Organisation ist alles > Finanzen und Recht

Agrardieselentlastung ab 2021

<< < (2/54) > >>

martina:
@ Gammi, ein Elster-Zertifikat solltest Du haben, oder Dein Steuerberater für Dich, denke ich?

Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es eine dreijährige Übergangsfrist, in der man auch das alte System nutzen kann.


@ Annette, Du musst Dich registrieren, in jedem Fall. Wenn Du bis 10. Dezember Deine Emailadresse dort bekannt gegeben hast, bekommst Du am 4. Januar einen Link zugeschickt, durch den die Registrierung einfacher wird. Ich denke mal, dann sind Deine Daten da schon hinterlegt, also ein Profil vorbereitet oder so was, wie immer man das nenne mag.

Mit dem Elsterzertifikat oder dem Perso bestätigst Du dann, dass Du auch wirklich DU bist und den Antrag stellen darfst. Datenschutz und Datensicherheit und so.

Ich bin echt gespannt, wie das funktioniert. Ich brauchte meine Onlinefunktion des Persos im Frühjahr für Punktekonto in Flensburg und polizeiliches Führungszeugnis und das hat beim ersten Mal schon etwas gedauert, bis ich kapiert hatte, wie das geht. Handy und Rechner und Perso müssen miteinader kommunizieren. Vielleicht ist es einfacher, sich das Zertifikat vom Steuerbüro zu holen? Wir testen das und im Januar wissen wir mehr  ;D

Annette:
Na da ist das Elsterzertifikat vllt. die einfachere Lösung - alleine schon die Anfrage an Göga wg. Perso - denn A ist nicht gleich G 8)

LG Annette

Wiese:
Wir haben es auch zu geschickt bekommen. ich blick zwar noch nicht ganz durch, wie ich das dann
bei Betriebsübergabe händeln soll. Verschiebt sich sowieso alles mit dem Corona.
Fast keine persönliche Gepräche, alles übers Internet und Fragen über Fragen die abgearbeitet werden sollten.
Bin gespannt ob wir jetzt den Termin zum 1.1.2021 einhalten können.

gammi:

--- Zitat von: martina am 20.11.20, 11:32 ---@ Gammi, ein Elster-Zertifikat solltest Du haben, oder Dein Steuerberater für Dich, denke ich?



--- Ende Zitat ---

Ich habe kein Elsterformular.  8) Aber mein Mann ;D ;D ;D.

Aber es soll ja auch Leute geben, die beides nicht haben.

Sicherheit ist ja manchmal recht und gut. Aber das müsste doch sicher auch einfacher zu lösen sein.

martina:
Bei landwirtschaftlichen Betrieben kann ich mir nicht vorstellen, dass es kein Elster-Zertifikat gibt.

Und wenn es doch so ist, gibt es ja die Übergangsfrist, dass man sich eines von beiden Identifikationsmöglichkeiten besorgen kann.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln