Autor Thema: Reste Verwertung  (Gelesen 146243 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ullala

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Reste Verwertung
« Antwort #120 am: 19.09.13, 08:45 »
Ullala mit Kräutern oder geriebenem Käse dazu ( also im Teig) schmeckts nochmal besser.


Hallo Maja,

vielen Dank für Deinen tollen Tipp.

Liebe Grüsse

Ulla

Offline Ullala

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Reste Verwertung
« Antwort #121 am: 19.09.13, 08:50 »
oder den teig mit bier gemacht und dann geräuchtern schiken darinn wenden,rausbacken und grüner salat dazu reichen
coni :)
Hallo Coni,

auch Dir ein herzliches Dankeschön. Eine tolle Idee, den Speiseplan mit Deinem leckeren Rezept abwechslungsreicher zu gestalten.

Liebe Grüsse

Ulla

Zitatfunktion korrigiert
« Letzte Änderung: 19.09.13, 09:00 von Naima »

Offline Geranie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reste Verwertung
« Antwort #122 am: 10.11.16, 10:59 »
Hallo,
grad kommt meine SM mitner Gefriertüte mit fertig gegrillten Steaks,
was mach ich da jetzt draus?
Habt ihr Ideen?

LG Lydia

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7043
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Reste Verwertung
« Antwort #123 am: 10.11.16, 11:24 »
Hallo

klasse ...

das gibt >> Rum - Fort - Pfanne << Alles was rum steht und fort muss  ;D
oder >> adeliges Essen << von gestern oder von vorgestern  ::)

Zwiebel, Paprika, Pilze, Mais, usw.
vielleicht noch gehackte Tomaten / Ketchup (Flaschen ausspülen)
Fleisch in Streifen schneiden dazu geben
pikant / scharf abschmecken

Nudel / Reis dazu und einen Salat

Gruß
Beate

geht auch wenn Bratenfleisch übrig bleibt
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Geranie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reste Verwertung
« Antwort #124 am: 10.11.16, 13:03 »
 ;D
Ich hab jetzt 3 gr. Zwiebeln geachtelt, angebraten, dann Fleisch geschnitten mitgebraten, mit viel Pfeffer und Worchestersosse gewürzt, dann mit Gewürzketchup, und normalem Ketchupresten aufgegossen, noch Wasser dazu, achja und dann waren da noch ein paar gekochte Kartoffeln von gestern, geviertelt auch dazu.
Dann hab ich noch Baguette dazu aufgebacken.
War lecker!
Lg lydia

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1295
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Reste Verwertung
« Antwort #125 am: 10.11.16, 16:17 »
Ich mache bei sowas ja noch immer Käse drüber und ab damit in die Röhre.

Immer lecker  ;)
Beste Grüße von
Amazone

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7043
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Reste Verwertung
« Antwort #126 am: 28.10.19, 11:29 »
Hallo

kann man fertigen Milchreis einfrieren ???

Bin grad so genervt ...
da richtet frau Essen für x Personen ...
und dann sitzen Felix, GöGa und ich alleine am Tisch
d.h. ich habe mal wieder  >:( 3 Portionen Reis übrig

Blöderweise habe ich noch 2 Boxen mit Reis (Reste) in der Truhe

Felix >> geil ... koch Milchreis ... << GöGa  ::) :-X >:(

Meine Idee ... alles in einen Topf ... Milch - Sahne - Butter und Zucker dazu ... (Kalorienbombe für meinen Spargeltarzan)
den Topf in einen größeren Topf mit Wasser ...
dann kann der Milchreis auf´m Holzofen vor sich hin simmern ...

Den Milchreis wollte ich dann Portionsweise einfrieren (falls Felix *Gelüste* bekommt)

Was meint ihr ??? geht das ???

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5644
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Reste Verwertung
« Antwort #127 am: 28.10.19, 11:37 »
Ich habe schon öfter MIlchreis eingefroren. Zum Auftauen lasse ich etwas Milch im Topf heiß, fast kochend, werden und gebe den gefrorenen oder etwas angetauten Reis hinein. Deckel drauf und auf ganz kleiner Flamme so auftauen lassen.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7043
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Reste Verwertung
« Antwort #128 am: 28.10.19, 15:19 »
Hallo

ähm ... dann sollte ich den Reisbrei auch in Gläser einkochen können ???

Wäre für Felix praktischer  ::)  falls er spontan Lust bekommt

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Reste Verwertung
« Antwort #129 am: 28.10.19, 16:38 »
Das würde ich mal ausprobieren, in Gläser. Die  Idee!!

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3984
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reste Verwertung
« Antwort #130 am: 28.10.19, 16:50 »
Hab irgendwo mal gelesen, beim Einkochen nix mit Milch verwenden, weiß aber nicht mehr warum.
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1839
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Reste Verwertung
« Antwort #131 am: 28.10.19, 17:03 »
Also ich würde den Reis wie Marmelade heiß in Schraubgläser füllen kurz über Kopf stellen und abkühlen lassen. Anschließend ab in den Kühlschrank. Geht sicherlich nicht mit großen Mengen, aber wenn Milchreis sowieso auf den Speiseplan steht, einfach etwas mehr kochen .

Mach ich sicherlich nicht, alldieweil ich kein Milchreis mag.  ;D Aber mit Grießpudding könnte ich das ausprobieren. :D

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Reste Verwertung
« Antwort #132 am: 28.10.19, 17:25 »
 
Hab irgendwo mal gelesen, beim Einkochen nix mit Milch verwenden, weiß aber nicht mehr warum.

Ich denke weil Fett in der Milch ist!
Wäre Kokosmilch auch als Milch zu sehen in diesem Fall?

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1123
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Reste Verwertung
« Antwort #133 am: 28.10.19, 18:05 »
Ich würde den Milchreis einkochen.

in Schraubgläser und Kurz auf den Kopf stellen?
Wird wohl nur funktionieren, wenn genug Flüssigkeit drin ist.
Sollten sich Luftzwischenräume bilden, wird er eher schimmelig.

.. Milch einkochen hätte ich kein Problem mit.
in Sahnegeschnetzeltem ist es ja ähnlich, hat immer funktioniert.

lg
hamster
Liebe Grüße
sagt der Hamster

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1322
Re: Reste Verwertung
« Antwort #134 am: 28.10.19, 18:17 »
Hallo

kann man fertigen Milchreis einfrieren ???

Bin grad so genervt ...
da richtet frau Essen für x Personen ...
und dann sitzen Felix, GöGa und ich alleine am Tisch
d.h. ich habe mal wieder  >:( 3 Portionen Reis übrig

Blöderweise habe ich noch 2 Boxen mit Reis (Reste) in der Truhe

Felix >> geil ... koch Milchreis ... << GöGa  ::) :-X >:(

Meine Idee ... alles in einen Topf ... Milch - Sahne - Butter und Zucker dazu ... (Kalorienbombe für meinen Spargeltarzan)
den Topf in einen größeren Topf mit Wasser ...
dann kann der Milchreis auf´m Holzofen vor sich hin simmern ...

Den Milchreis wollte ich dann Portionsweise einfrieren (falls Felix *Gelüste* bekommt)

Was meint ihr ??? geht das ???

Gruß
Beate
  Ich koche grundsätzlich immer etwas mehr Milchreis....
was über ist bekommen meine Hühner, die lieben das und danken es mir mit reichlichen  "Eiersegen" Denke fast Milchreis ist  frisch schneller gekocht wie aufgetaut  ;)
Außerdem kann ich mir vorstellen, dass die  Konsistenz eingefrorenen, wieder erwärmten Milchreis ..... ::)
« Letzte Änderung: 28.10.19, 18:23 von maria02 »