Haushalt... > Vorratshaltung

Sirup Herstellung

<< < (5/11) > >>

Sybille:
@Mary: Das mit dem Almdudler ist sehr schwierig:
Den echten Almdudler wirst Du nicht selbst machen können.
Das Originalrezept liegt bei der "Almdudler Limonade, A. & S. Klein GmbH & Co KG" und das wird hier mit Sicherheit keiner kennen.
Ähnlich im Geschmack ist Kräuterlimonade, hier das Rezept:
Zutaten: 1 Liter  Apfelsaft,  einige Stiele Melisse, einige Stiele Minze (Apfelminze), einige Stiele Gundermann, evtl. 1 Zitrone in Scheiben 
Zubereitung: Die Kräuter etwas mit dem Nudelholz bearbeiten und über Nacht im Apfelsaft ziehen lassen.
Am nächsten Tag die alten Kräuter durch Frische ersetzen, eventuell noch eine Scheibe Zitrone dazu. Nach ca. 1h trinkfertig abfüllen.
Goggle auch mal bei: kraeutertherapie-schuetz.de/2016/07/.../almdonade-der-almdudler-mal-selbstgemacht/
Schmeckt auch sehr lecker. Viel Erfolg......
LG Sybi

Sybille:
@Mary: habe noch ein Spezielrezept gefunden. Ist mir aber zu aufwendig.
Almdudler selber machen - so klappt's - Helpster
www.helpster.de › Essen & Trinken › Rezepte für Getränke › Limonade





Niernderl:
Dieses Almdudlerrezept wär mich auch zu aufwendig!

Ich mach Kräuterlimo immer so:

1 Liter fertigen Apfelsaft
Kräuter aus dem Garten bevorzugt: Schafgarbe, Frauenmantel, Melisse, Pfefferminze wenn noch blüht Hollerblüten und etwas Waldmeister
ca. eine Handvoll Kräuter zum Apfelsaft geben und zwei Tage im Kühlschrank ziehen lassen.

Abseihen und mit Leitungswasser oder Sprudel genießen.

ayla:
Da ich wegen des Rezepts für Monardenblüten (Goldmelisse/Indianernessel...) angefragt wurde und ich bei den Rezepten diesbezüglich nichts gefunden habe, eröffne ich hier eine neue Box und hoffe, dass auch ihr erprobte "Einmach-Rezepte" zum teilen habt.



Blütensirup

geht mit Holunderblüten, Goldmelissen, Pfefferminze, Zitronenmelisse, Lindenblüten...

20 g Goldmelissenblüten (bei Holunder 6 bis 8 Blütendolden)
1 Liter kaltes Wasser dazugiessen (müsste eigentlich abgekocht sein, aber da wir sehr gute Wasserqualität haben, lasse ich das und nehme einfach Hahnenwasser)

24 Stunden stehen lassen, dann absieben

1 kg Zucker beifügen und unter Rühren aufkochen lassen

Pfanne vom Herd wegziehen, 20 g Zitronensäure dazugeben und umrühren, heiss in saubere und vorgewärmte Flaschen abfüllen.


Was ich gerade gemerkt habe: Mit 20 g Goldmelissenblüten sind wohl frische Blüten gemeint! Ich habe jedoch dieses Rezept immer mit getrockneten Blüten angewendet, dabei hätten vermutlich die Hälfte, also etwa 10 g, völlig gereicht. Dafür wurde aber mein Sirup auch recht kräftig und aromatisch, es hat also dem Geschmack keinen Abbruch getan. Nur weiss ich jetzt auch, weshalb ich immer einen Riesenhaufen an getrockneten Blüten gebraucht habe.  ;D

Ich habe jeweils den ganzen Sommer die Blüten gesammelt und getrocknet, um dann einmalig eine grosse Menge an Sirup herzustellen, aber natürlich kann man ja auch nur einen Liter Sirup machen mit 20 g frischen Blüten, ganz wie man es gerne möchte.

ayla:
Jetzt ist mir gerade noch ein Rezept für Sirup in die Hände geraten. An der Fasnacht werden bei uns fleissig Orangen verteilt und "ausgerührt". Gerade als die Kinder noch kleiner waren, bekamen wir jeweils reichlich davon. Viele Jahre habe ich deshalb folgenden Sirup gemacht:

Orangen-Sirup

Schale von 8 Orangen
2 kg Zucker
2 Liter Wasser
35 g Zitronensäure
Saft von einer Orange

Orangen gut waschen und Rinde dünn abschälen. Zucker, Wasser, Zitronensäure und Rinde vermischen. 6 Tage zugedeckt stehen lassen, alle Tage einmal aufrühren. Dann durch ein Sieb/Tuch laufen lassen und in sauber Flaschen abfüllen.
Flaschen beschriften und Sirup kühl aufbewahren.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln