Betriebsperspektiven - die Zukunft, wie soll es weitergehen > Betriebsperspektiven

Milchquote fällt - Fluch oder Segen ?

<< < (2/17) > >>

annelie:
Die Molkerei zu der wir liefern, rechnet mit einem Mehr an 5 % für das nächste Jahr. Wissen tun sie es natürlich nicht. Aber die 20 %, die Dein Milchfahrer prognostiziert würden sie gerne haben.

Mucki, ich weiß nicht, wie das gehen soll, gleich am 1. April 20 % mehr. Wir können das nicht, wir werden auch nicht mehr Milch liefern wie die Tage vorher, eher weniger, da wir Anfang April einige Tiere trockenstellen, und wir im April nur 4 Kalbungen haben, wo soll sie herkommen? Natürlich kann es sein, dass mancher noch versucht Milch vom März (wegen vollem Kontingent) am 1. April zu liefern, unsere Molkerei hat im letzten Mitteilungsblatt darauf hingewiesen, dass "laut Milchgüte-Verordnung einen Lagerdauer von maximal 4 Mahlzeiten erlaubt ist. Wir bitten Sie, dies zu beachten. Ansonsten dürfen wir die Milch leider nicht abholen"

Sicherlich werden manche Gas geben und  ich hab auch gehört, dass viele jetzt Tiere kaufen wollen, aber wo sollen diese Massen herkommen und der Preis wird auch entsprechend sein. Kollegen, die überliefert haben, haben z. T. Tiere früher verkauft, weil die Superabgabe grüßen lässt, die müssen erst wieder "auffüllen" und ich glaube nicht dass es sinnvoll ist Tier kraftfuttermäßig von 0 auf 100 zu puschen, kann mir nicht vorstellen, dass es viele gibt, die damit Erfolg haben. Aber es gibt auch viele, bei denen sich -so wie bei uns- nicht gleich was ändern wird.

Ich denke die Milchmenge wird ansteigen, aber nicht von jetzt auf gleich um 20 %.

Wir sind gelassen und schauen jetzt mal wie es weitergeht.

Aber zu Deiner Frage, obs ein Fluch oder Segen ist, das wird sich zeigen.




gammi:
Das sind halt jetzt die Betriebe, die im letzten Jahr schon gehörig aufgestockt haben.

Einige davon haben jetzt enge Hosen an, wegen der Superabgabe.

Gestern kam bei uns auch Rundschreiben von der Molkerei..............das Zollamt würde die Abrechnungen vom letzten Monat genau überprüfen und eine geänderte Abholzeit wäre aus organisatorischen Gründen nicht machbar. Und man soll beachten, dass Milch älter wie 72 Stunden nicht abgeholt werden kann.

frankenpower41:
Ich vermute schon, dass nach dem 1. April um einiges mehr an Milch kommt.
All diejenigen die jetzt wegen voller Quote bremsen (z.B. an Kälber verfüttern) können dann ja wieder liefern.
Der momentane Rückgang der Milchmenge liegt m.M.  nach nur darin begründet, weil Superabgabe droht.
Vom Lagerhaus weiss ich, dass einige dann wieder Pulvermilch verfüttern wollen die das momentan nicht tun.

Es hören zwar kleinere Betriebe auf, aber was ist das im Vergleich dazu, wenn einer z.B. von 80 auf 200 aufstockt.
Sicher ist die Fläche ein Thema, aber hier in der Gegend ist Betrieb mit 400 Kühen, der kauft sein Grundfutter zu. (müsste nachsehen, da war letzte Woche was im Wochenblatt.)

Warten wir es ab, einpendeln wird es sich bestimmt irgendwie. Aber bis es so weit ist bin ich eher pessimistisch.
Ich glaube auch nicht daran, dass wir dauerhaft in die ganze Welt exportieren können, da gibt es Länder, die günstigere Bedingungen haben als wir.

Marianne

martina-s:
Hallo,
aber irgendwie ist doch alles an Fläche gebunden?
Wir könnten z. B. laut Fläche viel mehr Kühe haben wie wir momentan haben. Und Betonung liegt hier auf "viel!"

Es gibt aber hier Landwirte deren Kapazitäten ohnehin schon voll sind.
 

Mucki:
Laut milchfahrer giebts bei uns in der gegend betriebe die ,die milch an kälberverfüttern und momentan so wenig wie möglich zu liefern und am dem 1.4 krigen dann Kälber wieder Pulver. Bei uns in der gegend sind auch Stallungen gebaut worden in den letzen Jahren mit dem ziel 1.4 voll zu sein und voll zu liefern, die Kühe so besamt das sie alle in den Wochen vorher kälbern.

Josera Vertreter sagt momentan ist Milchpulver knapp, den jedes Lagerhaus hat eingelagert wegen dem hohen bedarf nach 1.4 , die grosen betriebe haben Doja gekauft um die Kühe gut zu rüsten .

Will keien panik machen ,hab auch keien angst, will mich nur etwas wappnen für des was kommen könnte, ich bin gern vorbereitet.

lg Mucki

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln