Autor Thema: Zucchini- und Kürbissegen  (Gelesen 109626 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Melitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 357
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #90 am: 26.10.13, 11:57 »
Hallo,
Butternutkürbis habe ich auch in meiner Suppe diese Woche verwendet, aber ich fand ihn schon heftig mastig. Meine Tochter liebt Kürbissuppe und hat sich 2 teller reingehauen. Sie hatte bißchen Bauchweh. Ich mache ja auch noch sonst jede Menge anderes Gemüse in die Suppe, Lauch, Sllerie, Möhren... Was so da ist... Am Ende wird eh alles püriert :-)
Aber ich habe einen Tag später diese Kürbisrgnocchi mit Salbeitter gemacht und die will ich Euch nicht vorenthalten, die Kombination Salbei und Kürbis ist echt ein Hammer.

http://www.essen-und-trinken.de/rezept/165418/kuerbis-gnocchi-mit-salbeibutter.html

Das ist der Rezeptlink, es passt natürlich Fleisch dazu, aber ich habe die restlichen Hokkaidostücke genommen, sie in Spalten geschnitten und in der Butter ausgebraten. dann nur Parmesan drüber und fertig :-)

Schönes Wochenende
Melitta

Christel Nolte

  • Gast
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #91 am: 18.08.14, 14:55 »
oh jaaa, habe schon seit mind 4 Wochen Z. im Überfluss und allerlei Neues ausprobiert.

Zucchinipizzen:

-Z in ca 1,5 cm dicke Scheiben schneiden
-Unterseite mit Öl bestreichen
-oben drauf dünn mit Pesto bepinseln
-mit Schinkenwürfeln, einer dünnen  Tomatenscheibe und Käse belegen

ca 20 Min backen bei 180°C

Hab noch mehr, schreibe ich später

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6573
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #92 am: 18.08.14, 18:06 »
Hallo

getestet unf für oberlecker befunden

Zucchini in 1 cm dicke Scheiben schneiden
die Kerne aus schneiden (bleibt ein Rand)
gut salzen und pfeffern ... auf das Blech legen ca. 10 Min. bei 200 °C garen

Ziegentaler mit 2 Scheiben Frühstücksspeck umwickeln
2 Zucchinischeiben stapeln - Ziegenkäse in das *Loch* stecken

Das ganze dann für 10 Min. in den Ofen ... wieder 200 °C ...

Kann man super gut vorbereiten ...

Auflauf
Zucchini in Stiefte schneiden - gek. Schinken würfeln - Tomaten gehackt - geriebener Käse -
alles mischen - nach Geschmack würzen - 30 Min bei 200 °C backen

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3893
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #93 am: 27.08.14, 21:15 »
Auf Anregung von Luna hin habe ich das Rezept für den Butternutkürbis mit Haselnussrisotto herausgesucht. Es ist aus einer meiner vielen "Essen&Trinken". Aber ich hab das Rezept sogar auf der E&T Internetseite gefunden und hänge den Link an.

http://www.essen-und-trinken.de/rezept/323719/butternut-mit-haselnuss-risotto.html
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline muellerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 851
  • Geschlecht: Weiblich
  • Power to the Bauer!
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #94 am: 31.08.14, 14:29 »
Hat jemand Erfahrungen mit Spaghetti-Kürbissen?
Die sind bei mir in diesem Jahr sehr reichlich, ich wollte sie mal ausprobieren, und nun habe ich ca. 10 Stück an den Pflanzen.

LG
Müllerin

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3616
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #95 am: 31.08.14, 17:04 »
Die Spaghettikürbisse sind oberlecker!!! Allerdings ist die Schale im Rohzustand super hart.
Ich hab mit dem Haken vom Kartoffelschäler "Löcher" regelrecht reingehakt, den Kürbis
dann im Ganzen im Dampfgarer (im Topf mit Wasser geht auch, muß nur groß genug sein)
gegart. Dann kann man ihn gut auseinanderschneiden. Bei Chefkoch hatte ich dazu ein
gutes Rezept gefunden (glaub das war irgendwie mit Quark, müßte ich suchen....)
Sogar die Kinder waren begeistert. Leider hab ich heuer noch keine gesehen.
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7125
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #96 am: 31.08.14, 17:41 »
der Länge nach halbieren und die Kerne mit einem Löffel rauskratzen.

Variante 1:
die Kürbishälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech legen, etwas Wasser dazu und ca. 45min in den Ofen (Oder so vorkochen wie Mamaimdienst das beschrieben hat)
Anschliessend Kürbis umdrehen, einen Klecks Butter in jede Hälfte und mit (frisch) geriebenem Parmesan bestreuen.

Variante 2:
Im Ofen vorbacken wie oben, dann die "Nudelfasern" aus dem Kürbis lösen, mit Creme fraiche, Pfeffer, Salz, Muskat und nach Belieben noch mit Paprika und/oder Curry vermischen.
Die Mischung wieder in die Hälfte füllen, geriebenen Käse drüberstreuen und wieder für ca. 20 bis 25min in den Ofen.

Variante 3:
Im Ofen vorbacken wie oben, dann Nudelfasern aus dem Kürbis lösen.
Zwischendurch Öl, Zitronensaft, Dill und Zitronenzesten vermischen, etwas Salz und Pfeffer dazu und das dann mit dem warmen Kürbisfleisch mischen.

Variante 4:
Rosmarin und Thymian waschen, trocknen und hacken (oder getrockneten nehmen ;) ), Knoblauch in Scheiben schneiden und mit etwas Öl (Olive ist lecker, aber das mag ja nicht jeder) vermischen und auf den Hälften verteilen.
Die Hälften mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen und für ca. 40min in den auf 180°C vorgeheizten Ofen.

LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3616
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #97 am: 31.08.14, 17:57 »
die Variante Nr. 2 von Cara war "mein" Rezept!

(wollte auch den erst Kürbis halbieren und dann nach Rezept weiterverarbeiten, hatte es aber nicht geschafft den Kürbis
im Rohzustand zu halbieren, deshalb hatte ich ihn erst gegart)
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline Mara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 424
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #98 am: 02.09.14, 12:47 »
da wir jetzt eine reiche Zucchiniernte haben,
folgendes Rezept aus dem Low carb- kochbuch:

ein Backblech mit Backpapier auslegen
500g Zucchini (ich nehm so ca 15 cm lange) der Länge nach schneiden
auf das Blech legen
 mit  2 Teel. Olivenöl bestreichen
salzen, pfeffern
Orginalrezept: 40 g Haselnüsse, ich hab Sonnenblumenkerne und Sesamkerne verwendet  ;)
40g geriebenen Käse, da war ich etwas großzügiger 8)
bei 180° im Backofen etwa 25 min. backen

dazu Tomatensalsa
4-5 Tomaten kleinschneiden
Orginalrezept: 1 Knoblauchzehe kleinschneiden               ich hab verwendet:     3 verschieden Spitzpaprika aus dem eigenen Garten
                      1 kleine Zwiebel                                                                       1 Stangensellerie
                       4-5 Oliven
                       Basilikumblätter               
Salzen pfeffern  und etwas Öl drüben
ist sehr lecker.
Mit einer Suppe vorher wird man schon satt. Reicht für etwa 4 Personen.

lg mara
3 Wünsche:
Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
den Mut das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3616
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #99 am: 29.09.14, 20:55 »
Hallo Pauline,
wie wärs mit Kürbiskonfitüre mit Maracuja?

Hier das Rezept:
500g Kürbis (Hokkaido)
3 Maracujas
Saft von 1 Zitrone
200 g Gelierzucker 1:3

Kürbis weich kochen und pürieren (Wasser abgiesen), erkalten lassen.
Die Maracuja halbieren und das Fruchfleisch herauskratzen und mit Zitronensaft und Gelierzucker
unterrühren.

Etwas 5 Minuten kochen lassen, dann abfüllen.
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6573
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #100 am: 30.09.14, 16:37 »
Hallo

ich hab tolle Rezepte für den Muscade de Provence gefunden

Den Wintersalat werde ich bei der Siliermannschaft testen

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3893
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #101 am: 17.10.14, 08:13 »
Kürbisnudeln für 4 Personen

1kg Hokkaido-kürbis küchenfertig geputzt
500g Penne
1 Bund Lauchzwiebeln
2 Zehen Knoblauch
200ml Gemüsebrühe
je 100ml Sahne und Milch
Paprika- und Currypulver
Salz und Pfeffer

Kürbis in kleine Stücke schneiden, Knoblauch schälen und hacken, Lauchzwiebeln in kleine Ringe schneiden. Kürbis in Olivenöl anbraten, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und weiterdünsten. Nudeln al dente kochen. Sobald das Gemüse gut angebraten ist die Brühe und Milch/Sahnemischung zugeben. mit Salz und Pfeffer, einer Prise Paprika sowie Curry nach Geschmack abschmecken und ca. 10Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Mir persönlich war die Soße zu flüssig. Deshalb hab ich einen TL. Mehl mit etwas Wasser verrührt und zugegeben.

Ich dachte meinem Mann schmeckt Kürbis so nicht und habe vorsichtshalber noch eine Suppe gemacht. Der hat aber reingehauen und das Rezept für sehr gut befunden.

Da wir gerne Parmesan oder ähnliches zu Pasta essen haben wir Grana Padano drüber gerieben. Das hat den Nudeln den letzten Kick verpasst.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6625
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #102 am: 18.10.14, 14:58 »
Ich habe heute Kürbis-Orangenmarmelade gekocht.
Mit schmeckt´s, aber Mann und Sohn haben schon vorher verkündet "Kannst Du ja machen, aber wir essen das nicht".

Ca. 600 g Kürbisfleisch,
      400 ml Orangensaft
      500 g Gelierzucker  1:2
      1 P. Zitronensäure

Marianne

Nachbarin hat Marmelade auch für gut befunden. Man kann ja auch mal was anderes probieren als nur Erdbeermarmelade.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6573
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #103 am: 19.10.14, 15:24 »
Hallo

hier gibt es auch Rezepte

Köstliches mit Kürbis und Köstliches aus Kürbis

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Patricia73

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 35
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nutze den Tag!
Re: Zucchini- und Kürbissegen
« Antwort #104 am: 31.01.15, 18:38 »
Das ist bei mir in der Familie das absolute Lieblingsrezept!
Geht ganz einfach und schnell und wärmt bei diesem Schlacker-Wetter gut durch!  :)
Aber immer gut umrühren...sonst brennt es an!
GvlG

Patricia

Kürbis-Graupen-Risotto

Für 4 Portionen

1 Zwiebel
1–2 Knoblauchzehen
500 g Hokkaido-Kürbis
1 l Gemüsebrühe
2 EL Butter
250 g Perlgraupen aus Weizen oder Gerste
100 ml trockener Weißwein (oder Gemüsebrühe und 1–2 EL Zitronensaft)
2 Lorbeerblätter
10–15 Salbeiblätter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
etwas Muskatnuss
150 g Blauschimmelkäse (z.B. Gorgonzola)
1. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Kürbis waschen, trocknen, die Kerne herauslösen
 und das Fleisch würfeln. Gemüsebrühe aufkochen.
2. Zwiebel und Knoblauch in Butter farblos anschwitzen. Graupen unterrühren,
bis sie ganz von der Butter überzogen sind. Mit Weißwein
(oder Gemüsebrühe mit Zitronensaft) ablöschen. Lorbeer und 500 ml Gemüsebrühe
dazugießen, aufkochen. 10 Minuten köcheln lassen.
3. Kürbisstücke und restliche Gemüsebrühe dazugeben und das Risotto weitere
ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nach insgesamt ca. 20 Minuten sind Graupen und
Kürbis gar.
4. Inzwischen Salbei in Streifen schneiden. Risotto mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss
abschmecken. Lorbeerblätter herausnehmen. 50 g Käse in Stückchen schneiden
und mit dem Salbei unterrühren, bis der Käse geschmolzen ist. Das Risotto auf Teller
verteilen und je eine Scheibe Blauschimmelkäse darauf geben.
« Letzte Änderung: 31.01.15, 18:46 von Patricia73 »