Bäuerinnentreff

Tiere auf dem Hof => Naturheilkunde im Stall => Thema gestartet von: Freya am 22.02.03, 00:28

Titel: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 22.02.03, 00:28
Hallo,

habe heute ein Faltblatt geschickt bekommen mit Fachbücherempfehlungen erfolgreicher und renommierter Praktiker >> Zitat Sonntag Verlag.

Werde mir aber das eine oder andere noch genauer ansehen und dann könnte es sein, daß mein Regal wieder etwas mehr gefüllt wird.

- Materia Medica der homöopatischen Tiermedizin

- Taschenrepertorium der homöopatischen Tiermedizin

- Homöopatische Taschenapotheke für Tiere

- Lehrbuch für Tierheilpraktiker

- Gesunde Rinderbestände durch Homöopathie

- Bachblüten  in der Tiermedizin

- Homöopatische Behandlung der Rinderkrankheiten

und außerdem noch einige nur für Hunde,Katzen  und Pferde.

Kennt jemand von Euch das eine oder andere ???
Ich überlege mir noch genauer, welches ich noch brauchen könnte; tendiere zum Repertorium und zum MacLeod (Homöopatische Behandlung der Rinderkrankheiten)
Habe bisher nur den Tiefenthaler.

Kann und jemand aus der Praxis mit den Büchern etwas mehr erzählen ??? (sind ja alle nicht so preiswert wie MickyMaus-Hefte)  ;D ;D ;D

Hier kann man allerdings auch noch Infos finden >>>

http://www.sonntag-verlag.com
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 21.11.06, 23:39
Homöopathie und biologische Medizin für Haus- und Nutztiere

von Dr.med.vet Alois Tiefenthaler  -ISBN 3-87758-253-2
erschienen im Sonntag Verlag

Inhalt
- Allgemeines
- Rinder 
- Schweine
- Pferde
- Hunde
- Katzen
- die eugenische Kur für alle, außer Katz  :P
- kurze Charakteristik der wichtigsten Arzneimittel
- - Sachregister

http://www.sonntag-verlag.com

Nach einige Zeit des Einlesens komme ich mit dem Tiefenthaler gut zurecht. Die Rinderabteilung ist sehr ausführlich und es gab nur ganz wenige Begriffe, die ich nachschlagen mußte oder meinen Apotheker fragen.

Dieses Buch kann ich aus eigener, guter Erfahrung für Einsteiger empfehlen. Tiefenthaler arbeitet nur mit Tiefpotenzen.
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 21.11.06, 23:43
ARZNEIMITTELLEHRE FÜR TIERE

Band 1

von Birgit Gnadl   
ISBN 3-00-015604-6
Bestellungen über Fax: 09642-598604

Das Buch ist auch als CD-Rom erhältlich

(ich persönlich besitze das nicht ... )  ;)
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 21.11.06, 23:50
KLASSISCHE HOMÖOPATHIE FÜR RINDER

von Birgit Gnadl

2. Auflage 2005 erschienen im Eigenverlag Baumgartner in Übersee/Feldwies

400 Seiten, 28 Fotos und 10 Zeichnungen
unverbindliche Preisempfehlung 34,00 Euro.
ISBN 3-00-015605-4

Teilweise findet man auch Hinweise zu anderen Tieren, wie Pferd, Hund oder Katze, die auch auf landwirtschaftlichen Betrieben anzutreffen sind.

Bestellungen über Fax: 08642-598604


Ich habe mir dieses Buch gekauft in der Johannesapotheke in Bodenkirchen und benutze es häufig. Es ist übersichtlich und ich finde schnell, was ich suche. Das ist bei einigen anderen Büchern, die ich auch besitze, das größte Problem.
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 21.11.06, 23:57
KONSTITUTIONSTYPEN BEIM RIND


von Angela Lamminger

ISBN 3-00-015606-2

das Buch ist auch als CD ROM erhältlich, Bestellung wie oben.

Frau Lamminger ist die Partnerin von Frau Gnadl.

Ich habe mir das Buch angeschaut, es aber nicht gekauft. Wer sich für die Typen sehr interessiert, für den ist das Buch eine Goldgrube.
Es gibt sehr viele Bilder und Zeichnungen, auch Sprüche oder Reime, die aus den homöopatischen Anwendungen abgeleitet sind.

Vielleicht kaufe ich mir doch dieses Buch einmal. Aber im ersten Moment war es mir zu teuer  ( 85,00 Euro ).
Die Ausstattung rechtfertigt aber sicher diesen Preis.

Wenn ich in die Apotheke fahre um Globuli zu kaufen, schaue ich wieder mal rein  8) 8) 8)

Das ist NUR meine PERSÖNLICHE Meinung !!   :D ;)
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Michaela S. am 07.12.06, 10:17
KONSTITUTIONSTYPEN BEIM RIND
von Angela Lamminger

Vielleicht kaufe ich mir doch dieses Buch einmal. Aber im ersten Moment war es mir zu teuer  ( 85,00 Euro ).
Die Ausstattung rechtfertigt aber sicher diesen Preis.

Ich glaube, hier hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Auf der Homepage von Frau Lamminger und Frau Gnadl
www.nutztierhomoeopathie.de ist das Buch für 58,50 € inkl. Versand erhältlich.
Meiner Mutter schenke ich zu Weihnachten beide Bücher, sie haben im Set inkl. Versand 86,50 € gekostet.
Habs erst seit zwei Tagen und habe deswegen noch nicht viel umgesetzt aber beim durchblättern waren sie sehr intressant. ;D

MfG Michaela

Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Marielle am 02.01.07, 14:43
Hallo!
Ich hab für die" Konstitutions-Typen" bezahlt 52 Euro und mit Versand 56.50 Euro.
Ich habs direkt bei der Angela bestellt.
Es ist aber sein Geld wert!!

                                             LG Marielle
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Samy am 09.01.07, 09:30
Ich habe mir das Buch auch bei ihr bestellt. Das Buch ist jeden Cent wert.  :D
Die Infos sind umfassend und leicht verständlich. Die Aufmachung ist toll. Mal nicht so sachlich nüchtern, sondern mit Liebe zum Deteil und Humor gemacht.
Das Poster ist bei uns im Büro der absolute Mangnet für alle Gäste.
Selbst unsere Angestellten, die nichts von Homöop. verstehen beschreiben mir die Tiere schon nach dem Kriterien des Posters und haben oft auf das richtige Konst.- Mittel getippt.
Ich warte sehnsüchtig auf die Arzneimittellehre, die dieses Jahr erscheinen soll.
Samy
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: delphin am 11.01.07, 20:44
Hallo Freya,

ich würde dir das Buch  von George MacLeod und Hans Wolter "Homöopathische Behandlung der Rinderkrankheiten" ans Herz legen. Ich arbeite gern mit diesem Buch, es ist sehr übersichtlich und im Gegensatz zu einem anderen, das ich über Rinder habe, werden die Krankheiten sehr gut aufgegliedert, es gibt z.B. nicht eine Art von Durchfall sondern 10 verschiedene.

Liebe Grüße

delphin
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 12.01.07, 00:10
Hallo delphin,

danke für den Tip, aber MC Leod und Wolter besitze ich bereits ;D ;D
bei diesem Buch von Lamminger geht es nur um "Typen" Arzneimittelbilder bei Rindern ... ;D
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 02.02.07, 17:05
Vorankündigung .... ;)

Ich habe heute von einem netten Herrn aus der Schweiz einen interessanten Hinweis bekommen, den ich Euch nicht vorenthalten möchte ...

Zitat
In Zusammenarbeit mit Tierärzten der STVAH (www.stvah.ch (http://www.stvah.ch), Schweizerische Tierärztliche Vereinigung für Akupunktur und Homöopathie) haben wir das Projekt Stallapotheke in Angriff genommen und können demnächst das „Kind“ präsentieren. Ein 6- köpfiges Tierärzteteam hat das Buch geschrieben, welches momentan gerade in den Druck geht. Dabei war unter anderem auch eine deutsche Tierärztin, Frau Christiane Krüger, welche Ihnen sicherlich einen Begriff sein wird (Praxisleitfaden Tierhomöopathie, Sonntagverlag). Das Handbuch zur homöopathischen Stallapotheke hat ein sehr ausführliches Indikationenverzeichnis, welches nicht nur die Mittel enthält, sondern gleich die Differenzialdiagnose, was das Buch besonders wertvoll macht.

Das Buch erscheint Ende Februar, wird erstmals in St. Gallen an der Tier und Technikmesse vom 22. – 25. Februar präsentiert (www.tierundtechnik.ch (http://www.tierundtechnik.ch), ist in der Nähe der deutschen Grenze). Bis dahin müssen wir uns noch ein wenig gedulden.

OMIDA AG

Benno Blum

Junior Product Manager

Tierhomöopathie

__________________________

Erlistrasse 2

CH-6403 Küssnacht a.R.

Tel: (+41) 041 854 18 29

Fax: (+41) 041 854 18 21

blum@omida.ch

www.omida.ch
 

...das werd ich mir sicher mal anschauen, wenn es erst mal erschienen ist ;)
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: B.Blum am 18.04.07, 11:51
Das "Handbuch zur homöopathischen Stallapotheke" ist ab sofort auch in Deutschland erhältlich. Sie finden es bei folgenden Verlagen (Direktlink):

http://www.fgissler-fachbuch.com/shop/product_info.php?info=p1032_Handbuch-zur-homoeopathischen-Stallapotheke.html (http://www.fgissler-fachbuch.com/shop/product_info.php?info=p1032_Handbuch-zur-homoeopathischen-Stallapotheke.html)

http://narayana-verlag.de/book_info.php/books_id/3428 (http://narayana-verlag.de/book_info.php/books_id/3428)


Beim Narayanaverlag können Sie eine Leseprobe anschauen, damit Sie bestens über den Inhalt dieses Handbuches informiert sind. Als Vorlage zu diesem neuartigen Buch diente von Grollmann/Maurer "Homöopathische Selbstbehandlung in Akutfällen", welches genau gleichartig aufgebaut und durch die Einfachheit in der Anwendung bereits ein Bestseller ist (dieses Buch finden Sie auch beim Narayanaverlag).

Frühlingshafte Grüsse aus der Schweiz

Benno Blum
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 18.04.07, 17:32
Hallo Nicole,
ich habe das Buch inzwischen in meinem Besitz und bin dabei es zu lesen und damit zu
arbeiten. Ich werde noch darüber berichten. Bin bis jetzt sehr beeindruckt von der Kompaktheit.

Ich sehe das Buch natürlich mit den Augen einer Kuh-Frau. Muss noch mal reinschauen, ob man da für Schweine auch was gebrauchen kann. Ich glaube nicht. Es ist eigentlich für Rinder gemacht. Solltest Du mal ein gutes Buch finden für Schweine, sag mal hier Bescheid. Der Cousin meines Mannes sucht auch einen homöop. Leitfaden für Schweine.
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Fly am 18.04.07, 19:23
http://www.oekolandbau.nrw.de/fachinfo/tierhaltung/schweine/literatur/Homoeopathie_Schweine.html (http://www.oekolandbau.nrw.de/fachinfo/tierhaltung/schweine/literatur/Homoeopathie_Schweine.html)

hier mal was für die schweineliebhaber ;) hab es selber aber noch nicht
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 18.04.07, 22:39
Hey Fly !!!  schön dich zu lesen :D :D :D

und danke für den Tip. Wäre gut zu wissen, ob jemand schon mit dem "Schweinebuch" praktische Erfahrung hat.

Ich werde mich mal bemühen die nächsten Tage hier die "Stallapotheke" aus der Schweiz aus meiner Sicht kurz  vorzustellen, damit sich die Rinderfrauen ein Bild machen können.
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: B.Blum am 19.04.07, 09:02
Hallo Herr Blum,
das Buch macht einen hervorragenden Eindruck.
Ist es auch für Schweinehalter/Ferkelerzeuger zu empfehlen oder rein auf Vieh ausgerichtet?

Viele Grüsse
Nicole

Sehr geehrte "Nicole"

Das Buch ist in erster Linie auf Vieh ausgerichtet, wenn Sie aber die Indikationen mal durchschauen (Siehe Leseprobe beim Narayana-Verlag), finden Sie einiges im Schweinebereich, darunter spezifisch die MMA (Milchfieber oder Geburtsfieber der Mutterschweine).

Neuartig ist das Indikationenverzeichnis, welches im Vergleich mit anderen literaturischen Werken nicht nur die Mittel beinhaltet, sondern gleich die Differenzialdiagnose der einzelnen Mittel. Dadurch wird die grosse Nachforschungsarbeit (Mittel rausschreiben, Unterschiede suchen) stark erleichtert und die Mittelfindung vereinfacht (Siehe auch hier in der Leseprobe). Dies war von Anfang an das Ziel dieses Projektes, nebstem steckt die Praxiserfahrung von 6 Tierärzten in diesem Buch, was es besonders wertvoll macht. Dies hat mitunter einen Grund, dass der Preis im Vergleich etwas höher wurde, mussten doch einige Praxen für ganze Nachmittage zu Sitzungszwecke geschlossen werden.

Über den Inhalt und die Nutzbarkeit des Buches für Bäuerinnen und natürlich auch den Bauer werden wir von "Freya" ja noch einen Bericht erhalten, ich möchte da wirklich die Meinung von Anwendern weiter geben und nicht von uns aus das Buch in höchsten Tönen loben, Sie als Kunde können dies am Besten vergleichen.

Sonnige Grüsse aus der Schweiz

Benno Blum
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Lotta am 11.05.07, 15:54
Hallo!

Da ich neu im Bereich der Homöopathie bin, suche ich natürlich gute Literatur.

Nachdem ich mir als erstes das Buch von Birgit gnadl gekauft habe und davon auch schwer begeistert bin, ist mit nun die Homöotanik ins Auge gefallen. Es gibt eine Sonderausgabe zum Sonderpreis von *schluck 250€....

Die Beurteilungen für dieses Werk sind ausnehmend gut und ich würde mir davon noch mehr Hintergrundwissen versprechen, um auch beim Menschen erfolgreich Homöopathie anzuwenden.

Hat diese Bücher jemand und kann mir sagen, ob ich als Greenhorn schon was damit anfangen kann?

Ich muss dazu sagen, ich liebe Bücher sehr und wenn sie toll sind, dann schreckt mich noch nicht mal solch ein Preis ab  8)

Würde mich über eure Meinung freuen.....

Grussi

Lotta
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Christel Nolte am 27.07.07, 10:09
Schubs

Ich warte auf Freyas Urteil...bin gespannt.
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 30.11.07, 00:05
Hier nun mein Bericht über das Handbuch zur homöopathischen Stallapotheke ....

Damit ist den Tierärzten ein ganz besonderes "Rezeptbuch" für den Bereich Homöopathie im Stall gelungen.
Man erkennt äußerlich und auf jeder Seite, dass es Praktiker sind, die dieses Buch gemacht haben.

Und darum fange ich mit den für mich sehr wichtigen Vorzügen an:

Es ist das erste Buch, welches ich oft im Stall dabei habe und in der Milchkammer in meinem Alukoffer, in dem auch die Globuli sind, lagere. Es ist nämlich handlich genug ( 12 cm breit + 18,5 cm hoch ) und hat einen sehr guten harten, abwaschbaren Einband. Zwei farbige Bänder als Lesezeichen . Außerdem kann ich die Schrift in dem Buch lesen ohne Brille, die wichtigen Wörter sind fett gedruckt und das sind für mich schon mal enorme Vorteile. Weil ich nicht extra ins Haus rennen muss, wenn ich mal schnell was nachschauen will. (und Brille suchen ) .... 

Situationsbeispiel ....

während des Melkens fällt mir eine Kuh auf, die "komisch" steht. Sie entlastet das linke Hinterbein, aber nicht nur eine Klauenhälfte, sondern die ganze Klaue. Jetzt brauche ich das Buch um nach weiteren Sichtmerkmalen zu suchen, denn offensichtlich hat sie "was" an der Klaue ???
Also schau ich nach unter "Klauen". Da gibt es die Kapitel Klauenabzesse, Klauengeschwüre und Klauenrehe. Alles findet sich schnell, weil alphabetisch geordnet.
Ich beginne zu lesen bei  Klauenabzesse und überfliege die fett gedruckten Wörter um einen Anhaltspunkt zu finden:

"frische, schmerzhafte Abzesse - Steindruck - schmerzhaft - Berührung - Druck - empfindlich - linke Seite - rotbläuliche verfärbte Schwellung"..... das ist es schon !!!  rot bläulich ist es und links ! .... Also lese ich genau hier weiter :
."..die sich bis nach oben in die Fesselregion erstrecken können. Besonders häufig sind die linken Gliedmaßen betroffen und dabei können sich hartnäckige Geschwüre entwickeln. "

Schon habe ich das Mittel gefunden, welches am besten zu dem Zustand der Kuh zu passen scheint, nämlich Lachesis. Und ich habe durch den relativ kurzen Text trotzdem genug Information bekommen um genauer hinzuschauen und zu sehen, dass bei der Kuh der Kronenrand leicht geschwollen ist und rotbläulich  verfärbt.

Was jede Praktikerin auf Anhieb versteht, was ich damit sagen will, ist die Tatsache, dass ich mich mit diesem Handbuch nicht "zu Tode" lesen muss, ehe ich klar verständliche Hinweise auf das Arzneimittelbild und die Arznei finde, die ich suche.

Das Buch ist aufgebaut mit diversen Krankheitsbezeichnungen (auf deutsch und nicht Fachjargon) von A - Z . Es steht z.B.Festliegen und so sagen wir es ja auch. Querverweise sind auch sehr nützlich wie hier bei Festliegen = (siehe auch Erschöpfung; Geburt)

Das Buch  hat 292 Seiten und ab Seite 144 stehen die Mittelbeschreibungen nach einer kurzen Einleitung und zwar immer unterteilt in
- Hauptwirkung
- charakteristische Symptome
- Verhalten, Gemüt
- Auslöser
- Modalitäten
- Indikationen
- Bermerkungen zur Anwendung


Dieser Abschnitt "Mittelbeschreibungen" oder wie ich sagen würde "Arzneimittelbilder" ist meine Lieblingsabteilung geworden in dem Buch. Denn so straff und prägnant erläutert, kann ich vielleicht endlich mal etwas mehr von den charakteristischen Eigenschaften, also das AMB der Arznei im Kopf behalten.

Im dritten Teil des Buches gibt es ein Mittelverzeichnis mit Seitenzahlangabe und "nur" Stichworten und wiederum Seitenzahlangabe, zu welchen Krankheiten diese Arznei passen kann oder angewandt wird.

Beispiel :
Antimonium Tartaricum   ( bei der DHU heißt diese Arznei Tartarus stibiatus, Anmerkung von mir ;)  )
- Atemstimulation bei der Geburt, 51
- Husten, 84
- Lungenentzündung, 96

Die Autoren sind Tierärzte und Mitglied der Schweizerischen Tierärztlichen Vereinigung für Akupunktur und Homöopathie, eine Fachsektion der Gesellschaft Schweizer Tierärzte. Man spürt die "Praxis", denn man findet überall eine "Brücke" zu einer anderen Arznei oder einem anderen "Rezept" ohne verwirrt zu werden.

Ich kann Euch dieses Handbuch zur Homöopathischen Stallapotheke sehr empfehlen und zwar für Anfänger und Fortgeschrittene. Natürlich ist es unerlässlich (auch für Fortgeschrittene) die Einleitung zu lesen und sich damit vertraut zu machen, wie man eine Auswahl der Arznei trifft und sie findet. Genauso wie Dosierung, Potenzenempfehlungen oder Grenzen der homöopatischen Behandlung.

Alles in allem ein Buch für die Praxis und die Handhabung beim Tier und nicht im Büro. Dort stehen meine anderen 6 hom. Fachbücher und verstauben langsam  ;D :o
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: B.Blum am 03.12.07, 13:41
Hallo Freya

Vielen Dank für den Bericht zum "Handbuch zur homöopathischen Stallapotheke", welcher um 00:05 entstanden ist  :o
Mittlerweile ist das Buch bereits in der 2. Auflage. Geändert wurde nichts grosses, einzig die Seitenzahlen, welche in der 1. Auflage etwas klein geraten sind. In Deutschland ist das Buch über den Narayana Verlag erhältlich, welcher sich auf Homöopathie spezialisiert hat. Der direkte Link mit Leseprobe:

http://narayana-verlag.de/book_info.php/books_id/3428 (http://narayana-verlag.de/book_info.php/books_id/3428)

Zudem ist ein anderes, tolles Buch bei diesem Verlag erhältlich, welches für die 6 Autorentierärzte das Vorbild zum Stallapothekenbuch war und deshalb genau gleich aufgebaut, aber natürlich für Menschen gedacht ist:

http://narayana-verlag.de/book_info.php/books_id/2204 (http://narayana-verlag.de/book_info.php/books_id/2204)

Wer sich dafür interessiert, findet das komplette Buch (!) auf der Homepage der Autoren (http://www.groma.ch/ (http://www.groma.ch/)). Zudem eine sehr informative Homöopathiehomepage mit jede Menge Links.

Winterliche Grüsse aus der Schweiz
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Christel Nolte am 29.12.07, 13:23
Ich hab mir das von Freya empfohlene "Handbuch zur hom Stallapotheke." gegönnt, und kann ihre Meinung voll bestätigen.
Ich mag es auch, wenn die Beschreibungen ein wenig in "prosa" gehalten sind, also in die erzählerische Beschreibung von Tier, Symptom und Mittel kann ich mich besser hineinversetzen als wenn es zu nüchtern aufgelistet wird. (deswegen liebe ich auch den Enders (für Menschen) so, da kann ich manches Mal schmunzeln, wie er die Kranken beschreibt)

Als Gegenbeispiel möchte ich hier auch mal ein Buch nennen, was ich nicht wieder kaufen würde, aber das passiert eben, wenn man Bücher bestellen muss und nicht vorher drin blättern kann: Rakow/Rakow Bewährte Indikationen der Homöopathie in der Veterinärmedizin, Sonntag Verlag.
In diesem Buch sind Krankheiten praktisch nur aufgelistet, überwiegend der med Fachausdruck, dann werden dazu die in Frage kommenden Mittel mit wenigen Stichworten aufgezählt. Das ist mir persönlich einfach zu wenig, und es wird fast nicht auf die Kausalitatät eingegangen, also wodurch eine Krankheit entstanden ist, was nah meinem Verständnis sehr wichtig ist.
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Sandro am 01.02.09, 21:19
Hallo
guckt ihr mal bei schaf-foren.de rein. Stehn Sachen über Homöopathie drin.
Sandro
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: gschmeidlerin am 13.03.09, 10:57
Grüß euch - habe einen interessanten Artikel über Akupunktur bei Rindern gelesen - hat jemand erfahrung mit Literatur zu diesen Thema?

Liebe Grüße Eva
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Gelika am 15.03.09, 17:08
Hallo Eva,

ein sehr gutes Buch ist "Akupunktur in der Tiermedizin" von A. Schoen.
Berichtet zwar sehr ausfühlich über alle Tiere, aber die Seiten über Rinder sind schon gut aufgebaut und erklärt.

Zum Kaufen ist das Buch leider zu teuer, ca. 160 Euro, aber unsere Bücherei hat es mir über die Fernleihe besorgt.
Kann es nur weiterempfehlen !

Ups - muss in den Stall, Gelika
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Imogen am 06.04.09, 11:35
Hallo,

habe mir auch das Buch von Frau Gnadl gekauft. Sie arbeitet hauptschsächlich mit C30/C200 Potenzen.
Gibt es eine Buchempfehlung in der hauptsächlich mit D12 Potenzen gearbeitet wir????
d30
(Hätte ich nämlich sehr viel im Hause, da unser Hausarzt mit D12/D30 arbeitet.)

Vielleicht schütteln jetzt manche von euch den Kopf und es ist eine dumme Frage, stecke bei den Rindviehern noch in den Kinderschuhen. Bei den Menschenärzten habe ich jedoch festgestellt, dass jeder meist in einer bestimmten Potenz arbeitet.
Imogen
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Michaela S. am 27.06.09, 10:17
Hallo!
Beim Narayana-Verlag gibts jetzt auch eine DVD mit der Birgit Gnadl, diese wurde bei einem Homöopathievortrag aufgenommen. Ich bin am Überlegen mir diese anzuschaffen, bin mir aber nicht sicher ob hier nur der Inhalt ihres Buches "Klassische Homöopathie für Rinder" wiedergegeben wurde.
Schönes Wochenende euch allen!
Gruß Michaela
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 01.07.09, 22:14
Hallo!
Beim Narayana-Verlag gibts jetzt auch eine DVD mit der Birgit Gnadl, diese wurde bei einem Homöopathievortrag aufgenommen. Ich bin am Überlegen mir diese anzuschaffen, bin mir aber nicht sicher ob hier nur der Inhalt ihres Buches "Klassische Homöopathie für Rinder" wiedergegeben wurde.
Schönes Wochenende euch allen!
Gruß Michaela


wenn jemand diese DVD schon hat, wird er hiermit herzlich gebeten mal kurz zu berichten und wir werden auch bestellen ;) ;) ;) ... ich habe Frau Gnadl erst einmal live erlebt. Das hat mir aber sehr gut gefallen ;D
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Nessi61 am 20.09.09, 15:19
Hallo Ihr,

weiß nicht ob ich hier richtig bin. Ich interessiere mich für zwei Bücher
da ich noch in den Kinderschuhen stecke was Kuhgesundheit angeht.

Kennt jemand das Buch "Nutztiere natürlich heilen" und vielleicht
den "Farbatlas Rinderkrankheiten" ? Vielleicht hat es ja jemand.
Wär super. Habe auch schon gegoogelt.

Das Buch Homöopathische Stallapotheke ist auf jedenfall nur zu empfehlen.

Lg Nessi
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 20.09.09, 16:16
Hallo Nessie,
ich kenne keines der beiden Bücher, möchte aber trotzdem meinen Senf dazu geben.

Nutztiere natürlich heilen ist ein Buch, wo viele Nutztiere drin vorkommen. Pferde, Hunde, Katzen, Schafe etc. Mir persönlich wäre das zu viel. Dann ist mir aufgefallen, dass bei Amazon zwar noch 3 Stück verfügbar sind, aber es gibt keine Kundenbewertung, keinen Kommentar und keine Beschreibung, die sich auf diese Ausgabe bezieht ???
Nutztiere natürlich heilen (http://www.amazon.de/gp/product/3704023442/ref=pd_lpo_k2_dp_sr_1?pf_rd_p=471061493&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=3405148138&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=0G8NBTZCZMYN6VSXS9A2)

Farbatlas Rinderkrankheiten wurde beim Amazon mit 5 Sternen bewertet und hat 3 Rezensionen; schau Dir die Kommentare mal an, ob das was für Dich ist.
Farbatlas Rinderkrankheiten (http://www.amazon.de/Farbatlas-Rinderkrankheiten-Winfried-Hofmann/dp/3800148129/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1253455781&sr=1-1)

Ich besitze das Buch "Kuhsignale", aber da werden nicht nur Krankheiten dargestellt, sondern allgemein die "Körpersprache". ;D ...und ich persönlich habe irgendwie einen "Draht" zu vielen Kühen, die mir dann "sagen" was ihnen fehlt  ;D ;D 8) ;)
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Nessi61 am 20.09.09, 16:22
Danke Freya,
die Kundenbewertung von dem Farbatlas habe ich schon gelesen und finde
es sehr hilfreich. Wollte nur wissen ob es vielleicht jemand von euch hat und
mir berichten kann.
Bei "Nutztiere natürlich heilen" ist gar nicht so schlimm das mehrere drin sind.
Bei uns gibts Hund, Katze, Kuh....
Wie ist das Buch "Kuhsignale"?
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Nelly am 20.09.09, 17:25
Hallo,
kann schon jemand etwas über die zwei Bände "Leitfaden zur homöopathischen BEhandlung von Schweinen" sagen? Wie siehts mit der ALltagstauglichkeit aus?

Grüße
Nell
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Freya am 22.09.09, 00:48

Wie ist das Buch "Kuhsignale"?

Hallo Nessie, ich will gerne mal was erzählen über das außergewöhnliche, sehr interessante Buch. Aber Du musst etwas Geduld haben. Morgen geht es bei uns und in der Nachbarschaft los mit Maissilieren und da ist "Land unter" bis der Mais unter der Plane ist .....  ;)
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Nessi61 am 23.09.09, 13:20
Hallo Freya,
super freut mich. Habe heut das Buch "Farbatlas Rinderkrankheiten"
bekommen. Ist sehr interessant  :) obwohl die bilder zum teil ein bißchen
eckelig  :-X sind.

Lg Nessi
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: gschmeidlerin am 24.09.09, 16:39
Hallo Nessi, wer ist der Autor des Buches "Nutztiere natürlich heilen"? Habe ein Buch von Becwar "Rinder natürlich heilen" und muss sagen, dass mir das fast zu extrem ist, darin geht es auch um Heilkräuter, Reiki, "magische Wörter", Bachblüten, Edelsteine, ... und wegen der Fülle ist keine Methode wirklich ausführlich beschrieben. Es ist vielleicht eine Ergänzung zu anderen Büchern und interessant von den Kräutertinkturen her, die ich jetzt selbst herstelle und mir auch schon in einigen Fällen geholfen haben. Wenn du aber ein Anfänger bist, würde ich dir die Bücher von Gnadl oder Tiefenthaler empfehlen! Liebe Grüße Eva
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Lotta am 05.03.12, 10:15
Hallo!
Hier kam ja eeewig nix neues mehr.
Wer arbeitet eigentlich mit einer Materia Medica oder dem Repertorium? Wenn ja, mit welchem?
Ich habe mir, angeregt durch Heidis Buchsuche nach Oswald Kothbauer ein Buch von Martin Steingassner bestellt, der laut Vorwort des Buches ein Schüler von Kothbauer war:
Homöopathische Materia Medica der Veterinärmedizin  Nun bin ich gespannt.
Steingassenr soll bei den Arzneimittelbildern den Bogen zu den Tieren sehr gut gespannt haben.
ICh werde mich melden, wenn ich das Buch durchgeackert habe.

Die Arzneimittellehre von Birgit Gnadl ist irgendwie nie erschienen, oder?

Grussi

Lotta
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Bullenmafia am 05.03.12, 13:05
Hallo Lotta
ich hab den Steingassner und finde ihn sehr gut und habe das Rep. vom Kent, das wurde uns fürs Studium so empfohlen. Sehr gut finde ich auch den Boericke zum nachschlagen der einzelnen Arzneimittelbilder.

ich hab noch andere Bücher abber die Zeit nicht zum tippen. mach ich bei Gelegenheit.
Max sitzt auf der Pelle bzw. mir zu Füssen.
LG Petra
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Heidi.S am 05.03.12, 14:46
hallo Lotta
den Steingasser find ich auch sehr gut. In seinem Buch beschreibt er ja vorallem die Wirkung bei Tieren was oft gute Verbindungen schafft beim repertorisieren. Außerdem gibt er zu jedem Mittel die Akupunkturpunkte an, wo man das Mittel spritzen sollte, wenn man es flüssig hat.
Was ich auch ganz toll finde ist die neueste Ausgabe ( Nr. 4  ) von Birgit Gnadl.Die Neuauflage des Buches ist um einiges dicker wie der Vorgänger und wird ergänzt durch folgende Krankheitsbilder und Kapitel:
- Zoonosen
- Schmerzempfinden des Rindes und die Homöopathische Behandlung
- Hämorrhagische Diathese - Blutschwitzen beim Kalb
- Behandlung von Impfschäden
- Augenerkrankung
- Bullen homöopathisch behandeln
- AMS (automatische Melksystheme) und Homöopathie
- Homöopathie in der Mutterkuhhaltung
- Blutegeltherapie beim Rind

Was ich noch neu für mich entdeckt habe ist die klinische Materia Medica von Robin Murphy. Er beschreibt 1400 homöopathische und Pflanzliche Mittel ( wie die Bachblüten).
Dabei sammelte er sämtlich Literatur von Clarke, Boericke, Kent, Anshutz, Rademacher usw. sowie eigenes Wissen. Somit sind die beschrieben Mittel sehr ausführlich und man kann sich viele einzelne Bücher sparen.
Es ist zwar mit seinen 138 € nicht gerade billig, aber dafür gut und ausführlich
http://www.narayana-verlag.de/Klinische-Materia-Medica/Robin-Murphy/b3462 (http://www.narayana-verlag.de/Klinische-Materia-Medica/Robin-Murphy/b3462)
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Monika am 06.03.12, 16:17

Die Arzneimittellehre von Birgit Gnadl ist irgendwie nie erschienen, oder?


Hallo Lotta,

soweit ich weiß gibt es davon im Sommer eine Neuauflage.
Späkunliere nämlich auf schon drauf.  :)

LG Monika
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Lotta am 06.03.12, 17:19
Hallo!
Monika, dann gabs die also doch schon mal?
Ich hab sie noch nie gesehen...aber dann warten wirs mal ab.  ;)
Heidi, ich hab mir die Neuauflage von Birgit Gnadl auch schon gekauft und finde sie wirklich spitze.
Die Materia Medica werd ich mir noch mal ansehen. Ich wünsche mir ja noch immer die Homöotanik von Vonahrburg...aber die schlägt mit 250 Euro zu Buche...

Grussi
Lotta
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Monika am 06.03.12, 19:24
@ Lotta
Ja, das gabs schon mal. In der Neuauflage vom Gnadlbuch ist ganz hinten die Ankündigung für das Arzneimittellehre Buch für voraussichtlich Juli 2012 drin.
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Bullenmafia am 08.03.12, 19:07
gibt es eigentlich auch Bücher, die man eher nicht kaufen sollte, weil sie nicht praxistauglich sind?? bei dem großen Angebot wäre es vielleicht ganz hilfreich.

LG Petra
Titel: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: mouhkouh am 08.03.12, 23:30
Und mir ist beim Durchsehen meiner Bibliothek aufgefallen, das ich noch Bücher habe, die ich nicht mehr brauche.

Klassische Homöopathie für Rinder ( 3. Auflage) Gnadl Birgit Neupreis 42 Euro
Homöopathische Behandlung der Rinderkrankheiten (5.Auflage ) MacLeod / Wolter Neupreis 35 Euro

Wenn jemand Interesse hat an den Büchern, bitte eine PM mit Preisvorstellung an mich.
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: gammi am 19.04.12, 01:20

Heidi, ich hab mir die Neuauflage von Birgit Gnadl auch schon gekauft und finde sie wirklich spitze.


Ist es sinnvoll die Neuauflage als Einstieg zu kaufen? Oder baut sie auf die anderen Bücher auf? Oder ist sie überhaupt als Einstieg geeignet?
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Lotta am 19.04.12, 08:55
Hallo Gammi!
 Kannst du auch als Neuling kaufen, ist halt umfangreicher.
Aber die Mittel und die Anwendungsgebiete werden genauso beschrieben, wie in den anderen Büchern.
Es ist nur mehr dazu gekommen, nix weggestrichen.

Grussi Lotta, die ja zuuu gerne nächste Woche in Alsfeld zum Gnadl Kurs gehen würde..
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Imogen am 13.05.12, 15:47
Hallo Gammi,

ich habe mir auch zuerst das Buch von Frau Gnadl 3. Auflage 2008 gekauft. Bin damit zurecht gekommen. Wir sind  allerding seit 15 Jahren einen homöopatischen Hausarzt, also war die Homöopathie kein totales Neuland für mich.

Letztes Jahr waren wir dann auf einem 2-tägigen Seminar, das bei uns im Kreis stattgefunden hat. Nach dem Seminar ist natürlich vieles klarer geworden.....aber grundsätzlich denke ich kann man in bestimmten Bereichen auch ohne riesige Vorkenntnise damit arbeiten. Ich hatte mir so ein paar Sachen herausgesucht, die leicht umzusetzen sind wie z.B. einmalige Gabe Arnica Kuh und Kalb nach der Geburt  ......und Mittel bei Käberdurchfall.....

Begonnen haben wir, weil wir Rinder hatten, die keine Brunstsymptome zeigten und haben so die eine oder andere trächtig bekommen......der TA konnte keine Ursache feststellen....

Beim Seminar bekommt man einen Ordner, der in etwa dem entspricht, was im Buch auch beschrieben ist.

Kenne aber keine anderen Bücher, da ich mit dem vom Frau Grandl gestartet hab und sich dann die Gelegenheit zum Seminar bot.

Imogen
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Christel Nolte am 09.06.15, 16:59
Ich verkaufe das hier vielgelobte  Buchg von Frau Gnadl:
Klassische Homöopathie für Rinder
4.Auflage
ISBN 978-3-00-034572-2

40 Euro

Ich habe es kaum benutzt, als es neu war, einmal grob durchgelesen.
der vordere Umschlag hat Gebrauchsspuren, ist nur dünne Pappe.

Mein Fall ist das Buch nicht, die gleichen Informationen finde ich auch in dem viel handlicheren Buch:
Handbuch zur hom. Stallapotheke, S. Flury u.a. STVAH Verlag.

Mir ist aufgefallen, das manche Abschnitte der beiden Bücher den gleichen Wortlaut haben...
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Lionshead am 07.01.18, 20:26
Hallo,
hat zufällig noch jemand von euch das Buch von Frau Gnadl zu verkaufen?
Welches Buch findet ihr allgemein empfehlenswerter für einen Einsteiger? Das Buch von Frau Gnadl oder den Teil Handbuch zur homöopathischen Stallapotheke?

Gesendet von meinem ZTE BLADE A602 mit Tapatalk

Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: annib1 am 08.01.18, 21:30
Hier !!!!

Finger heb  ;) ;)

Muss mal schauen wie alt und welche Ausgabe es ist. Fall´s es dann noch in frage kommt ich benutze es schon ewig nicht mehr!

........ich geh mal eben schauen.......

@ Lionshead habe dir eine PN geschickt !!
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Ingrid2 am 08.01.18, 21:55
Ich suche ein ordentliches Buch über Homöopathie für Pferde. Weis jemand, was empfehlenswert ist?
Titel: Re: Buchempfehlungen > Homöopathie in der Nutztierhaltung
Beitrag von: Flottelotte am 10.01.18, 13:33
hat jemand von euch das Handbuch zur homöopathischen Stallapotheke zu verkaufen?? Das ist ja recht teuer, wenn man es sich neu kaufen möchte...  ::)...