Was es sonst noch gibt > Bei uns Zuhause...

Alte Brauchtümer und Traditionen

<< < (2/41) > >>

Kuerbisanna:
Halloween -Kitsch oder Abwechslung !! :)
Da wir ein Selbsterntefeld mit Sonnenblumen und Kürbissen (Speise bzw. Zier) haben. ....gibt es in letzter Zeit immer mehr zweigeteilte Meinungen-willkommene Abwechslung in der Jahreszeit -Küche -oder Kitsch?

Dass dieses Fest gerade in Amerika so große Tradition hat (was aber in unsere Breiten gerade Einzug erhält), liegt vor allem daran, dass in den USA Fasching kaum gefeiert wird und Halloween die einzige Alternative darstellt. Ich denk für  uns Mitteleuropäer ist es aber nicht zwingend notwendig, dass wir alles an Kitsch und "Bräuchen" von Halloween übernehmen müssen, zumal es viele Stimmen gibt, die dieses Fest entschieden ablehnen und dem Schabernack durch Kinder (trick or treat &#8211; Süßes oder Saures) nichts abgewinnen können.

Mittlerweile haben sich aber auch einige Floristen dieses "Kürbisfest" als etwas anderes zunutze gemacht und binden Kürbisse mit in die Floristik ein und lassen die wunderschönsten kreativen Arbeiten entstehen.

Sally:
Also das gerade in den letzten Jahren Halloween immer mehr nach Deutschland überschwappt, haben wir einzig und alleine der Industrie zu verdanken, die darin wieder eine weitere Möglichkeit darin sieht, Absatz zu machen.
Manches ist ja auch richtig nett und die Deko mit Kürbissen kann man zu Not auch als Erntedankdeko bezeichnen.

Für das Halloweenfest fehlt uns in Deutschland einfach der Hintergrund, deshalb muß ich das auch nicht haben, aber die Kids werden uns schon zeigen was sie wollen oder nicht. In ein paar Jahren wird es wahrscheinlich genauso normal sein wie der Sankt Martins Umzug, wo ja auch in vielen Gegenden an den Haustüren um Süßigkeiten gebettelt wird.

mary:
Hallo Sally,
Kürbisse sind eine schöne Herbstdekoration. Aber die Dinger auszuhöhlen, um eine gruselige Fratze reinzuschnitzen, das ist für mich schon ein bisschen Verschwendung. Ich hab vor der Haustür ein paar schöne Kürbisse in einem Erntekorb und wenn die Adventszeit kommt, mache ich aus den Kürbissen Suppe und Kompott. Die Zierkürbisse kommen auf den Kompost, ein paar werden aufgehoben um nächstes Jahr wieder Samen zu haben.
Schade, dass so viele bäuerliche Traditionen verschwinden und dafür alle möglichen Bräuche aus aller Welt bei uns gefeiert werden.
Das ist das gleiche mit Nikolaus. Der traditionelle Nikolaus kommt bei uns am 5. Dezember. Das ist ein Bischof. Aber es gibt nur noch den Weihnachtsmann. Selbst die Schokoladengebilde sind keine Nikoläuse mehr, sondern Weihnachstmänner. Um Nikoläuse zukaufen, muss ich nach österreich fahren, dort gibt es noch Hl. Nikoläuse.
Bin gespannt, wann das Weihnachtsfest durch den Weihnachtsmann abgelöst wird.
H.G
Maria

reserl:

--- Zitat von: mary am 23.09.02, 14:55 ---
. Um Nikoläuse zukaufen, muss ich nach österreich fahren, dort gibt es noch Hl. Nikoläuse.

--- Ende Zitat ---


Mary, gibt es in Österreich in allen Geschäften richtige Nikoläuse oder muss man da auch rumsuchen?

Letztes Jahr hab ich auch vergeblich nach einem richtigen Nikolaus gesucht.....

mary:
Hallo Reserl,
die Schokoladennikoläuse hab ich in einer österr. Bäckerei gekauft. Ich denke, dass es die auch in ö. Supermärkten gibt. Die Firma Suchard macht extra für Österreich die Nikoläuse.
Ich finde es einfach traurig, dass hier bei uns solche Dinge still und heimlich aus den Regalen der Supermärkte verschwinden.
ich könnte mich oft darüber aufregen, dass eine handvoll Chefeinkäufer grosser Supermarktketten entscheidet, was ich im Laden kaufen kann.
Das ist vielleicht ein extra Thema.
Herzliche Grüsse von einer Nikolausverehrerin
Maria

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln