Computer und Internet > Internet...

Re: Rundfunkgebühren für PC

<< < (2/3) > >>

joker:
Die Ministerpräsidentenkonferenz hat ein Ende des Moratoriums beschlossen, ab 1.1.2007 wird also wieder gespitzelt und abgezockt. (obwohl sich vorher alle Parteien brav dagegen ausgesprochen haben)
Pecunia non olet!

Freya:
Ich quote hier mal die Info von Heise dazu : heise onliine



--- Zitat ---news    19.10.2006 17:20    heise online
<< Vorige | Nächste >>
Ministerpräsidenten beschließen Rundfunkgebühr für Computer

Trotz zahlreicher Proteste haben die Ministerpräsidenten der Länder am heutigen Donnerstag die Einführung einer Rundfunkgebühr für Internet-fähige Computer und Mobiltelefone beschlossen. Die Gebühr soll ab dem 1. Januar 2007 erhoben werden und 5,52 Euro pro Monat betragen. Privathaushalte müssen die Gebühr entrichten, wenn noch kein Radio oder Fernsehgerät angemeldet wurde.
--- Ende Zitat ---

Das heißt also, dass nur Gebühr bezahlt werden muss, wenn noch kein Radio oder TV im Haushalt angemeldet ist, oder der PC einem Familienmitglied gehört, der über ein eigenes Einkommen verfügt. ( Genauso wie bei Radio/TV )

Maja:
Warum gehen denn unsere Berufsverbände da nicht gegen an. Das ist eine himmelschreiende Sauerei.
Da unsere Abgeordneten ja offensichtlich selbst nichts zahlen wassen sie wohl auch nicht wieviel Geld uns allen aus der Tasche gezogen wird.
Sie sollten endlich mal am eigenen Geldbeutel ihre Beschlüsse spüren müsen.Aber mit einem Monatsgehalt von 15.000. E spüren die wohl solche Peanuts gar nicht.

passivM:
Ich sehe es ähnlich wie MacMichi, was heißen soll: Ich rege mich nicht (mehr) so sehr darüber auf.
Denn nach allem, was ich mir rausgegooglet habe, müssten wir wahrscheinlich nicht extra für unseren PC zahlen. Sein Büro ist bei SM im Haus. Also ist mein Arb.Zimmer privat, auf der gleichen Etage wie unser (priv.) Fernseher...
Aber ich ärgere mich. "Die" finden immer wieder 'ne neue Abzock-Methode.  >:( 
Für einige wird es teuer werden. Ob da wirklich schon das letzte Wort gesprochen ist...? Wir werden sehen.

Blöde Frage (kann ja nur von Anna kommen ;) :
Wenn schon Rundfunkgebühr für'n PC, dann müsste da doch die Flatrate gleich mit drin sein, oder müssen wir als nächstes für's TV auch noch mal so eine Art Provider-Gebühr zahlen, zus. zur Rundfunkgebühr.? Äääh :-X ..nicht dass man "Die" auf noch mehr Ideen bringt.  :-X  ::)  -- *bitte schnell wieder vergessen* --

Meiner Meinung nach kann man PC mit TV oder Radio nicht vergleichen. Denn im Internet ist doch fast jeder Darsteller und Konsument in einer Person.
Ich hab' gehört, dass auch Navigationssysteme ab 2007 unter die Rundfunkgebühr fallen sollen. ???

lieben Gruß
Anna

Christel Nolte:
Ich hab mich heute auch aufgeregt, zwar nicht über die Gebühren für PC, sondern dass in unserer kleinen Firma, in der nur noch 1 Fahrer beschäftigt ist (=Chef) für alle 3 Fahrzeuge, die Gebühren für das Radio bezahlt werden  müssen, er kann doch immer nur eins gleichzeitig  benutzen (sowohl Fahrzeug als auch Radio ;D).
Das empfinde ich als höchst ungerecht.
Ich will prinzipiell ja schon zahlen, aber doch nur für das, was ich auch nutzen k a  n n.
Gibt es da nicht irgendwelche Grundsatzurteile?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln