Autor Thema: Wie habt Ihr euch das Wissen angeeignet  (Gelesen 11019 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Regine

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 66
  • Geschlecht: Weiblich
  • VIVE LA RESISTANCE
Re:Wie habt Ihr euch das Wissen angeeignet
« Antwort #30 am: 25.05.03, 22:05 »
Hi!

Betriebswirtschaft ist die einzige Form von Mathematik, die mir Spass macht! ;D ;D

Früher wollte ich LK Wirtschaft nehmen, bin denn aber doch auf Deutsch und Englisch umgeschwenkt, einfach weil da mit weniger Aufwand mehr Punkte zu holen waren.
Sozusagen die ultimative Kombi des Maximal- und Minimalprinzips ;D ;) ;D

An der LDW- Schule habe ich dann Jahre später wieder richtig schön auf dem Papier BEP´s, bzw. BVP´s gerechnet.
Und war damals furchtbar stolz auf die 1,0!!! :-*

Dann hat mich/ uns die Realität eingeholt und ich glaube jetzt eigentlich nur noch den Berechnungen, die nach mir/ uns noch mind. zwei Profiunken durchgecheckt haben!
Die schon mind. 100 Bilanzen analysiert haben und die grundsätzlich diese "das Glas ist halb leer"- Eistellung haben!
Alles andere sind hypothetische Milchmädchenrechnungen praxisferner bürösitzender weichender Erben, auf die ich gerne verzichten kann.

Die aber weiterhin Familien in den blinden Wachstumswahn treiben...denn sie müssen in dem Hamsterrad ja dann nicht laufen...
MUHH!!
Regine

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re:Wie habt Ihr euch das Wissen angeeignet
« Antwort #31 am: 26.05.03, 07:43 »
--
« Letzte Änderung: 10.07.11, 17:18 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9818
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Wie habt Ihr euch das Wissen angeeignet
« Antwort #32 am: 27.08.04, 07:18 »
Nach VLF-Rundschreiben ist die bisherige Landwirtschaftsberatung in der jetzigen Form gestorben,
verschiedene Möglichkeiten werden in den Raum gestellt,
nach den Vorstellungen in den Ausführungsbestimmunen und Verordnungen zu Cross Complience schauts so aus, als wenn man sich beraten lassen müsste-
wie seht Ihr die zukünfitge Rolle der Beratung-
voll vom Betrieb finanziert, der Betrieb sucht sich die Beratung und die Form selbst,
in Ringen und Arbeitskreisen-
wo seht Ihr Euch als Bäuerinnen in diesem Beratungsbereich-
als gleichberechtigte Partnerinnen, die mitentscheiden,
der Betriebsleiter holt sich das FAchwissen und Information alleine?

Ich frage deshalb, weil ich Landwirtschaft immer als meinen Beruf und mein Hobby gesehen habe und an allem sehr interessiert bin.
Von Anfang an hat mich mein Mann in die Veranstaltungen mitgenommen, aus den gewonnenen Erfahrungen sehe ich heute vieles einfach kritisch.
Meine Vorstellungen von Beratung sind wahrscheinlich exotisch oder anders,
wie stellt Ihr Euch die zukünftige Beratung vor?
herzliche Grüsse
maria