Autor Thema: Brot backen  (Gelesen 108849 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1265
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brot backen
« Antwort #285 am: 08.09.19, 20:27 »
Danke Cara und Gatterl, wollte gerade fragen, welches Mehl du verwendet hast, da die Bezeichnung bei uns oft anders ist, jetzt kenn ich mich aus, hab dank Großeinkauf vorige Woche auch alles zu Hause! (und noch vieles mehr😉). Diese Woche ist eh Schlechtwetter angesagt, da werde ich mich gleich dazu machen. Fragen kommen sicher noch!

Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1007
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brot backen
« Antwort #286 am: 08.09.19, 20:31 »

Hab ja jetzt wieder Zeit und werde das Brot backen auch wieder in Angriff nehmen.


Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1914
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brot backen
« Antwort #287 am: 08.09.19, 21:02 »
Milli, freu dich drauf, schmeckt einfach viel besser, das selbst gebackene. 😊
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1265
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brot backen
« Antwort #288 am: 09.09.19, 14:46 »
Breadflour ist mir bei uns noch nie untergekommen, was könntest du als Ersatz vorschlagen? Eine Mühle bietet bei uns ein Krapfenmehl an, eine Mischung von glatten und griffigen Mehl an das super für alle Germteige geht. Ist beim Breadflower nicht auch ein bisschen Malz dabei?

Und noch eine Frage, wie kommst du auf drei Tage?

Ich bin jetzt lästig, aber du bist selbst Schuld, schließlich hast du mich auf den Gusto gebracht!  ;D ;D

Nix für ungut! Eva

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5640
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Brot backen
« Antwort #289 am: 09.09.19, 16:22 »

Ich bin jetzt lästig, aber du bist selbst Schuld, schließlich hast du mich auf den Gusto gebracht!  ;D ;D

Nix für ungut! Eva

hahaha, das macht garnix Eva, ich freu mich über Interesse.
Wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich wie im Originalrezept verfahren.
Dort werden ja nur zwei Mehle verwandt, ( Weizengrieß ) und T65 ( Baguettemehl )
Ich habe ja nur die Mehle verwendet, weil ich sie zuhause hatte.
Das andere ist bestimmt noch besser, so wie bei Häussler angegeben.

Die Mehltypen sind ja in allen Ländern leider unterschiedlich deklariert.
Hier findest Du den Vergleich- ein bisschen runterscrollen.
Demnach ist Breadflour in etwa in Österreich W480 doppelgriffig.

Auf drei Tage komme ich weil ich den Poolish am Dienstag angesetzt habe.
Am Mittwoch habe ich den Teig gemacht, zwei Stunden bei Raumtemperatur anspringen lassen, dabei zweimal Dehnen und strecken ( stretch & fold ) um die Teigstruktur zu verbessern.
Dann habe ich den Teig bei 5 Grad in den Kühlschrank verfrachtet und dort zwei Tage reifen lassen. Das verbessert das Aroma nochmal- ein Tag würde auch reichen....aber ich hatte am nächsten Tag keine Zeit.....

Aber wie gesagt, am Anfang der Baguettekarriere ist das einhalten des Rezeptes eigentlich Frustvorbeugend. Lach.

Übrigens: für mich ist der Youtubekanal von "Kruste und Krume" -ein Österreichischer Kanal....um Barbara van Melle-der eindeutige Favorit was Fachwissen und Anschaulichkeit angeht.
Der ist m. M. nach mit nix zu toppen.
Der Laden davon scheint die absoluten Traummehle zu haben ohne überflüssige Zusatzstoffe ( die oft leider drin sind ), ich selbst habe aber dort noch nie eingekauft.

Aber ich war auf dem Wiener Brot-Backfestival dieses Jahr und das war wie Weihnachten....
« Letzte Änderung: 09.09.19, 16:28 von gatterl »
Die meisten Menschen riskieren lieber in ihrer Suppe zu ertrinken, als einen Blick über den Tellerrand zu wagen
© K. Ludemann

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9857
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Brot backen
« Antwort #290 am: 09.09.19, 16:34 »
Für was braucht man eigentlich Backmalz?
Ich komme aus der Hintertupfingerfraktion, hab mit Kartoffeln, Buttermilch, Bier Brote gebacken, aber die Vielfalt an Mehlen ist bis jetzt an mir vorübergezogen.
Mein Mehl hab ich bis jetzt im Mühlenladen gekauft, aber dass es so viele Sorten und Arten gibt, man lert ja nie aus.
Noch eine Frage, ich habe neulich gehört, dass man auch für Pizza in Italien spezielle Mehle verwende, da würde eine besonders gute Pizza entstehen.
Für die Dampfnudeln hatte ich nur noch doppelgriffiges Mehl im Haus-
so schön sind die in meiner ganzen Lebenszeit noch nie geworden. Locker und fluffig, eine perfekte Kruste-

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1265
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brot backen
« Antwort #291 am: 09.09.19, 18:07 »
Pizzamehl ist bei uns das 700er. Ja Mehle gibt's in Hülle und Fülle, und das merke ich bei uns, das.Angebot wird immer reichhaltiger. Ich bekomm jetzt schon im nächsten Ort wirklich alles was das Herz begehrt.
Malz gibt man zum Teig weil es eine schönere Gärung bringt, sprich, die Germ bzw. Hefe unterstützt.
Barbara van Melle hab ich im Juni persönlich kennengelernt, eine sehr kompetente und auch sympathische Frau, ich bin auch von ihrem ersten Buch ganz begeistert, so viel über Brotbacken hab ich noch nie gelernt. Sie erzählte mir auch, dass diesen Herbst ein neues Buch von ihr herauskommt. Ich werde es euch wissen lassen!

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5640
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Brot backen
« Antwort #292 am: 09.09.19, 18:19 »
Toll! Wen du alles kennst wow

Ihr Buch habe ich auch.
Es war eines der ersten, die ich mir gekauft habe


Das neue" vom Kipferl zum Croissant" kommt meines Wissens im Oktober.
Ich hab's schon vorbestellt :)
« Letzte Änderung: 09.09.19, 19:54 von gatterl »
Die meisten Menschen riskieren lieber in ihrer Suppe zu ertrinken, als einen Blick über den Tellerrand zu wagen
© K. Ludemann

Offline Mastreh

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 319
Re: Brot backen
« Antwort #293 am: 09.09.19, 19:50 »
Habt ihr auch ein Brotrezept das Low carb geeignet ist?

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5640
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Brot backen
« Antwort #294 am: 09.09.19, 19:52 »
Ich nicht. Aber es gibt diverse Eiweissbrotrrezepte im Netz.
Ist halt ganz was anderes.
Die meisten Menschen riskieren lieber in ihrer Suppe zu ertrinken, als einen Blick über den Tellerrand zu wagen
© K. Ludemann

Offline Mastreh

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 319
Re: Brot backen
« Antwort #295 am: 09.09.19, 20:05 »
Ja ich weiß, hab schon etwas gegoogelt. Dachte nur vielleicht gibt es schon bewährte Rezepte.

Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1007
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brot backen
« Antwort #296 am: 09.09.19, 20:43 »

Brot muß man a gscheits essn


Offline Mastreh

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 319
Re: Brot backen
« Antwort #297 am: 10.09.19, 08:22 »
Ja Milli ich weiß, bei uns gibt's a gscheits Brot, aber ein Familienmitglied will weitgehend auf Kohlehydrate für etliche Wochen verzichten. Werde ein Rezept ausprobieren und berichten.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5640
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Brot backen
« Antwort #298 am: 10.09.19, 15:15 »
Gerade habe ich gesehen, dass es bei Udemy noch heute den Videobrotbackkurs
" Brote mit Übernachtgare" für runde 12 Euro gibt.
Vielleicht mag es sich der eine oder andere gönnen
« Letzte Änderung: 10.09.19, 15:23 von gatterl »
Die meisten Menschen riskieren lieber in ihrer Suppe zu ertrinken, als einen Blick über den Tellerrand zu wagen
© K. Ludemann

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2347
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brot backen
« Antwort #299 am: 10.09.19, 17:06 »
Hallo,

das letzte Brot mit Triticale ist ein leichter Knüppel geworden- ich gebe nicht auf. Meiner Meinung nach etwas zuwenig Flüssigkeit.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach