Bäuerinnentreff

Fortbildung => Aus- und Weiterbildung für Bäuerinnen => Thema gestartet von: Beate Mahr am 30.08.05, 20:38

Titel: Weiterbildung Agrarbürofachfrau / Agrarmanagerin
Beitrag von: Beate Mahr am 30.08.05, 20:38
Hallo

ab Oktober 2005 kann frau bei der Andreas - Hermes - Akademie eine  Qualifizierung zur Agrarmanagerin (http://www.andreas-hermes-akademie.de/Seminare-in-der-AHA/Seminare-in-der-AHA-C.php)   machen


Mit der Ausbildung zur Agrarmanagerin startet im Oktober 2005 in der Andreas Hermes Akademie (AHA), Bonn,
im Rahmen eines Pilotseminars eine neue Weiterbildungsreihe für landwirtschaftliche Unternehmerinnen.
Wachsende Dokumentationsanforderungen für die betriebliche Qualitätssicherung und im Rahmen der EU-Agrarreform erhöhen
den Verwaltungsaufwand in landwirtschaftlichen Betrieben zunehmend.
Ziel der Weiterbildung ist es deshalb, den Teilnehmerinnen die notwendigen Qualifikationen zu vermitteln,
um mit professionellem Büromanagement und unternehmerischem Denken diesen wachsenden Anforderungen erfolgreich zu begegnen.
Die Ausbildung wurde von den Landwirtschaftskammern Nordrhein-Westfalens und Weser-Ems in Zusammenarbeit
mit der Akademie gemeinsam entwickelt.
Nach erfolgreichem Start soll die Schulung unter dem Dach des deutschen Landfrauenverbandes (dlv), Berlin,
bundesweit angeboten werden. Anmeldungen zum Pilotseminar sowie weitere Informationen bei:
Frau Gudrun John, Tel.: 0228/91929-71, Fax: 0228/91929-30 oder E-Mail: g.john@andreas-hermes-akademie.de.

Gruß
Beate

die da so gerne teilnehmen würde ... aber aus bekannten Gründen nicht kann ...  :'(  :'(  :'(
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: martina am 31.08.05, 08:47
Na, was ist das denn wieder für ein Kuddelmuddel?

In Niedersachsen heißen die Agrarbürofachfrauen ja schon Agrarbüromanagerin ;) Und deren Umfang und Inhalte sind doch bundesweit nun schon so einigermaßen angepaßt gleich.

Wo ist da dann der Unterschied zu der Aktion der AHA? *grübel*
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Beate Mahr am 31.08.05, 11:31
Hallo Martina

grins ... ich hab mir das heute Nacht mal gründlich angeschaut ...
hab das ja gestern eher zufällig gelesen und dann gleich hier eingestellt

Du solltest dir mal den Flyer anschauen ... http://www.andreas-hermes-akademie.de/Seminare-in-der-AHA/Agrarmanagerin-Flyer.pdf
frau ist ja nur 9 Tage in Bonn - die Qualifizierung geht aber über fast ein halbes Jahr
den Rest macht frau in E-Learning !!!!

So wie ich das verstehe ist das Seminar der AHA sehr viel umfangreicher als das was die ABFF machen
schon die Kosten für das Ganze + Verpflegung + Unterkunft macht 1235 Euro
dafür erwarte ich dann auch entsprechende Schulungen

Gruß
Beate

Die Kammern und die AHA springen in´s kalte Wasser ... und erst dann wird es vom DLV übernommen ...
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Gudrun am 31.08.05, 16:07
Hallo,

hier noch einige Infos zur Agrar-Managerin:

Die Ausbildung ist nicht gleich der Ausbildung zur Agrarbürofachfrau/ Agrarbüromanagerin/...

In der Weiterbildung zur Agrar-Managerin wird die Vermittlung von fachlichen Inhalten und persönlichkeitsbildenden Inhalten kombiniert. Die genauen Inhalte können dem Flyer auf der AHA-Website, auf den Frau Mahr bereits hingewiesen hat, entnommen werden. Nur so viel: bei den fachlichen Inhalten handelt es sich vor allem um Buchführung, Jahresabschluss und dem Einsatz der dabei gewonnen Daten (z.B. Liquiditätsplanung). Bei den persönlichkeitsbildenden Inhalten handelt es sich um persönliche Fähigkeiten, die man benötigt, um einen Betrieb erfolgreich zu führen, z.B. Verhandlungstechniken, gekonntes Auftreten, Kommunikation und Gesprächsführung.

Zielgruppe sind Bäuerinnen, die in die Buchführung intensiv einsteigen wollen, sich in Betriebswirtschaft weiterbilden wollen und sich im unternehmerischen Denken und Handeln fit machen wollen.

Im Vergleich zur Agrarbürofachfrau geht es also nur zum Teil um die Büroarbeit. Ein wichtiger Bestandteil der Weiterbildung sind die unternehmerischen Fähigkeiten.
Die Agrar-Managerin geht nicht auf Verwaltungsaufgaben in der LW ein, da die Weiterbildung nach dem Pilotseminar bundesweit durchgeführt werden soll. Verwaltungsaufgaben unterscheiden sich aber in jedem Bundesland. Die Agrarbürofachfrau wird in jedem Bundesland von der jeweiligen regionalen Organisation individuell konzipiert, und kann deshalb solche Themen berücksichtigen.

Zu den Kosten:
Die Seminargebühr beträgt 500,- €.
Hinzu kommen Kosten der Verpflegung und ggf. Übernachtungskosten:
Beim Pilotseminar in der Andreas Hermes Akademie betragen die Verpflegungskosten 215,- € für 12 Tage.
Teilnehmerinnen mit einer weiten Anreise, die in der Andreas Hermes Akademie übernachten möchten, bezahlen im EZ 520,- € für 9 Nächte, im DZ 390,-€ (inklusive Frühstück und Abendessen).

Die Seminargebühr enthält bereits Fördermittel aus EQUAL (= eine Initiative der Europäischen Sozialfonds ESF) und der Landwirtschaftlichen Rentenbank. Preisunterschiede zur Agrarbürofachfrau kann ich nicht erläutern, da ich nicht weiß, welche Fördermittel in diese Ausbildung einfließen.

Nach dem Pilotseminars sollen die Weiterbildung zur Agrar-Managerin regional mit den Landeslandfrauenverbänden als Veranstalter durchgeführt werden. Interessierte Landeslandfrauenverbände können sich gerne bei mir melden.

Für das Pilotseminar sind noch Plätze frei. Auch hier können sich Interessentinnen gerne bei mir melden. Hier nochmal die Termine in der AHA:
04. - 07.10.05
13. - 16.12.05
14. - 17.12.05

Zwischen diesen Präsenzphasen lernen die Teilnehmerinnen per e-Learning von zu Hause aus. Nützlicher Nebeneffekt: weniger Organisationsaufwand bzgl. Familie und Arbeit und keine Anfahrtswege. Was benötigt man: einen Computer mit ISDN- oder DSL-Anschluss.

Wenn es weitere Fragen zur Agrar-Managerin geben, beantworte ich sie gerne. :)
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Gudrun am 05.09.05, 11:56
Hallo,

ich habe mich nochmal nach den genauen Inhalten der Agrarbürofachfrau erkundigt, um hier eventuelle Überschneidungen zur Agrar-Managerin auszumachen:

Der einzige Punkte, in dem es zu Überschneidungen kommt, sind die Grundlagen der Buchführung. Die Weiterbildung zur Agrarbürofachfrau vermittelt 8 Stunden Buchführung. Auch die Agrar-Managerin vermittelt diese Grundlagen, aber an anderen Beispielen. Dann steigt sie viel intensiver in die Buchführung ein.

Die Weiterbildung zur Agrar-Managerin lohnt sich für Frauen, die intensiv in die Buchführung einsteigen und sein unternehmerisches Denken und Handeln schulen möchten.
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Mirjam am 06.09.05, 12:42

Hallo Gudrun,

ich habe mir mal die verschiedenen Ausbildungskonzept der Länder angesehen und schon festgestellt, dass die Inhalte tw. verschieden sind.

Was mir generell beunruhigt hat, ist, dass in den ABFF (oder wie sie jeweils heißen) eben die Buchführungsauswertung natürlich aufgrund der sonst weitläufig abgedeckten Agrar-Büro-Arbeitsfelder ziemlich kurz kommt.

Nur - ist die Auswertung der "alten" Buchführungsergebnisse ja das eine - eine Zukunftsprojektion ob das Geld für die Zukunft reichen wird bei welcher Betriebs (nicht)Entwicklung das andere => BetriebsEntwicklungsPlan als Grundlage für Investitionen, Risiko und Kredite.

Steht dies auch in eurem Ausbildungskonzept oder plant ihr zu diesem Kurs auch noch Aufbaukurse, die sich dann speziell mit diesem Thema auseinandersetzen, weil ich so die Erfahrung habe, dass ich nur wenige Frauen kenne, die wissen, was eine BEP ist, wie man ihn rechnet und mit ihm umgeht, wenn man denn schon die Kredite unterschreiben soll?

viele Grüsse

Mirjam
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Gudrun am 08.09.05, 12:06
Hallo Mirjam,

auf Investitionsplanung, Kredite u.ä. wird in der Weiterbildung eingegangen. Dabei wird auch der Betriebs- und Entwicklungsplan angesprochen, allerdings nicht bis ins Detail erläutert.

Zu diesem Thema bieten wir in der AHA allerdings auch noch ein 3tägiges Seminar "Controlling und Risikomanagement im landwirtschaftlichen Unternehmen" an. Themen sind Jahresabschlussanalyse, Analyse der Ertrags- und Aufwandsfaktoren und Investitionskalkultionen. Ansprechpartner für die detaillierten Inhalte ist Herr Thier von der Buchstelle Münster: heinz.thier@bsb-buchstelle.de

Herzliche Grüße

Gudrun
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: möhre am 09.09.05, 16:02
Hallo Gudrun,
nicht ich hätte Interesse an dieser Weiterbildung, sondern eine Freundin von mir. Frage ist nur, mit welchem Buhführungsprogramm gearbeitet wird. Dies sollte ja mit dem Programm der Buchstelle übereinstimmen. Bei mir ist es ADNOVA finance der Land-Data (bin schon langjähriger Selbstbucher), mit diesem Programm würde dann meine Freudin auch arbeiten.

möhre
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Beate Mahr am 10.09.05, 14:02
Hallo Lucia


was kann ich denn mit diesem titel 'agrarmanagerin' anfangen? das wurde mir schon bei der agrarbürofachfrau net klar,
noch dazu, wenn ich teils die inhalte mitbekomm....


Wegen dem Titel  ;)  mein SV sagte immer << Titel ohne Mittel >> naja stimmt teilweise schon

Aber ich denke es kommt auf die Situation der ABFF an, ob sie was draus macht - machen kann - machen will

Ich bin als OLT eh immer gefragt, wenn was auszufüllen ist ( FNN z.B. ) , gebe Hilfestellung für die NE Betriebe ...
beim Amt - BVB usw. kostet das richtig Geld ... das ich mir auch verdienen könnte ...
wie gesagt ich sehe da schon einen Nutzen für unseren Betrieb 

Zu den Inhalten
wenn ich da z.B. an Buchführung und Steuer in unserem Kurs denke komme ich gewaltig in´s schwitzen
das wird Heiderose bestättigen können ... war schon heftig
Aber das liegt wahrscheinlich am ** Trainer ** denn unserer hat ** BW Analyse ** zum Hobby  :o

Ich hätte mir gewünscht, dass unsere Kritik gehört wird man versucht die Einheiten besser anzupassen

Liebe Grüße
Beate

Übrigens 
mein ABFF Zertifikat hängt im Büro  ;D  ... genau wie meine anderen Teilnahmeurkunden und Auszeichnungen ...
die CC Kontrollkommission war schwer beeindruckt  ::) welche Weiterbildungen es so gibt ...  (http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/e010.gif)
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Beate Mahr am 10.09.05, 14:24
Hallo Gudrun

Hallo,
hier noch einige Infos zur Agrar-Managerin:
Für das Pilotseminar sind noch Plätze frei. Auch hier können sich Interessentinnen gerne bei mir melden. Hier nochmal die Termine in der AHA:
04. - 07.10.05
13. - 16.12.05
14. - 17.12.05
Zwischen diesen Präsenzphasen lernen die Teilnehmerinnen per e-Learning von zu Hause aus. Nützlicher Nebeneffekt: weniger Organisationsaufwand bzgl. Familie und Arbeit und keine Anfahrtswege. Was benötigt man: einen Computer mit ISDN- oder DSL-Anschluss.
Wenn es weitere Fragen zur Agrar-Managerin geben, beantworte ich sie gerne. :)

Ich würde diese Qualifierungsmaßnahme schon gerne machen !!!!

Aber ich kann auf Grund meiner momentanen Situation ( Altenpflege ) hier nicht weg ( kann sich täglich ändern  :-X  )
die Pflegeversicherung übernimmt erst die KZP nach 12 Mon. Vollpflege 
Ich hätte zu den Ausbildungskosten auch noch die KZP zu tragen  :(
GöGa und Kinder wären nicht das Problem ... die wissen wo der Kühlschrank steht ;)

Deshalb die Frage ... wäre es möglich ohne die Präsenzphasen in Bonn zu einem Abschluß zukommen ???

Wie wird es gehändelt, wenn man verhindert / krank ist zu  den Terminen in Bonn ???

Herzliche Grüße
Beate

Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Gudrun am 12.09.05, 09:34
Guten Morgen,

ich möchte kurz auf die verschiedenen Fragen eingehen:

Im Pilotseminar in der Andreas Hermes Akademie wird das NLB-Buchführungsprogramm eingesetzt. Wenn weitere Seminare durchgeführt werden, wird der regionale Veranstalter (i.d.R. der regionale Landfrauenverband)  entsprechend den regionalen Gegebenheiten entscheiden, ob LAND-DATA oder NLB eingesetzt wird.

Zu Deiner Frage, Lucia, was der Titel bringt. Nach erfolgreicher Teilnahme gibt es auf jeden Fall ein Zertifikat, das auch die Inhalte der Weiterbildung beschreibt und somit aussagekräftig für Bewerbungen u.ä. ist. Die Weiterbildung soll die Teilnehmerinnen in die Lage versetzen, intensiv in die Buchführung einzusteige, sie machen sich betriebswirtschaftlich fit und erlernen unternehmerischen Handeln, wie z.B. Verhandlungskompetenz, Auftreten gegenüber Geschäftspartnern und Banken und Projektmanagement.

Liebe Beate, es ist nicht möglich nur an dem e-Learning teilzunehmen, da Präsenzphasen und e-Learning aufeinander aufbauen. Nach erfolgreicher Durchführung des Pilotseminars können aber die regionalen landwirtschaftlichen Organisationen, wie z.B. die Landfrauenverbände weitere Seminare durchführen. Vielleicht hat der Landfrauenverband in Hessen auch Interesse? ;)

Viele Grüsse aus Bonn
Gudrun
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Beate Mahr am 12.09.05, 11:55
Guten Morgen,

Liebe Beate, es ist nicht möglich nur an dem e-Learning teilzunehmen, da Präsenzphasen und e-Learning aufeinander aufbauen. Nach erfolgreicher Durchführung des Pilotseminars können aber die regionalen landwirtschaftlichen Organisationen, wie z.B. die Landfrauenverbände weitere Seminare durchführen. Vielleicht hat der Landfrauenverband in Hessen auch Interesse? ;)

Viele Grüsse aus Bonn
Gudrun

Hallo Gudrun

das hab ich befürchtet ... Schade - damit hat sich das vorläufig erledigt  :'(  :'(  :'(

Du erinnerst dich doch sicher an das gemeinsame Gespräch mit Dr. Peter Pascher im Januar ...
damit dürfte dieses Thema auch gestorben sein   >:(   .... aber ich bleib dran ...

Herzliche Grüße nach Bonn
Beate
Titel: Agrarmanagerin
Beitrag von: MariMa am 21.01.06, 16:05
 :) Hallo,
sagt mal, wird so eine Ausbildung auch in Schleswig-Holstein angeboten?
Danke im Voraus,
MariMa
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Beate Mahr am 24.01.06, 09:21
Hallo

so wie es aussieht, sind fast alle Kurse von den Bundesländern gebucht worden !!!!!!!!!!!!
 
Noch etwas positives !!! die CMA übernimmt 50 % der Seminargebühren

Haltet euch fest .... Bayern hat auch gebucht ....

Am ABFF WE habe ich Werbung gemacht für die Qualifizierung ...
bin mal gespannt ob Hessen es schafft den letzten Kurs zu buchen

Liebe Grüße
Beate
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Gudrun am 30.01.06, 18:31
Hallo MariMa,

In Schleswig-Holstein hat noch kein Verband einen Agrar-Managerin Kurs gebucht. Aber in Niedersachsen findet ein Seminar statt.

Liebe Grüße
Gudrun
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: gertrud2 am 22.02.06, 19:58
Habe mich heute für einen Kurs in der Andreas Hermes Akademie angemeldet der im Juni beginnt.Ist von den Landfraun Rheinland und für NLB Programm.
Es sind noch viele Plätze frei....
LG
Gertrud
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Edith am 27.04.06, 14:10
Qualifizierung zur Agrar-Managerin,
Lehrgangsstart am 30. Mai 2006
Rheinland Pfalz, Präsenzphasen in der Pfalzakademie in Lambrecht

Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Angebot, oder hat sich gar jemand angemeldet?

Welche Voraussetzungen (Abschlüsse in der Landw.) braucht man dafür?
Sind die Inhalte nützlich für ein praktisches Landfrauendasein?


Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Ingi am 27.04.06, 21:46
Hallo Edith,

seit dem 5 April bin ich auch eine AgrarBüroManagerin.
Der Stundenplan für unseren ABM-Kurs sah folgendermaßen aus:
Büroorganisation, Zeitmanagment, Einrichtung-Büro, Grundsätzliches zum Antragswesen,Überblick über Hygiene und Infektionsschutz, Antragsverfahren GAP und NAU, Risikoanalyse, Cross Compliance, Tierschutz, Arbeitsverhältnisse,
Dünge-VO, Datenverarbeitung, Internet, Vertragsrecht, Abgrenzung Landwirtschaft und Gewerbe, Einführung und Aufbau der Buchführung, Buchführung am PC, Investitionsförderung Milchquotenregelung, Qualitätsmanagement Betriebsmanagement.

Ich habe die Teilnahme an diesem Kurs nicht bereut. Man (Frau) gewinnt so einen besseren Überblick über Verwaltungsaufgaben in der Landwirtschaft mit denen man sich vorher vielleicht nicht so intensiv beschäftigt hat.

LG Ingrid
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Katharina am 27.04.06, 22:36
Hallo Edith

ich hab bei einem Seminar eine Bäuerin getroffen, die den Agrar-Managerin-Kurs besucht hat.
Sie war vollauf begeistert davon. Es geht dabei in erster Linie um betriebswirtschaftliche Themen.

Mich hat der Kurs sehr interessiert, aber leider kann im Sommer leider nicht.

Zitat
Qualifizierung zur Agrar-Managerin

- Lehrgangsstart am 30. Mai 2006 
‚Betriebsbuchführung am PC‘ und ‚Wie lese ich den betrieblichen Jahresabschluss?‘ sind zwei Themenschwerpunkte des Qualifizierungslehrganges zur Agrar-Managerin, der erstmals in Rheinland-Pfalz angeboten wird. Start des Lehrgangs ist der 30. Mai 2006.
Der Lehrgang richtet sich an Landwirtinnen / Bäuerinnen / Winzerinnen, die sich in Betriebswirtschaft und unternehmerischem Denken und Handeln fit machen und intensiv in die Buchführung einsteigen wollen. Zwischen drei Präsenzphasen zu je 4 Tagen in der Pfalzakademie in Lambrecht findet jeweils eine Lernphase am heimischen Computer statt. Der Austausch in diesem Zeitraum verläuft über Internetkonferenzen. Eingebettet in ein europäisches Projekt wird der Lehrgang von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit den LandFrauenverbänden organisiert. Die Centrale Marketingagentur (CMA) fördert die Teilnehmerbeiträge, so dass für den gesamten Lehrgang 250 Euro an Teilnahmegebühr anfallen. Hinzu kommen Kosten für Verpflegung und ggf. Unterkunft in der Pfalzakademie.

Lehrgangsbeginn: 30. Mai 2006

Präsenzphasen: 30.05.2006 - 02.06.2006

22.08.2006 – 25.08.2006

07.11.2006 – 10.11.2006

Ort für die Präsenzphasen: Pfalzakademie in Lambrecht.

Kosten: Seminargebühr 250 € zuzüglich Verpflegung plus ggf. Übernachtungskosten bei den Präsenzphasen (Übernachtung im EZ + Verpflegung für jede Präsenzphase: 225 Euro)

Technische Voraussetzungen: eigener PC mit ISDN- oder DSL-Anschluss

Quelle: LWK Rheinland-Pfalz (http://www.lwk-rlp.de/grueneberufe/content.jsp?jsessionid=1E8C99754138DD2AC10BFF04B61B29FC&jsessionid=2FC17BCC7A469EC2C8EB94700BA72A98&jsessionid=9BEDEBC97D6D99CA54EE288A126CB497&jsessionid=6EA31D4D7D07B066BE602B797AA4402B&kontext=Kontext_34&auswahl=134414&dwgroup=null&dwview=default)
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Topinambur am 15.05.06, 11:31
Hallo, Danke Uta für die ausführl. Info.

alles sehr interessant hier,muss gleich mal alle eure Texte in Ruhe durchlesen.

habe mich erkundigt, wie es hier mit der Weiterbildung zur Agrarbürofachfrau in Brandenburg aussieht.
Das Amt f. Landwirtschaft Neuruppin führt keinerlei Kurse u. Bildungsmaßnahmen durch.
Die Weiterbildung z. Agrarbürofachfrau kann ich hier bei einem freien Träger absolvieren.
Habe mit der Schule in Seelow telefoniert. Bisher wurden die Lehrgänge ohne Computer durchgeführt. Ab diesen Herbst haben sie 10 Computer. Das ist ja schon mal was.
Der Kurs umfasst 100 Std. Pro Stunde zahlt die Teilnehmerin wahrscheinl. 2€ dazu.
Der Inhalt soll den Kenntnissen u. Bedürfnissen der Teilnehmerinnen angepasst werden. Zum Schluss gibt es ein Zertifikat.
Die Dame am Telefon klang sehr vage: Man könnte das und das machen, wenn es gewünscht wird.
Der Kurs beginnt Mitte Oktober. Findet 1x wö. statt.
Ich werde das machen und hoffe, dass der Unterricht einen roten Faden hat und straff ist.
Ich freue mich eigentlich schon darauf.
Wie war das bei euch? Ähnliche Bedingungen?

Schöne Grüße
Topi
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Gudrun am 15.05.06, 15:06
Hallo Topi,

ich habe gerade deinen Beitrag gelesen und möchte Dir noch kurz eine Info geben: In Brandenburg soll ein Agrar-Managerinnen-Lehrgang in der HVHS Seddiner See stattfinden. Er unterscheidet sich aber etwas von der Agrarbürofachfrau (steigt tiefer in die Buchführung und Betriebswirtschaft ein, dafür fällt das Thema "Förderungsaufgaben in der Landwirtschaft" weg) und ist auch etwas teurer (250,- € Seminargebühr).

Momentan sind wir in der Planung. Demnächst soll der Lehrgang aber beworben werden. Beginn wäre Mitte September. Wenn Du Interesse hast, halte ich Dich auf dem Laufenden.

Viele Grüße
Gudrun
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Topinambur am 15.05.06, 15:20
Hallo Gudrun,
bitte auf dem Laufenden halten. Das interessiert mich.
Ist das auch per E-learning?
Bi gerade in Kontakt mit der Akademie Lambrecht in Rheinland Pfalz. Der Kurs kostet dort auch 250 €.
schöne Grüße u. danke für den Tipp.

Topi
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: KlausS am 15.05.06, 23:23
Hallo ,

kennt ihr noch mehr Fortbildungen zum Agrarmanager?

Viele Grüße
Klaus
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Gudrun am 23.05.06, 16:32
Hallo,

es gibt noch mehr Fortbildungen zur Agrar-Managerin:

NRW

Haus Düsse (bei Soest): 06.06.-09.06.06; 08.08.-11.08.06; 23.10.-26.10.06

Andreas Hermes Akademie (Bonn): 20.06.-23.06.06; 28.08.-31.08.06; 23.01.-26.01.07

Niedersachsen

Kath. HVHS Oesede: 10.07.-13.07.06, 11.12.-14.12.06, 29.01.-01.02.07

Haus am Steinberg (Goslar): 12.09.-15.09.06, 31.10.-03.11.06, 06.02.-09.02.07

Brandenburg

HVHS Seddiner See (Neuseddin bei Berlin): 19.09.-22.09.06, 02.01.-05.01.07, 19.02.-22.02.07

Bayern

Es findet auch ein Kurs in Bayern statt, der aber ausgebucht ist. Hier gibt es nur noch eine Möglichkeit, wenn jemand absagt.

Viele Grüße
Gudrun

Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Topinambur am 03.06.06, 21:04
Hallo,
an alle Unentschlossenen: Ich bin gerade von der Einführungsphase zurück und empfehle
euch den Lehrgang.
Es ist auch nicht klar, ob dr Kurs im nächsten Jahr gefördert werden wird.

Schöne Grüße
Topi
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: Gelika am 11.06.06, 21:11
Hallo,

habe mich auf der Düsse fürs Management- Training angemeldet.
Das findet am 24., 25. u. 31.10., sowie am 07.11.06 statt.
Hat da jemand noch Infos drüber, oder macht einer von euch da mit ?

Liebe Grüße, Gelika
Titel: Re: Agrarmanagerin
Beitrag von: gertrud2 am 20.06.06, 22:03
Habe gerade den ersten Tag des AM Seminars in Bonn Röttgen hinter mir.
Es ging heute um Management-Stärken u Schwächen etc.
War gut aber anstrengend.
Da ich in der Nähe wohne bin ich "Heimschläfer"Mal sehen wie`s morgen weiter geht.Dann ist das Thema "Buchführung".
Habe auch Gudrun kennengelernt.
Liebe Grüße
gertrud
Titel: Weiterbildung Agrarbürofachfrau / Agrarmanagerin
Beitrag von: wichi am 04.08.07, 22:34
Hallo ihr :),
ich wollte euch mal fragen ob einer von euch diese Qualifikation schon gemacht hat oder sie vor hat zu machen?
Titel: Agrar-Manager?
Beitrag von: wichi am 04.08.07, 23:04
Hier noch mal die Frage, wer hat diese Weiterbildung schon gemacht und wer hat es noch vor?

LG Bettina

Ich weiß ich bin neu hier, aber hab leider erst heut zu euch gefunden!
Titel: Re: Agrar-Manager?
Beitrag von: Beate Mahr am 05.08.07, 10:46
Hallo

wenn bei euch diese Weiterbildung angeboten wird ...
und du teilnehmen möchtest solltest du das machen
denn du kannst sehr viel lernen ...
vor allem Dinge die du nicht nur im landwirtschaftlichen Betrieb gebrauchen kannst

Ich wollte 2005 am Pilotprojekt in Bonn teilnehmen - konnte aber leider nicht  :(

Den Thread dazu hab ich im Boxenarchiv gefunden  (http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,7707.0.html)

Ich weiß, dass die Landfrauenverbände der Bundesländer in 2006 für 20 Kurse Fördermittel bekommen haben
wohl auch etliche stattgefunden haben

Ob in 2007 diese Weiterbildung auch läuft weiß ich nicht
denke aber Gudrun John wird sich zu Thema äußern

Wenn du gute Weiterbildung suchst kann ich dir  Fit sein für morgen
von der Andreas Hermes Akademie (http://www.andreas-hermes-akademie.de./Fit-sein-fuer-morgen/fit-sein-fuer-morgen-B.php)  empfehlen

Liebe Grüße
Beate
Titel: Re: Agrar-Manager?
Beitrag von: wichi am 05.08.07, 11:22

Ich bin schon angemeldet und gefördert werden wir auch. Es findet im Haus Düsse, Bad Sassendorf ab oktober ein neuer Kurs statt.  Ich dachte das es hier vielleicht Frauen gibt die sich daran auch schon beteiligt hätten oder auch mit eingeschrieben sind.

LG Bettina

Titel: Re: Agrar-Manager
Beitrag von: weißhaupt am 06.08.07, 00:03
Hallo Wichi,
meinst du einen Kurs bei der LWK oder was?
Titel: Re: Agrar-Manager
Beitrag von: wichi am 06.08.07, 10:44
Ja, den meine ich! Lwk NRW.
Titel: Re: Agrarmanagerin über die Andreas-Hermes-Akademie
Beitrag von: martina am 06.08.07, 11:14

Den Thread dazu hab ich im Boxenarchiv gefunden  (http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,7707.0.html)


Hallo Beate,

Ja, Du hast aber ein Gedächtnis *staun*

Ich hab dann mal den alten Tread wieder aus dem Archiv geholt, den Titel geändert und mit den aktuellen Beiträgen verbunden.

Manchmal ist doch gut, nicht alles gleich wegzuschmeissen ;)


@ Bettina,

ich denke wie Beate, wenn Du die Möglichkeit hast, dann mach den Kurs, verkehrt ist es nicht.

Kannst uns ja dann hier von Deinen Erfahrungen berichten...
Titel: Re: Agrar-Manager
Beitrag von: weißhaupt am 13.08.07, 14:29
Hallo Wichi,
ich habe einen sog. ABM - Kurs absolviert, das heißt dann ausgeschrieben "Agrar- Büro- Managerin".
Dieser Kurs ging über ein Winterhalbjahr, jeweils einen Tag in der Woche. Wir leben hier in Niedersachsen, ist das Angebot bei euch neu?
Hast du konkrete Fragen dazu?
LG  vom weißen Haupt
Titel: Re: Agrar-Manager
Beitrag von: Blanka am 13.08.07, 16:16
Hab letztes Jahr die "Agrarmanagerin" in RLP - durchgeführt von der LWK NRW - gemacht und kann diesen Kurs nur empfehlen!
Titel: Re: Agrar-Manager
Beitrag von: martina am 13.08.07, 18:53
Bitte nicht verwechseln, es gibt 2 verschiedene Kurs-Varianten:

a) Agrarbürofachfrauen/Agrarbüromangerinnen --> laufen über die Landwirtschaftskammern oder -ämter
     http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,5971.0.html

b) Agrarmanager --> läuft über die Andreas-Hermes-Akademie (das sind die, die auch die BUS-Kurse machen)
      http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,7707.0.html
Titel: Re: Agrar-Manager
Beitrag von: wichi am 14.08.07, 22:12
Ich meine Agrar-Managerin von der LWK NRW im Haus Düsse.
Titel: Re: Agrar-Manager
Beitrag von: weißhaupt am 21.08.07, 20:17
@ Blanka:
Was heißt die Abkürzung "RLP"?
Welches Themengebiet wurde bei diesem Kurs durchgenommen?

LG Maike
Titel: Re: Agrar-Manager
Beitrag von: Katharina am 21.08.07, 21:36
Hallo Maike

RLP heisst Rheinland-Pfalz.  ;)

Zur Zeit läuft grad wieder ein Kurs hier.

Qualifizierung zur Agrar-Managerin - Neuer Lehrgang am 19. Juni 2007 gestartet
 
24.04.2007 Nach dem erfolgreichen Angebot des e-learning-Lehrganges im letzten Jahr bieten die LandFrauenverbände in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer einen zweiten Kursus zur Agrar-Managerin an. "Wir kommen hiermit der starken Nachfrage nach dieser neuen Lehrgangsform entgegen," so Marita Frieden, Referatsleiterin bei der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz. "Bereits eingeladen haben wir vorgemerkte Interessentinnen. Andere Teilnehmerinnen können noch hinzu kommen. Sie sollten sich umgehend anmelden."

‚Betriebsbuchführung am PC‘ und ‚Wie lese ich den betrieblichen Jahresabschluss?‘ sind zwei Themenschwerpunkte des Qualifizierungslehrganges zur Agrar-Managerin. Der Lehrgang richtet sich an Landwirtinnen / Bäuerinnen / Winzerinnen, die sich in Betriebswirtschaft und unternehmerischem Denken und Handeln fit machen und intensiv in die Buchführung einsteigen wollen. Zwischen drei Präsenzphasen zu je 4 Tagen in der Pfalzakademie in Lambrecht findet jeweils eine Lernphase am heimischen Computer statt. Der Austausch in diesem Zeitraum verläuft über Internetkonferenzen. Eingebettet in ein europäisches Projekt wird der Lehrgang von der Arbeitsgemeinschaft der LandFrauenverbände und der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz organisiert. Fördermittel sind beim rheinland - pfälzischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau beantragt, um den Lehrgang wieder mit einer Teilnahmegebühr von 250 Euro anbieten zu können. Hinzu kommen Kosten für Verpflegung und ggf. Unterkunft in der Pfalzakademie.

Lehrgangsbeginn: 19.Juni 2007

Präsenzphasen: 19.06.2007 - 22.06.2007,  28.08.2007 - 31.08.2007,  16.10.2007 - 19.10.2007

Ort für die Präsenzphasen: Pfalzakademie in Lambrecht.

Kosten: Seminargebühr 250 € zuzüglich Verpflegung plus ggf. Übernachtungskosten bei den Präsenzphasen (Übernachtung im EZ + Verpflegung für jede Präsenzphase ca.250 Euro)

Technische Voraussetzungen: eigener PC mit ISDN- oder DSL-Anschluss


Quelle: Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz (http://www.lwk-rlp.de/layouts/fachverbaende/content.jsp?jsessionid=9C921CE8D726FCFB&kontext=Kontext_380&auswahl=3266&publicationlanguage=de)
 

Titel: Re: Agrar-Manager?
Beitrag von: gertrud2 am 29.08.07, 13:56

Ich bin schon angemeldet und gefördert werden wir auch. Es findet im Haus Düsse, Bad Sassendorf ab oktober ein neuer Kurs statt.  Ich dachte das es hier vielleicht Frauen gibt die sich daran auch schon beteiligt hätten oder auch mit eingeschrieben sind.

LG Bettina


Ich habe den Kurs 2006/2007 in Bonn -Röttgen gemacht.Kann ihn nur empfehlen.Wie Beate schon sagt man lernt viel,vor allem über sich selbst.Wir habe jetzt Ende September unser erstes Nachtreffen.
LG
Gertrud
Titel: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: madl am 26.12.07, 10:23
Hallo
Besuche zu Zeit den Kurs zur ABKF in Cham.
Hab scho 2 Wochen hinter mir und bin voll begeistert am 14 Jan gehts wieder weiter und i
freu mich voll drauf.
Wir sind eine Truppe von 29 Frauen die sich super verstehen .So hat mir das ganztägigte sitzen
auch net sehr viel abverlangt.
Steuerecht un Buchführung is schon hinter mir,die Referenten warn sehr gut (bis auf einen).
Als nächstes is Büroorganisation und EDV aufn Programm.
Liebe Grüße
maria
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: christiana am 13.01.08, 21:07
Hallo,
Wo in Niedersachsen wird die FOBI angeboten?
Lohnt es sich die Zeit zu investieren oder eher nicht?
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: strop am 13.01.08, 21:21
@christiana:
Frag doch mal beim Landfrauenverband nach, mein ABM-Kurs letztes Jahr wurde über den Landfrauenverband Weser-Ems angeboten.
LG, strop
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: zensi am 13.01.08, 21:28
Liebe Christiana,

Frag mal beim Amt für Landwirtschaft nach (bei uns wird der Kurs im Landwirtschaftsamt, also in der dortigen Schule abgehalten).

Lohnt es sich die Zeit zu investieren oder eher nicht?

Das kommt auf deine Vorkenntnisse an. Manche Themen sind sehr lehrreich, manche Themen (bei mir z.B. EDV) kannte ich schon.
Aber bei uns darf man nur zweimal fehlen. Also muss man doch alles mitmachen.
Aber im Großen und ganzen bereue ich es nicht. Bin aber noch nicht fertig.

Gruß Zensi
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: christiana am 14.01.08, 20:03
Danke für Eure Antworten.
Werde mich in nächster Zeit mal informieren.
Bin mir auch noch nicht ganz schlüssig ob ich nach der Elternzeit wieder in der Physioherapeuten-Praxis oder ganz aufm Hof arbeiten möchte.Habe ja noch 2 Jahre Zeit, aber man muß sich ja sowas gut überlegen.
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: siglinde am 21.01.08, 14:30
Hallo
Wollte mal fragen, ob sich jemand von euch für die Qualifizierungsmaßnahme der ABFF- Frauen in Herrsching angemeldet hat
Gruß Siglinde
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: marame am 22.01.08, 20:20
Hallo !

Wir hatten heute eine Fortbildung der ABFF.
Habe den ABFF Kurs in 2003 begonnen und 2004 abgeschlossen.

Wir wurden heute über die Neuerungen bei der Antragstellung (Flächennutzungsanträge, HIAP, etc.), über Fördermittel (Bauzuschüsse, wieviel % für was, etc.), neue Tierstammdatenblätter, usw. informiert.

Finde diese "Nachschulungen" super, wenn mir auch heute nach 3,5 Stunden der Kopf leicht rauchte......... ::)
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: Starbuck am 23.10.08, 23:03
*Schubs*


Heute ist meine BEvA ins Abenteuer ABF gestartet, der vorerst letzte Kurs in unserer Region, weil ihn nun fast alle mal gemacht haben. Früher waren die ja immer schnell ausgebucht, nun hats doch etwas gedauert, bis sich 16 Damen zusammenfanden. Witzigerweise kenn ich viel mehr der Teilnehmerinnen als meine bessere Hälfte, wohn ja auch schon länger hier ;)

lg
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: Margret am 24.10.08, 11:35
Hallo Heiko,

gibt es bei euch die richtig großen, echten Kurse mit ca. 17 Schultagen ?

Ich bin schon sehr froh,  dass es nun hier nach vielen Jahren Pause in meinem Landkreis Ludwigsburg  ab Ende Januar 09 einen mit sieben Schultagen geben soll.  Durchgeführt wird er in BaWÜ ja immer vom Landfrauenverband.
Längere wurden hier  -glaub ich-  noch nie angeboten.
Aber,  wie gesagt,  es ist gut,  dass es wenigstens die kleinen gibt. 
Da ist auch die Hoffnung und Chance größer,  dass frau es zeitlich schafft hinzugehen  neben den Alltagsanforderungen daheim !  :D

Margret
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: Gartenfee am 28.10.08, 11:02
Hallo Mädels
Der Kurs Agrarbürofachfrau ist echt empfehlenswert !!!!!
Hab mich letzts Jahr angemeldet und es auf
keinen Fall bereut.
Anfangs hatte ich echt bedenken, ob ich altes Huhn mit
mitte Vierzig dort nicht fehl am Platz bin aber nichts dergleichen!!!!!!!
Es war eine bunte Mischung aller Altersklassen - echt was gebracht.
Gruß Gartenfee ::)
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: winnipooh69 am 28.10.08, 11:33
Servus,

bin gerade im EDV-Vorbereitungskurs. Mein Agarbürokauffrauenkurs geht am Leonharditag kommende Woche am Donnerstag los und findet beim BBV in Bamberg statt wer macht hier dieses Jahr auch noch mit oder wer macht dieses Jahr noch mit?

Liebe Grüsse ;) aus dem regnerischen Bamberg :)
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: Vöglein am 28.10.08, 11:51
*Schubs*


Heute ist meine BEvA ins Abenteuer ABF gestartet, der vorerst letzte Kurs in unserer Region

lg

Hallo Heiko,
kannst du mir die Abkürzung BEvA ein bischen erläutern  ::)
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: ansabe am 28.10.08, 12:02
Hallo an alle Agrarbürofachfrauen,
mich würde interessieren, bringt der Kurs auch für jemanden was, der einen Nebenerwerbsbetrieb hat ohne Buchführung. Also 13a Landwirtschaft hat. Ich bin immer wieder am überlegen, ob es sich für mich lohnt diesen Kurs mitzumachen. Was meint ihr?
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: Starbuck am 28.10.08, 12:09


Hallo Heiko,
kannst du mir die Abkürzung BEvA ein bischen erläutern  ::)
[/quote]



Beste Ehefrau von Allen !!

passender Kontrast zum Göga......

lg, Heiko
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: Starbuck am 28.10.08, 12:11
Hallo Heiko,

gibt es bei euch die richtig großen, echten Kurse mit ca. 17 Schultagen ?



Margret

Ja, der geht über den ganzen Winter- also mindestens 17 Termine.
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: Jacky am 28.10.08, 12:46
Hallo an alle Agrarbürofachfrauen,
mich würde interessieren, bringt der Kurs auch für jemanden was, der einen Nebenerwerbsbetrieb hat ohne Buchführung. Also 13a Landwirtschaft hat. Ich bin immer wieder am überlegen, ob es sich für mich lohnt diesen Kurs mitzumachen. Was meint ihr?


Wir sind auch ein 13a Betrieb und ich kann dich nur dazu ermuntern den ABFF Kurs zu machen. Geht ja nicht nur um Buchführung, sondern um den ganzen Bürokram rund um die Landwirtschaft. Buchführung ist da nur ein kleiner Teil davon.
Obwohl auf Dauer wird mir wohl die Buchführung auch nicht erspart bleiben..wir sind ab diesem Jahr über die bewirtschaftete Fläche hinaus unter die ein 13a Betrieb fällt.
Ich mach zwar für uns selbst bisher eine kleine Buchführung, aber ist natürlich nicht Finanzamt tauglich.  ::)
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: creimer am 28.10.08, 15:52
Hallo Jacky,

dann lass dich nur nicht dazu ermuntern die Buchführung außer Haus zu geben. Wenn Du sie selbst machen kannst weisst Du viel mehr über Deinen Betrieb, wie wenn du die Belege alle weggibst zum Buchen.

Wir haben von unserer Buchstelle das entsprechende Programm dafür gemietet und bekommen regelmäßig ein- bis zweimal im Jahr aktuelle updates (je nachdem wieviel sich in der steuergeschichte so ändert im Laufe des Jahres). Nur den Abschluss macht dann der Steuerberater.

Gruß
Claudia
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: creimer am 28.10.08, 15:55
Weiss einer von Euch ob es diesen Kurs auch in RLP Raum Koblenz gibt?? Wo könnte ich das erfahren?? ???

Bin für Hinweise immer dankbar.

Gruß
Claudia   :)
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: Katharina am 28.10.08, 16:25
Hallo Claudia,

in Rheinland-Pfalz gibt es keinen Lehrgang zur Agrarbürofachfrau.

Die Landwirtschaftskammer bietet in unregelmäßigen Abständen einen Qualifizierungslehrgang zur Agrar-Managerin an.
Hier (http://www.lwk-rlp.de/bilder/mediafile_3614_2007_Flyer_Agrar-Managerin.pdf) kannst du dir den Flyer zu dem letzten Lehrgang anschauen.
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: Jacky am 28.10.08, 16:32
Hallo Jacky,

dann lass dich nur nicht dazu ermuntern die Buchführung außer Haus zu geben. Wenn Du sie selbst machen kannst weisst Du viel mehr über Deinen Betrieb, wie wenn du die Belege alle weggibst zum Buchen.

Wir haben von unserer Buchstelle das entsprechende Programm dafür gemietet und bekommen regelmäßig ein- bis zweimal im Jahr aktuelle updates (je nachdem wieviel sich in der steuergeschichte so ändert im Laufe des Jahres). Nur den Abschluss macht dann der Steuerberater.

Gruß
Claudia

Hallo Claudia,

ich will die Buchführung auch nicht ausser Haus geben, ich hab sogar letzten Winter nochmal einen extra Buchführungskurs an der VHS belegt, weil ich schon damit gerechnet habe, dass das noch auf mich zukommt. Leider vergisst man einiges viel zu schnell und bin grad dabei, die Unterlagen vom Kurs durchzuarbeiten. Besser wär gewesen, ich wär gleich nach dem Kurs voll in die richtige Buchführung eingestiegen...aber manchmal ist der innere Schweinehund zu gross ::)
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: Margret am 24.03.09, 19:37
Unser Kurs  "Fit im Bauernhof-Büro"  ist nun vorüber.
Veranstaltet wurde er vom Landesverband der Landfrauen.
Er ging über sieben ganze Tage  und ich fand fast alles sehr interessant.
Hab viel mitgenommen an Wissen.
Allerdings weiß ich nicht,  ob ich es zeitlich geschafft hätte, an z.B. 17 Schultagen wie beim großen ABFF - Kurs wegzukommen.  Deshalb bin ich jetzt ganz froh,  dass es nur den kleinen Kurs gab.
Wenn wir GLück haben,  können wir nächsten Winter 1-3 Tage mit so Aufbau-Modulen bekommen,  das wäre super.
Wir waren eine nette Truppe mit ca. 14 Frauen.

Wenn bei jemanden in der Gegend der Kurs im nächsten Winter angeobten wird,  dann würde ich ihn schon sehr empfehlen.

Viele Grüße
Margret
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: martina am 02.09.09, 18:11
In der Bezirksstelle Northeim der LWK Niedersachsen startet im November ein neuer Kurs zur Agrarbüromanagerin/ABFF


19. Nov. 2009- 25.Februar 2010
Anmeldung bis 02.10.2009

Zur Kenntnis:
Lehrgang zur Agrar- Büromanagerin
14 Unterrichtstage immer donnerstags
Eigenanteil bei „Profilförderung“: 324,-€
Informieren Sie bitte interessierte Frauen

Bezirksstelle Northeim
Birgit Saudhof
Wallstr. 44
37154 Northeim
Tel. 05551/6004-100
Fax: 05551/6004-160
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: anke46 am 24.10.11, 17:52
Hallo,
kann mir jemand mitteilen, ob es Weiterbildungen zur Agrarbürofachfrau auch in BW gibt. An wen muss man sich wenden, um die Termine zu erfahren. Für Eure Nachrichten bin ich dankbar.
Viele Grüße
Anke
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: gammi am 25.10.11, 00:20
Oder über die Landfrauenverbände.
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: MeLissa am 01.11.14, 09:57
Thema wieder *anschubs*!

Ich habe mich zum Lehrgang "Agrarbürofachfrau 2014/15" angemeldet!
Am Dienstag gehts los! :-)

Ich freu mich schon voll, mal wieder "in die Schule" zu gehen und neues zu lernen!
Und auch neue Leute kennenzulernen. 26 Teilnehmerinnen haben sich angemeldet.

Bei Interesse berichte ich euch gerne wie es so läuft...

Liebe Grüße,
MeLissa
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau
Beitrag von: Bullenmafia am 01.11.14, 14:37
Bingo da wollt ich mich auch schlau machen u hab's vergessen


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Weiterbildung Agrarbürofachfrau / Agrarmanagerin
Beitrag von: Steinbock am 11.05.16, 18:01
Habe heute eine Einladung zu einem Fortbildungstag für ABFF bekommen.
Am 30.06. in Landau. Nimmt da von Euch jemand teil?

Elisabeth