nicht.

Offtopic:

Was ich allerdings nicht verstehe, dass manche - absolut keine Kirchgänger, egal welche Konfession - unbedingt kirchlich heiraten müssen. Da hatten wir schon Fälle, bei denen unser Chor gesungen hat, da konnte von der Gemeinde NIEMAND das Vater unser, geschweige denn, dass die wussten wann man steht oder sitzt.... soetwas verstehe ich nicht. Wenn ich eine große Feier will, kann ich das auch nach dem Standesamt, oder mit einer freien Zeremonie machen. Da muss ich nicht in die Kirche....
Ganz liebe Grüße
Birgit

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5531
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #148 am: 23.01.22, 18:29 »
das irritiert mich auch. Wir hatten das vor Jahren in der Verwandtschaft. Die beiden  sahen das als "Event" an  :-X. Sie stammt aus dem Osten, ohne kirchlichn Bezug und wurde gleichzeitig getauft. Da kannte sich von ihrer Seite auch niemand aus. Ich musste das hinterher auch erst mal verdauen.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3006
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Folgen hat ein Kirchenaustritt?
« Antwort #149 am: 23.01.22, 18:47 »
Ich wurde 1964 getauft, ich bin katholisch getauft und meine (einzige) Patin ist evangelisch. Ich wußte gar nicht, dass es da Probleme geben könnte. Vielleicht liegt es daran, dass man in meiner Generation noch im Krankenhaus getauft wurde und niemand hat nachgefragt? Ich werde mal bei meiner Mutter und Tante nachfragen.......

Ja Annelie frag mal nach.... ich kann 1. nicht glauben, dass Deine einzige Patin evangelisch war.
2. War/Ist Taufe doch immer (außer im Notfall) in der Pfarrkirche.
(Gerade hier in Bayern geht's doch immer ganz genau...)

Gruß Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)