Familie und Co. > Kleinkindzeit

sprachlose Kinder?

<< < (2/5) > >>

Landmama:
@ SUSI

wir warten grad auch noch auf den Schnackler :) ;D

mein kleinster ist auch so ein Fall ( meine großen waren das auch, aber inzwischen reden sie wie jeder andere Mensch auch )

er geht jetzt gut 3 Wochen in den Kindi und ich muß sagen, daß es Tag für Tag besser wird....er kann jedes Wort sagen, manches halt noch nicht so deutlich ;) aber es kommen sogar Sätze ;)

ich weiß, daß es von alleine kommt, meine zwei großen waren die gleichen Kasper !
aber die supergebildete Kindi Tante redete schon von Sprachheilschule ??? ???
oder intensive Logopätischer Behandlung ( die haben zuviel Lehrgänge...)
der Hausarzt sagt, das das schon noch komme ( sowas kann durchaus erblich sein...mein Mann redete auch so spät)
Die Tante will mir weißmachen, mein kleiner würde in seiner Entwicklung gebremsst werden, weil die anderen Kinder reden und er nicht !!!!
inzwischen hab ich eine Logopädin angerufen ( da mußte ich mit meinen anderen zweien auch hin !!!!)
und die meinte auch, Zeit lassen !!!!!!
sowas kann man doch nicht behandeln...er hat ja keine Sprachfehler !)
ich solle halt einmal kommen, damit die Kindi Tanten ne Ruhe geben....)

so blöd bin ich wiedermal und tue was die im Kindi sagen.....als ich vor 30 Jahren in den Kindergarten ging, gabs sowas nicht und aus uns ist auch was geworden !

Mowi:
Hallo Landmama!

--- Zitat von: Landmama am 30.04.06, 16:47 ---mein kleinster ist auch so ein Fall
--- Ende Zitat ---
Wie alt ist denn dein Kleinster?

--- Zitat von: Landmama am 30.04.06, 16:47 ---aber die supergebildete Kindi Tante redete schon von Sprachheilschule ??? ??? oder intensive Logopätischer Behandlung ( die haben zuviel Lehrgänge...)
--- Ende Zitat ---
Ich finde, du solltest froh sein, dass dich die Erzieherin so früh auf die Sprachprobleme deines Kindes hingewiesen hat. Erstens zeugt es von guter Beobachtungsgabe und zweitens hat die Erzieherin doch den Vergleich (und wahrscheinlich  schon die jahrelange Erfahrung) mit den anderen Kindern. Ich finde, man kann besser zu früh etwas unternehmen (und dann evtl noch warten müssen) als zu spät.Ich arbeite selbst in einem Kindergarten und weiß, dass die Sprachentwicklung der Kinder sehr unterschiedlich ist. Gerade deshalb würde ich mein Kind dem Logopäden vorstellen, so hat man noch eine zweite Meinung.

--- Zitat von: Landmama am 30.04.06, 16:47 ---der Hausarzt sagt, das das schon noch komme ( sowas kann durchaus erblich sein...mein Mann redete auch so spät)

--- Ende Zitat ---
So etwas hatten wir auch schon einmal. Die Eltern haben darauf gehört, das Kind konnte anschließend nicht in eine Regelschule eingeschult werden, sondern mußte erst in die Sprachheilschule.(in einen anderen Ort) Ich vertrete die Meinung, dass man während der Kindergartenzeit des Kindes alles versuchen sollte, die Sprachauffälligkeiten zu beheben, so dass dem Kind ein guter Schulstart ermöglicht werden kann.

LG, Mowi

manurtb:

--- Zitat von: Landmama am 30.04.06, 16:47 ---der Hausarzt sagt, das das schon noch komme ( sowas kann durchaus erblich sein...mein Mann redete auch so spät)

--- Ende Zitat ---
Was mich immer wieder verwundert: Warum man bei fachfremden Themen dem Hausarzt glaubt!

Landmama:
Hallo zusammen,

heut waren wir bei ner Logopädin :)

und Sie hat meinen kleinen bisschen was gefragt und meinte das kommt schon vollens :) aber hat keinerlei Sprachstörungen :)
( gut ich muß sagen vor 14 Tagen hat er nicht halb soviel geredet )

ich hab mich auch länger mit Ihr unterhalten und sie meinte auch, daß die Kindertanten oft etwas voreillig sind, aber gut diese sind ja keine Fachleute !aber man muß durchaus in der Lage sein um eine Sprachstörung von einer normalen Sprachverzögerung zu unterscheiden können.

Sie meinte nur, ich solle die Erzieherin mal fragen, was ne Logopädin mit nem Kind tun soll ????
wäre durchaus anders, wenn er stottern oder lispeln täte !

Jedenfalls sollen die im Kindi viel und intensiv mit ihm reden und nichts anderes !

Glaubt mir, ich habe best. nix gegen die Kindergartentanten, aber wenn man drei Kinder hat und alle spät reden angefangen haben, dann kann einem das "oberschlaue" Geschwätz schon auf den Magen schlagen  ;)

@ manurtb

bevor man überhaupt zu ner Logopädischen Behandlung kann, muß man sich ein Rezept vom Hausarzt holen !

martina:
Hallo Landmama,

nix für ungut, aber Kinder in dem Alter gehören zum KINDERarzt und nicht zum noch so guten Hausarzt.

Wir haben bei meinem Jüngsten sehr genau und auch länger abgewartet, wie sich sein Sprachvermögen entwickelt, zusammen mit den Erzieherinnen und der sehr guten Kinderärztin, bis wir uns einig waren, dass Logo sein muß. Trotzdem hat die Kinderärztin noch mal sehr gewissenhaft das Gehör getestet, bzw. eine Überweisung zum HNO ausgestellt, um sicherzugehen, dass die Sprachverzögerung nicht auf einem Hörschaden gründet.

Nur mal eben ein Rezept für Logo damit die Erzieherin Ruhe gibt, halte ich für vollkommen falsch.

Und da schließe ich mich Mowi an, sei froh, dass Ihr eine solch engagierte Erzieherin habt, die früh genug Bescheid gibt.

Stell es Dir andersherum vor, sie sagt nix, Dein Kind spricht auf Grund eines Hörfehlers nicht und Ihr bemerkt den Hörfehler nicht, weil das sprechen schon irgendwann kommen wird? Wäre schlimm, oder?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln