Familie und Co. > Kleinkindzeit

Besuch d. Kindergartengruppe, bräuchte Ideen?

<< < (5/10) > >>

Klecksi:
wie wäre es mit kuh keksen ...evtl zum mit nachhause geben     http://images.thalia.de/thalia/sonderseiten/weihnachten09/tigerrezepte/kuhkekse.pdf                   lg hanni

Smart:
Ich denke auch, Katharina geht es in erster Linie um den persönlichen Bezug zum Kiga, weil der eigene kleine Sohn dabei ist.

Es gibt aber durchaus auch Initiativen, solche Besuche von Kindern und Schülern zu professionalisieren:

http://www.lob-bw.de/

Bei uns in BW gibt es die Möglichkeit, sich im Rahmen des Lernort Bauernhofes qualifizieren zu lassen.

Tessi:
Hallo,
die Zwerge zwischen 3 und 6 Jahren brauchen, nach eigener Erfahrung- Kitagruppenbesuch, Ferienprogramm, kein "großes" Programm.
Die freuen sich an den Tieren- Kälbchen, Hase, Pferde streicheln
                                       - interessant auch, wieviel die Kühe an einem Tag fressen und Trinken: Schubkarre mit Gras füllen, Wanne mit Wasser   
                                          Eimer mit Kraftfutter...Kidis mit Fragen herausfordern.
                                       - wir haben eine gutmütige brave Kuh in den Melkstand getrieben und alle Kinder die wollten hochgehoben um
                                          an der Zitze zu ziehen und nebenbei natürlich was von der Milch erzählt, und was man daraus machen kann
                                           da reden die Kids noch heut davon!!!!
                                        - Ralley mit Trettraktor
                                        oder einfach mal nacheinander auf den größten Traktor sitzen dürfen, das freut nicht nur die Jungs...
Die Zeit geht so schnell vorbei... zum Essen gabs Apfelschnitzla und gesponsert von unserem Milchwerk, Schokotrink, Joghurt, Kekse.
Die Kleinen brauchen keinen landw. Fachvortrag- einfach Spaß und nebenbei erfahren wo die Milch herkommt, die Kühe nicht lila sind und dass sie daheim viel zu erzählen haben steht im Vordergrund- das ist Öffentlichkeitsarbeit und Werbung für die Landwirtschaft- Kinder sind die Verbraucher von morgen!
LG Tessi

Stephanie:
bei uns geht das meist über die landfrauen und da gibt es das programm transparenz schaffen.
für uns und die landfrauen gibt es einen kleinen obulus, aber den kindergarten oder schule kostet das nichts.
auch wenn gruppen ohne das programm kommen, nehmen wir nichts, denn öffentlichkeitsarbeit ist heute sehr wichtig und die zeit die da investiert wird, die ist gut investiert.

man kann ja auch mal was ohne immer nur an geld zu denken machen...wenn es im rahmen bleibt.

lg stephanie


rosy:
Wir "buchen" solche Anlässe für uns als Imagewerbung für die Landwirtschaft ab... ;)  (solange es ab un zu ist)
 Und es kommt ja auch viel zurück von den Kindern!

Schönen Tag
Rosy

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln