Organisation ist alles > Finanzen und Recht

Interessante Gerichtsurteile rund um die LW und den Alltag

<< < (17/17)

AnniH:
Ich bin fest davon,überzeugt das bei diesen Urteil noch nicht das letzte Wort gesprochen ist, das wäre ja für die Alpenregionen der Supergau. Die Reaktion der Almbauern und deren Verbandsvertretern kann man voll verstehen und auch die angedachten Konsequenzen, die daraus entstehen werden.
Das Problem ist ja nicht neu , dass Hunde sich in Rinderherden austoben , die kommen auch durch die Zäune, den Haltern passiert da nichts , aber den Rindern und gegebenfalls den Almbauern wenn die Herde ausbricht.

Wanderer und Hundehalter haben auch die Verantwortung gegenüber den Eigentum Anderer , haben sich an Regeln zu halten , die allgemein bekannt sind, da gehts jetzt ums Recht , wieviel muss eingezäunt werden oder noch so kleine Spitzfindigkeiten, da kann man nur hoffen , dass bei einer weiteren Gerichtsverhandlung der gesunde Menschenverstand auch noch berücksichtigt wird

mary:
Ich hab vor einer Weile eine Sendung gesehen, dass Leute die Lawinenwarnungen ignorieren, dann selbst in Gefahr kamen und natürlich selbstverständlich erwarteten, dass Helfer ihr Leben riskieren, um sie zu retten.
Vor lauter Bemühen um die Gäste in den Bergen wird meiner Meinung nach etwas übersehen, egal ob es die freilaufenden Hunde in den Weide oder die Skitouren ins freie Gelände, es müsste auch mal tacheles geredet werden- manches geht einfach nicht, ist gefährlich........
Die Hundeliebe ist sicher in manchen Menschen sehr ausgeprägt, da werden mit dem Montainbkie im Anhänger die Fifis mit hochgeschleppt, aber diese Hunde jagen wenigstens nicht in die Kuhherden.

Ricka:
Unsere Kühe reagieren gerade um den Zeitpunkt der Kalbung auch sehr sensibel auf unsere Hündin. Unsere Bella macht ja immer mal wieder ihren Rundgang auch durch die Abkalbebox und da mußte sie schon öfters stiften gehen vor den Kühen. Warum die Kühe gerade da so aggressiv auf den Hund los gehen kann ich auch nicht sagen ,denn ansonsten sind unsere Kühe sehr friedlich im Umgang mit unserer Hündin.Aber das Urteil wird bestimmt Auswirkungen auf die Landwirtschaft haben bestimmt werden die Bauern mit extra Auflagen traktiert.


LG Katrin

Beate Mahr:
Hallo

hab da ein interessantes Urteil gefunden  :-X

Wildschweinhaltung nicht erlaubt

Wildschweine dürfen nicht im Vorgarten gehalten werden


--- Zitat ---
Das hat das Verwaltungsgericht Gießen in einem Eilverfahren entschieden.
Kontrollen des Veterinäramtes hatten ergeben, dass zwei männliche Wildschweine
in einem Garten nicht artgerecht untergebracht waren, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte.
Daher dürfe das Amt die Tiere mitnehmen.

(Az: 4L1922/19.GI, 4L1940/19.GI)


--- Ende Zitat ---

Das ist eine Gefahr für den Rest der Welt...
da habe ich absolut kein Verständnis dieses Verhalten von Privatpersonen

Fassungslose Grüße
Beate

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln