Autor Thema: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???  (Gelesen 43810 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4294
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #105 am: 16.10.21, 10:48 »
auch verständlich 

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4231
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #106 am: 16.10.21, 17:36 »
Nö mit dem Blutdruck habe ich nix am Hut. Der ist total normal. Früh manchmal ein wenig lahm, aber ansonsten bestens. Und Medikament nehme ich seit 30 Jahren nix neues.
We will see.....
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3740
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #107 am: 16.10.21, 19:25 »
genau alles spekulieren hilft nichts- Abwarten was der Doc sagt.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4231
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #108 am: 24.10.21, 20:24 »
Ich habe einen Star  :( Muss operiert werden. Morgen bekomme ich hoffentlich einen Termin genannt. Der Arzt hat gemeint, dass kommt von den vielen Jahre Kortisonkonsum.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3740
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #109 am: 24.10.21, 20:33 »
so war es bei meinem Mann auch. Er nimmt seit Jahren Cortison, plötzlich verschlechterte sich das sehen
und lies sich auch durch eine Brille nicht mehr bessern.
Er hatte Anfang des Jahres die OP an beiden Augen.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5564
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #110 am: 24.10.21, 20:38 »
Ja, das wirkt sich aus. Bei den OPs an dem Grünen Star bekam ich auch immer Cortison, musste sein und wurde auch drauf hingewiesen, dass das den Grauen Star beschelunigt. Inzwischen bin ich rechts schon operiert. Links ist er da, aber die Sehkraft reicht noch aus. Ich war nur erstaunt, wie schnell eine deutlich spürbare Verschlechterung eintrat.

@Pauline: Es gibt verschiedene Linsen. Vielleicht magst du dich schon mal umhören, was für dich in Frage kommt.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4231
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #111 am: 25.10.21, 20:20 »
Das mit den verschiedenen Linsen hat mein Mann auch schon gelesen. Ich habe ja vor der OP noch einen Termin beim Augenarzt und da wird er mir sicherlich alles erklären.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3740
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #112 am: 25.10.21, 21:24 »
einfach ausgedrückt, von der Kasse bekommst du die Fenstergläser, bloß nicht mehr mit Grauschleier sondern
frisch geputzt ;D
Alle Linsen mit Korrektur mit Korrektur musst du selber zahlen.
Mein Mann hat 3300 Euro für die Op an beiden Augen und den Linsen bezahlt.
Er hat es mit Laser machen lassen und hat Multifocale Linsen genommen.
Trotzdem braucht er zum Lesen für kleine Sachen eine Lesebrille. Das war aber vorher klar,
das hat der Operateur schon erklärt, dass er das nicht so hinbringen kann wegen der Hornhautverkrümmung.
Und hinterher hatte er noch einen Nachstar, der nach einigen Monaten gelasert werden musste.
Das kommt oft vor und muss man nicht selber zahlen. Das zahlt die Kasse, gehört zur OP.


Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4231
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #113 am: 03.12.21, 17:22 »
Die OP hat geklappt und ich hab ganz normale Linsen bekommen. Es war laut Arzt nichts besonderes notwendig. Mit Lesebrille kann ich nun wieder gut lesen, auch wenn das Licht nicht hell ist. Aber wenn ich ohne Brille schaue, ist alles verschwommen. An Autofahren ist nicht zu denken  >:( Aber das muss ich wohl Geduld haben. Laut Arzthelferin wird es jeden Tag besser und kommende Woche muss ich wieder zur Kontrolle. Hoffe das gibt sich alles. Zur Zeit habe ich das Gefühl als hätte ich ne sehr starke Brille auf der Nase. Alles noch recht verschwommen.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5564
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #114 am: 03.12.21, 18:02 »
Pauline, es freut mich, dass alles gut gelaufen ist. Es gibt Leute, die können am gleichen Tag nach der OP schon wieder gut lesen. Bei mir hat es auch eine längere Zeit gedauert. Aber meine Augen sind ohnehin schwierig. Damit ich wenigstens beim Einkauf die Preise lesen konnte, hatte ich mir für vorübergehend so eine halbe Brille zum Lesen gekauft. ::)
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3740
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #115 am: 03.12.21, 20:01 »
mein Mann gehörte zu den glücklichen, die schon am nächsten Tag als die Augenklappe ab kam
scharf sehen konnte.
Ab da durfte und konnte er auch schon wieder Auto fahren.
Trotzdem gabs noch einen Nachstar auf beiden Augen, der gelasert werden musste.

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3559
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #116 am: 03.12.21, 22:40 »
Pauline freut mich, das es auf anhieb geklappt hat. Das scharfe sehen wird mit der Zeit immer besser.
Am Anfang muss man ja noch öfters die Augen tropfen.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2718
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #117 am: 03.12.21, 23:16 »
Hallo Pauline,
das ging aber jetzt recht schnell mit der OP. Du hast doch erst geschrieben, dass du schlecht siehst :o.Ich wünsche dir ,dass alles gut verheilt und du wieder nen scharfen Blick bekommst 8 :D.
Carpe diem,nutze den Tag

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4231
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #118 am: 05.12.21, 16:38 »
Ich muss jeden Tag 4x Tropfen ins Auge geben. Bislang sehe ich noch immer total verschwommen. Nur mit der Lesebrille kann ich wieder besser lesen.
Die OP hat kurzfristig geklappt, weil der Augenarzt bei dieser Augenallianz Nordostbayern oder so ähnlich dabei ist. Deshalb habe ich in Weiden so schnell einen Termin bekommen.
Vermutlich wird es mit einer Woche Krankschreibung nicht ausgehen, wenn das Sehen nicht besser wird. Kann ja nicht Autofahren. Das ist für mich schrecklich, da ich meine Unabhängigkeit gewohnt bin.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4231
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Augenlicht ... Brille, Kontaktlinsen, Laser oder OP ???
« Antwort #119 am: 07.12.21, 14:01 »
Heute war ich zur Kontrolle und der Arzt hat gemeint, es ist gut verheilt und ich kann ab morgen wieder arbeiten gehen. Wie ich ins Büro komme und wie ich sonst klar komme, ist allein mein Problem. Ich sehe noch immer sehr verschwommen. An Autofahren ist gar nicht zu denken. Ich soll seiner Meinung nach zum Optiker und mir die Gläser entsprechend anpassen lassen. Mein Mann hat mich nach dem Arztbesuch zu unserem Optiker gefahren. Der hat geschaut wie ein Elch wenn es donnert. Er hat gemeint, er macht mir keinesfalls eine neue Brille bzw. andere Gläser. Das ist nur Geldmacherei, da sich das Auge in den kommenden Wochen weiter bessern wird.
So dann stehste da... Anscheinend bin ich verwöhnt was Ärzte anbelangt. So abgeschmettert bin ich schon viele Jahre von keinem Arzt mehr geworden. Der Optiker hat mir erstmal genau erklärt, was wie an meinem Auge gemacht wurde und wie der Heilungsprozess und folglich auch die Sehleistung sich bessern wird. Meiner Meinung nach ist der Arzt ein A...... und der sieht mich nach der Gesichtsfeldvermessung und Kontrolle im Januar nimmer. Ich kenne den schon lange und bin der Meinung, früher war der nicht so arrogant. Oder ich hab das nie gemerkt, weil ich bislang nix an den Augen hatte.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten