Organisation ist alles > Finanzen und Recht

Hausbau mit Landwirt - Absicherung als Frau

<< < (2/3) > >>

Mirjam:
Hallo

also ich würde mich da deutlich rechtlich beraten lassen, wenn man erstmal Geld in ein Haus investiert hat das auf fremden Grund und Boden steht... ???

Es geht auch, dass die Frau dem Partner für den Hausbau einen "Darlehen" mit Vertrag etc. einräumt und dieser Kreditvertrag kann dann jenachdem gekündigt werden = ergo Auszahlungsverpflichtung.

viele Grüsse

Mirjam

fanni:
Ohne klare Regelung zu bauen ( Ehevertrag wäre ja so eine...... :-X :-X) ist immer schwierig, hat mir Landwirtschaft vordergründig nicht soviel zu tun finde ich. Meine Nichte hat auch lange kämpfen müssen, bis sie ihr investiertes Kaptial wieder zurück hatte nach der Trennung.


Beraten lassen, alles niederschreiben, unterschreiben lassen und aufheben.

ansabe:
Das wichtigste ist, dass man vom Partner unterschrieben bekommt, soundso viel Geld hat die Frau gehabt und soviel bekommt Frau auch zurück bei Trennung und das am besten noteriell oder wenigstens mit Zeugen, die auch unterschreiben.

fanni:
Genau, sonst kannst du mit deiner abgewohnten Couch ausziehen und ihm bleibt das abbezahlte Haus........


aber liebe Balu es gibt auch genügend Beispiele da geht es gut und deshalb wünsch ich euch von Herzen , dass ihr diesen blöden Vertrag einfach nie braucht :D und dass er in der Schublade verschimmelt, weil ihr auch noch als Oma und Opa auf dieser Hausbank gemeinsam sitzt ;)

Katharina76:
Diese Frage hab ich mir auch gerade gestellt...  ???

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln