Betriebsperspektiven - die Zukunft, wie soll es weitergehen > Pacht und Hofübergabe

Hofübergabe ausschlagen?

<< < (9/9)

marikat:

--- Zitat von: Kaubeu am 28.01.14, 13:03 ---


es soll alles so bleiben, wie es ist, wenn Ihm irgendwas das zeitliche segnet, wird es Ihm wohl egal sein. Bis dahin bin ich derjenige, der den Betrieb ruiniert, weil ich ja nicht investiere - weil mir ja die Gebäude nicht gehören.
Wenn irgendwann ein Stall so schlecht ist, das ich den Tieren das nicht zumuten kann, wird der leerstehen
meine Zukunft ist Ihm egal

--- Ende Zitat ---

Hallo Kaubeu,
da du den Betrieb gepachtet hast, musstest du auf eigene Rechnung wirtschaften. Wenn wegen der Pachtzahlung kein Gewinn übrigbleibt ist es höchste Zeit dich beruflich neu zu organisieren. Wenn mit dem Betrieb trotz der Pachtzahlung Gewinn zu machen war, nimm diesen und mach was draus, das dich weiterbringt.
 Jemand der einen Betrieb in deiner Größenordnung managen kann findet auch ohne Papa eine Zukunft.
Ich lese aus deinen Beiträgen, dass du in letzter Konsequenz für dich jetzt entscheiden willst wo Deine Zukunft liegt.
 Meiner Meinung nach suchst du nach einem schwarzen Peter der dich zwingt so zu handeln wie du handelst.
meine Zukunft ist Ihm egal Dein Zitat

Da es um deine Zukunft geht, klär einfach mal ob du in der Lage bist diese zu organisieren. Oder ob du dir weiterhin in der Rolle des Opfers gefallen willst.

Das ist jetzt kein Schmusekurs, aber manchmal muss man etwas klar benennen.

Marikat

bumirl:
Hallo Kaubeu, jetzt ist das Thema zwar fast ein Jahr alt und hoffentlich hast Du einen Weg für Dich gefunden. Mein Vater ist ähnlich wie Deiner - hat viel versprochen und als es dann soweit war und ich schon angefangen hatte zu investieren, kam von ihm der Satz:" Da kannst aber lang warten bevor DU auf MEINEM Grund was baust.
Ich habe mir daraufhin selbst etwas gesucht, bin in eine andere Gegend gegangen und höre von daheim noch gelegentlich, wiesehr es mein Vater bedauert, daß ich gegangen bin und gar nicht weiß warum ….
Es gibt genügend Höfe ohne Nachfolger, und die Geräte und das Vieh sind Deins ….
Viel Erfolg und Mut wünsch ich Dir - es lohnt sich. (Und ganz nebenbei freut sich auch (D)Eine Bäuerin, wenn keine missmutigen Eltern auf dem Hof sind.

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln