Betriebsperspektiven - die Zukunft, wie soll es weitergehen > Betriebsperspektiven

Generationen: Wer wohnt wo auf dem Hof?

<< < (2/5) > >>

gina67:
Hallo
zur Zeit wohnen wir mit meiner Schwiegermutter auf dem Hof und mein Sohn mit seiner Familie in unserem Altenteilerhaus. Wenn meine SM stirbt, wollen wir die Häuser tauschen. Mein Sohn spielt mit dem Gedanken das Haus (Bj. 1967) abzureißen und dann neu zu bauen. Hier auf dem Hof müssten alle Fenster neu gemacht werden, die sanitären Einrichtungen sind alt und die Elektrik ist auch nicht auf dem neuesten Stand. Außerdem haben wir noch die dicken alten Rippenheizkörper und Heizkörpernischen, nicht gerade energiesparend. Wenn er das alles umbauen will, kommt ihm ein Neubau nicht viel teurer und dann kann er sich die Zimmer aufteilen wie er es will, jetzt ist das Haus ziemlich verbaut.
Das Altenteilerhaus ist ohne Keller gebaut und wir haben die Möglichkeit unten zu schlafen, wenn wir mal nicht mehr die Treppe rauf kommen. Die Dusche ist ebenerdig und die Türen sind sehr breit, so dass man evtl. mit einem Rollstuhl durch könnte. Geht hier im alten Haus nicht, so dass SV sich im Haus mit Krücken quälen musste.
Wir haben beim Neubau mit den jungen Leuten alles fest eingebaute wie Fenster, Türen, Fliesen usw. zusammen ausgesucht, auch die Küche haben wir 2 Frauen zusammen gekauft. Da braucht dann nur der Maler durch.
LG Gina
P.S.
falls wir nicht mehr so "geländegängig" sind und nicht mehr selber Auto fahren können, wollen wir uns im nächstgrößeren Ort eine Wohnung mieten oder kaufen. Auf keinen Fall wollen wir den jungen Leuten zur Last fallen, dass die uns immer fahren müssen. Denn hier gibt es nichts, keinen Laden, keinen Arzt.


Tina:
Wir haben ein "Deputatshaus" auf dem Hof, da wohnt  im Moment unser Sohn. Das hat 100 m2 und da werden wir mal hinziehen.
Es ist vielleicht etwas zu klein, aber das sollte dann reichen. Evtl. bauen wir noch etwas auf dem Boden aus. Aber es muss alles gepflegt werden. Schaun mer mal, wie sich das entwickelt.

Aber: Ganz wichtig, zwischen den diversen Wohnungen des Betriebsinhabers und der Altenteilerwohnung da muss man sich eine Jacke anziehen, um dahin zu kommen!!!!!

Für mich wäre das auch nichts, wenn mehrere Kinder zu Hause, wenn auch in getrennten Wohnungen, leben würden.

suederhof1:
Wir haben ein "Generationenhaus".

Ein Eingang, etwas Flur, links die Altenteilerwohnung für SM , rechts ein Teil nun uns, keine Zwischentür.
Treppe rauf ...4 Kinderzimmer , andere Seite die Ferienwohnung.
Bei uns klappt das wunderbar. Jeder respektiert die anderen Wohnung, es wird angeklopft ,nachgefragt und auch allein gelassen. Wie man selbst es wünscht.
Jeder kocht für sich alleine. Darin liegen die grossen Unterschiede. ;D

Oma ist glücklich, das sie so voll hier mitlebt und ich ,wenn sie mal für ich Vertretung macht (JHV).

frankenpower41:
Suederhof, da bist Du zu beneiden.
Bei uns kocht Oma (87) zwar auch selber, aber frühstücken und ihren Nachmittagskaffee trinkt sie bei uns unten in der Küche. Wir essen nur im Esszimmer. Ihr entgeht nichts, weiss über alles was ich einkaufe Bescheid. Früher gabs Kommentare, aber das haben wir ihr abgewöhnt. ::)
Die Raumaufteilung ist sehr besch...., sie hat ihre Küche )ganz bewusst und in den Sommermonaten wird die Tür nie geschlossen, direkt oben. Sie sieht die Haustüre ein.  Ansonsten alles durcheinander.  Übergabe war schon vor meiner Zeit.
 Kürzlich hat sich Freundin von Sohn beschwert, weil sie hinten in seinem Zimmer noch jedes Wort ihrer Musik versteht.  Das haben wir sogar bei ihren anderen Kindern mal anklingen als wir eingeladen waren. Die denken nämlich alle, Oma hört nur mit Kopfhörer und lebt nur für sich.

Wie es in der nächsten Generation weiter geht ist noch fraglich. So wie bisher jedenfalls nicht.
Wir dachten immer wir kaufen uns im Ort kleineres Häuschen,  aber das ist finanziell nicht drinn. Ob Hof langfristig überhaupt weiter besteht ist im Moment auch noch nicht sicher, Junior will schon, aber das muss sich zeigen.
Er hat auch immer erzählt, dass er in dem Haus nicht bleibt, inzwischen schlägt er andere Töne an (er hat jetzt mehr finanziellen Einblick). Wenn es denn so kommt, wird größer umgebaut (wenn Oma mal nicht mehr ist), oben extra Wohnung mit sep. Eingang und wir ziehen runter, wir haben nur Schlafzimmer oben.

LG
Marianne

maggie:

--- Zitat von: Susanna am 08.08.16, 15:18 ---
Hast Du was genommen Clara? Du schreibst so wirr...

--- Ende Zitat ---
hat sie schon mal verständlich geschrieben ? :-X

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln