Autor Thema: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung  (Gelesen 63218 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nelly

  • Gast
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #30 am: 20.09.09, 17:25 »
Hallo,
kann schon jemand etwas über die zwei Bände "Leitfaden zur homöopathischen BEhandlung von Schweinen" sagen? Wie siehts mit der ALltagstauglichkeit aus?

Grüße
Nell

Offline FreyaTopic starter

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8658
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #31 am: 22.09.09, 00:48 »

Wie ist das Buch "Kuhsignale"?

Hallo Nessie, ich will gerne mal was erzählen über das außergewöhnliche, sehr interessante Buch. Aber Du musst etwas Geduld haben. Morgen geht es bei uns und in der Nachbarschaft los mit Maissilieren und da ist "Land unter" bis der Mais unter der Plane ist .....  ;)
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Nessi61

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #32 am: 23.09.09, 13:20 »
Hallo Freya,
super freut mich. Habe heut das Buch "Farbatlas Rinderkrankheiten"
bekommen. Ist sehr interessant  :) obwohl die bilder zum teil ein bißchen
eckelig  :-X sind.

Lg Nessi

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1390
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #33 am: 24.09.09, 16:39 »
Hallo Nessi, wer ist der Autor des Buches "Nutztiere natürlich heilen"? Habe ein Buch von Becwar "Rinder natürlich heilen" und muss sagen, dass mir das fast zu extrem ist, darin geht es auch um Heilkräuter, Reiki, "magische Wörter", Bachblüten, Edelsteine, ... und wegen der Fülle ist keine Methode wirklich ausführlich beschrieben. Es ist vielleicht eine Ergänzung zu anderen Büchern und interessant von den Kräutertinkturen her, die ich jetzt selbst herstelle und mir auch schon in einigen Fällen geholfen haben. Wenn du aber ein Anfänger bist, würde ich dir die Bücher von Gnadl oder Tiefenthaler empfehlen! Liebe Grüße Eva

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1799
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #34 am: 05.03.12, 10:15 »
Hallo!
Hier kam ja eeewig nix neues mehr.
Wer arbeitet eigentlich mit einer Materia Medica oder dem Repertorium? Wenn ja, mit welchem?
Ich habe mir, angeregt durch Heidis Buchsuche nach Oswald Kothbauer ein Buch von Martin Steingassner bestellt, der laut Vorwort des Buches ein Schüler von Kothbauer war:
Homöopathische Materia Medica der Veterinärmedizin  Nun bin ich gespannt.
Steingassenr soll bei den Arzneimittelbildern den Bogen zu den Tieren sehr gut gespannt haben.
ICh werde mich melden, wenn ich das Buch durchgeackert habe.

Die Arzneimittellehre von Birgit Gnadl ist irgendwie nie erschienen, oder?

Grussi

Lotta
« Letzte Änderung: 05.03.12, 13:30 von Lotta »
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2095
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #35 am: 05.03.12, 13:05 »
Hallo Lotta
ich hab den Steingassner und finde ihn sehr gut und habe das Rep. vom Kent, das wurde uns fürs Studium so empfohlen. Sehr gut finde ich auch den Boericke zum nachschlagen der einzelnen Arzneimittelbilder.

ich hab noch andere Bücher abber die Zeit nicht zum tippen. mach ich bei Gelegenheit.
Max sitzt auf der Pelle bzw. mir zu Füssen.
LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2982
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #36 am: 05.03.12, 14:46 »
hallo Lotta
den Steingasser find ich auch sehr gut. In seinem Buch beschreibt er ja vorallem die Wirkung bei Tieren was oft gute Verbindungen schafft beim repertorisieren. Außerdem gibt er zu jedem Mittel die Akupunkturpunkte an, wo man das Mittel spritzen sollte, wenn man es flüssig hat.
Was ich auch ganz toll finde ist die neueste Ausgabe ( Nr. 4  ) von Birgit Gnadl.Die Neuauflage des Buches ist um einiges dicker wie der Vorgänger und wird ergänzt durch folgende Krankheitsbilder und Kapitel:
- Zoonosen
- Schmerzempfinden des Rindes und die Homöopathische Behandlung
- Hämorrhagische Diathese - Blutschwitzen beim Kalb
- Behandlung von Impfschäden
- Augenerkrankung
- Bullen homöopathisch behandeln
- AMS (automatische Melksystheme) und Homöopathie
- Homöopathie in der Mutterkuhhaltung
- Blutegeltherapie beim Rind

Was ich noch neu für mich entdeckt habe ist die klinische Materia Medica von Robin Murphy. Er beschreibt 1400 homöopathische und Pflanzliche Mittel ( wie die Bachblüten).
Dabei sammelte er sämtlich Literatur von Clarke, Boericke, Kent, Anshutz, Rademacher usw. sowie eigenes Wissen. Somit sind die beschrieben Mittel sehr ausführlich und man kann sich viele einzelne Bücher sparen.
Es ist zwar mit seinen 138 € nicht gerade billig, aber dafür gut und ausführlich
http://www.narayana-verlag.de/Klinische-Materia-Medica/Robin-Murphy/b3462
Liebe Grüße Heidi

Offline Monika

  • Oberbayern
  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #37 am: 06.03.12, 16:17 »

Die Arzneimittellehre von Birgit Gnadl ist irgendwie nie erschienen, oder?


Hallo Lotta,

soweit ich weiß gibt es davon im Sommer eine Neuauflage.
Späkunliere nämlich auf schon drauf.  :)

LG Monika
Es gibt so viele aufregende Dinge im Leben - hör nie auf, nach ihnen zu suchen!

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1799
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #38 am: 06.03.12, 17:19 »
Hallo!
Monika, dann gabs die also doch schon mal?
Ich hab sie noch nie gesehen...aber dann warten wirs mal ab.  ;)
Heidi, ich hab mir die Neuauflage von Birgit Gnadl auch schon gekauft und finde sie wirklich spitze.
Die Materia Medica werd ich mir noch mal ansehen. Ich wünsche mir ja noch immer die Homöotanik von Vonahrburg...aber die schlägt mit 250 Euro zu Buche...

Grussi
Lotta
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline Monika

  • Oberbayern
  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #39 am: 06.03.12, 19:24 »
@ Lotta
Ja, das gabs schon mal. In der Neuauflage vom Gnadlbuch ist ganz hinten die Ankündigung für das Arzneimittellehre Buch für voraussichtlich Juli 2012 drin.
Es gibt so viele aufregende Dinge im Leben - hör nie auf, nach ihnen zu suchen!

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2095
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #40 am: 08.03.12, 19:07 »
gibt es eigentlich auch Bücher, die man eher nicht kaufen sollte, weil sie nicht praxistauglich sind?? bei dem großen Angebot wäre es vielleicht ganz hilfreich.

LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

mouhkouh

  • Gast
Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #41 am: 08.03.12, 23:30 »
Und mir ist beim Durchsehen meiner Bibliothek aufgefallen, das ich noch Bücher habe, die ich nicht mehr brauche.

Klassische Homöopathie für Rinder ( 3. Auflage) Gnadl Birgit Neupreis 42 Euro
Homöopathische Behandlung der Rinderkrankheiten (5.Auflage ) MacLeod / Wolter Neupreis 35 Euro

Wenn jemand Interesse hat an den Büchern, bitte eine PM mit Preisvorstellung an mich.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5536
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #42 am: 19.04.12, 01:20 »

Heidi, ich hab mir die Neuauflage von Birgit Gnadl auch schon gekauft und finde sie wirklich spitze.


Ist es sinnvoll die Neuauflage als Einstieg zu kaufen? Oder baut sie auf die anderen Bücher auf? Oder ist sie überhaupt als Einstieg geeignet?
Enjoy the little things

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1799
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #43 am: 19.04.12, 08:55 »
Hallo Gammi!
 Kannst du auch als Neuling kaufen, ist halt umfangreicher.
Aber die Mittel und die Anwendungsgebiete werden genauso beschrieben, wie in den anderen Büchern.
Es ist nur mehr dazu gekommen, nix weggestrichen.

Grussi Lotta, die ja zuuu gerne nächste Woche in Alsfeld zum Gnadl Kurs gehen würde..
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline Imogen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 347
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #44 am: 13.05.12, 15:47 »
Hallo Gammi,

ich habe mir auch zuerst das Buch von Frau Gnadl 3. Auflage 2008 gekauft. Bin damit zurecht gekommen. Wir sind  allerding seit 15 Jahren einen homöopatischen Hausarzt, also war die Homöopathie kein totales Neuland für mich.

Letztes Jahr waren wir dann auf einem 2-tägigen Seminar, das bei uns im Kreis stattgefunden hat. Nach dem Seminar ist natürlich vieles klarer geworden.....aber grundsätzlich denke ich kann man in bestimmten Bereichen auch ohne riesige Vorkenntnise damit arbeiten. Ich hatte mir so ein paar Sachen herausgesucht, die leicht umzusetzen sind wie z.B. einmalige Gabe Arnica Kuh und Kalb nach der Geburt  ......und Mittel bei Käberdurchfall.....

Begonnen haben wir, weil wir Rinder hatten, die keine Brunstsymptome zeigten und haben so die eine oder andere trächtig bekommen......der TA konnte keine Ursache feststellen....

Beim Seminar bekommt man einen Ordner, der in etwa dem entspricht, was im Buch auch beschrieben ist.

Kenne aber keine anderen Bücher, da ich mit dem vom Frau Grandl gestartet hab und sich dann die Gelegenheit zum Seminar bot.

Imogen
Viele Grüße
aus dem Tal der Liebe