Autor Thema: Vollwert (k)ein Thema  (Gelesen 11090 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5936
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Vollwert (k)ein Thema
« Antwort #15 am: 15.04.04, 11:34 »
Hallo Martina,
wir hätten auch Weizen am Betrieb. Nur leider bauen wir keinen Brotweizen. Ich habe auch schon mal versucht den zu verarbeiten. Aber dann müßte ich immer aussortieren. Das ist eine mühsame Arbeit und eigentlich nur was für jemanden, der nix zu tun hat. Danach waschen und wieder trocknen. Nö - nix für mich.
Wenn ich Lust auf Vollkorn habe, dann hole ich mir Weizen oder Dinkel aus der Mühle. Habt Ihr keine Mühle in der Nähe?
Im Reformhaus ist mir das auch zu teuer.
Von der Mühle bei uns beziehe ich auch das Brotmehl (wenn ich mal wieder backe...), Sesam, Leinsamen (nehme ich dann auch für Schleim für meine Kälber), Weizenkleie, Haferkleie und Flocken und viele andere Dinge mehr.
Liebe Grüße
Martina

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21179
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Vollwert (k)ein Thema
« Antwort #16 am: 15.04.04, 11:55 »
Martina, die Mühlen, die mein Mann ja fast täglich anfährt, sind so groß, ich glaub, die machen keinen Direktverkauf. Und wenn, dann denke ich, eher mal nur in 25 kg-Säcken. Das ist mir wieder zu viel.

Er kann ja mal fragen.

Die einzige kleine Mühle hier in der Nähe (15 min Autofahrt), mit denen handeln wir nicht mehr, u.a. auch, weil sie so klein ist, daß wir mit dem LKW-Anhänger dort nicht abladen können ::)
Noch 13 Tage bis zum Mandarinday 2022

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5936
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Vollwert (k)ein Thema
« Antwort #17 am: 15.04.04, 12:07 »
Hallo Martina,
na, vielleicht kommst Du mal gerade bei der letzteren vorbei. Meist so kleine Mühlen verkaufen auch an Verbraucher.
Unsere Mühle hat viele im Programm. Ist aber auch nicht so groß.
Liebe Grüße
Martina

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21179
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Vollwert (k)ein Thema
« Antwort #18 am: 15.04.04, 12:13 »
Martina, das ist ja grad das Pech, die kleine Mühle liegt in einer Richtung, die ich normalerweise nur ganz ganz selten fahre.

Naja, muß nachher mit Nr.3 Schuhe kaufen fahren, mal gucken, zum ausprobieren kann ich mir ja mal ne teure Tüte leisten ;D
Noch 13 Tage bis zum Mandarinday 2022

Uschi-

  • Gast
Re:Vollwert (k)ein Thema
« Antwort #19 am: 15.04.04, 22:27 »
... bei uns gibts die gesamte Körnerpalette in haushaltsüblichen Mengen in Raiffeisenmärkten u. bei Landhändlern zum günstigen Preis. Meist füllen sie selbst zu 500-1000-2500 od. 5000 g ab. Das ist dann kein Bioanbau (keine Pilzkrankheiten ;)) Im Supermarkt sind sie meist etwas teurer,und nur zu 100-250 od. 500g verpackt.

Gruß
Uschi

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Kerne und Körner- Vogelfutter oder in den Kochtopf?
« Antwort #20 am: 17.12.04, 19:39 »
Wer kann mir helfen, ich habe einen ganzen Korb voller Päckchen mit Körnern und Kernen geschenkt bekommen,
Braunhirse, Hanfsamen (nicht dass Ihr denkt, ich sei ein Junkie) ;D, süsser Reis, Sesamkörner,
und eine ganze Menge verschiedener Getreidesorten, von Dinkel, Emmer, Buchweizen, Amaranth,
und Quinoa.
Wer ist mit Körnern einigermaßen bewandert und kann mir mit Rezepten weiterhelfen,
was kann man mit Braunhirse machen- nur ins Müsli?
Hanfkörner- oder Sesam- bisher kam das auf die Semmeln oder das Brot zum Backen, gibts da sonstige Verwendungsmöglichkeiten?
Körner rein in die Mühle oder Quetsche und irgendwie verarbeiten, damit habe ich kein Problem,
aber vielleicht hat jemand von Euch brauchbare und vor allem essbare Rezepte.
Herzliche Grüsse
maria

Clara

  • Gast
Re: Kerne und Körner- Vogelfutter oder in den Kochtopf?
« Antwort #21 am: 14.01.05, 22:53 »
hallo mary,

ich habe seit einiger zeit ab und an mal getreide auf dem tisch statt kartoffeln oder reis.

unbehandeltes getreide ( nicht veredelt für die verarbeitung in der küche), das weiche ich gut 12 stunden ein und schütte dann das wasser ab und setze das getreide mit wasser auf,wie beim man das beim reiskochen macht.  es ist echt eine bereicherung des küchenzettels.

liebe grüße clara

Offline Resi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 250
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musik wäscht den Staub des Alltags von der Seele
Re: Kerne und Körner- Vogelfutter oder in den Kochtopf?
« Antwort #22 am: 05.02.05, 18:17 »
Hallo Maria, ich hab auch immer einige Kerndl zuhause, von Braunhirse hab ich allerdings noch nichts gehört. ??? Sesam streu ich immer auf die Puffer(Zucchini, Gemüse oder Karoffelpuffer) vor dem Wenden. das schmeckt dann recht gut. Buchweizen hab ich immer zu Hause, ich verwende ihn frischgemahlen zum Pfannkuchenteig. Nicht nur, aber teilweise ersetz ich dadurch das weiße Mehl, es hat dann einen nussigen Geschmack. Quinoa kenn ich nur von eine Welt Laden,   die Quin-Popps, das ist Popkorn aus Quinoa und Reis die mögen meine Kinder ganz gern... und ich kann da auch nicht widerstehen. ;D Ich hab auch schon mal aus den eine Welt Laden eine kostenlose Broschüre mit Quinoa-Rezepten gehabt, auch einige ausprobiert, ist aber nicht so das meine. Amaranth müsste doch im Hildegard - Kochbuch öfter verwendet finden. Da schau ich doch mal nach.Ich meld mich wieder, wenn ich was gefunden habe.
« Letzte Änderung: 05.02.05, 18:20 von Resi »
Liebe Grüße von der Resi

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Kerne und Körner- Vogelfutter oder in den Kochtopf?
« Antwort #23 am: 08.02.05, 14:29 »
Hallo liebe Körnerfreundinnen,
danke für Eure Rezepte und Links.
Inzwischen habe ich auch öfters mal einfach verschiedene Körner gemahlen und unter Pfannkuche- oder Brotteig gemischt.
Ebenso nehme ich zum Sossenbinden alle möglichen Körnermehle her.
Resi, hast Du eine Ahnung, ob man Poppkorn aus Quinoa selbst machen kann?
Aus Mais machen wir das schon lange selbst.
Die Idee mit Sesam auf Gemüsepuffer, kann mir gut vorstellen, dass das sehr gut schmeckt.
Jetzt bin ich nur noch auf der Suche, ob man auch Nudeln aus verschiedenen Mehlen machen kann?
herzl. Grüsse
maria