Bäuerinnentreff

Tiere auf dem Hof => Federvieh => Thema gestartet von: sonnenblume am 11.05.08, 12:17

Titel: Glucke
Beitrag von: sonnenblume am 11.05.08, 12:17
??? ??? ??? ??? Kann mir jemand sagen,wie alt eine Henne sein muß, um zu glucken? Wie kann ich ein Huhn dazu bewegen,um zu brüten? ??? Wo kaufen eigentlich die Händler Jungtiere ein,hab mir nämlich sonst immer Junghennen gekauft aber die sitzen ja nicht.   sonnenblume
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: KlausS am 11.05.08, 12:28
Hallo Sonenblume,

ich weiss nicht, ob es bie Hühnern eine Altersfrage ist, sicherlich ist es eine Rassefrage. Den Legerassen ist die Eigenschaft weitgehend  "abgezüchtet" worden.

Wie man es den Hühnern das glucken zeigt, weiss ich nicht.

Bei extensiven Rassen oder auch seltenen Hühner -Rassen ist diese Eigenschaft noch stärker vorhanden.

Gruß
Klaus


Titel: Re: Glucke
Beitrag von: sonnenblume am 11.05.08, 13:04
Hallo Klaus. Habe noch ein paar Zwerghühner von meiner Mama.Damit müßte es eigentlich funktionieren.Aber sie wollen einfach nicht anfangen zu glucken.Sind vom letzten Jahr.
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: Luetten am 12.05.08, 09:37
Ich habe auch zwerghühner und die Glucken wie verrückt :-\, gestern hat sich meine Nichte eine geholt zum Fasaneier ausbrüten :D. Es ist diesjahr schon die 3 Glucke.
LG Petra
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: sonnenblume am 12.05.08, 16:30
Hallo Petra! Mach ich da etwas falsch oder sind sie noch zu jung?


sonnenblume
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: Luetten am 12.05.08, 20:20
Hallo Sonnenblume, ich denke je älter desto besser glucken sie, zumindest sind es bei mir die alten die am besten glucken von den jungen hat noch keine gegluckt!
LG Petra
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: sonnenblume am 24.06.08, 22:07
 :)Hab nun wieder einmal versucht mit einer Glucke.Hoffentlich klappt es.                                                                                                                                                                                 Gruß sonnenblume
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: Kornblume am 30.06.08, 09:15
Hallo Sonnenblume,

ich habe mir dieses Jahr 6 Sussex-Damen gekauft, da waren sie 24 Wochen alt. Eine von denen stach mir gleich ins Auge und ich dachte mir, die könnte mal eine schöne Glucke abgeben. Und tatsächlich, jetzt ist sie 33 Wochen alt und sitzt doch wirklich seit 2 Wochen fest auf 10 Eiern. ;D
Also ich denke, mit dem Alter hat das nicht ungedingt was zu tun, ob eine Henne nun brüten will oder nicht.

Versuch doch mal den Trick mit den Haferflocken. Füttere mal einige Zeit täglich Haferflocken mit, einige Leute schwören darauf. Sie hätten so Hühner zum Brüten bekommen, bei denen der Brutinstinkt gar nicht mehr ausgebildet ist. Vielleicht klappt es ja auch bei Dir (besser bei Deinen Hühnern :D). LG Kornblume
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: dortee am 30.06.08, 13:37
Eine meiner Lachsdamen sitzt seit etwa 1 Woche. Nachdem sie zuerst versuchte, Stroh auszubrüten und dann eine Woche Gipseier, hatte ich Erbarmen und legte ihr 10 Eier unter. Eins hat sie kaputtgelatscht, bleiben also 9.
Hätte ich gar nicht gedacht, denn eigentlich sollen Lachse ja nicht brüten. Uneigentlich tun sie es doch...

dortee
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: pauline971 am 03.07.08, 10:30
Guten Morgen, ich hab ja auch deutsche Lachshühner. Hab des öfteren gelesen, daß die Brutstimmung nicht recht aufkommt bei denen. Aber ich kann mich nicht beklagen. Ich habe von Anfang an jedes Jahr meine Marianne, die mir zuverlässig Eier ausbrütet und auch aufopferungsvoll hütet. Zur Zeit führt sie 11 Küken an. Ist sehr schön mit anzusehen. Ich hatte auch noch eine zweite Glucke, die gebrütet und angeführt hat. Ich denke, wenn die Lachshenne alles hat, was sie zum Leben braucht und sich wohl fühlt, brütet sie auch.
Pauline
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: sonnenblume am 04.07.08, 12:43
Hallo pauline974
Wo brütet deine Henne? Hab es immer mit einsperren versucht,aber sie sind immer wieder aufgestanden.Jetzt sitzt wieder eine, die lass ich aber im Netz sitzen.Die Eier hab ich markiert,weil mir die anderen immer dazulegen.
Gruß sonnenblume
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: dortee am 04.07.08, 16:39
Meine Glucke sitzt in einem Gemüsekarton. Dadrin liegt eine umgedrehtre Grassode (wegen der Feuchtigkeit bei dem Wetter) und darauf Heu. Der Karton steht in einer Stallecke neben dem Legenest. Davor und darüber liegt ein Brett, so daß die anderen Hühner nicht reinkönnen und die Glucke Anfangs nicht raus. Prinzeßchen findets schön dort drinnen und geht nach dem nachmittäglich Spaziergang inzwischen selbst zurück auf ihr Nest.
Langsam muß ich mir überlegen, wann ich sie umsetze. Ich bin mir unsicher über den richtigen Zeitpunkt. Vielleicht erst dann, wenn die Küken geschlüpft sind. Meine Überlegung ist, daß Glucke und Küken mehr Ruhe haben, wenn sie anfangs nicht mit der Herde laufen.

dortee
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: sonnenblume am 05.07.08, 21:24
Hallo dortee!
Du schreibst, deine Glucke hat vor und über dem Nest ein Brett,wie kommt dann die Henne raus und rein,wenn es die anderen nicht können? Hab es wieder nicht geschafft mit meiner Glucke.Zwei Tage ist sie sitzengeblieben und dann hat sie sich vor das Nest gehockt.Wenn ich nur wüsste,was ich falsch mache.Vielleicht kann mir ja noch jemand Tipps geben.
Gruß sonnenblume
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: michlbeirin am 05.07.08, 21:35
Hallo!

heute abend ist bei unserer 3. Bruthenne das erste Küken geschlüpft. Hoffe, es werden noch ein paar mehr. Wenn alle geschlüpft sind, kommen sie in einen seperaten Stall, damit sie vom Gockel und den anderen Hennen ihre Ruhe haben und  ich sie ein bißchen mit Leckerbissen verwöhnen kann. ;)
Wenn sie dann groß und flink genug sind, kommen sie zu den anderen zurück.

michlbeirin
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: sonnenblume am 05.07.08, 21:44
Hallo michlbeirin!
Kannst du mir vielleicht sagen,was ich falsch mache.Bin wirklich schon sehr traurig und auch ehrlich gesagt schon neidisch,weil das bei mir nicht funktioniert.Habs jetzt schon so oft versucht :-[
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: dortee am 06.07.08, 08:20
Liebe Sonnenblume,
wie beschrieben, habe ich die brutwillige Dame regelrecht eingesperrt, eben damit sie sich nicht vom Nest wegsetzt. Nach ein paar Tagen hat sie kapiert, wo ihr Platz ist. Ich nehme sie ein Mal täglich vom Nest (nachmittags) zum Fressen, Trinken und Koten. Anfangs bin ich nach einer Weile nachsehen gegangen, ob sie wieder im Stall ist. Wenn nein, habe ich sie eingefangen und ihr gezeigt, wo ihre Eier sind. Jetzt, nach 10 Tagen, stelle ich ein Brett so vor das Brutnest, daß sie von alleine wieder draufkann. Später wird sie dann wieder "eingebunkert", damit die anderen aufdringlichen Damen sie in Ruhe lassen.
Ist ein wenig Arbeit, klappt aber gut. in 10 Tagen müßten die Küken schlüpfen.

Wenn Deine Damen immer noch brüten will, versuche es mal so. Lege ihr erstmal Gipseier unter, bis sie wirklich fest sitzt.

dortee
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: michlbeirin am 06.07.08, 09:25
Hallo Sonnenblume!

ich lass immer so 5 Eier im Nest, und dann können sie nach ca. 1 Woche nicht mehr wiederstehen und fangen zu brüten an und dann bekommen sie noch ein paar Eier mehr.
Ich glaub, das es schon viel bringt, wenn sie ein Nest mit Eiern sehen, denn SM trägt immer alle ab und da brütet keine, aber die ist seit ca. 2 Monaten weg, und unsere Hühner in meiner Obhut.

michlbeirin
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: pauline971 am 06.07.08, 18:13
Also mit der Glucke funktioniert es bei mir ganz gut. Ich sehe ja, wenn sie im Nest hockt und nicht mehr raus geht. Dann ist mir schon mal klar, daß ich ne Glucke habe. Mein Stall ist abgetrennt. Ich habe einen großen Teil, wo alle wohnen und einen kleinen separaten Raum, wo das Futter aufbewahrt wird usw. Da ist noch mal ein Teil unterteilt, wo die Glucke mit Anhang wohnen kann. Ich stelle eine flache Holzkiste rein und dann einen umgedrehten Grasoden und dann Heu und Stroh. Wenn ich sehe, sie hockt im Legenest nehme ich sie und zeige ihr das Spezialnest mit Holzeiern drin. Das dauert ne Zeit, bis sie es aktezptiert. Sie kann sich in dem kleinen Stall frei bewegen, ist also nirgends reingezwängt. Irgendwann hoclt sie dann auf den Holzeiern. Man kann auch gleich paar echte rein tun. Marianne z.B. fällt auf den Trick mit den Holzeiern nicht rein, sie will was gescheites  ;D Ja und da hockt sie dann. Keine andere Henne kann da rein und mich akzeptiert sie, wenn ich durchlaufe.Ich hatte noch nie das Problem, daß sie wieder aufsteht. in diesem kleinen Abteil hat sie halt ihre Ruhe. Wie Milchbeirin schon sagt, einem gefüllten Nest können sie nicht widerstehen. Naturbrut ist so schön und so einfach. Man braucht sich nur wenig zu kümmern. Das meiste erledigt die Glucke.
Gruß Pauline
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: sonnenblume am 07.07.08, 09:14
Hallo pauline 971
Was ist ein Graroden? Ich hab leider keinen so großen Stall.Wo krieg ich Holzeier her? Hat mir gestern schon jemand gesagt,daß die Hennen keine kalten Eier zum draufsetzen mögen.Ich hab aber nur Gipseier.Hab nach zwei Tagen immer aufgegeben,das ist zu früh, oder?
Gruß sonnenblume
Titel: Re: Glucke
Beitrag von: pauline971 am 07.07.08, 09:35
Hi Sonnenblume, also da hab ich mich verschrienben  :o Ich meinte natürlich Grassoden. Also ein Stück Rasen ausstechen und mit der Erde nach oben ins Nest legen. Darauf dann aus Heu und Stroh ein kuscheliges Nest formen. Nicht zu tief, sonst rutschen die Eier nach unten und kühlen zu sehr aus. Die Holzeier hab ich glaube ich mal aus einem Bastelgeschäft. Vom Bruja Versand gibt es auch Nesteier soviel ich weiß.  Mit dem Glucken ist es halt so eine Sache. Man braucht Geduld und Ruhe. Wenn sie nicht sitzen bleibt, dann am nächsten Tag wieder probieren. Ich sag immer, es ist wie mit schwangeren Frauen  ;D Die Glucken sind oft nicht zu verstehen. Meine sitzt z.B. fest auf den Eiern. Ich heb sie runter, damit sie sich mal die Beine vertritt und frißt usw. Die rast oft im Hühnergarten rum wie eine blöde und schimpft und wettert wie irre, läßt sich fast nicht mehr zum Nest bewegen. Einen anderen Tag ist sie ganz normal, geht raus und läßt sich nach einiger Zeit wieder einsammeln und zum Nest tragen. Sind wohl auch die Hormone  ;D
Pauline