Organisation ist alles > Versicherungen

Überprüfung Versicherungsverlauf / Rentenversicherung

(1/1)

reserl:
Irgendwann im Frühjahr habe ich ein Schreiben der Rentenversicherung bekommen,
dass mein Versicherungsverlauf wegen ungeklärter Zeiten überprüft werden soll.

Die Zeit hab ich mir damals nicht genommen. Dann kam irgendwann eine "Mahnung", die
ich wieder unbeachtet liegengelassen habe. ::) :-[

Nun kam vor ein paar Tagen ein erneutes Schreiben:

....
Wir vermuten, dass Sie für die erbetene Mitwirkung an der Klärung Ihres Versicherungskontos noch keine Zeit gefunden haben oder vor dem Aufwand, den das Ausfüllen der übersandten Fragebögen zweifellos mit sich bringt, zurückschrecken ....

Wie recht sie doch haben. 8)


Habt ihr solche Schreiben auch bekommen?
Konnten die Daten zweifelsfrei geklärt werden?
Welche "Nachweise" habt ihr dazu eingesendet?

Beate Mahr:
Hallo Reserl

ich kann dir nur raten, dich ganz schnell da dran zu machen ... das ist * bares Geld *

Ich hab hab das letztes Jahr durchgezogen  :-[
denn in meinem Konto herrschte Chaos hoch 3  >:(

Fehlzeit
November 1987 bis März 1989
November 1989
April 1990 bis Januar 1992
Juni 1992 bis Dezember 2003

Berücksichtigung
7. Mai 1984 bis 31. Dezember 1991
1. Januar 1992 bis 30. April 1995

Es war mir echt ein Rätsel, wie dieses Chaos bei der BfA entstanden ist ...
Ich mein gut ... Verheiratet - Kind - Scheidung - Versorgungsausgleich - Heirat - Kinder ...
hätte sich aber mit genauem hinsehen und nachrechnen klären lassen  ::)

Und dann durfte ich der BfA auch noch erklären, dass ich mit meinem Mann * Rentenversichert * war
dass Beiträge nach § 92 Abs.1 Satz 1 ALG berücksichtig wurden ...
bzw. dass seit dem 1. Januar 1995 eine eigenständige Beitragspflicht ( ALG )
für Ehepartner von landwirtschaftlichen Unternehmern besteht ...

Das wußte die BfA nämlich nicht   :o  :o  :o

Ich hab die Hose runtergelassen  :-\
Heiratsurkunden - Scheidungsurkunde - Versorgungsausgleich - Geburtsurkunden - LAK Bescheid ...
alles als Kopie nach Berlin geschickt
und gehofft, dass alles geklärt wäre - - - Pech gehabt  >:(
ein Sachbearbeiterwechsel und der Spaß begann 4 Wochen später von vorne  >:(  8)  :-X
was einen ~~ ganz besonders lieben Brief ~~ zur Folge hatte  ;D

Dann kam ja noch, dass ich wegen der Pflege wieder bei der BfA gemeldet wurde ...
also durfte ich im Frühjahr wieder den * Verlauf * klären.

Der ganze Aufwand hat sich für mich aber gelohnt  :D
weil ich alles in allem bei der BfA jetzt schon  eine höhere Rente zu erwarten habe
als in 20 Jahren von der LAK  :-\  ::)

Also ... wer auch durch den Ehegatte Rentenansprüche erworben hat
sollte das auf jeden Fall klären ... es lohnt sich  ;)

Liebe Grüße
Beate

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln