Rezepte > Fleischgerichte

Kopf, Zunge, Schwanz und Pfoten

(1/3) > >>

SHierling:
Hallo,
ich habe gerade einen ganzen Arm voller Ochsenschwänze mitgebracht bekommen und wollte Rezepte gucken, dabei ist mir aufgefallen, daß zu den "ganzen Enden eines Tieres" noch gar nicht viel da steht (oder hab ich das übersehen?)  Kopfsülze z.B., oder Pfötchen - ist das alles völlig außer Mode? Ich kann bei Gelegenheit gern noch Sachen nachtragen - hier ist bald wieder "Schlachtezeit",

im Moment interessieren mich aber eure Rezepte für Ochsenschwanzsuppe oder alternative Verwendungsideen.

Grüße
Brigitta

cara:
Brigitta, wenn ich schon Kopfsülze   höre, schüttelt es mich schon... *brrr*
ich glaube, aus Erfahrung kann ich dir hierbei nicht helfen, vielleicht noch ne gute Ochsenschwanzsuppe, die fand ich früher mal lekka, habe ich aber auch schon seit Jahren nicht mehr gehabt...

Mirjam:

Hallo Brigitta,

probiers doch mal wie Osso Buco:

Mit Zwiebeln, Karrotten, Bleichsellerie anbraten, mit Brühe ablöschen, ne Dose Dosentomaten drüber, Rotwein, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Petersilie und 1,5 Stunden in den Ofen...


Mirjam

Sigrid:

--- Zitat von: SHierling am 12.01.06, 21:27 ---im Moment interessieren mich aber eure Rezepte für Ochsenschwanzsuppe oder alternative Verwendungsideen.

--- Ende Zitat ---
Gruess Dich, Brigitta, ich habe da ein Rezept fuer "Ochsenschwanz ostpreussisch" gefunden.
Noch nich probiert, klingt aber gut:

1 Ochsenschwanz, ca.1200 g
1 Zwiebel
1 Bund Suppengruen
75 g Ochsenmark
1 1/2 Liter Wasser, Salz,
600 g Moehren,
1000 g Kartoffeln,
schwarzer Pfeffer
1 Teel. getrockneter, zerriebener Majoran,
1 Bund Petersilie
100 g saure Sahne

Ochsenschwanz in ca. 3 cm lange Stuecke hacken. Zwiebeln schaelen, vierteln. Suppengruen putzen und kleinschneiden. Ochsenmark wuerfeln und in einem Topf auslassen. ( Kannst statt Mark sicher auch Oel o. ae. nehmen!) Darin die Schwanzstuecke 10 Min. rundherum anbraten. Zwiebeln und Suppengruen dazu. Weitere 5 Min. braten. Mit Wasser begiessen, salzen und zugedeckt 120 Min. schmoren lassen.
Moehren und Kartoffeln schaelen, waschen. Moehren in duenne Scheiben, Kartoffeln in kleine Wuerfel schneiden.
Schwanzstuecke aus der Bruehe nehmen, beiseite stellen. Bruehe durch ein Sieb streichen, wieder in den Topf geben. Moehren und Kartoffeln rein, 20 Min. kochen.
In der Zwischenzeit Fleisch von Knochen loesen, kleinschneiden.Zum Gemuese geben. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken und bis kurz vorm Kochen erhitzen. Petersilie hacken und mit der sauren Sahne in den Topf geben. Gut mischen. Fertig!
Dazu Landbrot, am Besten selbstgebackenes!  :P
Vielleicht probierst Du das mal??? Falls ja, wuerde mich interessieren, wie's schmeckt.
Lieben Gruss fuer Dich, von
                                       Sigrid

Christine:

--- Zitat von: SHierling am 12.01.06, 21:27 ---
im Moment interessieren mich aber eure Rezepte für Ochsenschwanzsuppe oder alternative Verwendungsideen.


--- Ende Zitat ---

Hallo, Brigitta!
Bin "leider"  ;D net mit 'nem ganzen armvoll Ochsenschwänzen gesegnet, aber verachten würde ich sie net. Vielleicht in Stücken u. mit Wurzelwerk kurz u. kräftig anbraten, würzen u. mit net allzuviel Wasser gut weich kochen. Fleisch "runter popeln" u. mit der Brühe portionsweise zur späteren Verwendung - z. B. für ein schönes Süppchen, Eintopf oder so - einfrieren.

Frisch an's Werk - wünscht Christine

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln