Autor Thema: Reste Verwertung  (Gelesen 144000 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7031
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Reste Verwertung
« am: 10.09.02, 14:37 »
Hallo

es würde mich mal interressieren was Ihr mit Essensresten macht ?

Ein Beispiel von uns.

Wenn vom Schweinebraten was übrig bleibt ... mache ich ein ** Pfännchen **

Also den Braten erst in Scheiben, dann in Streifen.
Zwiebel andünsten, Paprika, Mais, Champion ... oder was grad da ist dazugeben . Meistens wird scharf abgeschmeckt ( Salsa von Maggi oder Feuersauce ) das Fleisch dazu ... FERTIG

Mit Reis und Salat , schon hab ich für den nächsten Tag gekocht  ;)

Habt ihr auch solche Rezepte ??? ???

fragt

Beate aus Hessen
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Petra_Pelz

  • Gast
Re:Reste Verwertung
« Antwort #1 am: 10.09.02, 15:54 »
Bei uns gibts eigentlich nie Reste.

Was vom Mittag übrigbleibt verputzen die Jungs und Christian spätestens am abend.

Liebe Grüße
Petra_Pelz

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Reste Verwertung
« Antwort #2 am: 10.09.02, 19:49 »
Aufläufe in allen Variationen:

Fleisch mit Gemüse in die Form und Käse drüber; Reis oder Nudeln mit Eiersoße; gratinierte Kartoffeln...

mit viel Phantasie entstehen immer neue Gerichte, je nachdem,w as grad über ist, ich weiß meistens nicht, was bei raus kommt. ;)
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Fine

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Re:Reste Verwertung
« Antwort #3 am: 10.09.02, 20:14 »
Hätte ich doch mal Reste
dann hätte ich am nächsten Tag schnell gekocht.
Meine drei Söhne und mein Mann Norbert essen immer den Kühlschrank leer.

:P :P :P :P :P :P :P :P :P
Bis bald
                 Fine

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 612
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Reste Verwertung
« Antwort #4 am: 10.09.02, 21:02 »
Seit ich Mikrowelle habe, sind auch Resten von Lasagne, Kartoffelgratin etc. schnell zu wärmen, toll  :)

Besonders gern haben wir gebratene Teigwaren mit Tomatenpüree, ev. noch ein Ei und Käse dran.

Kartoffelstockresten: mit Ei und Mehl binden, würzen und mit Löffel Klösschen abstechen und im Oel braten.

Aus Pellkartoffeln Rösti machen --> Rezept siehe spez. Seite

Besonders beliebt sind auch Reisresten: Reissalat mit Peperoni, Ananas, ev. Schinken oder Konservenmais und gut würzen mit Curry.

Fleischresten hacken und Pastete (Kuchen) oder Pizza machen

Omlettenresten in Streifen schneiden und Flädlisuppe  ??? machen (in klare Bouillon geben)

Was macht ihr mit Brotresten???

regi
Tschüss zäme
regi

ChristineS

  • Gast
Re:Reste Verwertung
« Antwort #5 am: 10.09.02, 21:14 »
Hallo Regi, :)

Weissbrotreste schneid ich entweder klein und verarbeite sie zu Knödel oder in scheiben und mache daraus einen Ofenschlupfer.

Dazu  die Scheiben in eine Auflaufform Afelstückchen, Rosinen und Zimt dazu nochmal ne Schicht Brot und ne Michung aus Milch, Eier, und Zimt darüber, mit Semmelbrösel bestreuen und ein paar Butterflocken darauf im Ofen backen bis die Masse fest ist und oben Goldbraun .
Dazu am besten richtig viel Vanille Sosse. ;D
Lecker !!! :P

Grüßle aus dem Schwabenland Chris ;)

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7031
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re:Reste Verwertung
« Antwort #6 am: 11.04.03, 08:55 »
Hallo

also für Hackfleischsoße hab ich auch was ...

Kalte Schnitzel in eine Auflaufform geben ...
Tomatenscheiben oben drauf ...
Hackfleischsoße verteilen ...
und mit Käse überbacken ...

was bei meinen Kindern gut ankommt

Stangenweisbrot in Scheiben ...
die Hachfleischsoße mit kleinen Käsewürfeln mischen
( wer mag ... Tomaten - Mais - Pilze ... was da ist )  
auf den Scheiben verteilen und ab in den Ofen ...
Schmeckt superlecker wenn´s lauwarm ist

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline ursl

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Reste Verwertung
« Antwort #7 am: 11.06.04, 23:20 »
           Übriggebliebene Weißwürste


Haut abziehen ,evtl. kleine Nockerl  mit Teelöffel abstechen oder gleich in Scheiben schneiden und in fertige, heiße  Brühe einlegen, kurz durchziehen lassen, Schnittlauch dazu.
Unsere Lieblingssuppe
Uschi
« Letzte Änderung: 11.06.04, 23:23 von ursl »

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2186
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Reste Verwertung
« Antwort #8 am: 12.12.04, 12:07 »
Was macht ihr mit übrig gebliebenen Semmelknödeln?
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7031
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Reste Verwertung
« Antwort #9 am: 12.12.04, 13:32 »
Hallo

naja ... kommt ein bisschen drauf an wie sie gemacht sind.

Ich  mache meine mit Mehl ...die in 1 cm Scheiben schneiden
in Butter schön cross backen
dazu Apfelkompot .... lecker ... lieben die Kinder ...
geht auch mit Kartoffelklöße 

SM schnippelt Semmelknödel ( klein)  in die Pfanne - backen -  Rührei dazu - und Blutwurst  :o  :(
pppssstttt das braucht kein Mensch :(

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline ulliS

  • Oberbayern
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 807
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reste Verwertung
« Antwort #10 am: 12.12.04, 18:28 »
Hallo Doro,
ich mache gerne mal saure Semmelknödel.
Semmelknödei in Scheiben schneiden, Zwiebeln und Marinade, wie Wurstsalat.
Liebe Grüße von Ulli

Gitte

  • Gast
Re: Reste Verwertung
« Antwort #11 am: 12.12.04, 19:03 »
Hallo Doro,

ich friere übrige Semmelknödel ein. Die schmecken dann auch nicht viel anders, als frisch gemachte. Zum aufwärmen die gefrorenen Knödel in einen Topf mit kaltem Wasser legen und dann langsam erwärmen.

LG Gitte

Karina

  • Gast
Re: Reste Verwertung
« Antwort #12 am: 12.12.04, 23:00 »
Hallo Doro,

ich röste auch die kleingeschnittenen Semmelknödel in der Pfanne und schlag ein oder mehrere Eier drüber. Als Beilage zu Steaks oder mit etwaigen Fleischresten und Salat ein begehrtes Essen.

Wenn man dann noch übriggebliebene Kartoffeln hat, diese passen auch ganz gut drunter ;).

Demnächst werde ich aber mal die sauren Semmelknödel von UlliS probieren, hört sich ganz gut an.


LG

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2186
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Reste Verwertung
« Antwort #13 am: 13.12.04, 08:30 »
Hallo Ulli,

,,Essigknödel"  mach ich natürlich auch.Werden auch gerne gegessen.
Wollt halt mal was anderes ausprobieren. Eier drüber schlagen werd ich mal ausprobieren!
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Schatzi

  • Gast
Re: Reste Verwertung
« Antwort #14 am: 13.12.04, 09:41 »
"Knödelschmarren" - eine Süße Variante
Die Semmelknödel in kleine Würfel und Äpfel feinblätterig schneiden.
In einer Pfanne zuerst die Äpfel anrösten und dann die Knödelwürfel dazugeben; etwas dünsten lassen. Am Ende noch ein Ei hineinschlagen und gut mit Staubzucker bestreuen.  Fertig.
Dazu trinkt man Milch!