Was es sonst noch gibt > Bei uns Zuhause...

Alte Brauchtümer und Traditionen

<< < (41/41)

Anneke:
@frankenpower, du gabst die "Erlaubnis" zu berichtigen ;D

Der offizielle Kirchweihsonntag in katholischen Gegenden ist immer der 3. Sonntag im Oktober. Früher hatten alle Wirtschaften volles Haus hier im Dorf am Sonntag und vor allem am Kirchweihmontag (früher regelrechter Feiertag), am Dorfplatz gab es Schießbuden, Karussell etc. 
Bis vor ein paar Jahren gab es hier im Ort 3 Wirtschaften, die dann im Lauf der Jahre dazu übergegangen waren, ihre jeweilige Hauskirchweih an 3 verschiedenen Oktobersonntagen abzuhalten.

Als Familienfeste wurden jedoch hier in dieser Gegend immer die Patroziniumsfeste gefeiert, d.h. jede Kirche ist ja einem bestimmten Heiligen geweiht/gewidmet, z.B. Vitus, Martin, Peter und Paul, Jakob usw. Viele kath. Kirchen feiern ihr Patrozinium z.B. auch an Maria Himmelfahrt (15. August), so auch in meiner Ursprungspfarrgemeinde. Früher wurde da in manchen Familien die ganze Verwandtschaft eingeladen z.T. schon zum Mittagessen, sicher aber zu Kaffee und Kuchen, obwohl es früher eher Küchle gab. Mein Vater hat derlei schnell abgeschafft ;D, da ging die Arbeit immer vor, sehr oft stand sowieso Dreschen (Weizen) an.

Nachtrag: Gammi, du warst schneller ;D, ich lass aber meine Erklärung trotzdem stehen ;D



Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln