Autor Thema: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?  (Gelesen 15589 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1493
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #15 am: 28.03.16, 14:59 »
Bei uns am Hof steht ja eine Kapelle und da findet jeden Karsamstag eine Osterspeisensegnung (Fleischweich) für unser Eck statt. Da kommt wirklich von jedem Haus jemand. In den Körben befinden sich traditionell Fleisch, Eier, Kren und ein Laib Osterbrot. Sehen kann man davon aber nichts, den die Körbe werden mit sogenannten Weihkorbtücher zugedeckt, bzw. in diese ganz eingepackt. Mein Sohn hat in diesen Jahr Fotos gemacht, wenn er wieder greifbar ist, bitt ich ihn, eines rein zu stellen.

Lasst Euch die Jause schmecken!

Eva

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3548
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #16 am: 28.03.16, 16:40 »
Weihdeckerl ist bei unserem Korb auch drüber, aber die gestickte Fahne vom Osterlamm schaut raus, das Deckerl ist drum rum drapiert.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2785
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #17 am: 28.03.16, 18:53 »
Das ist echt interessant, wie da unterschiedlich ist. Bei uns die die Weihkorbdeckchen drunter
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3548
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #18 am: 29.03.16, 11:56 »
Das ist echt interessant, wie da unterschiedlich ist. Bei uns die die Weihkorbdeckchen drunter

Vielleicht sind wir "Geheimnisträger" und lassen uns nichts ins Körberl schauen.... ;) ;D

Weihdeckerl haben bis noch keine lange Tradition oder sind irgendwann in Vergessenheit geraten. Erst seit ungefähr 25 Jahren gibts die bei uns.  Meine Großmutter hatte einem reichen Schatz an Teilen mit christlichen Motiven, aber Weihdeckerl war keins dabei.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 8499
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #19 am: 29.03.16, 12:22 »
ich habe in den letzten Tagen all die Beiträge hier interessiert verfolgt.
Wieder was gelernt. Mir (uns hier) ist das alles vollkommen fremd.

Muss mich mal schlau machen, was es damit so auf sich hat.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6073
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #20 am: 29.03.16, 12:25 »
ich habe in den letzten Tagen all die Beiträge hier interessiert verfolgt.
Wieder was gelernt. Mir (uns hier) ist das alles vollkommen fremd.

Muss mich mal schlau machen, was es damit so auf sich hat.

Geht mir genau so. Hatte nicht einmal davon gehört.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22227
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #21 am: 29.03.16, 12:38 »
Und Du Luna, bist doch sogar katholisch ;)

Ich frage jetzt mal ganz unbefangen, kann mir jemand den Sinn dieser Speisenweihe erklären?

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3548
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #22 am: 29.03.16, 13:22 »
Martina, ich versuche es mal, vielleicht kann es ja jemand besser erklären.
Früher war von Aschermittwoch bis Karsamstag  Fastenzeit, Ausnahme die Sonntage. Es durften u. a. keine Eier gegessen werden (daher kommt auch der Brauch des Eierfärbens, man hat die  Eier gekocht um sie haltbar zu machen und gefärbt um sie von den frischen Eiern zu unterscheiden). Das 1. Mahl nach der Fastenzeit sollte was besonderes sein, daher wurden die Speisen, auf die man so lange verzichtet hat, geweiht.
Manche der Speisen haben symbolischen Charakter:
Lamm = Symbol der Erlösung
Brot = Zeichen für Jesus Christi (siehe Hostie)
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22227
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #23 am: 29.03.16, 13:34 »
Ah Danke.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 8499
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #24 am: 29.03.16, 13:40 »
Wie steht es auf der Startseite vom BT so treffend.

B ildung.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3902
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #25 am: 29.03.16, 13:45 »
Danke für die Erklärung.
Mir gehts wie frankenpower. Ich habe mit Interesse die Einträge gelesen, aber als
Evangele bin ich da total unwissend.

Von "Weihdeckerl" habe ich auch noch nie etwas gehört.

Gruß
Marina

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6073
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #26 am: 29.03.16, 14:11 »
Zitat
Und Du Luna, bist doch sogar katholisch

Ja, aber solche Bräuche sind regional sehr unterschiedlich. Dann gibt es noch Änderungen im Zeitablauf. Selbst aus meiner nun schon recht lange zurück liegenden Kindheit ist mir dieser Brauch nicht bekannt.

Hat jetzt nichts mir Ostern zu tun. Hier war in meiner Kindheit der Brauch der Kräuterweihe an Mairä Himmelfahrt fest verankert. Schlief dann aber mangels Kräutern und den zurück gehenden Kenntnissen davon ein. Einige Jahre wurde versucht, den Brauch wieder einzuführen, ist aber nicht gelungen. Den Jüngeren dürfte er hier weitgehend unbekannt sein. Hätte ich nie für möglich gehalten. Am Palmsonntag fing es hier vor gut 25 Jahren an, dass mit den Kindern Palmwedel gebastelt wurden, das sind Stöcke mit Buchsbaum und bunten Bändern daran. Für mich war das ein fremder Brauch, importiert wie Halloween. Wir hatten bis dahin immer geweihte Palm-(Weidenkätzchen). Die Buchsbaum-Palmwedel haben sich durchgesetzt und bis heute erhalten. Fragst du so etwa 30jährige würden sie vermutlich sagen, das ist ein alter Brauch, schon seit ihrer Kindheit  ;). Ist eben alles im Wandel.

LG
Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5821
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Speisen nehmt ihr mit zum Ostergottesdienst?
« Antwort #27 am: 29.03.16, 16:43 »
Ja, Traditionen sind in allen Regionen unterschiedlich. Bei uns sieht z.B. Palmsonntag so aus: Aber das schon immer.

http://www.barrierefreies-bad-saulgau.de/Palmsonntag.htm

Solche Eierbäumchen (hat mal ein Gast aus der Rehaklinik dazu gesagt) habe ich für meine Kinder auch immer gemacht, als sie noch "klein" waren. Der Esel ist wiederum typisch für die Stadt und den gibt es nicht überall.


Von dem Weihedeckchen habe ich allerdings auch noch nie gehört. Weder unten im Korb noch oben drüber.
Enjoy the little things